Kristofors Fîrekers

Fuer1650_70_2ms

i. lpp.

1: L.B. n. 242
2: Christoph Füreckers
3: Candidat des Predigtamts in Kurland
4: lettisch-deutschen Wörterbuchs
5: erster theil
6: A - P.
7: Hiervon wollte Lib. Depkin sein
8: Worterbuch abdrucken laßen.
9: Accenseor libris
10: Gustavi Bergmann.
11: e Bibliotheca patris.

ii. lpp.

1: kurzemi kekkata deena. vid Gaveht.
2: item sub kurzen. der o` tag vor fastn

1. lpp.

1: A. AB.
2: A. oder E. ist eines unwilligen renuentis. e.g.
3: A, kam es eeschu wiòòu luhgt? A. warum
4: werde ich ihn gehen bitten, das laß ich wohl
5: bleiben, das ich ihn bitte.
6: A. es to ne gribbu. Ei ich begehre, will das -
7: es nicht.
8: Abba, tas ir Tehws, lieber Vater.
9: Abawa, f. die Abau der fluß
10: Abauneeks, einer . der ander Abau wohnet
11: Abbi beide. Com. Anom. pa abbipus auff
12: beiden Seiten. Úeewas eeta tezzetees
13: abbi diwi, Ihr Weiber gehet beide
14: in die Wette lauffen. Ar abbi
15: Rohku, ar abbejahm Rohkahm. mit
16: beiden Händen.
17: Abbeji. masc. beide zusammen{}.
18: Abbejahs. foem. beide zusammen. Tas abbeju
19: darbs, das ist beider Thun.
20: Abbejahds, der es mit beiden hält, neuteral
21: Abbejadi war sazziht, man kann
22: beides - beiderlei sagen.
23: Ahbole der Apffel=baum.
24: Ahbols der Apffel. Ahboliòsch. dimin.
25: Mesch Ahboli, busch= Holz=äpffel
26: Wilk=Ahbole, Hagedorn, wilde
27: Rosen. Engel=Tier.
28: Semmes Ahboli dieses Landes ein=
29: heimische Äpffel.

1k. lpp.

1: abbeja^ puúúe^. abba^s puú-
2: se^s.

2. lpp.

1: AB.
2: Wahz=Ahboli. Teutsche Garten=Äpffel
3: Dahrs=Ahboli. Garten=Äpffel.
4: Wahz=Semmes Ahboli. Pom~erantzen
5: Citronen.
6: Proverb. Kam Ahbols, tas gann dab-
7: bu Meeúlotaijas. Meeúlotaijas. wer
8: da hat was da klingt, bekömt
9: wohl was da springt.
10: Kaut jelle wairak Behrnu buhtu
11: tas pats weens, ka ruhkts Ahbols
12: Ahbolains. Ein Apffel=grauer. Ahbolais
13: idem. Apffelicht.
14: Abra der brodt=Trog.
15: Abuls, Klee. vide. Am~uls, Abulens. kleeicht.
16: Abla=Sahle, Klee=Graaß.
17: Úihknis Ahbuliòsch, Kleiner Klee.
18: blut=gelb.
19: Ahbulena Pïawa. Kleeichter Heuschlag=Wiese{Heuschlag=(Wiese}
20: Úeens pajuku ar Ahbuliòòu mit
21: Klee vermengtes Heu
22: Ahda. f. die Haut, das fell, leder.
23: Ahdiòòa. Dimin. id.

2l. lpp.

1: Abbra=kahúis das nachschrahpliz. item. ein trogschrape. alii Abbra kaúsis. a` kasiht schrapen.
2: abbrakaúúa. der ausgekazte Teig.

3. lpp.

1: AHD.
2: Ahdas miht. Leder treten, gerben
3: -- Gehreht. Germ. e'.
4: Ahd=minnis. der Leder=treter, gerber
5: Gehrmannis. Germ. alii Ahdinnis. Ahdamiòis{(Ahdamiòis}.
6: Ahda neesa, die Haut juckt.
7: Addata, die Nadell, von addiht.
8: Additiòna. idem. Dimin.
9: Úchuiama Addata, die Nähe=Nadel.
10: Peeduººama Addata,Steck=Nadel.
11: Kòohp=Addata. idem. Stricknadel vid. p.post.
12: Addatneeks. ein Nädler.
13: Addat=mannis. Ein Nadel=futter - Küßen.
14: -- Zohzohris, Íohze. Íohzoris. idem.
15: Addama=Addata, Irbs. ein Strick=Nadel.
16: Knüt=Spieß.
17: addeeòi, adiòòi. v. atdeeòi.
18: Addiht. stricken.
19: Additajs, ein Strickner, Knütter.
20: Additaija.f. Addischana, das Knütten.
21: Apaddiht beknütten, nebba es weens
22: wissus apaddischu. Ich allein werde Sie
23: nicht alle beknütten.

3k. lpp.

1: addatas ars
2: addama ad.
3: pikaddata Spicknadel
4: mattuaddata
5: addatas gredzens.
6: pirkstu zeppure.

4. lpp.

1: AD.
2: Addikle Addamais. das Knütt=Werck.
3: Aisaddiht. zuknütten, das Versäumete
4: wieder=holen, ersetzen
5: Eeaddiht einknütten, den Anfang ein
6: Knütten.
7: Isaddiht. außknutten.
8: Noaddiht. abknütten endigen
9: Pa=addiht. ein Wenig knütten.
10: Pahr=addiht, über=knütten.
11: Pee=addiht, an - mit - knütten, genug knütten{(knütten}
12: Kaut gan addijis, winòas ne weens warr
13: peeaddiht. Man knütte (so viel man wolle)
14: gleich genug, so kann man ihnen doch
15: nicht genug knütten.
16: Sa=addiht, zusam~enknütten.
17: Reds, ko es Seííu esmu sa=addijis
18: Siehe was für ein Hauffen Strümpffe
19: habe ich geknüttet.
20: Usaddiht. auff=knütten. us=addi wehl
21: weenu Kahrtiòòu. Knütte noch ein
22: Strümpfflein auff.
23: Additees. für sich knütten. Es addischos
24: pirkstaiòus zimdus. Ich will
25: finger= Händschen für mich knütten.

5. lpp.

1: AG. Ai.
2: Agele. f. Schroot.Schieß=Hagel. Germ. alii cum h. Ahgale
3: Ageles leet. Schroot. gießen.
4: Agrs, Agra. frühe. Zeitig. agrs laiks
5: noch frühe. so frühe.
6: Agrums. die frühe=Zeit. Rihta=Agrums
7: der frühe Morgen
8: Agri frühe. Adverb. agrizeltees, frühe
9: auffstehen.
10: Agri apgultees, Sich zeitig, frühe zu
11: bette legen.
12: Kurúch Putniòsch agri zeïïahs,
13: agri úlauka Degguntiòòu. Wer frühe
14: auffstehet, der will auch frühe eßen.
15: Ai.
16: Ai. monosyllab. part. explorat. praeponit po-
17: tissimum Impersonalibus.
18: Ai te Redsehs. Man wird es ja sehen
19: Ai te dsirdehs, man wird ja hören.
20: interdum. denn. significat.

5k. lpp.

1: ahpúcha.

6. lpp.

1: Ai.
2: Tam bi gaudenam tapt, ai tas
3: ne mas nohrimme. Er muste zu
4: Schaden kom~en, oder kriegen, Zu Schaden
5: gerahten, denn er wolte sich gar nicht
6: steuren, nicht zu frieden sein.
7: Ais. Ahs. zu, ver, hinter, Cum Genit.
8: ais, ahs Kalna, hinterm Berge.
9: ais, ahs. Krahsni. hinterm Ofen
10: ais, ahs Wahrtu. hinter der Pforten
11: cum Dativo. ais Sarreem, hintern Ästen
12: Aisto. denn. fere` inusitat; nisi in precibus;
13: redditur per Jo, Ju, jebba, Tapehz ka, ai.
14: Aisa eine borste, Ritze. Riß am Holtz
15: Aisaht. bersten, risse bekommen.
16: Isaisaht. außbersten, borsten be=
17: kom~en wie die Erde im Sommer.
18: Reds. ka` ta Semme pehz leetus isaisaiúi.
19: Siehe wie die Erde nach dem Regen
20: auff, auß=geborsten ist.
21: Airis ein Ruder. ab. irt rudern.
22: Ay", ai. Schluß Wörter ihrer närrischen
23: Gesänge.

6l. lpp.

1: gaudena rohka. mangel an der Hand. gaust eigentlich sich worüber beklagen
2: Aizinaht, berufen. Matt: 18 v 2.
3: aisdarra L.D. besser aisdars Lange. fett etc. so zur bauer
4: v. p. 22. Schnise hinzugethan wird.
5: aisgalds. m. Schweinskoben.

7. lpp.

1: AK.
2: Ak. Ach, O^!
3: Ahka ein Schroot=büchß, Haaken
4: Ahkis ein Haaken, Ahkischi. Dimin. idem.
5: Akka der brun, Akkiòòa. Dim.
6: Akkas. Uhdens Brun=Waßer
7: Akkils, a. hurtig, geschwinde, in Eil.
8: Akkilums. m. geschwind. in Eil.
9: Akli Taube Neßeln, ist im Kohl brauch=bahr
10: Akmins, Akminis. der Stein, Akmin-
11: tinsch. Akmintinusch dim. ar Ak-
12: minis, Akmiòeem nomehtaht.
13: steinigen.
14: skaldihts Akmins. eine flüse.
15: Akminnaiòs. steinigt.
16: Aknis. f. pl. die Leber. Akniòòas f. idem
17: Akls, blind. blintzend, der noch etwas
18: sehen kann
19: Ahksts, thöricht, Possen=hafftig, Narrisch 1. n. Possenreißer
20: itt ahksts, itt waiksts. gantz thöricht, toll.

8. lpp.

1: AK.
2: Ko tas te ahkstahs, waikstahs, was narret
3: thöret er sich, narren hasiliren.
4: Aksts. Aksta, hurtig, flügge, munter. Cur.
5: Akstu padarriht. flügge hurtig
6: machen.
7: Is=akstinaht, pa=akstinaht. hurtig
8: machen
9: Akkohts, die Spitze von einer Korn Ähre
10: Akkohtinsch. Dim. akkohtes, pl.
11: Akkohta^ tik ne ais= ahs rihjis. Er wäre
12: schier an einer Korn Ähre Spitze erstickt.

9. lpp.

1: AL.
2: Ahïa. ein unruhiges, unstätiges Tiehr. Mensch
3: Ta Ahïa atkal no pauteem no-
4: lehkuúi.
5: ahla, ahle. ahlis. Lange. ahïotees. Possen angeben.
6: ahïawize. Lang.
7: Ahlawa Ein ginste Thier, unträchtig. ut.
8: Stuhte. Kuhe. etc.
9: Ahla weeta. eine die sich nicht besahmen will.
10: Alga f. der Lohn, Es tew kalposchu. par
11: tik algas, par tahdu Algu, für so
12: viel werde ich dir für einen Knecht
13: dienen
14: Algadsis. m. ein Tag=Löhner. Algadse. f.
15: Algadse f. eine Tag=löhnerin.
16: Algadschos eet. für einen Tag=löh-
17: ner sich gebrauchen Laßen.
18: Ahlingis. m. Eine Waake,
19: Ahlingitis. Dim.
20: Alingi, iszirst, eine Wacke außhauen
21: Alksnis. m. ein Ellerbaum.
22: Alksnitis idem.

9k. lpp.

1: ahïoht. herumlaufen Salisb.
2: ahïawiht, im arrasch.

10. lpp.

1: AL.
2: Alksna kruhmi. Ellern gesträuche
3: Alksnais ein Ellern gehäge
4: Mel=mischi Alksnis. ein schwartz=Eller
5: Kad ar Melmischu Alkúnu lappam tee pee-
6: na=Spaòòus suttinah, tad ir labbs peens
7: in ne welkahs. mit schwartz Ellern laub
8: bähnet man die Milch=Spänne, so ist
9: die Milch gut, zeucht sich nicht.
10: Allus, bier, von alloht,weil es irre macht
11: im Haupt - Kopff.
12: Allutinsch id. Dim. Tas jauns allus
13: sakaitees, tapehz winsch tahds balts
14: raugahs.
15: Tahds Allutinsch, ka` warr atdsertees
16: bet galwa no ta gan nereibs.
17: Ruukts Allus, bitter hopffig bier
18: Úalds Allus süß bier.
19: Allu eelaist. bier zapffen.
20: Gards Allus. Lieblich wohlschmeckend
21: bier

11. lpp.

1: AL.
2: Tas allus pasaul reibst. das bier räuscht
3: sehr, gewaltig. Allus gan labbs, bet Reibigs.
4: wiederlich geil bier. plahn allus ge-
5: ring bier. Allus Muscha. eine bier=
6: fliege. eine Seufferin. Allus at-
7: seedejees. das bier ist Kamicht. Allus
8: nowaddejees, noraudsejees. das bier
9: verschalet. Allu darriht, wahriht
10: bier brauen, bruweht Germ.
11: Alloht. irren.
12: Alloschana. Irrung. Irthum.
13: Allohksais. ein herum schweiffender,
14: Irrender, ein land=streicher. item
15: einer der den Wahren Gott nicht
16: kennet.
17: Apalloht verirren, verirret machen
18: Ap=allotees sich verirren, in die irre gehen
19: Is=allotees. in der Irre gehen.
20: Ahlohtees sich vexiren, auffziehen
21: gehey"en.

12. lpp.

1: AL.
2: Tahdai ahïojahs, Er vexiret sich it:
3: es lumpet sich, will nicht fort.
4: No=ahlotees. sich vexiren. Tahdai
5: no=ahlojahs. es hudelt sich
6: Alws. m. Zinn. Alwinsch, òa. Zinnern.
7: Alwa Rihks. Zinnen=Zeug.
8: Aldermannis Dohbles Teesa der Doblensche Praepositus.
9: Muhrneeki Aldermannis, Mäurer Altermann.
10: Alla eine Höle in der Erden. Alliòòa. id.
11: Allasch. Allaschin, allezeit, wieder.
12: Windaw Tahm. unde Tahmneeki, Tahma
13: est talis.
14: Altaris, der Altar. Basnizas=Galds, kur
15: Deewa Maisit. jem.

13. lpp.

1: AM.
2: Ahmals. m. Mistel. ohsohla Amals Eichen -
3: leepas amals Linden Mistel. Ein=
4: anders ist wehja Úlohtiòòa. das
5: Keußel auff fichten. bürcken, Eichen.
6: Ammats. Ampt, Hand=werck. Ammata
7: wihrs. ein Hand=wercker. Ammatu
8: mahzitees, dsiht. ein Hand=werck lernen
9: treiben, üben.
10: Ammatneeks. ein Hand=werker. Künstler.
11: Ammatneezinsch. Dim.
12: Amuls der Klee. amula Úahle. Klee Graaß.
13: ahbuïin. arrasch.

13k. lpp.

1: Ahmals. ein Klee=anger. L. ahmuls*) Mistel.
2: id.

14. lpp.

1: AN.
2: An, Annit. Annusch. erdichtet wörtlein
3: die Gänse zu locken
4: Antiòsch kur Stabbulite? Proverb. Hans
5: wurst, Maul=Affe, einfältiger
6: Butfisch.

15. lpp.

1: AP.
2: Ap. Praepos. cum Acc. sing. et Abl. plur. be, umb.
3: Ap=kahrt umher, ümb. wissap=kahrt
4: rings umher. vid. Gram. p. 237.
5: Apauúchi m. pl. die Halffter. ko Úirgam
6: Ap auúim{Apauúim} apmauz.
7: Apgalwene ein Krum=holz forn am Schlitten
8: Kas preekscha ir pee Raggum pee Úirga
9: Astes. it. Kopftuch.
10: Apkalla Glat=Eiß.
11: Apkakle. ein halb=Hembd.
12: Aplam unbedachtsahm, unordentlich.
13: Aplam Mehlúcha, unnützer Plauderer
14: Aplamis ein unbedachtsahmer, unstäter Mensch
15: Aplam úist unbedachtsahm schlagen. Winsch
16: aplam dusmigs, er ist auß der Weiße zornig.
17: Aplam mehlst, runnaht. dwahlen thöricht reden.

15k. lpp.

1: apkillas. fustücher. Curl. L.D.
2: aplahts. m. n. Jahrmarkt. L.D.
3: aplohks. m. n. umzäunter Ort zur Grasung
4: apmeúlis. Einschlag der Weber L.D.

16. lpp.

1: AP.
2: Appaksch. Praep. cum Gen. Sub. unter.
3: Appakscha` subtus drunten.
4: Appakscha das unter=teil. Semmes appak-
5: scha unter der Erden
6: Appakschdrahnas - drehbes. das Unter Kleid.
7: Appiòòi pl. der Hopffen, von piht.
8: Appiòòi dahrs. Hopffen=Garten
9: Appiòòi Stihgas. Hopffen Ranken, Ricken
10: Appiòòu Meets, Hopffen=Staaken.
11: semmes appiòòu. Ehren=Preiß.
12: Tas Appiòòa=Stihgas, kad tahs mett ap-
13: piòòu Dahrsa^ us Zerreem jeb us Dohbeem
14: tad tahs par Seemu úapuhst weenas mee-
15: le^hs, tad aug ohtra^ Gadda^ jo labbi ap-
16: piòòi.
17: Mesch=Appiòòi ar baltahm Galwiò-
18: nahm pilni rupju Úehklu paskahbi
19: smird: Dahrs=Appinni dselteni jeb
20: ruddi, teems garda Úmarscha.

16l. lpp.

1: (Apohks. forsitan pro Pehrticís. ein Affe. ka Apohkam apmehdieht.
2: Manc. Post. Part. 3. p. 53. lin. 19. in Bibliis Letticis
3: inveni Deut. 14. v. 16. Appohgs. Luth. Kützlein: eine art
4: von Eulen, vid. p. sq. 17.)
5: appohgs. eine Nachteule Deut. 14. v. 16.

17. lpp.

1: AP.
2: Appalsch. Appala Rund.
3: Appallu darriht. rund machen.
4: Appaïums die Runde.
5: Appuïi rundlicht.
6: Appohgs. Ein Kützlein. ein kleiner Sperber.
7: Appohdsinsch. Dim. Tahds appaïsch waigs
8: ka appohdsiòòam. Ein Rund=Gesichtalß
9: ein Wind=Hund
10: Aprikka. ein Schnittbrodts. wend.
11: Apscha ein Hirsch, it. der dachs
12: ahpúis. L: n. dachs.
13: ahpúchoht*) dachs jagdt halten. L.
14: ahpúchu alla dachsnest. Lange.
15: Apdsirras=Sahle. Úakki. Waldfahren=Kraut
16: officin. Gold=wurtz, ist spannen hoch winter
17: und Sommer grün; dem beerlap fast
18: ehnlich, der baur trinkts wieder Giftlein.
19: doch sei es behutsahm.
20: Apskaist. Zörnen. böse sein, zörgen.
21: Apskaut, umbfaßen Herzen. w.
22: apúkautees für{f} umarmen L.
23: Apses f. ein Espen=baum oder Pappeln=baum v. p. 18.
24: Apsite idem
25: Apsenes pl. weiße unnützbahre Schwämme
26: unter Espen gefunden. Espen gebröch.

17k. lpp.

1: Deews juhs apúkau. M. S. G. D.

18. lpp.

1: AP.
2: Apustuls ein Apostel.
3: Tew labbi Apustuli gahja us pakkaïas
4: tewis ne dsihrdei. Sie ließen dich
5: fein auff der Zungen lauffen
6: Apustuloht swätzen, ko juhs te apustulojaht
7: was schwätzet ihr da?
8: Apses. ein Espe. ar Apses=Malku tee zeena Riju
9: kurrinaht, ta` nikni sprehga in mett
10: dsirksteles, ta` pat, ka ir Eggles malka.
11: Mit Espen holtz hitzet man nicht gerne die
12: Rigen, das prasselt sehr und wirffet funcken
13: wie das gränen Holz.
14: Apteekis. Eine Apotecke. Sahlu nams. id/.
15: Apteekeris. Apoteker. Sahls=Taisitais
16: Sahles wahritais. idem. Sahls dedsinatais.
17: Apzirknis. ein Korn=Kasten. Rudsu Apzirknis
18: ein Roggen=Kasten.

19. lpp.

1: AR.
2: Ar praepos. abl. cum. mit. vid. gram. p. 239.
3: Ahrsts{Ahrts}. Ahrste Ein Artz. Sahles=deweis. Dúee-
4: dinatais, Daktaris. ein Doctor.
5: Dwehseles Ahrste, Seelen Artz.
6: Meeúu. Ahrste. Leibes Artz.
7: Ahrsteht. artzney"en, dseedinaht, Sahles
8: doht. idem.
9: Ahrsteschana, das Artzneyen, Dseedinaschana
10: Ahrdiht. trennen, reffeln, umbwerffen
11: Ahrdischana. das trennen Ahrditais einer der
12: da trennet. Ahrditaija f.
13: Úeenu ahrdiht. Heu wenden, umbwerffen
14: Atahrdi man to Úchuti, trenne mir
15: die Naht auff. Atahrdiht. aufftrennen.
16: Isahrdiht. außtrennen, verstören. isahr-
17: di man to Seííi, trenne mir den
18: Strumpff auß.
19: Noahrdiht. abtrennen. Noahrdi man
20: tahs Bohrdes, trenne mir die Schnur ab.
21: Pahr=ahrdiht. über=trennen, ein wenig
22: umbwerffen
23: Ahrtaus. ein schwartzes Schilling. 6. machen
24: einen groschen.

20. lpp.

1: AR.
2: Ahrdi. pl. Korn darren, die Rücker da Sie
3: das Getreide in den Riegen aufftrucknen w.
4: Arr. Arri, Arridsan, auch. winsch arri to gan
5: sinna, Er weiß es auch wohl. Conj.
6: Arrig adverb. nterrog. Arri juhs
7: turr bijaht. wahret ihr auch da.
8: Art. pflügen. cum ompos.
9: Arschana das pflügen.
10: Arrais ein Pflüger
11: Arrumi die zubereitete Äcker
12: labbak arris, ne ka` kahris. beßer
13: pflügen gegangen, alß am Galgen gehangen.
14: Aººams das man pflügen kan,
15: Aººama Semme Pflug=Land
16: Arkls. m. der Pflug.
17: Ap=art bepflügen.
18: ais= ahs=art. verpflügen. Zeïïu aisart.
19: at=art. das verseumete wieder nachpflügen
20: nach holen.
21: Eeart. ein pflügen
22: Isart. außpflügen

21. lpp.

1: AR.
2: Noart. zupflügen
3: Paart. etwas pflügen
4: Pahrart überpflügen
5: Peeart. an - zu - pflügen.
6: Úaart. zusammen -verpflügen
7: Usart auffpflügen.
8: Zaurart, durch u. durch pflügen.
9: Ahra, Ahran. draußen. Pa ahra staigaht.
10: in der Lufft, draußen hinaußgehen, spatzieren
11: Asaids. die Mittags=Mahlzeit Pakohds. Pusrihts.
12: Pagaida. das früh=stück. brohkast. Germ.
13: Launags. vesper=kost. wakkarings die Abend=Mahlzeit.

22. lpp.

1: AS.
2: Ahs. Ais. praepos. Acc. & abl. hinter. vid. Gr. p. 236.
3: Ahsis ein bock. Ahsitis idem.
4: Ahsens ein kleiner bock. Kassai diwi kas-
5: leni, Ahsitis in kassina. die Zige hat
6: zwei Zückeln, ein böcklein und Ziechen.
7: Ahsputne haasen=poot.
8: Ahs= ais=úmakt. heißer werden. brehzoht ahs=
9: úmakst. vom schreien wird man heißer
10: Ahsúmazzis. der Heiserkeit halben nicht
11: lauten können - kann.
12: Ahsenes Wehsch Südwind Curl.
13: Ahs darr. Zugemächlis. Aisdarr alij.
14: Asnis die Spitze ander Küme. item eines
15: jeden Krauts, Grases und Getraides,
16: wenn es auß der Erden komt, aufgehet.
17: Rudsu=Asni nokuhlejuschees, das Roggen
18: Graß ist fahl worden
19: Asotis der busen. Kam bahsi Mais asoti^.
20: warum steckstu das brodt im busen.(?)
21: Aß. Assa, scharff, spitzig.
22: Ahs=kurlis, dem die Ohren vertaubet zugefallen sein.

22l. lpp.

1: aúchi. aúchíi. binsen. v. p. 24.

23. lpp.

1: AS.
2: As Nassis ein Scharff=Meßer. Nassis
3: ar assu gallu. ein spitzig Meßer.
4: Asseins. m. die Schärffe, Schneide.
5: Asse, die Achse. it. ein Klaffter, faden.
6: Aß/i mest. ein faden werffen, meßen,
7: Klafftern. Asúu Malka, ein faden Holtz.
8: Asúaka die fisch=graad, assaziòòa idem
9: Launa assaka, allasch duhmus kweh-
10: piòòa Manc. ein böses weib, ein bitter Rauch
11: Assaras. pl. die Zähren, Thränen. assariòòas id.
12: assaras tez pa waiga galleem. die Thrä-
13: nen fließen die Wangen herunter
14: Ap=asúaratees. betränen, mit Tränen be-
15: weinen.
16: Ap=asúarajees dem die Augen mit
17: Thränen befloßen.
18: Asúins. Asúinis. m. das bludt. Asúintinsch id/.
19: asúinis úist blutig schlagen.
20: assinis laist, blut=ader laßen, schröpfen.
21: Asúinu Úehrga noúirdsis. maledictum horrendum.
22: Asúinainsch, blutig, asúinaiòa f.

24. lpp.

1: AS.
2: Nu ir mums tahds Asúinu Úuòs. nun haben
3: wir einen bluthund.
4: Asúinu=eegribbetais ein blutbegieriger.
5: Asúinu=rijeis. ein blutdürstiger
6: Asúina Úehrga. der blutgang.
7: Asúi. m. bintzen.
8: Asaids. die Mittags=Mahlzeit. Asaidu ehst.
9: zu Mittage essen vid: p. 21. fine.
10: Assars. Asúaris, der barß. Asúarinsch. dim.
11: Asúaritis. Tee Assari Essaro^s drihß wee-
12: schas. die barsen besahmen sich geschwind -
13: - bald in der Stauung.
14: + Ahs=Úmarschas. pl. Vergessenheit
15: Aste f. der Schwantz. Zagel. Nozehrt Úuònim
16: asti. Astite id/. Kurtz, Stumpff Schwantz
17: strup=aste. Ein fuchß=Schwantz{fuchß=[Schwantz]}
18: Laps=aste ein fuchß=Schwantz. it. ein Schmeich-
19: ler Lischkis a^ Laisiht.
20: Astes=Galli. Aschu Galli. Korn=Enden. Ächters
21: Astites Úwaigsne. ein Comet=Stern.
22: Astohòi{Astoh[ò]i}, astohòas. achte. astohts, Astohtais der achte
23: Astohne padesmits. 18. Astohò=desmits 80.
24: pus astohta desmits 75. astohò úimti. 800.

24l. lpp.

1: Aismahrúis. ein vergessener Mensch. aismahrúiba die
2: Vergessenheit. Wend.
3: aiskurls. v. p. 22. ahskurlis. w.

25. lpp.

1: AT.
2: At. praepos. auff, Er, wieder, zurücke, ut.
3: atschlehgt. auffschließen, atpestiht Er-
4: lösen, atúist zurücke schlagen.
5: atselt wieder grünen.
6: Atkahru, abhängig, winsch stahwu atkahru rüklings w.1
7: er stehet abhängig. Tu ne dsihwo wiß
8: no Úirds. Tu atkahru ween dsihwo. du
9: arbeitest nicht vom Hertzen, du arbei-
10: test Loy"e, nachläßig.
11: es gehet mit dir den Krebsgang.
12: Atmatta, Dreesch.5 a` mest. alt vorhin ge-
13: pflügtes=Land, das etliche Jahr oder eine
14: zeitlang geruhet. ge=Ruhe=tes=Land.
15: Brachfeld. w.
16: Atmittis sich entlaßen, gelinde weich werden
17: wakkar bij úaúallis, bet nu ir atmittis
18: atlaidis. w.
19: Atdeeni. pl. m. Sommer Roggen. Leischo^s
20: mehds dauds atdeeni úeht. In Littauen
21: pflegt man viel Som~er Roggen zu säen
22: Atkal. wiederum. Kad eeúim atkal Basniza^.
23: Atrast. antreffen. finden. es atrohdu. ich
24: finde. es atrahdiju. ich fand. melius es atraddu Gr. p. 175
25: Atnesúatees mit sich bringen, Es atneschos. Praes.

25k. lpp.

1: atbals. das Echo. it. atskaòòa im W.
2: atkahrpi Wiederhaken am Mauerstift w. L.D.
3: atkihls. Sirgs. w. atíihlam. adv. Lange.

26. lpp.

1: AT.
2: Atpihlis. ein Spätling der Thier und Menschen
3: atw w.
4: Atpilitis Dimin. idem
5: Atraitnis ein Witwer. Atraitne{Atrai[t]ne} eine Wittibe.
6: von Atraisiht. losen.|. atraut weg reißen
7: Atrs. Atra. jach, hastig, unbedachtsahm.
8: Atres Dusmas. Jach zorn. Atriba über Eilung.
9: unbedachtsahmkeit. Atri. hastig, unbesonnen.
10: Atsiht erkennen. Deewu Atsiht. Atsischana Erkentnis.
11: Atsinnejis erkentlich. Pasiht von Gesicht u. Gemüht er-
12: kennen. Pasihstams. Ein bekanter. Pasinnais.
13: einer der da kennet. Pasinnas f. bekant-
14: schafft Kunde.
15: Nepasistams ein Unbekanter etc.
16: Atúchubu mit verwanter faust. Wenden{w.} winsch at-
17: schubu úitte, er schlug mit verwanter
18: faust. Atwehsejees. idem.
19: Atúchagarni rücklings über=Rück
20: atschagarni pa Durwim iswilkt,
21: rücklings zur Thür hinauß gehen - Ziehen.
22: man atscharni brauzoht galwa reibst.
23: wenn ich rücklings fahre schwindelt
24: mir der Kopff. Schaggarus atscharni
25: Krahsni bahst, den Strauch verkehrt im
26: Ofen stecken. atschagarni staigaht
27: rücklings gehen. atschagarni dsihwoht
28: verkehrt - unordentlich Leben.

26l. lpp.

1: atsars. Sprößling
2: atúcherbi. queer. L.D.
3: atúehje. Kummotschnur{Kummotschnur(e?)}. atúehjas L. 6. pl.

27. lpp.

1: AT.
2: Atstattu, seits ab, ferlings, von fernen.
3: atstattu dsihwoht, mist, stahweht. von
4: fern, seits ab - leben - wohnen - stehen
5: brauz atstattu, fahre fleißig.
6: Atstohpe, Wenden{wend.} die halter, die bejden Seiten forn am
7: Schlitten. Ir ta Kluhga preeksch Rag-
8: gum, kas tahs Úleezas walda, ka
9: tam ne buhs atsteeptees atpakkal.
10: bucht(?) an Schlitten=sohlen. Lang.
11: Atstrahgs. der kleine, neben seiten Stütz=Pfahl. Stütze
12: pee ikweena pohsma leez atstrahgu
13: tad ta Úehta ne peeschaubisees. setze
14: bei jeden Schicht einen Seiten=Pfahl.
15: so wird der Zaun{Zaum} nicht wackeln.
16: Atstrahdsinsch. idem. Dim.
17: Attals qs. atsaïs grummet.
18: atwars Strudel. L.D.
19: Atwarschas. die Haußbringung nach der
20: Hochzeit. Weddekli nogahja atwarscho^s.
21: atwaúúas. Sprößlinge. L.D. atwaúúas lihduma^. Wenden{wend.}

28. lpp.

1: AU.
2: Aubisse ein wilder Mensch a` bisseht.
3: u. Wahnsinniger.
4: Audseht. auffwachsen laßen, erziehen.
5: Audsinaht. id/. Behrnus pa Gohdam audsi-
6: naht. die Kinder in der Zucht erziehen.
7: Audseklis, nis. m. Audsekne. f. ein Auff-
8: zugling.
9: Audsinaschana die Aufferziehung. compos.
10: Ap=audseht, apaudsinaht, bewachsen -
11: machen - laßen.
12: Ataudsinaht von neuen Wachsen machen
13: Eeaudsinaht, ein wachsen machen.
14: Usaudsinaht aufferwachsen - machen
15: Isaudsinaht bewachsen machen -auß.
16: Pa=audsinaht. bewachsen machen.
17: Sa=audsinaht zusam~en wachsen- machen
18: Audsinahtees, milch werden, Ey"tern.
19: Gohws audsinahjahs, die Kuhe ey"tert
20: ist trächtig.
21: Augïis, Augli, die früchte, Gewinn, Ge-
22: treide zu wachß.
23: Meeß/u Augïis. Leibes frucht.

28l. lpp.

1: audis L.D. das gewebe. tee audi Lange. v. aust.

29. lpp.

1: AU.
2: Augïigs - Augliga. fruchtbahr
3: Augligi fruchtbahrlich.
4: Augloht, auglohtees. frucht bringen
5: gewinnen sich vermehren
6: winsch. labbi eeaugïojees in eeúarrojees
7: er hat sich wohl eingekohwert, u. und
8: ist wohl bekleibet.
9: Is augïotees, auß ahrten, degeneriren.
10: Tas isaugïojahs, der ahrtet auß.
11: Augt wachsen, zunehmen.
12: Apaugt. bewachsen, winsch aug augams
13: er wächset im~erzu, zusehens
14: audsi augdams, wachse, wiltu wachsen.
15: Ahs - ais - augt, ver - zu -überwachsen.
16: At=augt. wieder wachsen.
17: Ee=augt ein wachsen.
18: Isaugt auß wachsen.
19: No=augt herunter wachsen
20: Pa=augt zimlich wachsen.
21: Pee=augt an - hinzu wachsen
22: Pahr=augt über=wachsen.

29k. lpp.

1: augúleji (Wenden{Wend.}) gaumen. it L.D.
2: augulis. m. augule. f. im Salisburg
3: für audseknis.

30. lpp.

1: AU.
2: Úa=augt zusammen wachsen
3: Usaugt auffwachsen
4: zaur=augt. hin durch wachsen
5: Jau Behrns leels? Jau winsch noaudsis
6: Er hat sein Wachsen schon gethan. item.
7: er ist schon gestorben. Garruma in resnu-
8: ma augt, in die lange u. in die dicke etc.
9: zaur augoschu mehnehsi. einen gantzen
10: Monats lang. winsch winnu ahs - ais -
11: augs, Er wird ihn überwachsen.
12: paaugahs dsiht. den bahrt wieder putzen.
13: Pa=augu dsennamais. ein Schermeßer. item
14: ein barbierer. Cur.
15: Skuttamais Nasis. Ein schermeßer. Cur.
16: Augums das Wachßthum. Leibes Größe.
17: Es ne gribbu augumu maitaht. Ich
18: will Ihn nicht beschädigen.
19: wiòòi ir treúcha^ Auguma^. Sie sein
20: im dritten Gliede.
21: Audseligs Mesch gewächsig busch.
22: Audsis Birse. das Gehäge
23: Augschana das Wachsen

31. lpp.

1: AU
2: Augons ein Gewächß oder, Geschwür
3: Auliskiò. im Galopp. im Rennen.
4: paklabiòòus aulisku aisgahja
5: auïakam. Wenden{w.}
6: Aulis. m. ein bienen stok, mit borck oder
7: Taber überzogen
8: Auka, auki, Sturm, ungestüm, Ungewitter
9: Aukla. Ein bandt. Aukliòa, id/ Dim.
10: Auns. ein Schöpffs. böttling
11: Auninsch ein Schaff=böcklein.
12: Aumakam. mit gedränge. Nelaime nahk
13: aumakam. das Unglück komt heran gedrungen
14: in Menge. Wenden{w.}
15: Aumaïam, Aumaïis, Schnel über ein ander
16: fort. Asúinis tek aumalam, das blut
17: rinnet Hauffen weise. Wenden{w.}
18: Aumannis. Rasend, aberwitzig Adverb.
19: Aust. Tagen, Tag werden.
20: pus=auúa gaiúma das halbe Tages=licht.
21: deena jau pus auúa. der Tag ist schon
22: halb angebrochen vel. die halbe
23: Tages=Anbrechung vor der Sonnen
24: auffgang

31k. lpp.

1: aumeisters. n. Hauslehrer. aumeisteºa
2: basniza. Wolfahrt.

32. lpp.

1: AU
2: Kad Deena paauhsis ( paauúihs wenn
3: der Tag anbrechen wird.
4: Auúeklis Spulgis. der Morgen=Stern
5: Deeniòa ne tahïu, auúeklis jau
6: uslezz. der Tag ist nicht weit
7: der Morgen=Stern gehet schon auff.
8: Austrums, rihta=pusse. Oosten, der Morgen Ort
9: Austruma Semme, Morgen=Land.
10: Ataust. licht werden. Metaph. sich erholen.
11: Úirds ataust, das Hertz erholet sich.

33. lpp.

1: AU
2: Aust. weben, wircken. cum Compos. audi aus-
3: dams webe fort Tas man aust das
4: ist mein geworkenes. patti aus
5: patti mett. Prov.
6: Ap=aust umbweben.
7: Eeaust einweben
8: Is=aust außweben
9: No=aust. abweben
10: Pahr=aust. überweben
11: Pee=aust, an bei weben
12: Usaust auffweben
13: Audi, At=audi Einschlag. Inschlaks. Inúlaks. Germ.

34. lpp.

1: AU.
2: Augslejus, der Gaume
3: Augsts hoch, erhaben, vornehm. Augsts
4: Krehúls ein hoher Stuel. augsta weeta
5: eine hohe=Stelle. Augsts Kungs
6: us augschu braukt, augschohp{auschohp} - auff=
7: werts in die hohe fahren.
8: Augsta leeta eine hohe Sache.
9: Augstais, augstaita, der höchste. Vornehmste.
10: die höchste
11: Augstmannis. leelmannis. Úeltnesúis. no
12: augstas Ziltas. Úlakkas. eing roßer
13: Kerl. einer auß dem baur=Adel.
14: Augstiòsch. idem. Laid manni Deews
15: augstiòsch dsird. helff mir Gott, es ist so.
16: Augstitees, augstinatees sich erheben,
17: paaugsts. etwas hoch.
18: Augstitees / gulleet / ar to wehju Úalla
19: kas jums te vel tasjums ne nahks.
20: wird euch keine gebratene Taube
21: ins Maul fliegen. Pracht u. faulheit
22: wird o#s in die Küche bringen Proverb.

35. lpp.

1: AU
2: Augstinaht, augstiht. paaugstinaht einen
3: erhohen
4: Augstums. Augstiba. die Höhe, die Hochheit
5: Augsti. Hoch. Adverb.
6: Augscham droben, droben in der höhe, hin=
7: auff. augscham zeltees aufferstehen.
8: Augschup. us augschu, hinauffwerts in
9: die Höhe.
10: Augsch=Pehdu Rückwerts das die beine
11: in die Höhe kommen.

36. lpp.

1: AU.
2: Aukleht. auff den Armen u. in den Schoß
3: tragen ein Kind heben u. warten.
4: Behrns Behrnu aukle. ein Kind
5: wartet das ander
6: Ap=aukleht. pflegen. warten
7: Eeaukleht. sich des Pflegens anmaßen
8: Isaukleht. außpflegen.
9: Noaukleht. auffwarten
10: Paaukleht. ein wenig pflegen, warten.
11: Usaukleht. von Kind auff erziehen.
12: Auklais, auklejas, Aukletais. Behrnu Au-
13: klis. Ein Kinder Wärter Wächter.
14: Auklaija. Eine Kinder=Warterin.
15: Aukleschana die Wartung Pflege der
16: Kinder

37. lpp.

1: AU
2: Auksts. Auksta Kalt. auksts gais
3: kalt Wetter. auksta Barriba - Speiße
4: Aukstums die Kälte
5: Aureht gleichsam ins Horn blasen, lören.
6: lermen, schreien . A.u.
7: Au ach leider, au tas ir gahjis ach
8: das ist hin au kur tu to brihdi jau
9: biji dsimmis. Ach mein, waß wol-
10: testu dazumahl schon gebohren sein.

38. lpp.

1: AU.
2: Auscha eine Thorin, die da redet q/lcq/d in buccam venit.
3: eine dwalin.
4: Auús. das Ohr. Austiòa. idem. auúis ahsbahst
5: die Ohren verstopffen. Ausis kahrniht
6: die Ohren reinigen, rein machen
7: Auúu kahrnamais, Ein Ohr=löpffel.
8: Auúu Úahrni. Ohren=Schmalz
9: Strup=auúis ein Stumpff -Kurtz - Ohrigter
10: Auúu=Skripstiò.Ohr=Knörpel. Exod. 29. v. 20.
11: Auúchu=Gabbals Ohr=läplein. Amos. 3. v. 12.1
12: Auns - wehrsa wehdara. Ein Rihel oder
13: Senkel an Strümpffen und Schuen.

38l. lpp.

1: ed. novissima habet{ht} auús=skripstiòúch.
2: ein ........ u. ........ . ein wollene Strumpf im Stiefel (?)

39. lpp.

1: AW.
2: Ahwe ein HaußGewehr ein halber Mond.
3: Aweschi pl. made - Hinde beeren.
4: Awohts. Ein Spring=brun. uswahriht
5: ka` awohts. auffkwellen, wie ein
6: Spring=brunnen. Awohtinsch
7: Awohtsnaiòsch. Springlicht.
8: Aws. f. ein Schaff. Awis zirpt. die
9: Schafe scheren, wollen.
10: Awitiòòa, Aitiòòa. id/. ein Mutter=Schaff
11: Awens, Tukkis. Ein Rämler, Stür-
12: leit=Ham~el.
13: tukls awis
14: Awju=Gans. ein Schaffhirte

40. lpp.

1: AW.

41. lpp.

1: AZ.
2: Azz Azs. f. das Aug. aztinna
3: Azniòa. id/. das Aug. Azzu=drahna
4: Ein Wisch=Tuch.
5: Kad azz prett azi buhti, in ne nahktu
6: úleppen. wenn er sich zugegen stellete,
7: und käme nicht heimlich.
8: Azs=grauds, Azs=Sihle der Aug=Apfel
9: Azz=Raugs. idem. Azzi kaktinsch. augen=
10: winkel
11: Us=azzi ober augen brauen.
12: Mettinsch azzim. die Augen Wimpern
13: Azzu Wahks, Plahkstens, Plahkste ein=
14: Augen=lied.
15: Azs=Sahpes. Augen=Wehe.
16: Azs=Sohbs der Augen Zahn.
17: Baltums azzi^ das weiße
18: Azs=Mirklis. Augen=blick
19: Azs=Kriúlis. Augen stäubchen.
20: Atschka. Ein Einäugiger. Ween=Azzis.

42. lpp.

1: AZ.
2: Meln=Azzis. Ein Schiler, Skihb=
3: Raugs. Redsetais. idem.
4: Bes=Azzis. ein Ohn=äugiger.

48. lpp.

1: BA.
2: Bads, Baddus. m. Hungers=Noht. teure Zeit
3: Baddu mirris. Baddu Mahrtinsch. ein
4: Hunger=leider. Es esmu tahds is=
5: baddajees. ich bin so außgehungert.
6: Baddiht. stoßen, stechen. To Wehrschi
7: sakka baddam. man sagt der
8: Ochse sei stößig. stoße.
9: Badditais ein Stoßer, Stecher.
10: Baddamais. Baddeklis. ein stech=Eisen. oder
11: da mit man stößet, sticht. Baddischana
12: das Stoßen. Stechen. baddigs. baddija. stößig.
13: Apbaddiht, zerstoßen, umbherstoßen. stechen
14: Atbaddiht. entgegen stechen. Isbaddiht hin=
15: außstoßen. Nobaddiht. zu tode stoßen.
16: Pabaddith{Papaddiht}. durch stoßen. Sabaddiht
17: zusam~en - zerstoßen, usbaddiht aufstechen.
18: zaurbaddiht. durch hin stoßen - stechen.
19: Badditees. sich selbst unter einander stoßen -stechen.

49. lpp.

1: BA.
2: Ba. Conceßiv. vocul. Ba Kungam ja=klausúa.
3: Ja dem Herrn muß man zu Gebohte stehen.
4: gehorchen.
5: Ba, ba, Kas man tur kait? ja, ja. ho, ho.
6: was schadet mir dort.
7: Jeba. dann. Neba. Nein. Nicht, mit nichten.
8: Tas=ba. Eben derselbige Taba eben dieselbe.
9: Baba. ein alt Mütterchen. Babiòa. idem.
10: Bahdmohdere. eine Baadmutter. Germ.
11: Bahderis ein bader oder Schropffer. Aúúinu laidis
12: Baggats, Baggata. reich vermögen.
13: Baggatigi`. Baggati`. reichlich.
14: Bajars. ein kleiner Edel=man. Kahds bajahrs
15: pahns, tu esúi? was bistu vor ein sonderl. Kerl. Herr.
16: Bakstiht. Stöckern, stöchern, bröckeln. von
17: Baddiht. Sohbus Bakstiht. die Zahne
18: stöckern.
19: Bakstamais. ein stöcher. Sohbu Bakstamais.
20: ein Zahn stöcher.

50. lpp.

1: BAK.
2: Bakstitais. Ein Stöcherer.
3: Bakstischana das Stöchern.
4: Bakstitees sich stöchern. Teiju man ba-
5: stahs apkahrt, bet ne warru atmin-
6: neht. Es schwebet mir auff der
7: zungen, kan aber nicht daruff=
8: kom~en, mich nicht erinnern
9: Ais - Ahs - bakstiht. hin ein, - zustopffen. brückeln
10: Ap=bakstiht. bestöcken.
11: Ee=bakstiht. ein ----
12: Is=bakstiht. außstöckern.
13: Pahr=bakstiht. etwas durch=stöchern
14: Pee=bakstiht. -- --
15: Úa=bakstiht. zusam~en, zerstöchern.
16: Us=bakstiht. auffstöckern. zerprückeln.
17: Zaur=bakstiht. durch ---- .
18: Bakkis. eine Rolle - Pack. Audekla bakkis
19: Ein bolt leinwand. wadmallas.
20: bakkis. Ein Pack - laaken - Tuch.
21: Baidiht. bange - scheu machen. Baida furcht
22: Schrecken. Baidigs, a. Schreckhafft

51. lpp.

1: BAL.
2: Baidischana. das Schreken. Eebaidiht schüchtern machen.
3: Isbaidiht, Schrecken einjagen. Bikls. Bikla. Scheu.
4: Tee putòiòi ir parleeku bikli die vögel
5: sind sehr Scheu.
6: Baile bange. Bangigkeit, man ir bail. mir ist bange
7: Bailigs, a. furchtsam, bange. Bailiba, isbaile die
8: Bangigkeit furcht.
9: Isbailotees furchtsahm werden, verzagen.
10: Ballohdis, die Taube. Ballodinsch. Ballo-
11: ditis. id/. Mescha Ballodis. eine wilde Taube
12: Úehtas Ballodis eine zahme Taube
13: Leelee Balloschi. Ringel - Holtz - Tauben.
14: Maúee Balloschi, kleine Gemeine
15: Tauben.
16: Masais ballodis, pruinsch. Eine Turtul=
17: Taube.
18: Balloschi ar Zekkileem, Kap=Tauben.
19: Balsitees sich mit Kleidern be- stopffen
20: Apbalsitees idem.
21: Balsens. ir tas Kohks pee Raggum, kas
22: tahs meetes úawalda. drey hölzer umb jeden
23: stap eines Schlittens.
24: Stützengebinde am Pfluge am Schlitten.
25: Atbalsiht. entgegen stopffen, das man
26: zur Seiten nicht außfält.
27: Ballandas. pl. die Melde, ist ein Kohl=Kraut.

52. lpp.

1: BAL.
2: Balsts der Hand=Griff am Pfluge.
3: Balsitees, balstitees. wohl fort wachsen,
4: fort kommen. Kahposti ne
5: balstahs. der Kohl wil o# fortwachsen.
6: Zahlischi labbi balstiúees{balstitees}, balsiúees{balsitees}.
7: die Küchelein werden gut fortwachsen.
8: Kad tu to Behrnu apbalsitu{apbalsilu}, gan
9: winsch sehdehtu. wenn du das Kind
10: mit Kleidern würdest bestopffen
11: würde es wohl sitzen.
12: Balss. Balksnis. die Stim~e.
13: Balkúniúchi. dim. C.F. ges. n.28.
14: Bals, Balse. f. die Stim~e.
15: Lehns wahjs. bals. eine gelinde schwache
16: stim~e. Rupsch dohbs Balss eine
17: grobe. niedrige Stim~e.
18: Úkaòòa stippra balsi, eine helle -
19: starke - stimme.
20: Balts, a, weiß, baltais der weiße balta die ---
21: Pabalts weißlich, etwas weiß. Baltums
22: die weiße. Balt=galwis, -we. ein weißkopff
23: Balt=wehdris. weiß=bauch.
24: Baltinsch. ein weißer. Schilling It. ein
25: Setz=netze. eine blenke.
26: Balwotees sich durchfreßen, beißen vid. p. 58.

53. lpp.

1: BAM. BAHN. BAN.
2: Balgans, balgana bleich. baltinaht bleichen.
3: Balschíinaht, Balschkinatees, sich weiß brennen.
4: Baltinaschana das bleichen, weißen. Nobaltinaht abweißen
5: Bahls, a. bleich Nobahleht erbleichen. Nobahleis, erbleichet.
6: Bambeht. kloppen, schlagen. us leddu bam-
7: beht, uffm Eise klopffen. etc.
8: Bamsaht, klopffen, prügeln. | p. 59
9: Isbamsaht. auß=klopffen. | p. 59
10: Bangas. Curl. pl. wasserwellen. Wilnis, wilna. id/.
11: Raugi! ka tohpi bangas. Prov.
12: Bahnis ein Gang im Eine Weile. Schur
13: wakkar mans behrninsch diwi labbus bahnus
14: gulleija. gestern schlieff mein Kind 2. gute Schur ab.
15: Tee gahja labbu bahni, Sie giengen einen guten Gang.
16: Úneegs, leetus, ar bahneem nahk. Schnee, Regen,
17: komt - Schaur=weise.
18: Es labbu bahnu gaidiju. ich warte eine
19: gute weile. Us diwajeem bahneem gahja
20: kohpa^, Sie giengen zweene Gänge zusam~en.
21: Weena^ bahni^ aisdsinna lohpus, auff einer
22: Trifft, trieben Sie das Vieh weg.

54. lpp.

1: BAN. BAR.
2: Bandas. Knechts=Saat. it. was man vor sich auff
3: v. p. 59.1 frembd=Acker säet. Bandiòas. id/.
4: Bandas úeht kalpam. dem Knecht sein
5: gebühr ein Säen.
6: Bandineeks. der vor sich auff frembd=land säet
7: Banditees auff frembd=Land=säen.
8: Bannis der bann. Germ. Banni^. likt im ban thun.
9: beßer. No deewa Draudsibas atúkirt, ismest, no-
10: lahdeht, welnam nodoht, banni^ úlehgt.2
11: Bannitis, ein klein=Mützchen.
12: Bahrgs. Bahrga. streng. barsch. Grimmig
13: Bahrgi`. gestreng, scharff.
14: Bahrgums. Bahrdsiba. der Grim. Streng.
15: Bahreis. ein Zänker
16: Bahrtees sich kiefen, hadern, zanken.
17: Bahrschana. das Zancken.
18: Atbahrtees. wieder entgegen zanken.
19: Eebahrtees. anfangen zu zanken.
20: Isbahrtees außzanken.
21: Pahrbahrtees. ein wenig sich zanken
22: Sa=bahrtees{Sa=bahrtes}, sich mit einen hadern. kiefen
23: Us=bahrtees. auff einen zanken kieffen.

54l. lpp.

1: Bahròi. L.D. hammerschlag. im Wend. úahròi.
2: Bahrkstes. pl. L.D. Saum. fransen. Verbrämung. arrasch.

55. lpp.

1: BAR.
2: Bahrda der baart. Bahrdinna. id/. bahrdu dsiht. nodsiht.
3: den baart putzen, bahrda sprahgst. dihgst. der baart.
4: wächset komt herfür. bahrda wiònam tik apsprahgusi
5: der baart ist ihm kaum hervor kom~en. besbahrdigs ohnbart
6: Bahrdains, na ba'a'rtig.
7: Ascha=bahrda ein bocks=baart.
8: Bars. ein gesamter Hauffe, a` behrt. Ar barru
9: tee man nahze wirúsu. Sie kom~en mit
10: hellem Hauffen auff mich zu,
11: Leels bars Lohpu, eine große Trifft Viehe.
12: Plaweju Bars der Strich=Meyer, oder
13: der Meher=Strich. Tas ir muhso bars
14: das ist unser Strich, den haben wir ge-
15: mehet. v. p. 59.
16: Baººoht. Speisen. Act. mesten. deews augstais
17: barro wisúu Pasúaul labbam Prahtam.
18: Gott speiset die gantze Welt mit wohlgefallen.
19: wehrschu baººoht. Ochsen mesten. Barrjams
20: wehrsis. ein Mast=Ochß.
21: Barriba die Speise. Baººoschana, das Speisen.
22: Baººotais. Ein Speiser, Ernehrer, Gastgeber
23: Baººoklis. ein Mast=Schwein{Mast= (Schwein)} Viehins=Gemein.
24: Eebaººoht einspeisen, angewehnen.
25: zu fretzen anfangen zu mesten.
26: Isbaººoht außspeisen. außfuttern. Nobarroht
27: abspeisen, abmesten{abmest[en]}. pabaººoht, fretzen speisen.
28: Usbaººoht aufffretzen, auffspeisen.
29: Barrotees, uhs - isbarrotees. sich ernehren, außmesten.

56. lpp.

1: BAS.
2: Baús, Baúsa, barfuß, bloß, winsch staiga
3: baús, baúsam Kahjam, Er gehet barfuß.
4: Baúuhna eine Posaune.
5: Basniza. die Kirche, deewa Nams. idem
6: Baúnizinna. die Kapelle. Newa Basniza
7: eijoht man peeaugs pilna druwa. mir
8: wird das feld nicht voller Korn stehen,
9: das ich in die Kirche gehe.
10: Basnizas=Kungs. ein Pastor. Basnizas=Kungi.
11: ir briwi no Meúleem. die Pfarherren
12: sind Schoß frey.
13: Bahst. stopffen, stecken, einsteken. nebahsi
14: Geííim pirkstu mutte^, stecke o# den Narren
15: den finger in den Mund. Bahsi Spalwas
16: Úpilweni stopffe federn ins Küssen.
17: Bahseis ein Stopffer.

57. lpp.

1: BAHS.
2: Bahschana, das Stopffen
3: Ahs - ais bahst. verstopffen.
4: Ap=bahst. bestopffen.
5: Ee=bahst. einstopffen
6: Is=bahst. aus=stopffen, hinaus stopfen
7: Nobahst. Etwa wohin stecken, wegstopffen,
8: Pa=bahst. hinunter stecken, stopffen.
9: pa=bahsi appaksch gultas stecks
10: unters bette
11: Pahr=bahst. überstopffen.
12: Pee=bahst. voll=stopffen.
13: Sa=bahst. eins ins ander stecken
14: Usbahst auffstopffen.
15: Zaur=bahst. hindurch stopffen, stecken.
16: Bahstees sich stopffen, drengen. Kur tas
17: bahsahs? wo stopfft er sich hin?
18: Sabahstees, peebahstees, sich zusam~en voll --
19: Bahscha ein umläufferin. alij bahúa. die
20: nicht kann zu hause stille sitzen.
21: tahs baschas oder bahschas. Verlegenheit. Lange.
22: bahschigs. adj. id
23: Bahsitees, sich bemühen. beküm~ern. Es wiòòa
24: pehz lohti bahsijees. ich habe mich sehr
25: umb ihm beküm~ert.

58. lpp.

1: BA.
2: Bahsigs. Mühesahm, sorg=faltig.
3: Bahsischana, beküm~erniß. Sorgfalt.
4: Nobahsitees sich abgrämen.
5: Ballwa. L.D. ein Geschenk.
6: Balwotees sich durchfreßen - sich durch beißen. Winsch
7: bij Skahdes pa=darrijis, bett jau
8: isbalwojees. Er hatte Schaden gethan, aber
9: er hatt sich schon durch gefreßen.

59. lpp.

1: BA.
2: Bambeht et bamsaht. klopfen. an etwas hohles schlagen.
3: puffen. p. 53.
4: Bandas. ein Stück land so ein Knecht von seinem wirthe
5: zum lohne bekömmt. | v. p. 54.
6: bandaneeks. ein solcher lohnknecht. | v. p. 54.
7: Bangas. tahs. Cur. Wellen. v. p. 53.
8: Bars. n. Menge. Curl. im Wend. bars. gen. baººa. der Gang eines
9: mähers mit der Sense. wiòúch turr úawu baººu. v. p.55.1
10: Baudiht. schmecken, versuchen, baudi arrig
11: Úahls? schmecke ob es auch saltzig genug
12: Baudischana. das Prüffen, Versuchen.
13: Labbis baudijams, ne ka ne redsejams
14: besser wenig alß gar nicht.
15: Bauditais ein Prüfer. alß. Wein prüfer.
16: es baudischu. ich wills versuchen.
17: 2 1
18: Baudi tikkai, darriht to. versuches nur etc
19: Eebaudiht, apbaudiht. prüfen im Schmack
20: schmeck.
21: gerahten. Isbaudiht. außprüfen. pabaudiht versuchen etc.
22: Bauditees sich waagen. Ne baudees ar manni
23: lihdsohs. Ei lieber waage es nicht mit
24: mir. Eima bauditees. Kom ein gänglein wagen.
25: Isbauditees, sabauditees, sich mit einander
26: berichen, versuchen.

60. lpp.

1: Baukschkeht. Isbaukschkeht. außböckern
2: durch=klopffen.
3: Bause, Sprigules=Wahle. die flegel. Kloppe
4: Schlägel. ohsohla bause úmagga. Eichen
5: Schlägel ist schwer.
6: Bauúlis ein Gebot. Ta wiòúch{w/} wissur apbauú-
7: lojis er hatts allenthalben verkündiget
8: Úabauúloht. auffbieten.
9: Bauúliba das Gesez.

61. lpp.

1: Bebris m. ein bieber - bebra kahrkli Hinschkraut.
2: je länger je lieber dulcis amara.
3: Behdaht. wornach fragen.
4: winsch mannis ne behda. er fraget nichts nach mir.
5: Nebehdneeks, besbehdis. ein Waaghalß.
6: ein sicherer. Ruchloser, freweler Mensch.
7: Behdas pl. Elend. beküm~ernüß.
8: Beedeht. Scheu machen, schrecken. dräuen, warnen.
9: Beedinaht. idem. Beedinaschana. die dräuung.
10: Beedeklis ein Scheusaal. Putnu Beedeklis
11: Ein Vögel=Scheu=saal.
12: Isbeedeht. pabeedeht. erschrecken verföhren.
13: wehl tu mannis tik lehti ne isbeedeúi.
14: du wirst mich so leicht nicht erschrecken.

61k. lpp.

1: Beddiht. it. best. begraben. im Salisb.
2: beddejs. der Gräber
3: bedre. ta. eine Grube. im Salisb. brede.

62. lpp.

1: BE.
2: Beedris ein Mit=Gesell. Beedrotees ge-
3: sellschafft machen
4: Bees. beesa. dicke, beesa putra. dick grütz
5: Beesums die dick. Beesas Auúis dicke Ohren
6: Ta putra patti sabees dsisdama. die
7: Grütze wird selbst im Kalt werden1 so
8: dick. | kühlen |

62l. lpp.

1: Beerize. L d. Beerts. Lang. i.q. Bende.

63. lpp.

1: BE.
2: Behgt. lauffen. weglauffen.
3: Behdseis, Behglis Ein Läuffer.
4: Bende. der Hencker. Budelis Beerize. id/.
5: Benkis die banke. Pa benki^ unter der bank.
6: Belst | Curl | schlagen zik nobelste | nositte|.
7: pulstins? was schlug die Glocke.
8: Beigt. Pabeigt. endigen. Pabeiga jau buhs. es
9: wird schon geendiget sein.
10: Behrns, Behrs, Ein{Eind} Kind. it. der Vögel Jugen
11: auch{a.} etl. andere Thiere.
12: Behrna=Mahte. eine Sechß=wöcherin.
13: Úeschas Neddelas=Gaspahscha.
14: Apbehrnotees sich bekindern, besaamen.
15: Ta ir apbehrnojuúees. Sie haben sich besaamet.
16: Pabehrni Stieff=Kinder.
17: Pirm=behrnis ein erstes Kind.
18: Awi, kaúai der erste wurff.
19: Behrninsch. Ein Kindt.

64. lpp.

1: BE
2: Behreis, behrs=Úirgs. Wend. behris. ein braun=
3: Pferdt. Behrinsch - behritis idem.
4: ein bräunchen.
5: Behres eine Trage. Mirrohòa behres
6: eine Todten bahr. Behru=Auti trauer=
7: Schleyer - Tücher. Behres dsert traur=
8: mahl halten. Behru drahnas, drehbes
9: Trauer=Kleider.
10: Apbehrt. begraben bestätigen
11: Behrsis, behrs, Eine bircke. Purwa=
12: behrsis, birses, Sïohtas=behrsi
13: bein=holtz, rein weiden, wundt holtz.
14: Birstele, Birse ein bircken Gehäge
15: Behrt. schütten, it. uffheben, usbehrt, auffschütten. qs.
16: usmehroht. Usbehriba die Auff=Maaß.
17: it. gauschas Asúaras beººoht. heiße thränen vergießen.
18: sabehrt, zusam~en scharren. Kaut mantas gan sabehris ne kam ta nepallihds.
19: Behrst, reiben, Behrseht, Behrsitees sich
20: reiben. Te wiòòam knuhd, te winsch
21: behrsejahs, da juckt es ihm, da reibt
22: er sich.

64l. lpp.

1: tee Berri. Gerechtigk teeúas labbiba. im
2: Schuienschen. 1780.
3: Belsens. n. hieb im Wend. v. belst. p. 63.

65. lpp.

1: BE.
2: Bes, ohne, un - außer Praepos. cum Genitiv.
3: Bes=wahrdis Nahmloß. bes=Prahtis Sinnloß.
4: Bes=teeúis ein Ungerechter, unrechtfertiger.
5: Besdelliga, Begsdelliga, eine Schwalbe.
6: Besdelligas=Aztiòòas. Heil dreifaltigkeitblumen. Ges. n. 36. v. 12.
7: Besgallis ein Hunds Nagel. Ein Geschwür
8: Besmehris, Ein Schnel=wage, beßmer
9: wilta besmehris. ein falscher beßmer
10: Best. conj. vielleicht.
11: Behst verbum obsolet. ap=behst. begraben werden. Salisb.
12: Behst. vieleicht, kas sinna, behst nahks.
13: wer weiß vieleicht wird erkom~en.
14: vid. Manc. Postill. ed. vet. p. 50. Part. 1. et Part. 3. p. 63.

65k. lpp.

1: Beswahrda kohks. im Wend.
2: Manc. phraseol. c. 18.

66. lpp.

1: Bi.
2: Bihbe. ein fremder Gast. Bihbiòa. f. Dim.
3: Bibij, haasen.
4: Bihdiht. stahkern, Pagales bihdiht ap-
5: pasch Katla, stücker Holz unter den
6: Kessel staakern
7: Bikkeris ein becher. Kelch. Bikkis eine bicke zur Mühlstein
8: Bikkeht. picken.
9: Bikteht. beichten. Grehkus úuhdseht. Germ.
10: Biktis. die beichte. Bikti gayeis. ein beichter Germ.
11: Biktischana das beichten. Isbikteht. nobikteht.
12: Bikstiht. zuschüren, stöchern, staakern.
13: Biksteklis, Bihksteklis. die Schürstange
14: das Holtz damit man die brände=Kohlen
15: im Ofen umbrühret, zuschüret
16: Eine feur zange.
17: Bakstamais usit.
18: Bikse, Bikses, hoosen. bücksen.
19: Bilde. Bildite. Ein bildt.
20: Bildeht. bilden Nobildeht. abbilden

66k_67. lpp.

1: Biklis. scheu. L.D.

68. lpp.

1: Bi
2: Bihtees, bihktestees sich fürchten, entsetzen. er-
3: schreken. Ka es isbihdohs, wie erschrack ich.
4: Isbihtees, Is=úa=bihtees,winsch ïohti ir
5: is=sabijajees. Er ist sehr erschrocken.
6: Bihstatees sich fürchten. Es bihjohs ich fürchtete mich.
7: Biht, bijaht. fürchten. weenu bijaht einen fürchten
8: Deewa bijahts. Gotts=fürchtig.
9: Birseht. furchen machen.
10: Birsems die furche, diwi birsumus ap-
11: ezzis. er hatt zwo striche zugeeget.
12: Birt Riesen abfallen,
13: ka` lappas birst, Ta` Zilwehks mirst.
14: wie ein blat fält, so stirbt der Mensch dahin.
15: Bitte, bittite die biene. Bittes jau nahk
16: ar seedaiòam.
17: Bischu=krehsliòsch, Reinfahren
18: Biúe die Haarflechte
19: Bisúe. eine büchse. Rohr. Ta bisúe newa
20: úapija, das Rohr tödtet nicht.

68l. lpp.

1: Birde. L.D. Webergestell.
2: Birstele L.D. birkengehäge. it. Lang. Behrsule. im arrasch. it. Birss birkengehäge.
3: Birdinaht, abwerfen, abspütteln.
4: Birsums. ein befurchtes Stück feld.
5: Bihschu tehws Bienen König. tas bihschu
6: stobrs irr úauss, jeb tuksch.

69. lpp.

1: BO.
2: Bolisku galwa aptiht. ein Haupt=Tuch umbinden. vid. hic sup/fl. p. 75. calce.

70. lpp.

1: BL.
2: Blaisiht. schmettern zerschmettern. Pautu, Glah-
3: ses, kannu sablaisija. er zerschmettert
4: Ey"er, Gläser, Kannen. Wend.
5: Blanditees Blauditees. Schulen, schaulen, unstät sich
6: erweisen, hie und da sein. winsch ta`
7: blaudahs ka` Úakkis. er ist so unstät
8: wie ein Haase. Teju ween blaudahs
9: winsch ne isbegs. pa meschu blaudahs
10: im busche herum schaulen wanken

70l. lpp.

1: isblaisiht. arrasch. abstreichen.

71. lpp.

1: Blahksns, et blahkns, blahkna flach, Eben - weit.
2: gleichweg. blahksna Semme, kur lihd-
3: seni lauki Te ta labbiba{labbila} ne tohp no
4: Úaules tik lehti apspeetu, ka` kalna`=
5: Semme. uff ebenen felde verscheinete
6: die Sonne das Getraide nicht so leicht
7: alß uffm bergichten etc.
8: Blaks. ein mahl ein flecken, Blankums. id/.
9: Blankainsch, na. das Mahle flecken hatt
10: fleckicht Ta Wadmalla blankaina
11: das Tuch ist fleckigt.
12: Blankums Kaja. ein Mahl an fuße.
13: Blahkis Maltz darre. it. Stroh=decke, Stroh=matte auf
14: Küwen, Saat=betten.
15: Blakkam, neben ein ander zur seiten. winsch
16: man Blakkam stahwe. Er stehet mir
17: zur Seiten - neben mir.
18: Blakke. die dinte. black.
19: Blahks. f. eine Wand=lauß. Wantze. Blakts{Blaks}.

72. lpp.

1: BLA.
2: Blaschke. eine flasche.
3: Blahsma, Blahsmiòa, das Tage=licht
4: deenas Blahsma jau aissittusees, ais-
5: blahúuúi. der Tag ist schon angebrochen
6: Blaweris ein floor. w. n. 31. v. 11. Ges. 1764
7: LM.
8: Blaut. Schrey"en, blaukstiht, blaukstitees
9: it. blaustiht. L.D.

73. lpp.

1: BLE
2: Blehdis. ein loser bube, blehdneeks, ka` bleh-
3: dis tu dsihwo, ka` blehscham tew arri
4: weddahs. bübisch lebestu, bübisch gehet
5: dirs auch. in Genit. blehscha. vid. Gr. p. 24.
6: Blehdigs, arglistig.
7: Blehòas, blehòu Kohpa. büberey" Arglistigkeit
8: Apblehnotees sich verschälken
9: Bleekis die bleiche. Bleeke Meite. bleich Magd.
10: Bleekeht bleichen. Bleeketais ein bleicher.
11: Bleeketaija eine bleicherin.
12: Bleekeschana{Bleekeeschana} das bleichen.
13: Bleestees, Bleest. sich bräsig machen. Winsch
14: ta isbleeschahs, er wird so brehsig.

74. lpp.

1: BLI
2: Bligsne. weiße weide, angenehm Vieh=futter.
3: Blihst, Isblihst. in stücken, gehen zu drüm~er gehen
4: glahse isblihse.
5: Blihneht. lauren, w. gluhpen mit halben augen
6: schauen. ik weens sawa^ kakta^ blihn in
7: gluhn. ein ider lauret u. lauschet in
8: seinem Winkel.

75. lpp.

1: BLO.
2: Blohda. die Schüssel. blohdu laiúcha ein Schma-
3: rotzer, ein Teller=lecker
4: BLU.
5: Bïukkis ein block. Bïuííu=wakkars. w. Wein=
6: nacht=Abend. Blukka^ wakkara^, tad tee
7: zeemo^s turrejuschi, ka tee warreja sa=pulzehtees
8: in ja reht danzi west, tad weens ohtru usrunnajis
9: eeúim kallada^.
10: Ruddens dsihres.
11: Bluúa. ein floh. bluúatees sich flöhen
12: Bluúúenes. Masern. w.4
13: BO.
14: Bohkeht, nobohkeht die Hülsen abklopffen, abdreschen
15: Bohkstitees wanken. Tee laischi ne=eet wiß/ eenaidneeku
16: Semme winni tikkai tahdai nobohkstahs |.nogrohsahs |.
17: Bohmis die Stange. Zauber=baum.
18: Bohliski Galwu aptiht. ein Haupt Tuch umbinden.
19: glat umbinden

75k. lpp.

1: Bohksts. pl. bohksti. wend. buchstabe.
2: Bohle Vieh ohne hörner. Ko tu te` bohkstijahs. herum
3: splentern.
4: bohkstiks. n. Schlingel

76. lpp.

1: BRA.
2: Braddaht hin u. wieder waten.
3: Braks nichtig, untüchtig. Brakka leeta ein nichtig ding
4: Brakschkeht. Knallen.
5: Brahlis ein Bruder, verwanter, Brahlitis, Brahlinsch id/.
6: Brahluliht. C.F.
7: Brammeht, unnütze, schellig sein it. unwillig sein.
8: Brammannis ein frechling. Muhtig Kützlich
9: Brandawihns. brantwein, branda wihn
10: Katls, leelam brandawin katlam dauds
11: Twaika pa eekscha.
12: Brahst schram~en, streifen. w. ar Kooku winsch eebraúees
13: er hatt sich geschram~et mit einem Stocke.
14: Ahdu nobrahst, die Haut abstoßen.
15: Brasls | von Brist waten | flache, Seichte, flott
16: da man durch waten kann.

76l. lpp.

1: Bordes. L.D. borden.

77. lpp.

1: BRA.
2: Braukt. fahren, streichen, nobraukt, abstreiffen.
3: abstreichen peebraukt anfahren.
4: Nodurtees pee Zelma, an einer Stubbe
5: fahren nobrauzziht, nolaiziht. im felde abstreichen.
6: Braune der Schorff. Schelffer im Neste nach
7: außfliegung der vögel | Jungen |.
8: Braunainsch Schurffig

77k. lpp.

1: Braulums. die brunst.
2: brauligs. geil. frech.
3: brangas. Krumhölzer in den böten.

78. lpp.

1: BRE.
2: Breedis Gen. Breescha. Ein Elend=Thier.
3: Breescha Gohws eine Elend=Kuhe
4: Tai Breescha Gohwi sakka ar leeleem
5: Teúmeneem{Teúmeeneem} esúoschu, Tee ne gribb
6: tahs maitaht, kamehr ta atdsem-
7: tejees die Elend Kuhe hat große Eiter etc
8: biß sie gekalbet, gesetzet hat.
9: Breesmas. pl. das Grauen uhs Úirdi breesmas
10: úchaujahs. ich erschröcke von hertzen.
11: Breest. qvellen Kornicht werden, gekörnen.
12: Úirni Úallbreede, die Erbsen grünen
13: reiffen. Úirni breest. die Erbsen qvellen
14: körnen. Úirni peebreeduschi die Erbsen
15: haben schon Körner.
16: Breedums, das auffqvellen, können, Úalma
17: buhs, bet breeduma ne nee ka. Stroh
18: wird sein, aber wenig Korn, o# gekörnet.
19: Brehkeht. mangeln gebrechen. Brehkschana. der Mangel.

79. lpp.

1: BRi
2: Brihdis, brihds eine frist, brihscham. bißweiln
3: Brikscheht, knastern, knarren, Leddus brikschk.
4: das Eiß knacket.
5: Brist. waten. Briddinis, et briddens. braddinsch die
6: wate das Netz.
7: Briws frei briwiba, die freiheit Basnizas Kunghi ir
8: briwi no Meúleem. die Prister sein Zoll frei.
9: Briwa Semme frei land no ka ne tohp teeúa dohta.
10: Brizzeht, pritzen Brizeschana. das Pritzen. Brizze die Pritze
11: Nobrizzeht abpritzschen. Germ.
12: BRO.
13: Brohsch voll fleisch, leibicht, fleischicht.
14: brohúchs wihrs. w.
15: Brohschums die voll=leibigkeit
16: Brodigs, Brodiga Maise. Saatsam brodt.
17: nahrsam.
18: BRU.
19: Bruònas ein Harnisch pl. Bruòòineeks ein
20: Kürißirer.
21: Bruhkeht. brauchen, gebrauchen. Germ.
22: Bruhklenes. pl. Strickbehren mehlbehrn.
23: Brukschas pl. eine Siechel Kornmeßer.
24: im wend. braucht mann úwirpis.
25: Bruhze eine Schram~e von kratzen. oder hauen
26: it. Striemen. auffn Rücken.

79k. lpp.

1: Brihnums. Wunder.
2: is=brihnotees. sich verwundern
3: is=sa=brinojahs. imperf. er verwunderte sich
4: Brilleht. kupiren. brihdinaht. w.
5: tee Bruntúchi. n. Weiber unterrock.
6: bruzinaht. abbrühen.

80. lpp.

1: BU
2: Bublis.
3: Bundulis, bundulitis, die büchse, dose, Úweesta
4: Bundulis. die butter büchse
5: Bungas pl. die drum~el. Bungsineeks drom
6: mel=Schlager.
7: Bublis. ein boll=Stier, Ochse. it. das Hoch
8: forn am Netz=flügel.
9: Buls die dürre Zeit. Úaule ar bullu die
10: Sonne mit dürre.
11: tas bulla laiks heiße tage.
12: Bultis, scha. in Genit. eine boltze Pflitz. ein Pflitz=boogen{(ein Pflitz=boogen} bulschu=Schaudams
13: Bulta. eine boltze - Nahwes Bulta. todten=boltzen.
14: Bumbulis eine beule.
15: Burta. ein Kerbstock
16: Burt zaubern. Burwis ein Zauberer
17: Burwju luhdsais Meklehtais. jo tik
18: nikns, ka` pats burwis. Wers mit
19: Zauberern hält, ist ja so böß, alß der
20: Zauberer selbst.
21: Burbulis, Burbuli. die Wasser=blase, Puckeln.
22: Buht sein. Anom. Newarreji tu pee=eet putneem?
23: ne bija, ne buhtin, es waren gantz keine.
24: Nobuht. ko tas te isdarrijahs, ko tas te nobija
25: wie gieng er da seine Sachen an.

80l. lpp.

1: Buhkúchkoúchas Roßkäfer. L.D. Mancel.
2: Bundulis. dose. L.d. Lange. futteral.
3: adest p. 80.
4: Buddelis. lith. das büttel. L.d. et Lange.5
5: Burde. pl. burdes. borte auf Kleidern.
6: Busche. lärm. Gepolter.
7: Buschmannis Poltergeist.

80a. lpp.

1: Aus Libor. Depk. Lexico.
2: Da. particula. da=eet. dalikt.
3: Dabba. f. die Natur. Art. beschaffenheit.
4: nikna dabba. böse art
5: Dabbuht bekommen.

81. lpp.

1: DA. vid. manuscriptum{m`.} p. 95. 96. -n
2: Usdarriht ein übriges hinzu machen.
3: Darrinaht fleißig machen, leichtern, saubern, aus=
4: schneiden Usdarrinaht. verbeßern.
5: Dauds, daudsums, viel, die Vielheit
6: Daust, anstoßen. stossen. Dausiht. idem
7: Padause, ein Stürlich, unbändig Mensch. unruhe
8: Daudseklis. Ein anstoß, da man im~er anstößet.
9: Dauriòa eine Stelle im Winkel Ta bija manna
10: pehrna Daurinna, kur es wehrpju. das
11: war mein zujähriger Winkel etc.
12: Dawaht. an - auß - bieten.
13: Dawahna die Gabe Tee Upperi jeb Baúni-
14: zas{Baúeizas} dawanas deewam dohtas, arri
15: Deewa dohtas dawanas.
16: Dasch, Daschi pl. mancher, etliche.

82. lpp.

1: DE.
2: Debbeús der Him~el. Tahds Debbesúinsch pahrgahja
3: ein klein Gewölcken, Regenchen ging über.
4: Padebbeús. die Wolke.
5: Deet tantzen. Proverb. Tas Deijams, tas leezams
6: das ist alle meine Haabseeligkeit, das eine
7: Kleid ist all das meine.
8: Dehdeht, isdehdeht, veralten, verwesen,is-
9: dehdeis{isisdehdeis} wadmals verlegen laken. Tuch.
10: Úeewa isdehdejúi, alt untauglich weib
11: Degguns die Nase. Jahni Úlauki deggunu,
12: kaííe pee peena=Spaòòa. ist eine
13: Warnungs=Rede.
14: Degt. brennen, Úarkanu nodedsinaht, glüend machen{}
15: Dedseklis. ein bren=Eisen,
16: Dedsinis. Schwefel.
17: Deldeht. tilgen, vertilgen. Úawu Nasi taupa
18: ohtra deld.
19: Dehls, Dehliòsch der Sohn pl. Dehli.
20: wiòòam atgahjis Dehls, Meita peemist.
21: Padehls ein Stiff=Sohn. Pl. Padehli
22: Jauns Raddums Metaph.
23: Delweris ein Schwermer. Tas tahds Del-
24: weris. das ist ja solch ein Belferer.
25: Desúa wurst.
26: Dehles bretter. Germ. Deegs der Zwirn.
27: Eedeegt, eewehrt addatu die Nadel einfäden.

83. lpp.

1: DE.
2: Deht. Ey"er legen, saugen, auß=saugen - hauen.
3: auß=arbeiten. Pautus deht, Eyer legen.
4: Tas behrns dei, das Kind sagt. Drawu
5: deht. bienen=stöcke außhauen, machen.
6: Nesinnu kur man buhs dehtees, ich weiß nicht wo-
7: ich mich laßen soll. Dauds Úahls buhs
8: Uhdeni, kur dehúees? wo wills hinaus
9: mit so viel saltzen? Isdehts Strohps. Ein
10: außgehöleter bienen=Stock. Kas ir dehtas
11: druwas, tas ne isbraul.
12: Dehdinaht. der Hennen ein Nest machen zum legen.
13: Deena der Tag. Ne balta^ deena, deeniòa úawus
14: laudis pamettis sche atgahju. Ich habe
15: es o# aus lust etc. u. habe mein Volk ver=
16: laßen, u. bin hieher gegangen - gekom~en.
17: Deena widdu, der Mittag. Ka tew ne nahk
18: deenas widdus? Wie? komt dir o# der
19: Mittags=Schlaff.
20: Deeniòi. die Schläff, dünnigen
21: Derreht. wetten, tüchtig sein. Wiòsch pee
22: ta Ammata ne derr. Er dienet
23: daucht o# zu dem Ampte.
24: Nederrigs nezeenigs, untüchtig un-
25: würdig ungeschickt. undienlich.
26: Nederriba, Nezeeniba. untüchtigkeit
27: unwürdigkeit.
28: Derriba. daugsamkeit. it: Verlobung. Ussittiba. auffschlag.
29: Dehl praep. wegen. halben. vid. Gr. p. 239.

83k. lpp.

1: Dehtees. vid. Manc. Post. Editio Vetus{E.V.} Part. 3. p. 30. l. 2.

84. lpp.

1: DE.
2: Fatum Dehkla=Laima. die Wiegen, Geburts Göttin. Ka
3: tam Zilwehkam | tai Úeewai :| Dehkla=Laime
4: nolehmuúi, un nolikkuúi, ta` wiòsch |: winna :|
5: mirris |: mirruúi :| fut. mirs.
6: Dehle, dehlite, Dehlenite{Sehlenite}, Dehleniòsch. Ein
7: blut=Igel.
8: Della die flache=Hand, delna das Mittel
9: in der hand
10: Dehstiht. pflantzen.
11: Eedehstiht, stahdiht, Kohl. pflantzen
12: it: das bette, da man Kohl säet.
13: Deeseht in die Kühne thun
14: Degt{Deegt}. brennen. cum compos.
15: Eedegt. an zünden. Eededs Úwezz
16: zünds licht an.
17: Apdegt bebrennen, atdegt anbrennen
18: isdegt. außbrennen Nodegt abbrennen
19: Úadegt verbrennen Zaur degt durch etc.
20: Padedsis etwas verbrandt, verschreuet.
21: Aisdegtees. sich entzünden;eedegtees sich
22: anzünden, isdegtees, sich außbrennen
23: Dedsinaht brennen, Lihdumus dedsinaht
24: Rädungen brennen
25: Dedsinaschana. das brennen

85. lpp.

1: Apdedsinaht. bebrennen. O
2: Aisdedsinaht. entbrennen.
3: Eededsinaht anzünden.
4: Isdedsinaht außbrennen
5: Nodedsinaht. abbrennen.
6: Úadedsinaht verbrennen.
7: Pelnu Pelno^s úadedsinaht zu aschen etc.
8: Dedsinahtees sich verbrennen cum compos. suis.
9: Dehweht nennen. Mehs esúam pehz tawa
10: wahrda dewehti. wir sind nach deinem
11: Nahmen genennet
12: Dewiòi. Neuen. Dewiòi Wihru Úpehks
13: neuen Mannes Krafft. e' herba.
14: Deews Gott. wiòòi nodeeweja wisúi, wiòsch
15: tur ne esúus. Sie verschworen sich alle
16: er wäre nicht da.
17: Deewa Redsejs. Ein Schauer
18: Deewa Kohzins. Aber=Raute.
19: Deeweris ein bräutigams=bruder.

86. lpp.

1: DE. Di.
2: Di.
3: Dibbins, der boden. Grund.
4: Eedibbinaschana. Eingrundung.
5: Eedibbinaht. eingrunden.
6: Dihdiht. tanzend machen, tänzlen. Tee Lahzus
7: dihda. Sie ließen die bähren tantzen.
8: isdihdiht.
9: Dihgt{Dight}. Künen. Keimen. kas jau dihdseji
10: tas jau dihgst. was schon künen will
11: das künet.
12: Dihliht. säugen. dihliht. behrnu, jehru ein
13: Kind lahm säugen.
14: Dimdeht mit den füßen drehnen, klappern im
15: gehen lauffen. dimdeschana, das drehnen
16: klappern vom lauffen.

87. lpp.

1: Di. DO.
2: Dihraht. die Haut abziehen. schinden. Nohdihraht.
3: Dischans, fein schön, schmuck. disch. groß.
4: Dischaht. trampeln. Dischatais einTrampeler.
5: isdischaht.
6: Dirrschas und lahdsch=Ausas.Schmilge und drespe.
7: gf. Manc. Post. Part: 2. ed. vet: p:125.
8: DO.
9: Dohbe, ein Grab - loch. ein Säebett. da
10: Ein beet. blumenbeet.
11: Doht geben.
12: Dewums{Deewums} eine Gabe. Dewuminsch. idem
13: Es ne gribbohs no tewim ne ka dohdams
14: Ich will nichts von dir etc.
15: Ne kait neeka, dohts dohdam atdodahs
16: es schadet nicht, Eß kann abgegeben - be -
17: zahlet werden.
18: Aisdoht. leihen, borgen. Aisdewums
19: das leihen. Es pateizu par Aisde-
20: wumu. Ich bedanke mich vors leihen
21: Aisdewejs. ein borger. lehner. leiher
22: Isdoht. außgeben.
23: Isdohtees. glukken. Isdohschana gluk gedeien.
24: Isdewibas die Außgabe. Eeòehmibas
25: die Einnahme. Eedoht eingeben.
26: Padoht. her geben. Herzu langen.

88. lpp.

1: DO.
2: Peedoht vergeben. zugeben.
3: Peedawas Zugaabe. item
4: Preedus preedoht. Zugeben. Zik dohúi
5: preedus wie viel wiltu zugeben.
6: Dohmaht gedenken
7: Apdohmaht. idem.
8: Apdohma bedachtsamkeit. Andacht.
9: Tu to bes Apdohmas esúi darrijis. du hast
10: das ohne bedacht gethan.

89. lpp.

1: DRA.
2: Drabbiòas pl. Treber, draff. Germ.
3: Dragaht. Zeidlen. bienen besteigen. kas ta
4: Masuma Meddus labbad, nu tahs Bittes
5: ees dragaht. wer wird des wenigen Honigs
6: wegen nun gehen u. zeidlen.
7: Eedragats zeïïoht.
8: Drahst. schnitzeln, schaben,
9: Nodrahst abschaben; mit dem Meßer
10: beschneiden.
11: Drahna, drahnas. Kleider. Tuch. Pahr-

90. lpp.

1: DRA.
2: Pahrmihjamas drahnas, Gohdu=Sweht-
3: ku=Laiku=drahnas. feir=kleider. drehbes etc.
4: Drankis, Sankis. ein dicker draff=Sack
5: backbeest
6: Dranska te tahdam weetam
7: japataischa.
8: Drapstiht. klein schneien
9: s. drapstija Scho=Riht. Sneegu sneedse
10: u.
11: Úneegt. es fiel heut morgen. klein Schnee.
12: Draugs Ein freund. Draudsene eine freun-
13: dinn. Par ko wiòsch to paskinkoja?
14: No labba drauga. wor für schenkete
15: Er dir solches? R/. auß guter freundschafft
16: Draudsineeks id/.
17: Sadraudsinatees, Eedraudsinatees, sich
18: mit einander befreunden.

91. lpp.

1: DRE.
2: Drebbeht. zittern.
3: Drebbis, Drebbitis, Drebbischa. drebbascha.
4: zitternd. drebbischa lappa. zitternd
5: rauschend bladt.
6: Drebbenes. pl. zittern. ist ein Gräßchen, das
7: zittert in der Hand gehalten.
8: Drehgns{Drehgus}. paúlapsch. feucht halb=trocken.

92. lpp.

1: DRE.
2: Drehbe, Drehbes, Kleid{Keid}. wiòsch diwi reis dee-
3: na^ sawadas drehbes gehrbjahs, pahr=
4: gehrbjahs. er verkleidet sich des Tages
5: 2. mahl. wiòsch dewe ikweenam wee-
6: nas Gohdu drehbes. Er gab einem{einen} jeden
7: ein Ehren=Kleid.

93. lpp.

1: DRi.
2: Dribbinaht. beben mit der Hand.
3: Driggenes pl. bilsen, it. Gifft.
4: Drihs, drihds, geschwinde bald.
5: Padrihdsinaht, akstu | Curl | padarriht.
6: hurtig, fligge. geschwind, flahge machen.
7: Drihksteht. dürffen, erkühnen. wiòòi gribb
8: par Strehlneekeem buht, in ne usdrihkst.
9: Sie wollen Schützen sein u. dürffen nicht.
10: Drischkeht. kuddern, belumpen. Nodrischkeht
11: abkuddern, abreißen, ablumpen. Nodrischkis
12: abgerißen, abgekuddert, abgelumpt.
13: DRO.
14: Drohsch, Kühn, Keck. sicher, kas pahrleeku
15: drohsch, tas úawu Muhschu úawas Ahdas
16: wessele ne iswalka, wer gar zu keck ist
17: der wird seine Tage, seine Haut nicht heil
18: davon bringen.
19: Lai deews usdrohschina. Gott stärke Sie.
20: Drohstela, ein höbel Spon. Drohsteliòa, droh-
21: stele, drohstelite. ein klein Hobel=Spönchen
22: größer alß ein Splitter. it. ein lieb-
23: kosendes wörtchen ut. Úkabarbiòa.

94. lpp.

1: DRO. DRU
2: DRU.
3: Drudsis, das fieber, drudse=Sahles -
4: fieber=Kraut.
5: Drupt. Kruhmen werden, sich verkrühmeln,
6: bei stücken abfallen.
7: Úadrupt zusam~en krümeln.
8: Druppinaht. bröcklen. krümeln. Druppatas(?)
9: Druskas, druska, drusziòa. Krömchen.
10: Druhsma, eine Hauffen, eine Stropfe
11: lohpu druhsma eine Partei oder Trifft
12: vieh.
13: druwa, Ein Korn=feld, Ein feld, da Ge-
14: traide stehet. die Aue.

95. lpp.

1: DA.
2: Da. herbei, herzu. it: bei. vid. Gr. 239. p.
3: Dabba die Natur, innerliche Eigenschafften. Schis
4: Zilwehks no wirsu labbs raugahs, bet Úirdi^ ne
5: labs in blehdis, ko tas tam palihds, kad wiòòa
6: dabba in Tizziba ne labba. Er ist guter gelinder
7: Natur. Tas ir tahds labs dabbis. Ta Tabake
8: tahda lab=dabite, newa Úuhre bet Úalda.
9: der Toback ist gut nicht bitter, sondern gelinde.
10: Dabboht, dabbuht, bekommen, erlangen, es nedabbuju
11: karjoschu, karjotu. ich bekam keinen löffel.
12: Dadsis, dadschi. Kletten, Úihkee=Dadschi{Úihnee=Dadschi}, kleine
13: Kletten, Oddermennig.
14: Dagga Ein dolch. Dagaliòsch fleckicht. Schäbicht.
15: Daiïsch. daila. Schön{Schon} - hübsch.
16: Daglis, a` degt. ein feur=Schwam. Pöste. die hunde
17: sterben davon.
18: Danga. ein Winkel. Curl.
19: Darbakúlis. Pergel=holtz. Skallu kohks, malk. no
20: ka skallus plehsch.
21: Darbakúli. pl. Kühn in derWurtzel zum Tehr=brand.
22: Darbs arbeit, das Thun. Darba=Wihrs. ein Ar-
23: beitsahmer Kerl. Darba=Úeewa ein Ar-
24: beitsahmes Weib. Darboschana das abmergeln.

95k. lpp.

1: dahrgs.
2: dahrgums.
3: dahrdsiba. Ges. b. n. 50. ed. 1764.
4: Dagglaina Wista. ist nicht recht, sondern raiba. vid. Manc. Vad. Mec
5: praefat: avj.(?) fac. 6. lin. 10. dagglains wird von denen
6: bunten streifigten ferkeln gebraucht.

96. lpp.

1: DA.
2: Darbotees sich bemühen. Ko te darbojees apkahrt? was
3: bemühestu dich darüm, was arbeitestu dich da-
4: mit abe
5: Nodarbotees, sich abmergeln.
6: Dardeht. schnarren; Ta Útihga dard.
7: die Saite schnarret.
8: Darriht, machen thun. Act. Tu wiòòam ne neeka
9: ne=padarriúi. du wirst ihm nichts anhaben
10: nichts thun. cum compos.
11: Darritais, einer der da machet, Thäter
12: Darrischana, das machen. die That.
13: Ais=darriht zumachen. unde Aisdars.
14: obsonium; pirmaks ar Uhdeni
15: wahri, pehz ar aisdarru. Erst kocht
16: er mit Wasser, hernacher mit Mach-
17: lis oder Zumachlis. Tihrs Uhdens
18: ne mas aisdara, klar wasser o# ein
19: bißchen fett etc.
20: Apdarriht. umbher bemachen.
21: Atdarriht. auff machen.
22: Eedarriht, den Anfang zu etwas machen
23: Isdarriht außmachen.
24: Nodarriht zu Ende machen.
25: Peedarriht hinzu machen. voll machen.
26: Úadarriht zusam~en machen.
27: q# deficiunt vid. p. 81

96l. lpp.

1: 2 3 1
2: labbi darram tuwakam. Ges. 59.

97. lpp.

1: DSE.
2: Dseedaht. singen, es dseeschu ich singe.
3: Dseedaht. Úmalki den Discant singen
4: -- -- widdejadi den Alt.
5: -- -- puschi reúni, den Tenor
6: -- -- dohbi den bass. singen.
7: Dseeúma{Deeúma} ein lied. deewa dseeúma.
8: ein geistlich Lied blehnu=dseesma.
9: ein weltlich lied.
10: Rakkama dúeeúma ein begräbnis lied.
11: Dseedseris. Eine Hagel=drüse.
12: Dsegguse der Kukuck. Dsegguses kumo^s.
13: ein bißchen zum früh=stück.
14: Badda=dsegguse. der Wied=hopff.
15: Dsegguse man ir aiskukkaiúi, der Kukuck
16: hat mich nüchtern beschrien,
17: Dsegguse=Úeetawas, Knaben=Kraut mit
18: braunen Tüppeln.
19: Dsels 6. f: ein Eisen. Dsels=Welkamais, akmins ein Magnetstein4
20: Dsels=bahrni. Schlacken.
21: Drauschla dsels. brock=Eisen.
22: Dsels=Pinnekli. eiserne Hölden.
23: Dselsu Rihks. Eisen=Zeug. angel{(angel}
24: Dsellohksnis. ein Stachel. Dsellons idem.

98. lpp.

1: DSE.
2: Dseïdeht. Act. brennen, schrey"en, kam tu mannas
3: Rohkas etc. warum schreyestu meine
4: hande.
5: Dselt. Neut. schreyen, brennen, wie ein Neßel.
6: Nahtra pawassari atsehluúi tudahl
7: dsell. die Nessel brennet so bald sie
8: sich herfür gethan im früling.
9: Manni ne=dseïï, kaut man gan
10: dseldejs. mich brennets nicht, ob du
11: mich gleich genug schreyest.
12: Dselt. grünen. vid. Selt.
13: Dseldinaht. brennen. etc. frequent.
14: Apdseldeht beschreyen, is - aus - Úa - ver.
15: Dseldischana dseldinaschana, das Schrüen, brennen
16: Dselkne, zauras Sahpes=Sahle, Mariendistel
17: Dseltas. Úilla=dseltas. beer=lappe
18: Muscus terrestris.
19: Dselwe. Ein dümpffel, Kessel im Gebrüche
20: da es nicht zu frieret.
21: dsennaht fort u. fort treiben a` dsiht.

98l. lpp.

1: Dselme. vid. 2. Sam 22. 16. Juhras=dselmes. Luth: Wassergösse. forsitan dselwe uti
2: ad latus
3: vel etiam uti versa pag. dselna. oder dselne eine tiefe, ein Kolk, etc.

99. lpp.

1: DSE
2: Dsemis, der Zeidler Seil, womit man die bienen
3: besteigt auffm baum.
4: Dsennums die Tieffe. Dsennis ein bunter Specht. Dsilna. id/:
5: Dsehrwe ein Kranich, Kohka=dsehrwe Ein reicher
6: Dsehse, Dsehstre, idem.
7: Dserrokli, dserrokúchïi, die Kufen, gaumen.
8: u. backenzahn.
9: ein abgewehntes Kalb das man trencken muß.
10: Dsehse, Úchuggre. (Sem.) Storch. Meln=Sprahlis. Curl.
11: Dselna die Tieffe. Kolck. a` dsiïsch.
12: Dsemdeht - gebähren. Tas dsemdeschanas laiks Saííeem
13: Dseert{Dsehrt}. Trinken. Dserreschi. bauren dün bier.
14: Padseººa Sahle. Toll=Kraut
15: Padsiººas der Nach=Rausch. Padsiººas
16: Gull er schläfft den gestriegen Rausch auß
17: Dsestrs, Kühle lufft, wai nu ir auksts, dsestrs, ach
18: nun ist es kalt, kühle. Dseúúetees, sich kühlen, außwettern Tas bittes dseúúejahs. die bienen wettern sich.
19: dsestrs ir pehz tas leetus. es ist kühle
20: nach dem Regen.

100. lpp.

1: DSi.
2: Dsihdinaht sich weigern. Curl.
3: Dsirnawas, dsirnus pl. die Mühle.
4: Rohka dsirnawas. die Hand=Mühle
5: Ratti dsirnawas, Uhdens=dsirnawas
6: Wasser=mühle.
7: Wehja=dsirnawas Windt=Mühle
8: Stumdiklas dsirnawas Zug mühle
9: Sirga=dsirnawas. Roß=mühle.
10: Dsiïsch. Tieff.
11: Dsirtees mit Worten dräuen, geloben vid. Gr. 76.p.
12: wiòsch dsihrehs úist. er dräuet zu schlagen
13: Dsihúla die Ader- Sehne. Dsihúla wiòòa
14: pagreesta, treekta, die ader, Sehne
15: ist ihm verrenket.
16: Dsihtars Bernstein. Agtstein
17: Dsimt. eedsimt. empfangen. it: gebehren.
18: Eedsimschana die Empfängnis.
19: Salscha=dsimts, behrns, Ein Schlangen
20: Otter=gezüchte.
21: Dsimts=Kungs der Erbherr.
22: Dsimts Wihrs. ein Erb=baur. oder leibeige-
23: ner Unterthan.
24: Dsimts. Kalps ein Leib=eigener Knecht.
25: Dsimta, die geburt, Natur, Ort der geburt. Kur tawa
26: dsimta? was bistu für ein Lands=mann.

101. lpp.

1: DSi
2: Deewiga, Zilwehziga dsimta; göttl. menschl.
3: geburt.
4: wiòòai peedsemm dsemmuma behrni. Sie
5: hat ein Kind=Tauff nach dem andern
6: Es ar Kleppu eúmu apdsimmis. der Husten ist
7: mir angebohren, angeerbet
8: Dsirkstele eine funke
9: Dsirkste, der Spatt am Pferde, die Verlähmung,
10: Gicht an Menschen am Arm.
11: dsirdiht. tränken.
12: Dsihres. pl. Gelach Ne jauzmannas dsihres mach mir
13: mein gelach nicht unruhig.
14: Dsirteklis. Jung Vieh, so man tränken muß.
15: Dsirkles pl. Schaff=Scheere.
16: Dsirdeht. hören.
17: wezs wihrs, ne warr winsch wairs dsirdeht,
18: Er ist ein alter=Mann, kann o# mehr hören.
19: Dsiht jagen, treiben, ko es ne=ees úuhtams, dsen-
20: nams, was soll ich o# gehen, da ich geschickt u.
21: getrieben werde. cum compos.
22: Dsihschana, das jagen. treiben. dsennejs ein Treiber
23: Apdsiht. herunter treiben ais=dsiht. zurück etc.
24: Eedsiht. ein -- -- Is=dsiht. auß -- -- Nodsiht.
25: herab, oder weg treiben. bahrdu - mattus -no-
26: dsiht. den baart - das Haar - putzen, abputzen{abputz} - scheren.

101k. lpp.

1: Ne ïau mums grehku darbus dsiht. C.F.
2: Ges. 57, v. 7.

102. lpp.

1: DSi
2: Padsiht. weg treiben. Padsennees to Zuhku,
3: reds pee Úilles, treibe doch die Sau
4: weg, siehe dort beim Troge. gan
5: dsennahs wihrs, der Kerl läst sich saur ge-
6: nug werden
7: + Pahrdsiht hinüber -- -- Padsiht ein wenig
8: fort treiben. Peedsiht herbei treiben
9: Úadsiht. zusam~en -- -- uhsdsiht aufftreiben
10: Dsihtees, sich treiben, trachten, nach etwas jagen
11: Mums buhs ar drebbeschanu, in bai-
12: libu dsihtees pehz tahs muhschigas
13: dsiwoschanas. wir müßen mit Zittern
14: und furcht nach dem ewigen leben trachten
15: ringen. cum compos.
16: Dsihwoht. leben, arbeiten.
17: Dsihws. dsihwa, lebendig, dsihwotais ein
18: lebendiger, arbeiter. Ein wohnender
19: besitzer.
20: Dsihwokle, dsihwoklis, die behausung.
21: Dsihwohschana das leben, Actus vivendi:
22: Dsihwiba, das leben. Vita.
23: Aisdsihwoht. überleben, längerleben
24: alß ein anderer.

102l. lpp.

1: Tahs trihs dsihwes kahrtas. die drey" Hauptstände.
2: der geistliche, der weltliche und häußliche Stand.

103. lpp.

1: DSi.
2: Atdsihwoht, noch in der Arbeit hacken,
3: nach holen, was versäumet.
4: Eedsihwoht. besitzen, einwohnen.
5: Isdsihwoht. außleben. ausdingen
6: Nodsihwoht. zu Ende ableben, arbeiten
7: Peedsihwoht erleben. Sadsihwoht.
8: zugleich erleben. uhs - pahrdsihwoht über leben.
9: Tas Darbs Nodsihwohts die arbeit ist verrichtet
10: Tas drihds nodsihwoja manna^ Rohka^, das
11: habe ich bald unter händen verbraucht - bald
12: ohne worden.
13: Dsiht. Atdsiht. erkennen. wieder lebendig warden atdsihtees

104. lpp.

1: DU
2: Dubbe, Dubbatiòa. ein Häuffchen zusam~en gelegte
3: Garben.
4: Duhkt betrübt, abgemattet sein. Úaduk-
5: kuúi Úirds, einbetrübt u. trauriges Hertz.
6: Duhkúnis, ein Sumpff, Duhkúni eestidsis,
7: eemuzzis.
8: Duhmi pl. Rauch.
9: Duhmali. Rauch der schwebet u. ziehet wie
10: Toback=Rauch.
11: Duhmanas Rauch. dampff.
12: Duhnas pl. Mod, Koht.
13: Duhni pflaum=feder, Germ. daunen.
14: Dukkuris Kreekis. ein Krebs netze
15: Dukkureht. Krebß fangen. fischen.
16: Duhre die faust. Duhrite. idem.
17: Duhúcha die Gemühts=bewegung. Lith.
18: ar Úirdi man Úlimma duscha
19: mir ist nicht wohl. man newa labbas
20: duhschas us wiòòu ich habe kein gut
21: gemüht zu ihm. dohd Brandwihnu
22: tad buhs labba duhscha. gib brantewein
23: so wird er guts Muhts. it: metaph. das Hertz.

104l. lpp.

1: Duhle. die lunte.
2: Duhleis. v. L.D. Msc. (?)
3: duhòo= Pawillo= Paspahròu=Spalwinòa. Klein Pflaumfehder.

105. lpp.

1: DU.
2: Dumbrs, morig, schwartz, Dumbra Semme
3: morig, schwartz, feucht erdreich.
4: Dumbra^ Semme^ labbi linni aug - wächst gut flachß
5: Dumsch. Dumja, schwartz=lecht.
6: Dumsch=Úirgs, Schwartz=brauner Schweiß fuchß
7: Durns. da man mit sticht.
8: Durstiht. haesitare, confundere. stecken bleiben, zweiffeln, sich irren.
9: Durt. stechen.
10: Dursaklis, ein stecken, mit einen spizigen Eisen.
11: Kam ta Nelaime notikke, tas kïua ohtru
12: Puscheneeku noduhris. erstach etc.
13: Nesinnu kur Galwa peedurt, kur dehtees
14: Brauz ar likumu, ka aúúis ne duººahs
15: wahrtu Stabbo^s.
16: Duúúulis der Husten, das Kröchen, der dürre husten
17: Duúúuli tu man úakleppoúi, du wirst mir den
18: husten auff - an husten - Kröchen.

106. lpp.

1: DW.
2: Dwahlektis ein halb=Külmet.
3: Dwascha der Atem. Odem. winnam úlimma
4: dwascha atúittahs der Atem stinket ihm
5: Dwergis, ein Zwerg. Germ.
6: Dwehúele die Seele it: der Atem. Lohpi
7: tik dwehsel welk, tahda^ kahr-
8: sta^ Gaiúa^. das Vieh kann kaum
9: in dem heißen Wetter atem holen.
10: Atemen, sich verpusten.
11: Dwehsele úmird winnam der Atem stinket ihm
12: Dwehúeliba die Sähligkeit,
13: Dwehúeligs seelig, seelig.

106l. lpp.

1: atdwaschaht, atdweschaht.
2: Mans dwehseligs Tehws. usit.

107. lpp.

1: E.
2: E. vocula renuentis. Ey. ach. ah! Ee - ein hinein
3: Eebuweets ein Einwohner, a` buweht oder weeta.
4: Ehde. ein flechtmahl.
5: Eegatneeks, Staigatais. ein Pilger
6: Egle. ein dannen Grehnen baum. eine fichte.
7: Eglite. idem. it. ein klingendes Klapper=
8: Spiel auff den baur=hochzeiten.
9: fichten
10: Eglonis. ein Grehnen=Gehäge
11: Pa=egle. ein Wach holder strauch. baum
12: Eglites Zeber
13: Ehst. essen. Ehd gardi, dsihwo gruhti
14: tad Deews tew palihdsehs. Iß was
15: gutes, u. arbeite wohl, so wird dir
16: Gott helffen.
17: Ehdokúni ja atgremmo. die back=Zähne V. MS Depk. p.149.
18: Ehdeligs Úirgs, Zilwehks. ein Pferd -
19: Mensch, der wohl ißet.
20: Ehdeis der wurm an Menschen u. Vieh, der
21: freßende wurm. Saíía Ehdums
22: was der Haase im Roggen gessen.
23: Ehdminnis der Vögel=fraaß. Putns Ehd-
24: mini neús saweem behrneem der Vogel
25: bringt seinen Jungen fraaß.

108. lpp.

1: E.
2: Ehdens ein Essen. Gericht.
3: Is=Ehdas. Mäuse oder anderer Thiere Schrootels
4: Pellu is=ehdas, was von Mäusen zerschrotet ist.
5: Eeksch. praepos. cum Genit. Acc. & Abl. Gr. 239. in.
6: Eeksch=Pusúe, das inwendig Theil. Eekscha
7: Eekschan drinnen. it: das inwendig der Raum.
8: Te ir maúa eekschan, da istein wenig
9: klein Gelach, Raum.
10: Ehka. Ein Gebäu. Wohnung.
11: Ehku zelt, ein Gebäu auffrichten; bauen{(bauen} setzen
12: Ehkas=Zelúchana - Likschana. die bau=
13: stelle. Ehku at - no zelt. ein Ge-
14: bäu abbauen, abnehmen -reißen.
15: Te ir labbaka Ehkas=Zelúchana
16: hir ist beßer zu bauren.
17: Ehlende. Germ. Nabbagu Nams ein Arm hauß.
18: Elks. Ab=Gott. Elka deews. id/.
19: Elle die Hölle.
20: Preekúch=Elle - Elles. Preekúch kuhrs
21: das fegefeur.

108l. lpp.

1: Ehdeno=gahds eine Mahlzeit. ita habet Mancel. Dnc. XX. p. Tr.
2: ex ante ipsum jam vocab. hoc fuisse usu receptum vid. edit.
3: Mollini. de Ao' 1615. c.l. desumitur appellatio a` ghadascha-
4: na. sorgen: cui substituit Posteritas Ehdeno=Gallds
5: vid. Manc. Vademec. Ao'. 1685 edit.

109. lpp.

1: E
2: Elles kruííis, Gabbals, Pagale.
3: Höllen=brand.
4: Elst. bauchschlagen. Elschama Sahle ein
5: Kraut für das bauch schlagen oder Vieh=husten
6: Elpeht, Elpetees behelffen, sich bekehren.
7: Elpiòsch, das auß=kom~en.
8: Elknusis. Elknuúi. ein Vor=Jahrs=Kräutlein
9: hat bräunlich Schlüssel=behrlein 15
10: oder mehr auff einen Stengel.
11: Embutti, haußwurtz. Emburtes. Noreeschi. id/.
12: Emmeklis. ein Gespenst.
13: Enges. pl. die hängen an einer Thüre
14: Eenaschi, die Kröpffe der Pferde.
15: Eepreezinaht. trösten.
16: Eepreezinatais, Eepreezitais Ein tröster.
17: Ehrkle. Eeerkle Curl. ein Ruder Airs id/. Sem.
18: Eeraudsiht, ersehen, es eeraugu. eeraudsi-
19: ju{eeraudsigu}. Imperf.
20: Ehrkulis, Wehrkulis. Ein Wokken, Rokken.
21: Ehrselis ein hengst.
22: Ehrschíinaht. kaitinaht, vexiren, zergen.

110. lpp.

1: E.
2: Ehrkúchíinatees, Ehrúchinatees, sich zergen, vexiren.
3: wiòsch wiòòu Ehrkúchkina. er zörget
4: ihn, ist mit Worten verdrießlich.
5: Eeúals. Malz a` úallinaht, a` Úalds.
6: Eeúms ein braht=Spieß.
7: Eúars. eine stehende See, Stauung.
8: Eúara pugkes, See=blumen.
9: Uhdena=Pugkes. idem.
10: Esúa - Esscha ein Peener, felder=Scheidung
11: gräntze{gran"tze}. winsch mannu Esúchu is=arris
12: er hat meinen Pener außgepflüget.
13: Eeúchnawas. flomen, Schmehr.
14: Eeschnawu. Tauki id/.
15: Ehríschíi. dörner.
16: Ehrze ein holtz bock.
17: Essis. Ein Schwein=Igel.
18: Eeskaht. eeskatees sich lausen.
19: Eemesls. Eemeúlim runnaht. qvants weise
20: reden. Es tur eedam Eemeúlu mekle-
21: schu. wenn ich dort hin gehe, will ich
22: stellen, o#s o# merken laßen, alß wenn ich sonst
23: was zu suchen hette. vid. Manc. Post. ed. vet. p. 50.

110l. lpp.

1: Ehrzinaúchana. Herzeleyd. ïauns Ehrzis
2: eedsirknis. Salisburg. der Trichter oder die öfnung
3: wodurch der fisch in die fisch=reuse hinnein, aber
4: nicht wieder heraus kann.

111. lpp.

1: E.
2: Eeúnaúchi der Schnuppen
3: eenahúchi wird von Pferden gesagt,
4: und heist die Treppe.
5: Eet. gehen. paehdis winsch ees pirti^. wenn er
6: gegesen, wird er in die badstube gehen
7: Deewa Wahrdiòòa eijoht. alß ich zur
8: Kirchen ging. Gribbi eijam wiltu das ich
9: gehen soll. Kur=eeúinaht. einVieh be-
10: deuten wo es gehen soll. Ko tu te kur-
11: eeúina? was beschreiestu das Vieh?
12: Aiseet. weg gehen. weens dehls man ir,
13: ohtrs aisgahja pee deewa. ich habe
14: einen Sohn. der ander starb.
15: Paeet. heran - herbei nahen - kom~en. Mir-
16: stams laiks pee=eet. die Sterbe=
17: zeit - Stunde nahet herbei.
18: winnam jauna, plahna ahda, lehti
19: paeet kasúchama. Er hat eine junge
20: dinne haut, die jucket, krimt
21: ihm leicht.

111k. lpp.

1: tahs Eesnas. Schnupfen.

112. lpp.

1: E.
2: No=eet, etwa wohin gehen. Lai Deews dohd
3: kungam Weúúelibu kur nogahjuscham.
4: Gott gebe dem herrn gesund wo er auch
5: hingehe
6: Us=eet, eben zu der Zeit an dem Orte antreffen
7: kom~en. Es uhsgahja us pascham Rad-
8: dibam | paschu Raddibu | ich kam eben
9: in der geburt.
10: Pahreet. zu hause kom~en. Kaut jelle
11: pahreijus, wenn er doch möchte zu
12: hause kom~en.
13: Pee=eet. herbei=kom~en. Pee=eeti. Zu-
14: sprach. Anlauff. Ü=leelam
15: kungam daschi Pee=eeti. der
16: Herzog hat viel Zusprach. Anlauff.
17: überlauff.

113. lpp.

1: E.
2: Eewa. Eva. it. faulbaum
3: Ewa kohks. id/.
4: Ehwehle. ein hobel. Germ.
5: Eiduks Curl. ein ferding. alia`s ein heiducke.
6: Ezzeht Eggen,
7: Ezzeschi die Eggen.

117. lpp.

1: GA.
2: Gabbals. ein Stück, Gabbalinsch idem Dsees-
3: mas Gabbalinsch ein Verß eines lie-
4: des
5: Gads. Gaddus das Jahr, Gaddus Kahrt. ein
6: Jahr. Scheem Gaddeem, dieses Jahr her
7: pahr Gaddeem tee Kohki isdohdahs, die
8: bäume tragen übers Jahr. Man jau Gaddu
9: Gattaws iskahpts, kahti. ich habe schon
10: vorm Jahr fertige Sensen, Grieffe.
11: Gaddiht, Gadditees begeegnen, antreffen.

118. lpp.

1: GA.
2: Gahdaht. sorgen. At=gahdaht. repetiren. wiederholen
3: Ap=gahdaht. beschenken, verehren. bescheren.
4: Úagahdaht. bedenken heran schaffen.
5: Gaidiht, warten, erwarten. Matth. 11 v 3.
6: Gaigalis ein Weißer Teucher.
7: Gails ein Hahn.
8: Gaila=pasïawas Ges. n. 36. v12 pl. Schlüssel=bluhmen Kad tahs
9: Úaknes no Gaila=Paúlawahm bersch in
10: eewelk nahúi^s, tad assarahs nahk pee
11: Azzim. Tee Gaili blakkam, lihdsam
12: plahtim dseeda, ne buhs tahïu no dee-
13: nas. die Hahnen krähen zusam~en,zu-
14: gleich, es wird nicht mehr weit vom Tage
15: sein.

118l. lpp.

1: gaiïu bikúes im arr.

121. lpp.

1: GA.
2: Gahniht, schmähen, isgahniht, außmachen.
3: Gahnitees sich hudeln, zögern. Tahdi | tadai |no
4: gahnahs ween, es hudelt sich nur. Tahs
5: bittes scho Gaddu tahdai nogahnahs.
6: Gainitees, sich wehren, gainaht idem. Atgainitees
7: nogainitees, abwehren, es ne warru Atgai-
8: nitees, ich kan nicht etc:
9: Gais,
10: Gaiúa=grahbeis. ein unnützer Wäscher
11: Galds der Tisch. Uhsminnamee galdiòi, die Höltzer hinten
12: auff den Schlitten bäumen, da man uff stehet den
13: Schlitten zu halten.
14: Gals, das Ende, es wiòòam to gribbu isstahstiht pa
15: gallu gallam, ich will ihm das von Ort=
16: Ende zu Ende erzehlen. resne=Gallis
17: das dicke End, Teew=Gallis das schmahl
18: Ende, Galla=Wahrds, das lezte End=
19: Wort. unde wirús=galls: spitze. e.g. des bergs, baumes etc.
20: Galleht endigen, zu Ende bringen. Tas buhs is=
21: gallets, das wird geendiget sein. Galleja
22: Tumbúiba. die euserste finsternis.

122. lpp.

1: GA.
2: Bes=gallejs, Besgalligs, ohne Ende, unendlich
3: Mehs wiòòu jau bijam nogallejúchi - verlohren
4: gegeben, dahin gegeben.
5: Nogalleht endigen.
6: Gahla, das Eiß im Wege, nach abgegangenem Schnee.
7: Gallohda ein Wetz=Stein.
8: Gallohtes die Zopff=Enden von gefälleten bäumen
9: Galwa, das Haupt, der Kopff Galw=Galli. Zum
10: Häupten. Pa=galwi unter dem Haupt. Gal-
11: was. Zellinsch. der Scheitel. wisúa^ galwa^ -
12: brehkt, ar leelu Úaukschanu úaukt, mit
13: gantzer Macht schreyen. Eegalwa. der Hirnscheitel.
14: Gann, genug, ganna=ba ta te greesehs. Sie giengen
15: da genug zu keer.

123. lpp.

1: GA.
2: Gahrbaht, pflegen, warten in acht nehmen, dicitur{d/r} de
3: hominibus pueris, pecudibus, vestibus Lino etc.
4: Tas ne gahrba sawas drehbes ne mass. Er
5: schonet - nimt seine Kleider nicht im geringsten
6: in acht.
7: Gaºkuli pl. lang=Stroh. Garrums die länge - gar-
8: rums issteept, iswilkt, islaist garruma^
9: die lange außstrecken, ziehen, die länge
10: außlaßen.
11: Gaºº. praep. lang,neben hin. Gaºº Úehtu
12: längst neben den Zaun hin. gaºº Úeenu.
13: längst der Wandt. Tu esúilepnis, Tu ei
14: mums gaººam. du bist hofertig, du gehest
15: uns vorbei.
16: Gaºsch, lang. Teews in gaºsch Úlinks in Kahrs
17: Schmall u. lang, faul u. lekker.
18: Gahrúes, Gihrús, gahrsch.Ein Kohl=Kraut
19: Garrohse. die Rinde, Korst am brodt.
20: Garrosiòsch id/.
21: Gars der Geist. it: die Hitze im baade
22: Garraiòi. dampff, Rauch, qvalen.Tee gar-
23: raiòi dohd Twaiku. dampff gibt dunst
24: Kwalm.

124. lpp.

1: GA.
2: Garti. Saukraut wächst im wasser mit leib=
3: farben geährten bluhmen
4: Gards. wohl, hübsch fein, wohlgeschmackt.
5: Garda Barriba. wohlschmäckigt Speise.
6: Gardums, das wohl ist. Kahds Gardums Jesum
7: mihlejoht. wie wohl es ist Jesum zu lieben.
8: Negardums, das böse. Unschmackhafft.
9: to Negardu arri baudi. das böse muß man auch{a.} versuchen

126_127k. lpp.

1: GA.
2: Gahst, außstürtzen, gießen, isgahst. außstürtzen.
3: Gahsas pl. wasser=woogen, wellen, leelus assis
4: Atgahstin mest.
5: Pagahse eine Neige. it. ein unebener Weg,
6: da man leicht umstürtzt.
7: Gahsahleht umbwerffen, umbstürtzen,
8: Ap=gahst umbwerffen, umbstürtzen.
9: Gattaws, fertig, bereit.
10: Gatwa, auff beiden Seiten verzäunete Straße
11: Gauja, die Aa, der fluß in Lieffland.
12: Gaust, klagen, Gaudens, Abbi diwi taps
13: gaudini. Sie werden alle beide was
14: zu klagen haben. Ta Rohka man ir
15: gaudena. ich habe mangel an der Hand.
16: Gaudas pl. Klagen Gauschana Gaudas=grahmata. Eine - Klag=
17: Schrifft. |. Supplica~o~n :| Citation.
18: Apgaust anklagen, die Sache anhängig
19: machen.

126l_127. lpp.

1: GA.
2: Gaut, guht, erlangen, bekom~en, winsch kaººa eet
3: leelu Naudu gaudams, er ziehet im Krieg, u.
4: will groß Geld erlangen. S
5: Úagaut erreichen, über holen.
6: Nogaut absprapen.
7: Gauús, gausúa, Vergnügung, winsch gausúi sehj. Er
8: säet langsahm, spahrsam. Tas behrns
9: gausúi jemm wallodas, das Kind lernet
10: langsam reden.
11: Gahweht, Gaweht. fasten,
12: Gawenis die Christl. fasten.
13: Mees=Meschi. das päbstische fasten.
14: kurzeemi kiííata deena das heid-
15: nische fasten.

128. lpp.

1: GE.
2: Geeda, ein Gebehrde, Gelaß. Curl.
3: Geibt. düßlen, taumeln, apgeibt bedüßlen
4: Germ. Ìeldeht, gelten, Nu leetus ìeldetu, nun gülte
5: der Regen. Tee Kurti, tam Úuòòam
6: to Ahdu, tohs Wamúchus labbi is-
7: geldeja. die Wind=hunde gerbeten
8: dem Hunde die Haut, recketen ihm
9: den Wamsch zimlich auß.

129. lpp.

1: GE.
2: Gehrbt, kleiden putzen, rüsten, räumen,
3: Gehrbtees sich außstaffieren
4: Apgehrbs. Kleidung. reds kur meitiòas
5: Puischus ne ïauj apgehrbtees, Siehe
6: wie die Mägdchens - die Jungens sich
7: nicht laßen ankleiden
8: Apgehrbt. ankleiden, anziehen.
9: Gersteleht, gersteln, Germ.
10: Gersteles pl. die Gerster
11: Gehreht. begehren. To es wiss ne gribbu pageh-
12: reht, das will ich gar nicht begehren.

130. lpp.

1: Gi
2: Gihbt. düßeln.
3: Apgihbt{Apgiht}. bedüßeln.
4: Ìillis, Ìillohtas. Ein Geschwür. an Pferden
5: Ginta, Úugga. Ein grosser Anhang des Geschlechts
6: wiòòam ir leela ginta, Úugga. Er hat
7: einen großen Anhang von verwanten
8: Tew ir dauds raddu, jentschu, leek Úuggas etc.
9: Gint, isginst unter=kom~en, gantz unter gehen, zu
10: grunde gehen. Ginteems, gindenam apeh-
11: dams. Ìinda Ein Knochen=Mensch, einer
12: der gantz u. gar vergangen. Tu Ìinda ko
13: tu runna. was redest du Knochen=Mensch
14: Úakaltis Zilwehks. id/.

131. lpp.

1: Gi
2: Úaìiddis, unter kom~en, verfallen. Úagid-
3: dis lohps ein unter kom~en beest.
4: Úagidduúi Ehka, ein Dach=loß ver=
5: fallen Gebäuw.
6: Gihgaht, krajeln, kwerlen.
7: Giltens, der Kwajer, Qvajer, Giltena=ap=
8: ehdams id/. das dich der qvajer hohl.
9: Gihmis die Gestalt, ein Gesicht
10: Gihmeht eine Gestalt geben, gestalten,
11: Apgihmeht begleichern, bezeichnen, Nogihmeht ab=
12: bilden{ab=belden} Nogihmeschana Abbildung, Contrafaigung. Actus ipse.
13: Girgsde, das Knorr=band, wenns einem im
14: arm Wehe thut

132. lpp.

1: GLA
2: Glabbaht verwahren,
3: Apglabbaht. bestätigen,
4: Paglabbaht id/.it. verwahren behüten
5: bewahren.
6: Glahbt. schützen.
7: Glabbotajs ein Vormund. Wehrmünderis. Germ.
8: Glaudaht, Glaudiht. schmeicheln, sträucheln
9: wie man die Kautzen sträuchelt.
10: Glaudas pl. Schmeicheln. liebkoosen

133. lpp.

1: GLA{GA}.
2: Glaimoht, glaimaht schertzen. gan tu warri ar man-
3: nim glaimoht, tikkai ne úmeijees mannis. du
4: kanst wohl mit mir schertzen, lach mich nur
5: nicht auß. Tu tikai glaimodamees ar
6: manni runna du redest nur auß kurtz=
7: weil mit mir
8: Glaima. der Schertz, die Kurtzweil pl. Glaimi
9: Glahsiht, glahstiht, streichlen, winsch mannis.
10: glahstidams luhdse, er baht mich streichlend
11: gar - gantz hertzlich sehr.
12: Glasenes pl. blau heidel=behren.
13: Glaust, verhehlen, kam tu glaudi? Warum verheh-
14: lestu es? wiòòi tur weens zaur ohtru glau-
15: duschi, Sie habens - verhehlens unter einander.
16: winsch tohs Eemaukus gribbeja glaust.
17: Glaudaht

134. lpp.

1: GLE.
2: Glehbt.
3: Gleemeúis, ein Muschel. Gleemeschi Muschel
4: Schaalen Gleemescha Schirstinsch. das
5: Muschel=häußlein.
6: Glehws, Glehwis. Lohj. ein Lohjer Glehwi. lohj adverb.
7: nebuhdams glehws, der o# faul ist,

135. lpp.

1: GLi.
2: Glihst, Glihdeht, schleimen, verschleimen,
3: Úaglihd. id/. Tee Úirnikas ne
4: dihgst, tee jau glihds. die Erbsen, die
5: o# keimen, die schleimen.
6: Glohtinna mutte, voller Schleim, schleimich
7: Glohtas, Glihws, glohtis, Schleim.
8: Glohscha Úemme, schleimicht- Land - Erde
9: Glumsch, glums, schleimicht,schliefferich glat{(glat}
10: Glums Úahrms glatte lauge.
11: Pirksti noglumojschi, die finger sind
12: verschleimet.
13: Glihschi, faul, träg, langsahm
14: Glits, Schleimich, Tee tahdi glitti, sie sind so schleimig.
15: Glihtums, Schmuck.
16: Glihwe, wasser=blüte.

136. lpp.

1: GLO.
2: Glohdene, blind=schleiche.
3: GLU.
4: Gludden.
5: Gluhds, blauer=Leem, Tohn, Gluhda=Semme
6: blau=leemicht=Land.
7: Gluhnaht. lauren, isgluhneht. außlauren.

137. lpp.

1: GN
2: Gnausiht. nagen, marrachen.
3: Gnehse, das Kraut, so man von Rüben etc. abschneidet.
4: Gnihde, Scharffe=haut, Grind,
5: Gnihdas, Niße.
6: Gnohsiht. schubben, wiòsch gnohsa, murrizi.

138. lpp.

1: GO.
2: Gohba, Rüsterbaum, Linden=bast. it. Gerechtigkeit
3: it. ein haaken=Land.
4: Gohds, Ehre. Tugend. Meitas ar gohdiòòu run-
5: neet. Mägde, redet o# schandbahr.
6: Gohdiht ehren, pa Gohdam uhsaugt.
7: Gohditees sich selbst ehren, zur Tugend schreiten, sich
8: beßern, winsch gohdiúees, er wird sich beßern
9: Eegohdinaht, zu ehren helffen.
10: Gohsaht rösten, bähen, Pagohs man to Mais, röste mir etc
11: Gohsatees, gursatees, sich beim Ofen, u. an der Sonnen
12: braaten, faulentzen.
13: Úaul=gohsis, die Som~er=läube, Sonnichter Ort.
14: Úaul=gohsi^ gulleht, sich sönnen, an der Sonnen liegen.
15: Gohmelas, groß=Erd=bienen.
16: Gohritees, die Schultern hin u. her ziehen, sich schubben
17: ko te gohrais? plezzi neesa. Was schubstu
18: dich? die Schultern jucken.
19: Gohrischana, das Schubben.
20: Gohws die Kuhe foem. Úaule schauta Gohws

138l. lpp.

1: tee Gohrahs

139. lpp.

1: GRA. E.
2: Grahbt, ergreiffen, erwischen, ertappen. Duúma, kurru
3: grahbis, úitt. Er schlägt im Zorn,wen er er-
4: wischt, ergreifft.
5: Úagrahbt, ertappen,ergreiffen, erwischen. Ap-
6: kaitis ko Úagrahbis, eesitt. wenn er er-
7: gretzet schlägt er was er ergreifft.
8: Gra`ba ein außgefahrner weg, da man leicht um-
9: werffen kann
10: Graisiht, schneiden, schnickern, schnitzen, a` greest.
11: Graisitees grasúitees, drohen, drauen winsch grasúijahs
12: mannis úist, bet wehl ne sitte, er drauete mich zu schlagen etc.
13: Graust, grausiht, nagen, Grausitees sich nagen.
14: Grebt, schrapen, kratzen, wie die Schüßler u.
15: löffler. Praes. es grebju I/mperf. grebbu
16: Greblis ein Krätzer, eine Schrape. Tas lau-
17: naíains Nasis, tas buhtu labs greblis.
18: Grebsdi, abschrapels, abschabels.
19: Grebsdeht. vom Stam - schaben. abschelwern
20: Grebdas, die innere borcke, die weiche innere
21: Rinde die man abschellet

139k. lpp.

1: Grandiht. großthuen.
2: Elles=ghrebbelis. vid. Man. Post. ed. vet. Part. ii. p. 343.

140. lpp.

1: GRE.
2: Grehks, Sünde. Schaade. Ugguns Grehks
3: feur=Schade. Grehk=deenis, der da tägl.
4: sündiget grehku=pameschanu úluddinaht
5: Vergebung der Sünden verkündigen. absolviren.
6: Grehkoht sündigen. apgrehkotees sich versündigen.
7: Grels, Grehls unruhig, wie die kleinen Kinder
8: Gremdeht, ersäuffen, versinken laßen.
9: Gremst, gremstees. Maulen vergretzet sein.
10: Greß/nis hoffärtig Gresns, Stolz,
11: Greesnis, das hut=band.
12: Greiús, krum, schieff, scheel, zur seiten.
13: Tas eet greiúi in nepareisi, das gehet
14: krum, unrichtig, recht.
15: Grehsotees Gre^sotees stolzieren
16: Gre`se, gre`site, Zirde, Zieraht, Pfluhmen.
17: Greesi, pl. ein Viertel des Mondes, Jauni Greesi
18: das erste viertel, wezzi greesi, das lezte
19: viertel. Mehnes greeschas, der Mond
20: verwandelt sich. die Mondes=Verwan-
21: delung.
22: Greses Stoltz.

141. lpp.

1: GRE.
2: Greest auff u. über legen,
3: Apgreest, umb kehren, Úirds apgreeschas
4: Greest schneiden, it: kehren wenden, Tas Nasis at-
5: greeschas, das meßer legt sich um, wird
6: stumpff,
7: Úagreest, Zerschneiden, zusam~en drehen.
8: Pagreest. Verrücken verrenken.
9: Kaju pagreest.
10: Greese, eine Schnarcke, Zersche, die im Korn
11: schreyet

141k. lpp.

1: aitas greeschas. ein aberglaube der letten: die läm-
2: mer drehen sich in einem kreise herum. und
3: dieses geschähe, wenn an dem abend der vor dem
4: frey"tag vorhergehet gearbeitet wird.1
5: gremst murren. gremscha. subst

142. lpp.

1: GRi.
2: Gribbeht.
3: eegribbeschana. Wille. dein wille sei deinem Manne etc
4: Grihde, eine diehle{diehe}, flor, flur von brettern
5: it. Schlitten bohden.
6: Griííi. buchweitzen, Griííaji, id/. it. Strohe. Stoppeln
7: Grimt. sinken.
8: Grins. Rachgierig, Zornsüchtig. Tas grins
9: negants Zilwehks, tas ta gremschas.
10: Grihste ein Stroh=wisch. Úeena=grihste.
11: ein zusam~en gedrehet wüsch heu, ein
12: bündlein Heu.

143. lpp.

1: GRO
2: Grohss. f. eine Pudel, Grohsinsch. id/.
3: Grohsele, eine offene Pudel ohne deckel
4: Grohselite id/.
5: Grohsiht. Kehren, wenden, Schurp in turp groh-
6: siht, auß flüchte suchen, sich hin und her
7: drehen Knohpi nogrohsiht, den Knopff
8: abdrehen. Sirgu isgrohsiht. pferd abren~en
9: Grohschi pl. eine Jagel=line, leitseil.

146_147k. lpp.

1: GRU
2: Gruhdens, abgestampffter Gersten, Graupen
3: Gruhdenis. Ein Wayse.
4: Gruhdeenu Tehws
5: Grumbe der Runtzel. Grumbe=peere^. ein Runtzel an der Stirn{(an der Stirn}
6: Grumsteles. pl. die Grihben, so von fette im schmeltzen
7: über=bleiben.
8: Gruhts, schwer, trächtig, schwanger
9: Gruhst. stoßen, Zerstoßen, Zermalmen.
10: Grusúch, grauß, gruuß. Gruhschs.
11: Grunts, die Klöser am Acker, Wellena.
12: Gruht, übern einen hauffen fallen. Tas pa=grue.
13: er fiel umb.
14: GU. Gubis. Gubja ein Schwaan.
15: Guïïa, das Schlaffen.
16: Isgulleht. außschlaffen.
17: Nogulleht. Zu Tode=liegen, im Schlaff erdrücken
18: Nogullets, der zu Tode gelegend ist. Nogullis
19: der sich zur Ruhe geleget hatt.
20: Gullejis er hat geschlafen.
21: Ap=gullis der sich geleget hatt.
22: Peeguïïa^ jaht, in die Nacht hütung reiten.

146k_147. lpp.

1: GU.
2: Gubba, gubbiòòa ein häufflein -garben. die Hoken.
3: Gubbins eine Scheune
4: Guhbaht. bücken, guhbu eet gebücket gehen, winsch
5: paguhbu eet, ka ne buhs redseht, Er gehet gebücket das
6: man ihm o# sehen solle.
7: Gudrs, klug, winsch itt gudreem úauz, er rufft
8: qvants=weise
9: Guldsitees, sich brechen, übergeben, spey"en. Praes.
10: es guldsohs, ka` winsch guldsijahs, wie
11: würgete er sich.
12: Gulgaht, Gulgatees. id/. nöhtigen, zu schlaffen.
13: Gulleht, schlaffen, liegen pahr=gulleht überschlaffen
14: Ap=gulleht. sich zum Schlaffen begeben.
15: Ahs, aisgulleht. beyliegen aisgulleht
16: Úeewa^. beym weibe liegen
17: Ap=guldiht, zu bette bringen
18: Atgulleht nach schlaffen, wieder ein holen
19: was man versäumet
20: Aisgulleht verschlaffen
21: Gulta ein bett - lager. Winsch us gruhtu gultu
22: gull. Er liegt auffm Tode=bette.
23: Eegulleht. ein=schlaffen, den Anfang zum Schlafen
24: machen. worinne schlaffen.
25: Gumsiht. Knüddern, Es wiòòas labbi isgumsija
26: ich knüdderte Sie gut durch.
27: Peegulleht bei liegen. Úagulleht zusam~en liegen.
28: zerliegen.

148. lpp.

1: GU
2: Germ. Gurki, Gurcken. Kreew=ahboli. id/.
3: Leeli Gurki, Kürbs.
4: Gurklis, pagurklis, die Kehle, der Kodder Wahr-
5: neem pagurklis pils ar Ehdminni. die Raben
6: haben die Kähle voll mit fraaß.
7: Gurt matt werden. Nogurt. id/. Tee Kaposti
8: nogurruschi, der Kohl ist welck worden.
9: Nogurris. matt, Kuhrlosig. Lohj. Zil-
10: wehks paleek itt gurdens garru zeïïu
11: staigais. Ein Mensch wird gantz, in dem
12: er einen weiten weg gehet.
13: Guschanas Guschnas. pl. die diesteln.
14: Guhsscha | Curl. eine die anß. it. Guhschas die lenden
15: Guhstiht nachjagen. gan es wiòòu guhstiju, bet tur
16: es wiòòu úagahwu. ich jagte ihm genug nach,
17: aber dort habe ich ihm ertapt.
18: v. úaguhstiht p. 149.
19: Gurksta, ein Knutten, Kneten.
20: Gurksta Linnu. ein Knutten flachß
21: Gurotees, sich ein paaren, habetur im~odestum.

148l. lpp.

1: gursta. im Wend. u. Salisb.

149. lpp.

1: GU
2: Guht, an, beikom~en. Tik dseºº, tik aisrijahs, wiús
3: newarr atguht dwehseles. Er kann gantz o#
4: zu Odem Adem kom~en. Gann gribbeja to
5: lahzi noschaut, bet ne warreja ne=ka
6: peeguht. Er wolte wohl den bären Todt
7: schießen, aber er konte nirgend ankom~en.
8: Guht. haschen. erhaschen.
9: Gumdaht. fühlen, man gumda Jesus mihlastibu. ich
10: fühle Jesus lieb in mir.

149k. lpp.

1: úaguhstiht. bekommen. Salisb.

150. lpp.

1: JA.
2: Ja, ja wo fern, so, ja tu sche buhúi, wofern so du
3: hir sein wirst. Ja = Tas man jadarr, das muß
4: ich thun.
5: Jahòà Sahles. Johans=Kraut.
6: Jaht, reitzen, Jahtneeks. ein Reuter, Schild=
7: Reuter.
8: Jahtneeziba. die Reuterei. winsch ir
9: atsazzijees | atprassijees :| no tahs jaht-
10: neezibas. Er hat abgedanket von der
11: Reuterei. Tas Úirgs ir úajahts, úa-
12: gahdits, úaskreets, das Pferd ist über=
13: ritten, uber rent, zu scha`den geritten,
14: gerent.
15: Jahreht, jachten, rasen, rantzen.
16: Jaukt Verwirren, unruhig machen; nejauz mannas dsihres. gelach verstören{(gelach verstören}
17: Jauks, schön, Jauziba, Schönheit{Schonheit}. Nejauziba
18: Heßligkeit. Kad Lohpi buhtu labbiba
19: tappuschi, kahdu Nejauzibu tee buhtu
20: darrijuschu. Wäre das Vieh ins getraide
21: gekom~en, wie hatte es | solches | das zu ge-
22: richtet.
23: Jauzeht, gewehnen. anlocken,
24: Jauzeklis ein lock=vogel. it: die Keder
25: Körnung; damit man die Haasen -
26: vögel etc. it. ein Bulwaan. dicitur etiam
27: kauteklis ein Bulwaan.

150l. lpp.

1: Jauúma. s. f. ein gerüchte, gethön. Habetur. Esaj. 28. v 19. in annotatis; Kas to Úlawu
2: oder Jauúmu
3: dsirdehs, etc. p/p/re` usurpatus: Wan Leute zusam~en, e.g. in gülden und andern
4: Conventen, und vom bier erhitzet, ein gesüme odergeräusche Machen.
5: habetur m`. in bibl. Lettic: Sap. V. v.g. ka` weena Jauúma pahreht. wie ein
6: geschrei vorüberfährt.

151. lpp.

1: JA. JE.
2: Jaut einsäuren
3: Eejaus, Úäure, Einsäurls, apjaus Vermen-
4: get futter mit Mehl.
5: Jautrs, Jautrigs. Munter, der nicht verschlaffen
6: ist, Wach.
7: Jauns. Jung. Jauns Uhsglis. Augúlis
8: ein Jung=bänchen.
9: Jeb. oder. abber. id/.
10: Jehgt. abpaßen. Ne mahzi tu mannis, gan es
11: laiku nojehgu, lehre du mich nicht, ich
12: werde die Zeit schon abpaßen - treffen
13: wissen. ihst, laiku ne nojehgi, nejehgi.
14: du traffest, paßest die rechte Zeit
15: nicht abe.
16: Nenojehgs. der nirgens nachfraget, nichts woruff
17: passet?

152. lpp.

1: JE.
2: Jelgawa. Mitau. Lai gel gauj, laß ihns nehmen.
3: Jehls. Rohe, alß Speise.
4: Jemt. Òemt. nehmen. Jemsteleht. bald nehmen
5: bald wieder hinlegen, ko tu te jemsteli, ko
6: te zitti, was nimbstu bald da, was etc.
7: Leez pats behrnu Schupli^, ko es winnu
8: jemsteleschu, winsch usmohdiúees. Lege
9: selbst das Kind in die Wiege, was werd
10: ichs bald nehmen. es wird auff wachen.
11: Eeúajemtees meeúa^s am leibe zunehmen.
12: Úajemt zusam~en nehmen, zu Gast em-
13: pfangen. Tas Úirgs irr sajemts, das
14: Pferd ist verfangen. Úajemtees willens
15: werden
16: Aisjemt. treffen it: eines gedenken. Kas
17: winnam manni ja=ais=jemm? Was hatt
18: er meiner zugedenken?
19: Aisjemtees sich zueignen, applicare.
20: Aisjemt. borgen, entleenen,
21: Aisjehmeis ein Schuldener. Labbis
22: pats aisjemmees, ne Zittu, nepateeúi
23: aisjehmis. Eß ist beßer du redest von
24: dir selber, alß das du einen andern unbillig
25: unbillig über die Zunge lauffen - springen
26: läst.

153. lpp.

1: JE.
2: Jemmums. Òemmums.
3: Apjemt, umbnehmen, it: angeloben, apjemt
4: Úeewu, ein Weib nehmen.
5: Jehmeis ein Nehmer, Apjehmeis. Apjemschana
6: Apjemschana, das Nehmen, Angeloben. Winsch
7: leelu Mantu dsihdams, apjehmehs to
8: Úlinnku. Er wolte reich freyen, u. bekam
9: die faule.
10: Peejemta. eine beischläfferin.
11: Aisjemt - naudu, geld entlehnen, borgen
12: Atjemt, weg nehmen Eejemt ein nehmen
13: it: empfangen. Isòemt außnehmen
14: Nojemt abnehmen Paòemt, benehmen
15: Pahrjemt, übernehmen, kad es dseedaschu
16: tad tu pahròemm. wenn ich werde
17: singen, so fangstu es auff - an, wo ich
18: auffhöre. Uhsjemt auffnehmen.
19: Jemtees, nehmen.
20: Jehrs ein Lam Jehram Jehrs, das Lam hat ein Lam.
21: weena Jehra Mahte. Ein Schaaff das nur
22: ein Lam gehabt. ween wisis.
23: Jestrs, streeff. hart, Jestri matti streeff, hart haar.

154. lpp.

1: I.
2: I. vocula admirantis.
3: Iggaunischki Ehstisch. finnisch. finlandisch. finland{(finland} Iggaunu Sem~e
4: Ehst=land.
5: Iggaunis. ein Ehstländer, it: finn.
6: Ihgt, grell sein, sauren, azzihs duhmo^s isihgst
7: die augen sauren im Rauch auß.
8: Ihdsinaht. grell machen, zörgen. Ko tu to behr-
9: nu ihdsini? was machstu, das Kind grell: zergest es?
10: Úa=ihdsis, der da saur u. betrübt aussiehet.
11: Ihgnis, der Ekel. Verdruß. Ihgnis nahk par to
12: Ich habe einen Eckel davor. Ta irr pa-
13: ihgnita leeta, kad weenam buhs strahdaht.
14: das ist eine verdrießliche Sache, wenn einer
15: muß arbeiten. Tas behrns tahds ihgums
16: ihgst ween. das ist so ein grell Kind, es wei-
17: net allein. Tahds ihgums{ihguns} tikkai, ein
18: holtz bock. brum Kater. Man ihgnahs
19: (ihgnihs) preeksch ta. mich eekelt dafür.
20: Ihgneht, einen Eekel haben, eekeln.
21: Ihkstis die Nieren. Neeres. Germ
22: Ihkschíis. der daum.
23: Curl. Ihgneht. lächeln die Zähne weisen. Irgneht. Irgaschaht
24: Gelächter treiben, greifflachen, pa=irgineht. lächeln.

155. lpp.

1: I.
2: Ilens, ein Pfrieme, Priem, ilinis. idem.
3: Ilgs, Lange, ilgs laiks, lange Zeit, ilgi lange adverb.
4: Pa=ilgoht verlängern, auffschieben.
5: Ilgoschana, die Lang=heit. gann es winnu gaidiju
6: bett ilgoschana winsch atgahja. Ich wartete
7: seiner lange genug, aber nach langer weil -
8: Langheit kam er.
9: Ilgi pauts Curl. eine sonderliche flachßgabe.
10: für erlaßene Arbeit
11: Ihls. Stock=finster.
12: Ilkts. f. die Hauer. hau=Zähne am Eber, bär.
13: Tas wezs, tam ilktis úadilluschas, der ist
14: alt, die Hau=Zähne, sind verschließen,
15: abgeschließen.
16: Indiwa, gifft. Kad tew tik Indiwe, das dich doch der
17: Tod hole. Tawas Indiwas. deinen Teuffel.
18: Indiwe die fallende Sucht.
19: Inìists. ein hengst. Germ.
20: Irbe, Irbite, feld - hasel=huhn. Irbei brih-
21: scham pus lihgsda paleek wanskari, bet
22: dasch isweïï weltin. dem feldhuhn bleiben
23: biß weiln das halbe nest Eyer wann, aber
24: biß weiln kom~en Sie nach lustauß, alß her=
25: außgeweltzet.
26: Irbenes pl. Schnee ballen,Schwelken. it: Spillbaumbäre.

155k. lpp.

1: Inguls. für Indriks. im Salisb.

156. lpp.

1: I
2: Irbs. eine Knütte - Spies - Nadel. Irbi resúni, dicke
3: reúni, mehreni, mittel mäsige. Teewi, schmahl
4: Irbinsch. id/.
5: Irbuls. ein Pfriemen, irbulinsch, id/.
6: Irt, trennen, rudern, atirt, isirt, von, aus, ein
7: ander gehen. Úa=irt qs. Úakrist, zusam~en
8: gehen, fallen.
9: Irdens, Irdena. faaß, loß, irdena Úemme
10: fooß looß Land.
11: Irdainsch, bischu=Strohps{bischlu=Strohps}, ein löchericht mol=
12: micht bienen=stock.
13: Is. Praep. auß, ent, is Úemmes. vid. Gr. p. 240.
14: Ihs praepos. biß. zu, usurpatur apud{ap.} Mancel. pro lihds. Gr. p. 240.
15: Is=salkt. Hungern.
16: Ihsapes, Isoop. Isopen.
17: isúlauku gulleht, mit allen vieren von sich ge-
18: strecket liegen
19: Jo, je, jo deenas, jo bes deewigaks tohp. Er wird
20: je länger je Gottloser, jo deenas, jo wairak
21: mahzahs. Man lernet von Tage zu Tage mehr
22: Johki. jakti Schertz. Possen.
23: Pajohkatees, schertzen.
24: Johsta ein gürtel. Johstees sichgürten, usJohstees sich auffschürtzen.

157. lpp.

1: JU.
2: Judiht, bei Schlägerey"en in die Scheidung kom~en.
3: Juhgt, anspannen, cum compos.
4: Juhdsens ein an oder ein Gespan. dohdeet luhd-
5: sami Sirgu weenu Juhdsenu art, ein Einge-
6: span zupflügen.
7: Juhgt, gewohnen
8: Juhkt vermischt, vermengt werden, gan drihß
9: apjuhk, man vermischt sich bald.
10: Jukkumi, Kurtz (gedroschen) Stroh.
11: Jukkura=danzis. Ein auffstand, Auffruhr
12: auffhebels.
13: Jukkureht. ein Auffstand, Aufhebels machen
14: anrichten.
15: Jummis, Jummitis, Zwei an ein ander gewachsene Ahren
16: Jumprawa. eine Jungfr. qs. jau prawa.
17: Jumts, Ein dach. Jum~ikis, Juhmeis ein decker
18: Jumt. decken
19: Nojumma, das Unterdach alß an den bei ge-
20: bäuen
21: Juhtes, pl. Curl. die fühlen. Schläfe am Kopf.

157k. lpp.

1: Jundeht. Nojundeht. Lange.

158. lpp.

1: JU.
2: Judra, Lein=dotter, Opiatum infantibus kam
3: Judras Sohbo^s, tas wehl jauns stiprs Sirgs
4: welches Pferd Lein=dotter im Zähn - hatt, das ist
5: noch ein Jung starck Pferd. Judras aug lin-
6: no^s, ka` ïauzausi rudso^s zitta labbiba ne-
7: aug. Lein=dotter wächst im flachß etc.
8: Judraini linni Leindotterig, flachß, kad
9: tahs Judras | Tee zaurumi wirúu in ap-
10: pakscha^ preeksch Sohbs | Sirgam pus-
11: diïïu, tad winsch diwi padeúmits gad-
12: dus wezzs.
13: Juhra die offene See. das Meer.
14: Just erfahren, Ta irr manna pirma juschana, das
15: ists erste. das ichs erfahre, höre.
16: Juhtis
17: Zeïïa juhtis die zusam~en lauffung zwey"er
18: wege in einem. Pascha^ Zeïïa Juhti^
19: Pascha^s Zeïïa Juhti^s Úagahjamees, wir
20: kamen eben uff der wege=falle zu-
21: sam~en, sprachen uns.
22: Juhtes Curl. die fühlen

158l. lpp.

1: Eejuhzis. gewohnet. Manc. c. l. p. 42.

159. lpp.

1: Kalps. ein Knecht.
2: Kalpoht dienen pakalpoht. id/.

160. lpp.

1: KA.
2: Ka, wie. alß, alß auch. Gr. 246.
3: Kabata. Klintze, fubsack, Schiebsack.
4: Kaikars, Kaika, Kaikarinsch, zottig. Gemein Zothut
5: id/.Pluschkis
6: Kaiúls. Toll unsinnig, Kaiúls Úunns ein doller hund
7: Kaiúle=Sahle. Steingünsel, gut wieder Tollen hundes-
8: biß getrunken
9: Kaiteht. zergen, Schaden, Kaitinaht id/. ko tu te kaitees? was zergestu dich {(was zergestu dich}.
10: Kaita Schade. Kaitigs zänkisch
11: Kaija eine Meewe.
12: Kahja ein fuß, Pakahjahs. die Wolle zwischen
13: den beinen. Kahj=Galli zum füßen.
14: Trikahjis ein dreifuß.
15: Kahíis. Ein Kaak=Pranger.
16: Kaííe Eine Katze, kaííis. id/.
17: Kakpehdes. Reinfahren.
18: kakts ein winkel. danga Curl.
19: Kalt. schmieden. Apkalt Sirgu ein Pferd beschlagen
20: Ap=kaïïa. Glatt=Eiß Apkaïla lijuúi
21: es hat geglatteiset.
22: Aiskalt, picken, bicken. tschettri |. zettri |
23: pauti wehl newa aiskalluúchees. 4.
24: Eyer sind noch o# gebicket.
25: Kaltenis, Kaltenitis, Ein Kessel. Waººa Kal-
26: tenis, ein Kupffer Koch=Kessel.
27: Leetnis Leetnitis ein Messings=Kessel
28: Mesúiòa Leetnis. id/.

161. lpp.

1: KA.
2: Kaldinaht. zu festeln oder Eisen geschmiedet halten. N.{} vid. voc. hoc. Part. 3. Post. Manc: p. 124. Kaldinajahß.
3: Lihds kam juhs manni te kaldinahseet.
4: Kam~anes ( Úahni - waschi -Curl. ein fahrschlitten.
5: Kammara ein Speck=swarte.
6: Kam~ene, ein hum~el
7: Kammuls. ein Klugel Garn - Zwirn.
8: Kamrahts, ein Art mager dorsch, dem stechen Sie
9: die Augen, werffen ihn ins wasser, sprechend
10: tohpi Trekes, werd fett.
11: Kankarsch. Kankarinsch. Zötticht. loddicht.
12: Kanòepe. Hanff. Henff.
13: Kanna eine Kanne, Kanniòas{Kaòòinas} ein bienen häußlein.
14: Kahposti Kohl, Kaposti=Galwiòòu, Galwiòòas Haupt Kohl.
15: Kaps. ein Grab - begräbnis. Es eúmu to diwi-
16: kahrtigu{diwi=kahtigu} Beddri jeb Kappu pirzees úaweem
17: behrnu behrneem. Ich habe diß doppelt
18: begräbnis gekaufft meinen Kindes Kin-
19: dern zum Erbe.
20: Kahpele. Ein hauffe, Korn=hauffe. Kam winsch
21: kahp kahpuma^? Warum steigt er auff den hauffen.
22: Kappaht. Hauen, Hakken, pikken. Atkappinaht, lahben
23: Úirdi atkappinaht das Hertz laben.
24: Kahpt. steigen. uhs kahpt aufsteigen, pahrkahpt
25: ubersteigen
26: Kahplis eine Hacke
27: Kahptees coi're, wie die frösche, häne, Atkahpinaht zurück halten{(zurück halten}
28: Kahpa eine von Winde zusam~en getriebener Sand
29: oder Schnee=berg.

161k. lpp.

1: And. Leuthan jun. wie er discursive mit mir rehdete von der dünemündsch dieberej
2: gebrauchte diß wort: dicens: redseeúim kamehr tohs Ïaudis kaldinahß
3: zeetuma`.
4: Kam~eens, in hymni verf: 4. Schehligs Deews, tu essi teizams, etc: forte ein
5: Stein=zügelstein. N.
6: Tas Kammeens. Grähnen bork. Arrasch.

162. lpp.

1: KA.
2: Pakahps. ein Schemel, banke, block
3: von welchen man höher steigen kann.
4: Kahls ein band Krebß, fische sind 30 etc.
5: Kahli Schnitt=Kohl. Kahleem ir lappiòòas
6: in Kaules labbas am Schnitt=Kohl sein die
7: bletter u. Stengel gut.
8: Kalns Kalninsch ein berg. Kalws, Kalwa eine
9: lehnen=baum der Ahorn baum{}.
10: Eekalnis die Höhe
11: Kalwa ein Hügel im Waßer oder Gebräche
12: Úaíía Kalwa.
13: = Kahksle der Kropff.
14: = Kahkslis die Gurgel zum Kropff.
15: Kalst. trucknen Neut.
16: Kalteht. Act. Trocknen.
17: Kahrtaht. Karten.
18: Kahrdinaht, versuchen, anfechten
19: Kahrdinateis.
20: Kahrt. hengen, hangen, aiskahrt anrühren. Is-
21: kahrstiht drehbes Kleider auffhengen.
22: Kahrkli, Saalweiden. Weiden=stöcke
23: Kahrniht; kahrniht, saubern, iskahrniht auß=
24: sauberen, reinigen; alß ein Pferd=Stall.
25: Kahroht, kahrotees, Eekahroht, eekahrotees. be=gehren{be=(gehren}
26: Kahrs, kahri, der Honig, oder Wachß=Honig -schichte
27: der bienen.
28: Kahrpiht, mit den füßen scharren, wie ein Pferd
29: boll. wolff. tas ta no Wilka iskahrpihts
30: das ist vom wolffe so außgeschorren.
31: Kahrtaksnis, der Salter, des Viehes Eingeweide

162l. lpp.

1: Kaklis. der Halß. m. g. i. decl. Esaj. 3. v. 16. ar issteeptu Kaklu. mit aufgerektem Halse.
2: Kahriòi. Dachziegel.
3: eekahroschana. lüste begirde. Wille.

163. lpp.

1: KA.
2: Atkahrpi. pl. Wieder=haaken.
3: Atkahrpiht, wieder=haaken machen.
4: Kahrs. Lekker, Lustern, Zärtlich, Kahrums die
5: Lust, begierde. mums buhs prett Meeúu Kahru-
6: meem kaººoht wir müßen, sollen wieder die Lüste
7: des fleisches streiten. kämpffen.
8: nekahro grehku=leetas.
9: Kahroht, eekahroht begehren etc.
10: Karraschas mit Milch gebackene Kuchen.
11: Karrinaht Zergen, ächtzen Poppen, foppen. p. 63. Manc. Post. Part. 3.
12: Karratawas pl. der Galgen. Augstas Karratawas
13: kahrt. an den höchsten Galgen henken.
14: Kaººote. ein Löffel. Karrotite. idem.
15: Karsts, heiß, hitzig, Karstonis, Karstuma Úehrga
16: die hitzige Krankheit, das hitzige fieber.
17: Scho gaddu dauds gulleja Karstoni, diß
18: Jahr haben viel an hitzigen fieber gelegen.
19: Kaººoht Kriegen. Karsch. der Krieg. Karrogs die fahne.
20: Kahrst. Kem~en, Tocken, Zocken, Zopffen, wiïïu
21: Kahrst, wolle Tocken. Wiïïu kahrstau.
22: Nokahrst, veralten, überreiffen winsch
23: dauds dserr, ta winsch nokahrsis.
24: Er wird wohl so dabei alt werden, veralten.
25: Kahrsinaht, dabei veralten. sawu Muhschu
26: Kahrsinaht. Sein Leben so zubringen, das man
27: dabei veralte.
28: Kahrt Praep. cum Acc. umb. Kahrt wakaru, umb
29: den abend Kahrt Úehju umb die Saat=
30: zeit Kahrt loopeem tinnahs, er gehet
31: mit Vieh um. Karweïïes Kahrelli. Kalmuß.

163k. lpp.

1: Kahrtu kahrtam: oft und offt. ta leeta ne eet pa kahrtam diese sache gehet
2: nicht manirlich, ordentlich, zu. Kahrta. Schicht. jem~ Renìus pa Kahr-
3: tam. Nim die stremlinge ordentlich wie sie liegen
4: Runna ween. Karschi ne trinniti. rehd einfältig nicht zwei deutig.

164. lpp.

1: KA.
2: Kahst, Seigen, Peenu kahst, milch seigen, allu
3: kahst, bier faßen.
4: Kaschawa das Seifaß (die bötcher brauchens)
5: Kassiht, Kratzen, scharren, schrapen.
6: Kasseklis ein Krätzer oder Schrape.
7: Kahschu vielleicht, Kahschu tas us wiltu
8: buhs, vieleicht steckt ein betrug darunter.
9: dahinder.
10: Kasch! Kasch! ein Wörtlein die Pferde an sich
11: zu locken Sic. katrs.
12: Katrup. Nirgends, winsch ne gribbeja katrup
13: eet jeb pallikt; er wolte nirgens gehen.
14: oder bleiben, weder hir noch dort.
15: Kaúa eine Ziege Kaúlens ein Zickel
16: Kaúu mehles. Teuffels abbis
17: Kahss der Husten
18: Kascha die Krätze
19: Kahúis Kahsche ein Haaken. Tühr=angel. Kessel Haaken{(Haaken}
20: Kahts ein Stiel. Zirwa Kahts. Axt, beil=stiel.
21: Kahti die Stengel von abgestreifften Kraute.

165. lpp.

1: KA.
2: Kau
3: Kaukis eine Graaß mücke. dsegguses Kalps
4: Kauls ein Knochen, item. die stengel am Kohl. vid. Ms. 162
5: Kaulu=Namms. das bein=hauß.
6: Kauleht. gedingen dingen was wahr ist, gedeien.
7: iskaulehtees. id/.
8: Kauns, Schande, wai tad man sche kaunam pamet-
9: tiseet weenam pïaut? Werdet ihr mich dann
10: hier mit Schanden laßen alleine mey"en.
11: Kauseht, schmeltzen, it. müde machen. vid. Kuhst. Tas
12: wehjis kaus to Úneegu, der windt schmeltzet den Schnee.
13: Kaut tödten, todschlagen cum compos. winsch Zilwehkus ap-
14: kaudinajs, er hat viel leute ersehlagen
15: Kalwaini Curl. Kelwaini. Schwager die 2.
16: Schwester haben, sonsten Schwester Kind.
17: Kalws Kalwa ein lehnen=baum, der Ahorn baum.
18: Kahweht säumen es ne weenas deenas esmu
19: kahwejs, ich habe keinen Tag verabsäu-
20: met.

165k. lpp.

1: Katgmiúúe. katgmiúúe^ laúúiht. Salisb.
2: gahje zaur katgmest
3: Kaupiòúch. im W. eine Kröte.
4: Kauslis. Mörder

166. lpp.

1: KA.
2: Kawetees die Zeit vertreiben,
3: Kawekle Zeit vertreib.
4: Kazzinaht, aiskazzinaht, pakazzinaht
5: herlangen.

166l. lpp.

1: Kahwe. Chasmata ae"rea dicuntur: e.g. wan was sich in der luft zeiget, an Kriges Heeren,
2: oder sonst was portentuöses. es redseja Kahwes. im Kremonschen.

167. lpp.

1: KE.
2: Kehkis ein groß=gewachsener lachß.
3: Keks, Hauß Wurst, Poßen Reiser,
4: Kekkata Narren=Possen.
5: Kekkaht, Kekkahtees sich narren, vexiren.
6: Tur tee kekkojahs dahrsa^ pee bischu
7: Strohpeem, tapehz tahs bittes nihkst, Sie
8: machen sich unflätig | scheißen | bei die
9: bienen stöcke, deßwegen gehen Sie zu nichte
10: Kekkata deena. faßnacht.
11: Kekkatajs lehkt. faßnacht lauffen.
12: Kekkars. eine drauben Klumpe.
13: Kehms ein Spook. winsch no ta Kehma, no ta
14: Negohda pahrjemts. Er ist vom Spook
15: über nom~en.

168. lpp.

1: KE.
2: Kehninsch, Kehnigs, der König it: die floß höltzer
3: an der Wahte.
4: Kenseke, der Schib, fupsack Semg. Klinze. Curl.
5: Keppals, ein stückchen Teich auff Kohl gebacken
6: Kepparaht, mit den füßen sparteln.
7: Nokepparatees, sich absparteln.
8: Kehrkt. gnergen, Ziepen, Piepen, Zergen ut
9: wista kehrz die Henne schreyet.
10: Kehrneht. buttern, kernen, Kehrneschana, das buttern
11: Kehrnetais. einer der da buttert. Kehrnetaija eine
12: die da buttert,
13: Kehrnis das butter=faß.
14: Úakehrneht. zusam~en schlagen
15: Kehrna=peens. butter Milch.
16: Kehrschi, Kehrses, Kresse. Uhdeni Kehrses
17: brun=Kreß. leffel=Kraut.

168l. lpp.

1: vid. vocab. Íehrz. Esaj. 8. v 19. pro disputare. schreien, ar ne
2: prattigeem Wahrdeem{Wahrdem} runnaht. schreien und disputiren.

169. lpp.

1: KE
2: Kehseht besudeln, wühlen
3: Apkehseht beschmützen,
4: Úakehseht zusam~en verwühlen.
5: Apkehsejschas Nahúis eine beschmutzte Nister
6: Kehseklis. Ein Sudler.
7: Kessa Keús. ein vergeringerungs Wort. Kaut
8: so gering wie
9: kahda^ Kessa^. es mag auch sein, was es wolle.
10: Kehwe, Kehwite eine Stutte. Gen. pl. Kehwju
11: Kehw=puppi Morcheln.

170. lpp.

1: Ki
2: Íilbaht, antalgen, antasten, ka wiòòi muhs tik-
3: kai ne kilbahs uhs Zeïïu, das Sie uns nur o# auffm
4: wege anhalten.
5: Kiddaht. Strömlinge=kicken, außnehmen
6: Silkus kiddaht. idem.
7: Kihúis, Kihúchi, Kaul=barse.
8: Kihgelis, eine Schnecke mit ihrem gedrohetem
9: Häußlein.
10: Kikku kaúa. die Him~els=Ziege.
11: Íilda, Perlament, Hadder, Kildu eesahkt,
12: zelt, einen hadder anfangen. stifften.
13: Kildaht. Zanken, zu Kehr gehen, angehen.
14: Kiploki, Íniploki, Knob=lauch, kaúu Íiploki
15: wilder Knob=lauch.
16: Kihlaht pfänden.
17: Ais=kihlaht, hem~en, arrestiren.
18: Kihla ein Pfandt.
19: Kinnis, Kihnis. Schweins=Rüssel. Zuhku pahr
20: paschu Kinni pahrúitte, er schlug den Schwein
21: über den Rüssel.

171. lpp.

1: Ki.
2: Kihris, Kihri, die kleinen schwartz=Köpffigen Möwen,
3: Kirwineeks ein frembdling Dünab.
4: Kirsahta eine Eydex. Lacerta
5: Kiwulis. ein Stigelitz, henffling.
6: Kirzinaht, Zergen, gnergen, schreiend machen, Kotu jele
7: kirzina to behrnu. was gnergestu das Kind? Zahli kir-
8: zinaht. die Küchelein, ziepent - piepen machen.
9: Kimmens, die Kummige der Tonnen, Rand=faß.
10: Kihtrs. karg, filtzig,
11: Kihtrigs Karg, sparsam.
12: Kihtrum Kargheit.

171k. lpp.

1: Kirpe holtz nagender Wurm 5. foem. abl. no Kirpehm. vid. Manc. Post. Editio{E.} Vetus{V.}. p.
2: p. 532. Part. i. in liefl saget man Kirmulehm. no Kirmulehm ehsta.
3: Kimbul. ein Knippel. Kimbuïu úehta.
4: Salisb.

172. lpp.

1: KLA.
2: Klabbataht, klabbeht, klabbinaht. klaud-
3: sinaht, plappern, klappern, kas sinna
4: ko tee ne klabbata, wer weiß, was die nicht
5: klappern, klopffen? Kas te klabb klab-
6: bina? wer klopffert, klopffet da.
7: Klaigaht, schreien, wie eine Ganß, Krieschen
8: Klaijums. eine flache. oder Eben, da es flach ist.
9: Klaidiht, a` Klihst, verstreuen, deews tohs isklaj-
10: dija. Gott hat Sie von einander verstreuet,
11: Mehs esúam tahda isklaidijuschi, wir sind also
12: zer - verstreuet.
13: Klambaris die Klam~er.
14: Klanniht, neigen, beugen. bücken.
15: Klannitees sich neigen, bücken.
16: Klahjens in der Reihe. Reige.
17: Klaht. decken, Klahtees. wohl stehen. man
18: gan labbi klahjahs, es gehet mir noch gut
19: genug. rechte wohl. Tam nei klahjahs nei
20: weddahs. Eß läst, stehet ihm nicht, es
21: gehet ihm nicht von der hand.

173. lpp.

1: KLAU
2: Klaustihtees{Klaustistees}, schludderig sein, lose an einander hangen
3: Tu Úwabbad=Kauli, tew tee Kauli tikkai klaustahs
4: tu ne wihscha strahdaht, du Schlodder Hake
5: deine Knochen hängen dir nur an einander, du zähmest
6: nicht zu - arbeiten.
7: Klausiht, hören, horchen, gehorchen. Tew buhs
8: klausiht tawam Kungam, du solt deinen
9: Herrn gehorchen it. deewa Wahrdu klau-
10: siht. Gottes Wort hören.
11: Klausúitais, ein Gehorcher, Zuhörer, Unterthan
12: Klausischana, der Gehorch. das Gehör
13: Ap=Klausiht, bedienen, vernehmen.
14: Ais - at - klausiht, verhören, verhorchen
15: Eeklausiht. Zu gehören, anheben zugehorchen.
16: Isklausiht, aufhören zugehorchen. außhorchen
17: abhorchen, außforschen.
18: Noklausiht. Pahrklausiht, überhören.
19: Paklausiht gehorchen bedienen,
20: Peeklausiht zugehören
21: Uhsklausiht, aufgehorchen, auffmerken.
22: Klausitees, zuhören, sich selber gehorchen.
23: Klausúinaht, fleißig gehorsahmen cum Compos.
24: Isklausinaht. sich prüfen, außforschen.
25: Klautees sich außwerts beugen - geben. Tee balki
26: Muzzes galdi iskïawuschees, die balcken
27: Tonnen=stäbe, haben sich außwerts gegeben ge-
28: worffen.

174. lpp.

1: KLE.
2: Kleegt. Kleegaht. Klaigaht, frolocken, Krieschen,
3: Jauchzen. Nosauktees, Úaukteht.
4: Klehpis, der Schooß.
5: Peeklehpoht. schwangern, voll=
6: schössen.
7: Kleppus, der Husten,
8: Kleppoht. husten winsch newar atklep-
9: poht, Er kann o# aus, oder auffhusten, aus-
10: werffen.
11: Klehwa. Kühestall. Dunab.

175. lpp.

1: KLi.
2: Klibs. hinkend.
3: Klibbaht. hincken
4: Klibbekis eine hinke finke - it. ein Knebel vor die Tühr
5: Klidsinaht, schreien wie eine Haabicht.
6: Klihjas, Kleyen. furfur - pl.
7: Kliksteht, wackeln, loß sein. Tas naúis nascha
8: Spalla klikst, das Meßer, die Meßer Schaale
9: ist lohß, wackelt. Metaph. wiòòa tahdai
10: klikst. Ihr ist nicht wohl. ist unpäßlich
11: Klimmerschi, eine Art - Reitzchens. krimmeles. vid 186.
12: Klimsteht, laut sein mit reden u. schreyen. Klappern
13: ko juhs te klimsteht? was habt ihr da fürein
14: Geplärr, geblerre. Te Klimste, es munkelt
15: gaººo Nakti tee isklimstehschi. In, durch die
16: lange. Nacht, werden Sie ja außreden, treeschen.

176. lpp.

1: KLi
2: Klints. felsig fliesen, Tihra Klints, lauter
3: felsen allein.
4: Klihst verstreuet sein. Gr. p. 156.
5: Klizans. eine große. it. Mittelmäßige Meewe
6: a` sono Klaijans.
7: Klohns eine diele von leem. leem=Pflaster.

176l. lpp.

1: Mehs dsihwojam un klihstam
2: un daschus waidus bihstam. Ges. 51.

177. lpp.

1: KLU.
2: Koks. ein holtz, baum, Stock. Kohziòòi id/. it. Strun-
3: kiúchi die Stengel im Tobak u. andere blätter.
4: Kïuhdiht. o# fort können, stamlen{stamle}, wahrdi kluhdahs.
5: Kluhditees, hackern, sich anhaaken, gan raúúani is-
6: gahja, ne kluhdijahs wiús. das war ein fein
7: reiner Hosen=Knall, der hackerte sich gantz o#.
8: Kludsens, ein Schluck.
9: Kluinis, Schieff, scheeff, lihds schim wiòòam
10: bij Kluini Úahbahki, bett nu winsch tohs
11: atminnis teescham, nu tee it taiúni proverb. Es
12: war die Zeit her sehr schlecht mit ihm be-
13: stelt, aber nun berget er sich recht wohl.
14: Kluhga, Sem. wizze Curl. eine band, weide weede
15: Tahma takka truhke, lez birsi^ dabbu wiz-
16: zi, so spotten die Semgallische bauren, die Curländische.
17: Kluppinu, im sachten Galloppe.
18: Kluhpt. stolpern. Kluhpt pee Semmes ander
19: Erden stolpern.
20: Kluksteht, wie eine bruut henne gluckern. Sirds
21: ta klukst.
22: Kïuht. werden.

178. lpp.

1: KNA.
2: Knaksteht. knakschkeht. Krachen.
3: Knahpt. isknahpt, istirst, wie ein Vogel aus-
4: hacken.
5: Knaschi geschwinde! schnell. Tas Úirgs knaschi
6: tekk, das Pferd läufft schnell, ka tu tik
7: glehwi strahda, dsihwo knaúchi arbeite
8: hurtig fort.

179. lpp.

1: KNE.
2: Kòeebt. Kneipen
3: Kneest. Kribbeln, Kneesch deggona^. Eß krib-
4: belt in der Nasen.

180. lpp.

1: KNi.
2: Kniddeht. Kribbeln, Knid, es kribbelt.
3: Knihst, Knist. Keimen (Gram. p. 157.), kühmen wie die
4: Kühme herfür komt. Laid iskniht. laß
5: auß=kühmen.
6: KNO.
7: Kòohpe, ein Knopff, haak am Rock.
8: Knohsitees sich schubben, knibbern, lausen, wie
9: die Vögel. Ko te knohúees? wai tew
10: uttis. was schubest du dich? ach du hast läuse.
11: p 228. Adolph. Kòuhpt. Krum gebogen auff dem Munde. es kòuhpu
12: Úaknumpis, úalizzis. Er liegt krum gebogen auffn Munde
13: Knutte, lihkste. Úawarre. decke - dach - Wy"ten, die
14: Ruhten, so man zu Stroh=dächern, das Stroh - zusam~en
15: zugebracht.

180l. lpp.

1: Knihpa. ein Mädchen.

181. lpp.

1: KO.
2: Kohdas pl. a^ Kohst. mieten im haaren, garn, Kleidern
3: Kohkali. Raten, Raad, Korn Nelchen
4: Kohkles. pl. eine baur=harffe.
5: Kohks. ein holtz. baum stock, Kohziòi id/. Strun-
6: p. 177. kischi die Stängel im Tobak u. andere bläter
7: Kohzens ein Küsen, geschier, kohzitinsch Koh-
8: zitis ein Körblein, geschirlein.
9: Kohpa. Kohpiòòa Kohpiòa eine Hauffe
10: Kohpsch, wie lange? Kohpsch es tew to sazzija?
11: Wie lange ist es, das ichs dir sagte.
12: Kohpt. beschicken. Gr. p. 159. fine.
13: Ap=kohpt Úirgu. die Pferde beschicken,
14: abfuttern. Es ne apkohpu, kad
15: winsch ais=brauzze.
16: Pa=kohpt. auff hegen.
17: Kohra ein Chor zu Musiciren. Rigens.
18: Kohúi die jungen dannen Knospen
19: Kohúas pl. Roß=Schwantz. Kohúiòa idem.

182. lpp.

1: KO.
2: it: einJung=Hopffen=Ranken,
3: Kohsens eine Junge Tohle.
4: Kohsch. fein, artig, schön. Curl. Kohschi Tauki
5: fein rein fett. Kohscha Maise. fein brodt
6: Kohst. beißen, stechen
7: Pa kohds ein früher=Anbiß, dohd man
8: kahdu kum~oúiòu pakohdam, gib
9: mir einen bissen zum Anbiß.
10: Úuòòs - bittes kohsch. der hund beist, die
11: biene sticht. stechen. Blusúas Ohdis etc kosch.
12: die flöhe = Mücken - beißen- stechen.
13: Kohdeis ein beißer, kohschana das beißen
14: Kohdols, Kohdola, dere Kern aller=früchte, die
15: man auff=beist.
16: Apkohst. bebeisen
17: Atkohst entgegen beißen, die Zähne stumpff machen{(machen}
18: Eekohst einbeißen, Iskohst. auß -- Nokohst - ab.
19: Pahrkohst. entzwei beißen uskohst auffbeißen.
20: Zaurkohst, durch u. durch beißen.
21: Kohstees sich selbst beißen atkohstees entgegen
22: beißen Reden, sich rächen.
23: Kohdinaht. beisend machen. Peekohdinaht fleißig
24: anmahnen. Peekohdinaschana. die Anmah-
25: nung. Nokohdinaht, abbeitzen, abetzen.

183. lpp.

1: KRA.
2: Kraííis, kraííitis ein kleiner Niedriger Stuel
3: ohne Rück=lehne.
4: Kºahkt. garren, schnarchen, schnorcken. Gr. 158. f.
5: Tas tihri iskrahzis, Er istgantz verfallen, will
6: nicht zunehmen. Verschmachten. Manc. Post: P. 2. editio{ed.} vetus{v.} p.69.2
7: Krams. der Grind. item flindstein. Kramma
8: galwa{gahwa}. Ein=GrindKopff, Schorff=Kopff
9: Kram=Auúis. ein Schorff -Krätz - Ohr ein
10: grind=Ohr. Schorffe nack. Schabhalß.
11: Krahpt. tauschen, betrügen. Gr. 152. f.
12: Krahpaht. Krächen, räuspern. winsch newarr iskrah-
13: paht, er kann o# außhusten - werffen{werffern}.
14: Krahúns, schön, hübsch, Krahúne, Krahúe
15: Schöne. Zieraht. Ta Krahúe tam
16: lappam isgahjusúi. die Schönheit{Schonheit} ist
17: den blättern vergangen. Kad Tu wezza
18: tapsi, tad tew ta Krahse suddihs. wenn

183k. lpp.

1: Krabbinaht. abschaben, abknäugeln.

184. lpp.

1: KRA.
2: wenn81 du wirst alt werden, wird{wir} dir dei-
3: ne Schönheit verschwinden - sich verlieren.
4: Krasts, das - bach=ufer. Pa kraste unterm Ufer
5: Krasts augsts. ein hoher Ufer.
6: Kraht. samlen. cum Compos. waj krahjaht peenu?
7: Samlet ihr auch Milch?
8: Tehwa krahjums. Väterliche Verlassenschafft.
9: Krauklis eine Raabe
10: Kraupas. die Reude. Kraupainsch Úirgs
11: ein Reudig Pferdt, Kraupis ein kretzi-
12: ger - Schab - halß.
13: Krahtinsch, das bienen=König=häußlein, Weisen Häuß-
14: lein. Tehwiòòa Nams, das König Hauß im bienen=
15: stock - von den bienen gemacht.
16: Krawa. Ufer. Ta Krawa itt stahwa eet, das
17: Ufer ist sehr=hoch.
18: Krahwaht, räumen, is Krahwaht aus Räumen
19: Uhs Krahwaht, auffräumen.

184l. lpp.

1: Krahúnis. ein ofen. no krahúna vom ofen. Vid. Exod. 9. v. 10. et 8.
2: sonst wird allezeit dasWorth Zepplis gebraucht. in der unteutschen
3: Bibel.

185. lpp.

1: KRE.
2: Kreet. schmänden. Kreijums. Kreims, Schmand, Saane, Milch=
3: Rahm. Nokreet abschmänden
4: Nokrehts. ungeslachtet unartig.
5: Kreekis. ein geflochten Korb. Kreekus piht.
6: Körbe flechten. Kreeku pinnejs. Ein Korb=
7: macher
8: Kreet. schmänden. wai kreijaht peenu, ach schmändet
9: ihr die Milch schon.
10: Krehpes. die Mehnen am Pferde
11: Kreiss links, kreisúa Rohka, die linke hand.
12: Krehúla, das Schum~ern, Kreeúla alij.
13: Krehúls ein Stuel.
14: Krehst. Schüttern. drudsis winnu Kreúch, das fieber
15: schüttert ihn.
16: Krehstees beben, bebern. Redsi ka` Krehschas alij
17: Kreúchas, Siehe wie er bebert, wisúi kauliòi
18: kresch. alle meine Knochen, beben, zittern, mir
19: ist bange
20: Kreews ein Muscowieter, Russe, Kreewa
21: Puttraine. Hirse
22: Krezzeht, heisch sein, heiser, apkrezzejuúi Rihkle
23: ein Heiser halß, der o# lauten kann.

186. lpp.

1: KRi
2: Kribbes. die Höltzer, so Sie zusam~en binden u. in Schlitten
3: legen.
4: Krimmeles, Weisse Reitzchens die man isset.
5: Krimst naagen, Lai winsch nokremt sawu Mehlu
6: runnadams. Gott gebe das Er seine Zunge mit Plau-
7: dern zu beiße - abbeiße.
8: Kriúls ein Halm, Speilerchen, Splitterchen Ne kriúla -
9: Úalmu, Úeena newa. Ich habe kein halm - Stroh -
10: oder heu mehr. Es tew eúmu Azzu kriúls
11: Krihús die borke. Rinde. Leepa=krihús linden=borck
12: ich bin dir ein Splitter in den Augen - im Auge.
13: Krimsteles, Krimschli, Krumstales, Krumstali, die
14: Knorpeln am Knochen.
15: Kristus. Krist. dHl. Christus unser Heiland
16: Kristiht, Krüstiht, Tauffen, krusta dehls -
17: meita eine Pahte.
18: Krista=Kundsinsch{Krista=Kunsinsch} - Jumprawiòòa. eine Pahte.
19: Krist, fallen, eekrist. hinein -- iskrist ausfallen

187. lpp.

1: KRO.
2: Krogs, Krohgs, Krohgus ein Krug- bierschenke
3: Krohgeht, krügen. bier=schenken, solche Nahrung treiben.
4: Krokas pl. die Kraaken, falten.
5: Krokaht falten kraaken, Úakrokaht zusam~en falten{(falten}
6: Krohòis eine Krohne. Krohòa=Naude Mit=gabe -
7: außsteur. Wainaka=Naud. Rihka=
8: Puhrs. Eelohki idem.
9: Krohdsineeks, ein Krüger, Häcker.

188. lpp.

1: KRU
2: Krusts. ein Kreutz, Krusta=Sischana die
3: Kreuzigung.
4: Krustis krustiski. kreutzweise.
5: Kruhklis, Attich. Kruhkleeni - doll=bäären.
6: Kruííis. eine Kricke
7: Krumba, Krumpa. ein Runtzel, Schrumpel.
8: Krumbainsch. Runtzelicht.
9: Krumbeht. Krumpaht. verschrumpeln, runtzelicht werden
10: Úakrumbeht, -- paht. id/. Rohkas úakrumbeischas Uh-
11: deni turreht. die Hande sind mir im wasser=halten
12: verschrumpelt.
13: Krue"sis. Krue"schi Kruhe"schi Stücke, gefrohr-
14: ne Erde in den Wegen, straßen.
15: Krumschli die Kniebel an fingern. die Knöchel.
16: Krusúa Hagel
17: Krusúene Krusúeene - Abohlu dsehrenes. Apffel=
18: Tranck
19: Kruppis eine Kröhte, Kruppis rahpu eet, rah-
20: pajahs, die Kröte kreuchet.

188l. lpp.

1: Kruhts brust pakruhts. Magen.
2: Kruhteklis. der da Krächzt u. keicht.

189. lpp.

1: KU
2: Kugre. die Karusche, Karrausche, Karrause,
3: Kugsne, er Kropff, ballodu lehzu pilna Kugsne. die Taube
4: hat den Kropff voll linsen.
5: Kuhde, Struòkis, ein Strunk, Kahposte Kuhde
6: ein Kohl=strunk. Kahïu=Kuhde etc.
7: Kuhdiht, kuhdinaht, kaddinaht skubbinaht, antreiben,
8: anreitzen, kas tew kuhdinaja eet projam. wertrieb - jagete
9: dich weg zu gehen.
10: Kuideht, Können, Vermögen. Ne íuid wiss tik
11: dauds dohd, ka` isdseºº.man kan o# so-
12: viel langen, alß Sie außtrinken.
13: Dohbles Dohbles Sudmallas ne íuid malt
14: die dobbelenische Mühl kann nicht mahlen,
15: Sie mählet dem Herzog allein. Tas Gails
16: ne kui"da wisúas wistas apmiht. der
17: Hahn nicht, vermag nicht, ist o# mächtig,
18: alle Hennen zubestreiten.
19: Kuigas. Kuïïeinis. Ein groß Wasser=Huhn.
20: Kukkaht schrey"en wie ein Kukuck. aiskukkaht, iskukkeht beschrey"en.
21: Kuhkums, ein höcker. Zahlis kuhkumusi us-
22: mettis stahw. Teem Zahleem aukst
23: wisúi úakukuschi den Kücheln ist kalt
24: sie sein{sei} gantz kurlosig unter dem höcker
25: haben sich gantz zusam~en gezogen. Kukumu us-
26: mest einen Puckel machen, die Naase auff-
27: werffen.
28: Kukurrs knospen knohten, Linni, kad noseedeischi{nodseedeischi}, tad mettas kukur=
29: ros, wenn, das flachß hatt abgeblühet, gewint er Knospen.

190. lpp.

1: KU
2: Kukkainis geflügelt ungezieffer: it. allerhand un-
3: gezieffer. Tas plaktis nikni kukkainis.
4: Wand=läuse ist ein heßlich ungezieffer.
5: Kuhlis Kuhli eine Garbe. Rudsu kuhlis. Eine
6: Korn=garbe.
7: Kuhla verdorret=Graß. Nokuhlatees von oben
8: herab verwelcken. Nokuhlejs Rudsu, asmenes
9: nokuhlejuschees.
10: Kulba ein Rüst wagen Rüdde Waagen. Palubbe
11: Kulleinis, Kulleini. Ein Art großer wasser=hüner
12: Kuhlinus noeet. Küselnd, rollend hinkom~en. Kuhli-
13: nus nahkt semme. abküseln, abrollen.
14: Kumt. Krüm~en bücken. Saííis úakumpis ee-
15: skreja Meúcha. der haase lieff zusam~enge-
16: krüm~et - gebücket im Wald.
17: Kumbaht. Winden. auffwinden.
18: Kumbahtas ein borcken pudelchen zu Erdbeeren
19: Kummels ein füllen, Kummelinsch. idem.
20: Kummelizze eine trächtige Stutte.
21: Kummeles Kamillen. Lauschu Kummeles wohl
22: riechende Kamillen. Sirga=Kummeles.
23: stinckende Kamillen
24: Kumpis Krum gebücket - Úakumpis staigaht
25: Er gehet Krum u. gebücket.
26: Kulle ein Säcklein, kullite idem.

190l. lpp.

1: Kungs. der Herr, 1 decl. in Bibl. Lettic. Deut. 18. v. 3 Kuòìi eingeweid. sed
2: Kunja. ein eingeweid. 4. decl. vid. Kunjahm. Manc. Part. 3. p. 124. Post. habet,
3: Kunòe. eine Zucke, eine hündin. 5. decl:

191. lpp.

1: KU
2: Kult. prügeln, schlagen, klopffen, dreschen Kohbern, Us Po-
3: lisku kult sausmanneems kult, gehrbt. auff Polsch mit
4: habbucken prügeln - geben kulstiht linnus, flachß schwingen.
5: Kulsteklis das Schwinge=holtz, winnam labbs kulsteklis pee Sahnu
6: er hatt ein gut boker an der Seiten.
7: Kungsteht. Klaffen.
8: Kullo^s lehgt. fast-Nacht lauffen.
9: Kuïïneeks ein fastnacht bruder.
10: Kuldams úisdams, puldams krisdams.
11: Kuhpeht. Rauchen.
12: Kupt. Jösen. leez peenu, lai kuhp. laß die Milch
13: jesen. Kuppis peens gejesene Milch.
14: Kuppinaht gähren; Deews kuppina Maises Abru -
15: läst im gähren übergehen.
16: Kuhpis. ein sonderl. wasser=vogel
17: Kupls, Kraus, de arbore.
18: Kupschat. vorkäuffen, werben gewinn suchen, hantieren.
19: Kupscha ein Vor Käuffer.
20: Kur. Wo? winsch jau úenn isluhkoja, isbija, tad
21: winsch sinnaja pakurrin eelihst.
22: Kuhrsa. borken Geschir, borckene Pudel. Tas
23: dibbens kuhrsa^ samettees, úalizzis der
24: Pudel=Boden hat sich krum gebogen.
25: Kursch welcher, ka kurrsch, kah kurri mancher
26: Kurzeni. der Sontag vor fast=Nacht.

192. lpp.

1: KU.
2: Kuhst müde werden. Ta pee kussis, ka ne warr
3: laisitees, so müde sein, das man nicht mehr
4: kann. Ait newa kusseis. Ei er ist nicht
5: müde worden. Tas Úirgs ne kussihs us
6: zeïïu, das Pferd wird nicht uffm wege ver-
7: müden.
8: Kusteht, Kustehtees sich rüren, Kustinaht. id/.
9: winsch man no ta darba^ iskustinaja, is-
10: baidija. Er hatt mich von der Arbeit ver-
11: störet.
12: Kuhnatees, sich rüren u. beweegen. Tas behrns
13: bij dischani eetihts, reds ka winsch iskuh-
14: najahs, das Kind war so fein eingewunden, siehe
15: wie hat es sich loß gewunden, außgewickelt
16: außgearbeitet. Ko te kuhnajees, kam ne
17: steidsees eet projam. Gan tas Nabbags kuh-
18: najahs, bet ne war tapt projam. der arme
19: Tropff ließ es ihm saur genug werden, konte
20: aber doch nicht fort=kom~en.
21: Kuhsaht auffwallen kochen wie ein Siedend Kessel

193. lpp.

1: KU.
2: Kurkuli pl. frosch=leich it: Kül=Kopffe. Junge frösche
3: Kurls, taub. Matth: 11 ver 5.
4: Kurt. hitzen, heitzern. Ta Pirts newa kurta, die
5: badstube ist nicht gehitzet.
6: Apkurt, kurreht kurrinaht id/. uskuh-
7: ro^s useett, in einer Wittiben oder Wirte Gesinde
8: ziehen, u. entweder die Wittib oder Tochter
9: nehmen, und beim Vater bleiben.
10: Uhs Kurrs. Uskuhrs, eines Verstorbenen Mannes Nach-
11: folger oder Tochter Mann in seinem Gesinde
12: Kuhrstiht. feur an machen, auffmachen.
13: Úakuhrsti ugguni lege feur an, ka ne ap-
14: dseest, das es o# verlesche. Iskurtis Ruhkts
15: außgewelckter Rettig.
16: Kuhtrs. faul - träg
17: Kuzzenes. eine Wolbe junge hündlein.
18: Kuzzeniht eine trächtige Zukke, wölfin.

193k. lpp.

1: aiskurluschas auúúis. betäubte Ohren vid. Manc. P. Part. 2. p. 70.
2: us=kurt thas auúis. die Ohren fallen mir zu.

194. lpp.

1: KW.
2: Kwarksteht. Kwäcksen, wie ein frosch.
3: Kweekt, wie ein ferkel qviecken
4: Kwelksteht, bäffen, anschlagen. Tas Úunòs
5: kwelksteja, Saííi dsennadams, der hund
6: bleffte u. jug einen haasen.
7: Kwehle. von kwehleht glimmen Kwelde die Gluht. Tas Tabbaka
8: Pihpis gull Kwehle pascham labbam
9: Ohgleem. die Tobacks=Pfeiffe liegt in
10: der besten Gluht.
11: Kwennsteht. mit dem badequast schlagen Ta to behrni
12: kwennst pa pirti.
13: Kweeschi. pl. Weitzen, Kweeúais da weitzen
14: gestanden.

195. lpp.

1: LA.
2: Labba^ labbad Praepos. post. cum Genit. wegen etc. Gr. 240. fine.
3: Labs, labba, gut, from. labbam juhs to behrnu buh-
4: úeet eejehmuschi. Ihr werdet wohl euch zu gut
5: das Kind an euch gewehret haben.
6: Labbs isdohdahs, launs paturrahs. omne bo-
7: num Communicativum sui: Malum contra.
8: Kas labba ne gribb tas launa nebehg?
9: ne labbam aisjemt ein bösen gedenken.
10: Labbitees sich beßern. Tas Úirgs ar Eenascheem
11: tekk ar weenu, tee ne labbajahs ne Maì,
12: das Pferdt gehet noch nicht aus mit dem Kropff,
13: es bessert sich o#.
14: Labbeht rühmen
15: Labbinaht, atlabbinaht, zu sich locken u. bringen
16: Manni Raddi labbejami. Meine Anverwanten
17: sein zu locken. fut. partic. Es eúmu labbu
18: Lauschu behrns. Ich bin von ehrlicher Ankunfft
19: Lahdinaht (Sem) taht. | Curl. | belfern. Suns lai lah-
20: dina. laß den Hund belfern. Kad Suns ta
21: Wallam reji, klausidamees, tad winsch lah-
22: dina. Wenn der Hund sachte gemählig bellet so
23: hörend, denn belfert Er.
24: Lahdeht fluchen, schwehren! Kam tu manni lahd.
25: warum fluchestu mir? te gahji lahditees
26: Sie giengen den Eid abzulegen. wai tee lahdi-
27: jahs turr? Ach schweren sie dort.

196. lpp.

1: LA.
2: La,gs lahgs die Zeche. Urte Tanni newa lahga
3: an ihm ist nichts zu thun, er daucht nicht.
4: Lahga=brahlis ein Zechbruder.
5: Lahga Lahgis zum offtern. Wai lahgu tas
6: Suns reji, Ach der Hund bellet zum offtern
7: weenahdi lahga^ brahli kohpa^ rohdas
8: gleich suchet sich, gleich findet sich.
9: Lagsdi hasel=strauch, Palagdi, edleleber blumen. Kraut{(Kraut}
10: Laidars. Eine Hürde, Hütte, Hürte. Vieh=Garte
11: Laiks die Zeit. Laiko^s auff die hohen=feste
12: Pehz Laika nach den Heiligen Tagen. Pa
13: laikam für die Lange weile.
14: Ne laiks, ne laiki Weiland. Ne laiks Tehws
15: Mein Vater weiland. Ne laiki Mahte, mein
16: Mutter weiland.
17: Laime, laima, das Glück. ja winsch to nedarrihs{nedarrihts}
18: tad winsch zaur laimu isbehgs. Wird Er das
19: nicht thun, so wird er sein Glück verschertzen
20: Laimitees, Istiktees, isdohtees, gelingen wohlgerahten
21: Nelaime Unglück, Nelaimiba id/. Nelaime
22: Nelaimes Galla^. Ein Unglück uffs ander

197. lpp.

1: LA.
2: Ta Nelaime manni ir eekohdusúi, das Unglück
3: hat mich troffen.
4: Laipa. ein böß=loch, Ort im Wege da man muß aus-
5: kehren.
6: Laipatees außm bösen Wege kehren. Kas jàschus (jahschus)
7: tas laipijahs wissur. Wer reitens ist, der
8: kehret aller Orten auß dem bösen wege. jahschu
9: war islaipaht, bet braukschus ne warr. Rei-
10: tens kann man aus dem bösen Wege kehren,
11: fahrens aber nicht. Reds ka` winsch laipahs
12: ne gribbedams Kahjahs slappinaht. Siehe
13: wie er den bösen weg kehret, das Er nicht die füsse naß mache.
14: Laisiht. cum compos. Sull=Laisis. ein Schmarotzer. Lecken.
15: Laisks. ein verdroßner, langsahmer, liederlicher Mensch
16: it. träge, faul
17: Laiska eine Post, Pranger, da der Scharff=Richter
18: nicht das Recht verfolget.
19: Laist, laßen,
20: Atlaist. uhrlauben, loß laßen, erlaßen zu-
21: rück laßen, das es schlap wird.
22: Eelaist, hin ein laßen, zapffen. Parahdu
23: atlaist. die Schuld erlaßen.
24: Laiduschas Bittes.
25: Palaist loß laßen.
26: Laistiht, begießen,
27: Laistijums das begießen, wissas deenas laistijums
28: ne makúa weenu debbesú".Ein Schaur=
29: Regen thut mehr, alß eines gantzen Tages begießen.

198. lpp.

1: LA.
2: Atlaistiht. auff=kühlen, wenn einer beschwiemet
3: oder in Ohn=macht fält.
4: Laitiht, islaitiht, nolaitiht. In der badstuben ab-
5: streichen.
6: Laiwa. ein boot. Schiff. Laiwas=waldamais.
7: ein Steur=Ruder.
8: Lakka ein Öhß |oder Knopff=loch,| da man die Haaken
9: ein haaket, it: der uberwurff, it eine
10: Schleiffe, das man ein knöpfft. Kòonipis Germ
11: Lakkisku úaúeet. mit einer Schleiche binden.
12: Lahkturris. ein Pergel - halber=Leichter.
13: Lakta ein Hüner=Sitz. Rücke. item ein Amboß
14: wißtas jaw lakta^. die hüner sein schon
15: auffgeflogen.
16: Lahkts ein Amboß.
17: Lakstiht in springen gehen. geil werden.
18: Lakstigs, geil a` lehkt. vid. Gr. 162.
19: Lakt. lohkt. lecken wie ein Hund Gr. 161.
20: = Lahma eine Niedrigung, da gut Korn u. Graß wächset.
21: Lammaht, schelten.
22: Lammata eine Mäuse fall u. anderer Thüre.

198l. lpp.

1: = vid. voc. hoc ap. Manc: Post. Part. 2. p 335. edit. vet:

199. lpp.

1: LA.
2: Lahms ein fischzug. cur non lohms. ut nostris!
3: Lahpsta. eine Schauffel. Schiewer. Germ.
4: lapsenes eine Wespe
5: Lasminnis ein Winkel Ort einer bache, da es floht
6: u. starker Stroom ist, u. o# zu freurets.
7: Lasúiht. lesen, Ahbolu lasúiht, Äpffel ufflesen.
8: Gann brihscham labbas Úahles eelassahs ir
9: Nahtrs
10: lahúa ein Tropff.
11: laht, aplaht, beschleichen, beklawen. est propr. Canum.
12: Lattes. pl. Latten. Germ.
13: Latweesis. Lette. latwiski, lettische.
14: Laudis: pl. m. das Volck. Volcker. leute.
15: Laukas pl. was vom Schlagen auß der wunden läufft, alß
16: ehd laukam - das du erstickst, es tew sittischu us deggunu
17: ka` laukas nahks ara`. ich wil dir eins auff der Nasen geben, das das blut darnach gehen soll{(gehen soll}.
18: Lauka ein stück=feldes, oder heuschlages an der
19: bach gelegen. Ein Angier.
20: Lauks. lauka feld. vel Mescha Semme
21: Streu=land - busch=land, das nicht aus
22: feld reichet.
23: Laukums. laukuminsch peera^. eine blesse.
24: Sterngen vor der Stirn
25: Lauleht ehelich zusam~en geben.

199k. lpp.

1: Lascha fehler. gebrechen.
2: Laúúis ein Lachs

200. lpp.

1: LA.
2: Lauma eine Hexe. Zauberin. laumas Úlohta.
3: Spargen, Spargs
4: Launags. Vesper=Kost. Palaunaìis. Zwischen Ve-
5: sper u. abend=Essen
6: Launs böse. Unglück. Kas launa zeesch tas
7: labba reds, der viel außstehet, dem komts
8: hernach zu gut.
9: Launatees. böse sein, zörnen. Deews aplauna-
10: jees, kam pahtahrus ne skaita? Gott
11: zörnet, warum betest du nicht.
12: Laupiht. räuben. Zeïïu laupitais, ein Straßenräuber.
13: aplaupiht.
14: Laust brechen. Act. lauschana, das brechen, aplaust
15: zerbrechen, atlaust. gallu nolause, er brach dem Meßer
16: die Spitze ab. Pahr=laust entzwei brechen. Uslaust
17: uffbrechen - Zaur=laust. durch brechen.
18: Lausischana das foltern. brechen. Peinigen.
19: Lausiteis ein folterer -Peiniger. us diwi lahgeem lausihts
20: ne ussazzija.
21: cum Compositis - Lausiht. brechen, foltern peinigen. Islausiht. auß-
22: brechen, foltern. Atlausiht. zerbrechen - zerfoltern
23: it. zurükebrechen. eelausiht. einbrechen. nolausiht.
24: abpeinigen, abbrechen. Pahr=lausiht. überfoltern, Salausiht zer-
25: Laut, zulassen. Gr. 107.
26: Lahzis ein bähr. lahzis Ausa^s. proverb. der Haan hucket uff der Hennen{(uff der Hennen}
27: Lazzeklis hunde Grütz. lazzinaht, die Hunde mit
28: grütz speisen, lazzinatees sich zanken u. beißen wie
29: die Hunde. verte:

200l. lpp.

1: Rohka paleek nelauúchu: die Hand ist{[i]st} gelähmet.
2: Kad úcho dsihwi pehz atïauúchu. Ges. 59. v. laust.

201. lpp.

1: LA
2: Aplazzinatajs. to lauschu. habetur Sir. c. 8. ver 11. edit. letttic,. Germ. v. 14.
3: lästerer, Calumniator, Lauschu=gharutas, habet{h[abe]t} Adolphi
4: contumeliosus. habet{h[abe]t} Osiand. et Tremellius.

202. lpp.

1: LE
2: Leedeht. úaleedeht. beregnen laßen. Nesaleedeht
3: drehbes die Kleider o# beregnen laßen.
4: Leddus. Eiß.
5: leìere ein Lagel - höltzerne flasche.
6: leegt. läugnen, winsch leedse to Kungu ne pasih-
7: stohts, er läugnet, er kennet den Herrn o#.
8: winsch no=leedsees pee jums nahkt, er
9: hats verredet zu euch zu kom~en
10: Leija. Eeleija. eine Niedrigung. Thal.
11: Leja ein süsser Honig=Tau oder Regen der bei dürren
12: Som~er=wetter fält.
13: Leekt. beugen, apleekt. abbeugen. unde
14: leezinis ein Külmet. von dinnen holtz
15: zusam~en gebeugt, pee Úemmes noleek-
16: tees sich zur Erden nieder=beugen, neigen
17: bücken.

202l. lpp.

1: Leimannis freybauer.

203. lpp.

1: LE.
2: Lehkt. springen. Lehktees sich begeben lezzahs winsch
3: Ateijus, atnahkus, er möchte kom~en. Sa=sa-
4: lezzahs pa maúam, es häuffet sich bei we-
5: nigen algemählig.
6: Nolehkt, abspringen, abgehen, gan gruhti tam,
7: kam Tehws Mahte nolezz, dem ist es schwer
8: genug dem Vater u. Mutter mit Tode abgehen.
9: leekne. Ein Wald, da gute gerahde bäume von
10: Ellern etc. wachsen, it. ein brökicht=busch
11: leeks. lohßbändig, überlei, überschuß, bei läuffer
12: leeka pelnischana, was einer ausser seinen
13: dienst erwirbet. Accidens. leeks Úirgs Accidens
14: ein lohßbändig Pferdt. Ein lohß=hand Pferd
15: leeks behrns, ein Kind, das von einem an-
16: dern gezeuget ist, ein bastart.
17: Leeka Seewa. ein Kehbs=Weib. Concubina
18: Leeki Matti ein Parücke.
19: Leels. groß. (Rätzel) leels maús ne paness?
20: Ein feur=funke.

204. lpp.

1: LE.
2: Lemmesis, lemmeschi. Pflug=Eisen. Pflug=holtz.
3: Lemmeúnihza die Pflug=krum~e, das holtz darin
4: das Pflug=schaar gemacht ist.
5: Lemt. wicken, schätzen, wahrsagen, zuvorsagen
6: Teeúlemmis ein Wahrsager.
7: Sihm=lemmis ein Zeichen=deuter.
8: Nolemt, absprechen, abschätzen, zuerkennen,
9: Ta tam jau nolemts, das ist ihm schon auß=
10: ersehen, bescheret.
11: Germ. Leeneht. cum comp. leihen. borgen. Leeneht no Zitta. i.e.
12: aisjemt, von Jemandem leihen. Leeneht zittam. i.e.
13: aisdoht. Jemand leihen.
14: Lenkt. Lauren, spüren, herum gehen, Laviren Tas
15: wilks tik ilgam te lenks, ka mehr winsch
16: ko úalenks, der Wolff wird so lange lauren,
17: biß er wird etwas erlauren.
18: Ap=lenkt Úaííi einen haasen außspüren
19: auffspüren. it. bekreutzigen. Taws ir
20: tas Gohds tew lenz. i.e. peederr
21: ta Walstiba. dir gebühret die Ehre
22: u. das Reich. Curl.
23: Atlenkt. antworten.
24: Lehns gelinde, sanfft=mühtig. Palehns{Palehs}: stil from

205. lpp.

1: LE
2: Leekulis. ein Heuchler. Luc. 13, v. 15.
3: Lep
4: Lehpas. pl. Huff=lattig.
5: Leess. Mager.
6: Leest. noleest. mager werden.
7: leeúa die Miltz. Úirgs leeúa^ sprahdsis
8: Leeschkeris, ein Schauffel, leescher.
9: Leet. gießen. unde Lahúa ein Tropff.
10: Leetnis ein Messings=Kessel. a` leet.
11: Leeta, eine Sache. ding.
12: Leets. nützlich. leets Kohks, ein nützlich holtz ne-
13: leets. untauglich, Neleetis ein degenicht.
14: h.e. ein Tauge=Nicht: winschne derr leeti,
15: tas ne kam leeti ne derr. Er thut keinem
16: kein guts. Winsch pretti mannim apsihrehs
17: leeti darriht, er hat sich bei mir versprochen -
18: veranlasset guts zu thun.

206. lpp.

1: LE.
2: Lettens. die Pooten. Lahzis Lettenus sihsch,
3: der bähr leckt, sauget die Pohten.
4: Lettenas pl. baartsch. id/. bären=Klauw.
5: Leetweens. leetwens. die Maar.
6: Leewinsch. eine Som~er=läube.
7: lehzas. linsen, Pelïes Siròi. id/. lehzenes
8: Masern, Masseln. Blussenes id/.
9: lezzeklis. das bett zum Kohl=Saat säe"n
10: ein Saat=bett.
11: lezzinaht. Sprengen, dammeln, Sunni lez-
12: zinaht. einen hund sprengen, sprengen -
13: laßen springen, behrnu lezzinaht - dam~eln.
14: leeziba ein Zeugnis. apleezenaht bezeugen.
15: leezineeks. ein Zeuge. it. der zur Arbeit komt, da sei-
16: ne Woche nicht ist. winsch ir par leezineeku
17: leezibu. er ist ein Gehülffe.
18: LI
19: Liddens flot. flach, tas Spannis ir liddens
20: newa dsilsch, die Spanne ist flot nicht tieff
21: Lihds Praepos. cum Dat. et Acc. biß. biß uff - zu -
22: biß nach. ut lihds Rigu. Gr: 241. p.
23: Lihds, Lihdsa. Adverb. & Nom. Adj. gleich, gleich wie

206l. lpp.

1: Lehwars. alter lumpen. arrasch. Salisb. 1780.
2: Lelle.
3: lehloht. dämlen. ges. 54.

207. lpp.

1: Li.
2: Lihdsinaht, Rechnen, Rechnung halten,
3: Atlihdsinaht, entgelten, gleich machen.
4: Pallihdseht nost. davon helffen.
5: Liddinaht. schweben. wie ein Haabicht oder sonst ein Vogel
6: mit außgesperreten flügeln, so das er die flügel nicht beweget.
7: Tas úwehtais Gars ka Ballodihts par Jesum liddinajahs.
8: Ligga ein schwer lager oder Kranckheit gruhtas
9: liggas nogulleht, ein schwer lager außstehen
10: it. ist auch ein fluch.
11: Lihgen. flunkern flattern.
12: lihgt. übereinkom~en, sich Vertragen, úa lihgt, úa-
13: lihdsinatees úaderretees sich abfinden- wohl
14: übereinkom~en.
15: Lihgoht Schockeln.
16: Ligawiòòa, eine liebste, buhlerin. braut, die
17: man im Schoß schokkelt, u. liebet.
18: Ligsds ein Nest. qs. a` Likt.
19: Lihkohps. Germ. lein=Kauff. auff einen Pferd=
20: Tausch. qs. trinken Lihds=kohpa.
21: Lihks -ka. gekrüm~et. Krum ungerade, o# gleich
22: Lihki runnaht pro melloht.
23: Lihkis höckericht ein höckerichter.

208. lpp.

1: Li
2: Lihkums, die Krüm~e. Umbschweiffe, wiòòam es sakku
3: teescham, bet tew ar lihkumu. ihm sage ich ge-
4: rade heraus, dir aber mit Umschweiff.
5: Lihkúmoht. frölig sein, lihksmotees. frolocken
6: jauchzen, fro sein, sich frey"en.
7: Lihkt. Krum, gebogen sein, sich Krüm~en. Neutr.
8: lohzitees sich beugen.
9: Lihks, lihka. krum.
10: Lihkste. Lihks. eine Wiegen=stange.
11: Likt. legen.
12: Liktees sich stellen. winsch leekas to ne redsohts
13: ne dsirdis, er stellet sich, alß hette er ihn
14: weder gesehen noch gehöret.
15: Atlikt, über=bleiben Te atliku laikam
16: wehl palikke neúahtibee wisúi pee
17: galda Es blieben noch da genug übrig
18: alle hatten o# raum am Tisch. Peezi^ koh-
19: ki^, tad lihds at laikeem Asú. von 5
20: Stäm~en hat man einen faden=holz
21: mit überlei. Atlizzinaht. NB.
22: Likt. eelikt. anthun. Wai? tu buhsi eelikts?
23: Wie ist es dir angethan.

209. lpp.

1: Li.
2: Liksta ein Schaden - Unglück. Ugguns Liksta. ein
3: feur=Schaden. winsch neeka^ Liksta^ ais-
4: gahja, Er ist zu grunde u. zu nichte gangen. wiòsch
5: Liksta^ aiseet. Er gehet zu nichte. Wistu Sohsi etc.
6: likku perreht, bet tas man ta nolikstijahs
7: Ist mir so verunglücket, zu nichte gangen.
8: Lindraks, ein leinen oder Leinwand=Roock. Audeklu Germ.
9: Úwahrks. melius{m.} d/icitur{d/[icitu]r}.
10: Linga ein Schläuder.
11: Linni pl. flachß
12: Lihns. ein Schlei.
13: Lipt. kleben
14: Peelippi, ist das holtz, da Sie mit anheitzen
15: - feur anlegen.
16: Liúa ein brood=Schauffel, it. Maises Lahpsta.
17: Lihst. kriechen. it. räden. röden it. regnen differ.
18: Gerund. Leenoht im Kriechen, Lihdoht im
19: Röhden, Lihstoht im Regnen. Lihst Lihst.
20: Lihst ar weenu Lihschanu, es regnet ohne
21: auffhören. it. fort u .fort. Kriechen{Kriehen}.
22: Lischkeht. Lischkeht. schmeicheln, fuchß=
23: schwantzen Ap=lischkeht verfuchß=schwäntzen
24: belügen

209k. lpp.

1: Tahs Liïjees. die lilien. Gesangb. n. 36, v. 11.

210. lpp.

1: Li. LO.
2: Lischkis ein fuchß=schwäntzer
3: Liht. regnen.
4: Lizzis, das Gesträuch, längst einem bache, fluß
5: Ufer. Uppes lihzi^ idem.
6: LO.
7: Lohbiht. schehlen. ne lohbiht. ka ne lohbis
8: peera^ Úirgs, hüte dich, das dir das Pferd
9: o# eins für die Stirne gibt, gebe. lohbis
10: est. conjunct.
11: Lohde ein Kugel. lohschu Karrohta eine Gieß=Kell
12: Pehrkon=lohde. don~erkeil.

210l. lpp.

1: Reekstu lohbamais. Nußknacker.

211. lpp.

1: LO.
2: Lohgs, Lohdsinsch, Lohgsinsch ein fenster.
3: Lohki pl. ein Haspel.
4: Lohks. Lohzinsch ein Krum=holtz.
5: Lohkturris, qs. Kohkturris. eine lehne an der
6: Treppen
7: Lohloht dam~eln, auff den armen schockeln.
8: Loh=laiminsch ein Zärtling
9: Lohsms, lohsminsch, die Höle des füsses, da
10: die Halten oder Hellen dem Pferde angeleget
11: werden
12: Lohziht. beugen. Act. gelencken. Nu wiòòa ta cum compos.
13: ir islohzita, ka` ween tihk - ka` mihl mihleht.
14: Sie ist nun so schmeidig, das es eine Lust ist. Úa=
15: lohziht{Úa=Úa=lohziht}. zusam~en beugen
16: Lohzihtees sich beugen, bücken cum compos.

212. lpp.

1: LO. LU
2: Lohzischana, das beugen.
3: Lohzeklis ein gliedmaß.
4: Eelohki außsteur, brantschatz a` Lohzischana
5: Lohkainsch bügsam, gelenck, schwang.
6: eelohziht. einpacken. Mahte ar Meitu Ee-
7: lohkus lihdsina. die Mutter vergleicht sich
8: mit der Tochter der Mitgabe wegen.
9: LU.
10: Lu
11: Luhgs eine Hay"ne, a` luhgt, luhkis idem a`
12: Luccis. da etliche bäume stehen id. ein Heiden der
13: götzen dienst ist worden, gepfleget.
14: Luhgschas, Luhgschinas. eine Kneib=Zange Knihp-
15: Germ. tanges. Germ.
16: cum Compos. Luhgt, bitten, bäten, deewu luhgt. Gott bitten
17: Luhdseis ein bäter.

213. lpp.

1: LU
2: Luhgschana, das bäten - bitten.
3: Luhgúna ein Gebät. Luhgschnas sazziht, bäten male
4: male pahtarus skaitiht. bäten.
5: Luhgsniòòa{Luhgsiòòa} ein Gebätlein
6: Atluhgt, zu sich bitten, wieder=bitten.
7: Eeluhgt ein bitten. Isluhgt außbitten
8: Peeluhgt. an beten. Úa=luhgt zusam~en bitten
9: Usluhgt. hinauff bitten.
10: Luhgtees für sich selbst bitten. cum compos.
11: Atluhgtees zu sich bitten. Isluhgtees für
12: sich außbitten. Paluhgtees für sich bitten
13: Paluhdsees katla aisdoht, bitte das er
14: dir ein Kessel lehn leene borge.
15: Peeluhgtees erbitten. laujees peeluhgtees
16: laß dich erbitten.
17: Luhgums das bitten, es pateizu par tawu Luhgu-
18: mu. Ich dancke dir für deine bitte.
19: Luhgschkinaht. bitten.
20: Isluhgschkinaht auß=bitten, abschmeicheln.
21: Lummeht, wankeln, schlonkern. lumm lummeht
22: no taukeem. wankeln von fett
23: Luhks, luhki bast
24: Lupt. berauben. Luhpiht. rauben, it. die Rinde
25: am baume schehlen.
26: Islupt. außbetteln, berauben.

214. lpp.

1: LU
2: Luppis ein Plünderer. Räuber.
3: Lussinaht, wohl pflegen u. warten. behrnu lussi-
4: naht. ein Kind warten pflegen. Sirgu
5: Islussinaht. ein Pferd wohl=pflegen warten.
6: Luhsni, Zwiebel. oder Lauch=pfeiffe, Zwiebel=schlotte
7: luhsti, lumsti. Roggen Graß, so im früling
8: ab welcket.
9: Luhsis ein Luchß.
10: Luhsainsch luchß=bund. Luscha Spalwa
11: Sirgs. ein luchß=bund Pferd.
12: p. 534. Lunzinaht. Weddeln, beugen. unde.
13: Lunkainsch, na, bügsam, gelenk. bigig bügsam. beigsam{(beigsam}
14: Atlunzinaht zu rücke beugen.
15: Eelunzinaht. einbeugen
16: Islunzinaht auß=beugen
17: Nolunzinaht abbeigen.
18: Pahr Lunzinaht,

214l. lpp.

1: Wiòòam ja lusschina pa pakaïu ar
2: úmalkahm rihkstehm. Salisb.

215. lpp.

1: LU. MA.
2: Luhst. brechen. Neut.
3: Luhschana das brechen. Actus ipse.
4: Luhsums ein bruch. winòa ta Úirds luhstin luhst.
5: sein Hertz wird sehr gebrochen. geqvälet.
6: Apluhst. zerbrechen.
7: Atluhst zu Rücke brechen.
8: Eeluhst ein brechen.
9: Is=luhst auß brechen. Noluhst abbrechen. Na-
10: úcha gals noluhse. die Messer=Spitze
11: brach ab
12: Pahr=luhst entzwei brechen, Úaluhst. zerbrechen.
13: Lusts die lust. Germ.
14: MA.
15: Mahja Eine Herberge, heimaht. Schühß=hütte
16: Nakts=Mahja. Nacht=herberge. Majaneeks ein
17: Herberger - Gast=Geber. Gast wirth.
18: Mahjoht. herbergen. Peemajoht. ein ziehen. bei jemandem
19: zu herberge liegen
20: Mahjkats. ein Hauß=wächter der im~er zu hause bleibet -
21: Magones. Mohn, Mahn. Meega Sahles. Schlaff=Kraut.

215k. lpp.

1: Mahnnemis (Ein dieb)

216. lpp.

1: MA.
2: Masga. alij Mags. ein Knupffen Knötchen.
3: Maile, Mailite. ein weiß=fischlein
4: Maiúúiht, mischen, mengen, umbrüren. Eemaissiht,
5: einmengen, brauen.
6: Maiús. ein Sack, Kad Zauru Maisúu peepildiúi?
7: Wenn wirstu einen locherichten Sack voll füllen machen
8: Maise. das brodt. Maise tew taggad gaººam durwim aiseet,
9: kur tu pehz gribbi notwehrt, das brod gehet dir etzund
10: die Thür vorbei, wo wiltu hernach was wieder=bekom~en.
11: Maitaht verderben, zu nichte machen, hinrichten.
12: gleichsam verfaulet aasicht machen, be=
13: schädigen.
14: Maitaschana. das hinrichten, Verderbung Verwesung - versundasung{(versundasung}
15: diwi Grehzineeki taps maitati, es werden
16: zweene Sünder hingerichtet.
17: Apmaitaht. verderben.
18: Nomaitaht, gantz zu nichte machen.
19: Eemaitaht verlezzen. Úamaitaht zugleich ver=derben{ver=(derben}
20: Maita ein Aaß
21: Maitatees sich selbst beschädigen
22: Maitas Gabbals, ein Stück Aaß ein Tauge nicht
23: ein Aaß, fauler Mensch.

216l. lpp.

1: Maiglis. ein Krebsnetzholz Lange.
2: Maigïu úehta. im Salisb. Spricken zaun

217. lpp.

1: MA.
2: Kas nu nahk wairak siººoht, to lai Kull
3: maitaht maita^s. wer nun nach diesem komt
4: streiffen, den soll man gantz zu Tode schlagen
5: Makts Gewalt. Sträcke, ar makti^ mit Gewalt.
6: Maksaht, zahlen, etc.
7: Maksa die Zahlung, wiòsch wehl gribbi Maksas, Er
8: will noch gezahlet sein.
9: Mahleht mahlen, bilden, Mahleschana das Mahlen bilden Germ.
10: Mahlers Mahlderis ein Mahler. Pictor. apmahleht abkonterfey"en.
11: Ismahleht. aus--- Nomahleht. abmahlen. alij Nolahmeht abmahlen.
12: Mahls. Rohte leem. Mahlas=Semme lee=
13: micht land.
14: Peemahleht. mit leem voll machen.
15: Maldiht, büstern, irren. gann es esmu ismaldijees
16: ich habe genug geirret
17: Malk.
18: Malkzineeki: die mit holtz=fuhdern zur Stad oder Marckte kom~en.
19: Malla. ein Ort. Nomallas pl. die Ort oder Seiten=
20: bretter von Balken alij Skahles, id/.
21: Pamallis. ein fündling, man weiß nicht wer
22: seine Eltern sein. Tas diwi wistas ta gaiïa ih-
23: stas gaspahschas tahs zittas tahdas pamallas.
24: die zwo hennen sind des Haanes rechte weiber
25: die andere sind solche bei=läufferin.

218. lpp.

1: MA.
2: Malt. mahlen in der Mühle.
3: Manniht (frühten) verstehen, vernehmen. Úamanniht
4: id/. Tee Ballodischi wehl ne úamanna ehst.
5: die Täubchen verstehen noch nicht zu essen.
6: Samannigs. ein verständiger Mensch. samannigam teiktam
7: kïuht. vor einen vernünfftigen weißen - gehalten werden.
8: Manta das Haab. Manta in baggatiba. Haabe - gutt
9: wisúa Rohziba, wisúa Nabbadsiba.
10: Mantas jeb daïïas=Jehmeis. Ein Erb nehmer.
11: Mantineeks. ein wohlhabender Mann.
12: Leels mantineeks. ein grosser Prahler mit
13: seinem gut. it. ein künstlich vorwitziger
14: Klügling.
15: Mahrja. Maria. Mahrjas Pihnes haar locken
16: Mahrjas Pukkites Marien=blümchen.
17: Mahrjas Rutki, meer rettig.
18: Mahrskallis. Mahrskalkis. ein Maar schall.
19: dsihres Usraugs. recte.
20: Ironice vero d/icitur{d/[icitu]r}. Sprahk=Blehdis.

219. lpp.

1: MA.
2: Makslis. ein Meister=Stück.
3: Maks. m. ein beutel.
4: Mahkt. Mahktees, Wölken, beschwerken.
5: Mahzahs es wölket, schwerket.
6: Marka. ein Mark. 6. gl.
7: Mahrzinsch ein l/b/. Pfund.
8: Mella Mahrzinsch ein 1/2 l/b/.
9: Marranas pl. Wilde. Röhte. ein Kräutlein, da Sie
10: Roht mit färben Úihkas marranas
11: Mahrnakas. pl. Kleeber Kraut, das das getraide zusam~en
12: zur Erden zeucht.
13: Masgaht. Waschen, Úamasgas pl. ge=spülig.
14: Masúali Semg. pl. die rechte kleine Mücken. Knischli Curl. id/.
15: Mahúinaht. maschinaht, vexiren,gehey"en, ne
16: tizzi winsch tew maschina, glaube nicht, er
17: will dir was weise machen. Manni Nabbagu
18: (gribbeija) gribbeja nomahsinaht, dewe
19: leeku Atúlehgu.
20: Masts. ein fisch=zug.
21: Maús Mass, klein gering, wenig. Massums, ein weniges geringes{(geringes}
22: Massinaht. verkleinern vergeringern. Massinatees, sich ver-
23: kleinern Massiski runnaht klein machend Reden. ut.
24: Anniòòa, Jahnite, dahrtiòòa. it. liebkosend reden. Leeliski
25: runnaht groß machend reden. ut. Ann. Jahn. darthe.
26: Mahte die Mutter. Mahtite id/.
27: Mahte jau Nomirruúúi. Ihr komt zu späte
28: Mahte wehl dsihwa. Ihr komt zu rechter Zeit.
29: zur Mahlzeit (eben zu rechter Zeit)

219k. lpp.

1: Mahúchinaht gaucklen. Mahúchu
2: Spehles. Comödien.

220. lpp.

1: MA.
2: Mahtize. die Schwiegerin. Schwieger=Mutter. Wedde-
3: kle. die Schwieger Tochter q^ correlatum.
4: Mats. Matte, das Haar, Mattu Sahles, Storchen=
5: Schnabel, Haarkraut in dünne bier gesotten
6: u. das Haupt gewaschen, macht das Haar wachsen.
7: Mattis. eine Metze, h.e. ein Maaß in der Mühlen.
8: Mattiht. erreichen, bei sich abnehmen, gelten
9: Maukt, streiffen, nomauka was man abstreifft, alß
10: den Schild - von der Schild=Kröte. Muscheln
11: Mauka eine Metze. Gemeine Hure.
12: Maukaïa ein Hürchen. Ta Mauka ir jauka
13: in Tauka, das ist eine schöne u. glatte hure.
14: Maukars Mauzineeks ein Hurer.
15: Mauraht. brüllen wie ein Ochse.
16: Maurs, Maura Sahle. wege tritt.
17: Mahzeht. können, es mahku lassiht. Ich kan lesen
18: Mahzeschana. das Können.
19: Mahziht. lehren, Es wiòòu mahzu lassiht, ich
20: lehre ihn lesen. winsch labbi ismahzihts, Er
21: ist wohl gelehrt geschickt.
22: Mahzitais ein Lehrer
23: Mahzischana, das lehren u. lernen
24: Mahziba. die Lehre, Unterricht.

220l. lpp.

1: Mancel. Postill. Edit. Vet. Part. 3 p. 27 lin. ult: tee grähki nhe matta tick lohte.
2: haben nicht viel zu bedeuten. zu sagen.4
3: usmiòna. muffe a` maukt. kleine müfgen.
4: usmaukt überstreifen.
5: mahkls, Etwas das man kann und gelernet hat
6: Arbeit.

221. lpp.

1: MA. ME
2: Mahzitees lernen, es mahzohs lassiht, ich lerne
3: lesen. kas saweem behrneem ne leek mah-
4: zitees gramatas jeb strahdaht, jeb zittu kahdu
5: labbu Ammatu, tas wiòòu mahzu sagt, in
6: Slepkauohs eet, jeb deedeleht, in ka neka
7: ar Gohdu pelnitees
8: Mahzeklis. ein Schüler - Jünger.
9: ME.
10: Meddiht. jagen
11: Meddineeks. ein Jäger.
12: Meddischana das Jagen
13: Meddiìs einer der lust zum jagen, u. darin Glück hat.
14: Meddus Honig. Tas bittes to Meddu úameddi. die
15: bienen haben den Honig zusam~en getragen.
16: Meddigs. honig=reich. Meddigas bittes honig=
17: reiche bienen. Úaussas bittes, magere bienen.
18: Meddainsch mit Honig beschmieret. Meddainsch Úeets
19: ein Sieb mit Honig beschmieret. Meddainsch
20: Strohps ein bienen stock mit honig beschmieret
21: da die bienen gerne u. viel Honig eintragen.

222. lpp.

1: ME.
2: Mehdseht pflegen, Sche ne mehds addiòus seht.
3: hie pflegt man o# Som~er=Roggen etc. Ta` mehs jo
4: mehdsam sazziht, so pflegt man zu sagen.
5: Mehdsinaht prufen, versuchen. Mehsnaht. id/.
6: Iskapti nahúi^ mehdsinaht. die Sense an der
7: Nasen prufen. Mehs to Meldiòu mehdsinajam
8: ne drihkstam uhsjemt. wir versuchen die Melo-
9: dei, aber wir dürffen o# anfangen.
10: Meegs der Schlaff. zaura^ Meega gulleht. loosen
11: Schlaff schlafen, dabei man wachet.
12: Meedsigs, schläfferig.
13: Eemihdsinaht. Eemidsinaht ein schläfern
14: Meegainas Azzis. die augen voller Schlaff
15: Aismigd. einschlaffen. Es aismidsis guïïu
16: it ar Meeru. it. es dusúu in gullu etc. ich
17: liege u. schlaffe gantz mit frieden. v. 4.
18: Meeíschkis. Menta. eine brau schauffel
19: Meekschkeht. it. Úallinaht Meeschen das Maltz
20: mit heißen Wasser durch rüren u. auß-
21: stampffen
22: Is meekschkeht. idem.

223. lpp.

1: ME.
2: Meldinsch. die Stim~e, der Tohn. Melodei. Germ. alias Germ.
3: Skaòòu.
4: Meldi binsen, binzen, biesen.
5: Mehle. die Zunge. Sprache. Mehl=nessis. Ein Zungen=
6: träger. Ko es esmu redseis in dsirdeis, to es
7: warru runnaht, ne ba es no mehle nokassischu
8: was ich habe gesehen u. gehöret, das kann ich reden, ich
9: werds o# von der Zungen abkratzen
10: Mehle=Sahles weid Kraut. Isatis.
11: Melli. Lügen. pl. Tas wezz wahrds: Melleem ir
12: ihsas kahjas, tee ne tekk tahlu, neisbehg.
13: das ist ein alt wort.
14: all es de lehgen Wunderschnel
15: de warhut achter hahlt se well.
16: Obgleich die lügen läuffen sehr,
17: die warheit bleibet je mehr u. mehr.
18: Melst. unbedacht reden, dwahlen, ko tas te melsch?
19: was dwahlest du da? Aplam Melscha.
20: Mels, Meln. schwartz.
21: Eemelns, schwartz=licht.
22: Mellenes. Schwartz=heidel=beeren Alij Zuhzenes
23: Misenes idem. Meln=Plauki, das schwartze Korn
24: brand=Korn, so im Korn ist u. wächset.
25: Melminsch. Melnitis. ein Räpchen.

223k. lpp.

1: Melúons Phantasie.

224. lpp.

1: ME.
2: Melmenes, das Kreutz an Menschen und Vieh, it. die hüffte
3: Lenden. Femur. Melmenu Sahle jeb Sakne
4: weiß=wurtz.
5: Mehnes. Mehnessis ein Monat.
6: Menze dorsch
7: Mehrdeleschana, das beschwiemen{beschiemen}.
8: Mehrdeleht. aufreiben, beschwiemen. von allen Kräfften
9: kom~en. abmergeln.
10: Mehrkis ein Muster, wornach man ein ding machen
11: Ziel, Zeichen.
12: Mehrkeht. zielen, zeichnen, apmehrkeht, ein Zeich-
13: nen. ein zielen. Ismehrkeht außzielen.
14: Nomehrkeht, abmerken, abzeichnen.
15: Mehrkt. ein weichen. Neutr.
16: Mehris die Pest. Nikns, apniktahts, sehrdsigs
17: Mehra=gaiss. heßlich vergifft ungesund Pest=wetter
18: Meúli. pl. Zinse.
19: Meeschi. pl. Gersten. Meesch=Ausi. Gemanck, mank=
20: Korn.
21: Meesaji. gersten=Stroh
22: Meeúa, Meeúas. pl. der Leib, das fleisch. Meesiòas. idem.
23: Meeú-Meschi. p. 127. Papstl. fasten.

224l. lpp.

1: mehrdeht hungern lassen. Wiòúch ne weenu putniòu
2: mehrdeja. im liede Kristu buhs mums
3: úlaweht krahúchni.

225. lpp.

1: ME.
2: Meesineeks ein fleisch=hauer.
3: Meeúineezinsch, idem.
4: Meeúigs, leibbicht.
5: Messchi. fast=Nacht. Alij Meschi, fast=Nacht=Abend
6: vid. Gawenis. p. 127.
7: Meests. ein Littausch dorff. Städchen ein klein flecken.
8: Mest werffen. Act. cum Compos. Kohdols tanni Reeksta^
9: nulle apmettees. In der Nuß, hatt sich nun erst ein Kern gesezet.
10: Meschana das Werffen Welleligs, einer der gerne wirfft
11: Apmest. bewerffen, Ais mest wegwerffen
12: Atmest zuwerffen Eemest. ein werffen.
13: Ismest. außwerffen. Pamest verliehren.
14: verzeihen, vergeben. hinter laßen,verwerffen
15: verseumen. Grehkus pamest. die Sünde vergeben
16: Deews pamett Grehkus, ka` es ta runnaju. Gott
17: vergeb mirs, das ich so rede. Grehkus peedoht
18: Atlaist. die Sünde vergeben, erlaßen. peedoht
19: scho Reisiòu, vergib mirs dißmahl. Es to tew
20: ne peedohschu. ich will dir das o# vergeben.
21: Pahr mest auffrücken, vorwerffen. Pee=mest. bei -
22: zu werffen. Úamest zusam~en werffen.
23: Uhsmest, auffwerffen zugeben.
24: Mestees sich werffen, herfür thun cum compositis transitiv.
25: it. niederlaßen. ut Zello^hs Mestees.
26: Mehst, fegen, kehren.

225k. lpp.

1: Meúch. Wald.
2: Mescha=Guríu stihga. Wilde rangken 2. Reg 4. v. 39.

226. lpp.

1: ME.
2: Mehseis ein feger, Kehrer.
3: Mehúli. m. pl. das fegels, außkeericht. Ismehslis ein fluch.
4: Atmehst weg=fegen Eemehst einfegen
5: Ismehst. außfegen Nomehst wegfegen
6: Pahrmehst überfegen. Peemehst beifegen.
7: Samehst zu hauff zusam~en fegen.
8: Meest, apmeest. a` Miúa. stumpff - eilicht, bömicht werden
9: Sohbi apmees no skahbahm Ohgam. die Zähne
10: werden stumpff, schlecht.
11: Mettinaht. straffe geben (: nu buhs man ja mettini par
12: tahdu isrunnu. Nun werde ich müßen Straff geben
13: das ich solches außgeredet :| it. | zu werffen, straffen
14: Atmettinaht. ablösen. lohß machen wenn ein Strick
15: sich worum geschlagen angehäket hatt, it.
16: straff geben. Ko tee Atmett, to ja pateiz, was Sie
17: einen zuwerffen, da muss man f/ dancken,wie Sie einen
18: straffen. etc. winnam buhs atmettinaht diwi Úimtus dahlerus
19: Er soll 200 .... straff geben. it. erlaßen
20: Mehtra. Müntze. Kaíía=Mehtra. Katzen=Müntze
21: Meetnes, die Stäbe am Schlitten Meeturs. ein brau
22: stampff. ein Kreutz=holtz.
23: Meets ein Stacken appiòu meets ein hopffen Stange.
24: Mettame das auffschürlitz.
25: Mettejs ein werffer. bei der Riegen.
26: Metteens ein Wurff in der Riegen zum dreschen
27: Ria trihs metteeni uhsúehrti, desmits Metteeni
28: weens Kahls, kad pa trim metti.
29: Mettaht, offt u. viel werffen. Mettatees idem.
30: Atmatta. dreesch=Land das geruhet oder
31: noch ruhen soll. Jauns Plehsums. idem.
32: Atmattas plehst. dreesch auffreißen

226l. lpp.

1: vid. Meeturs. Manc Post. P. 3. p. 123 ed. vet.
2: Metteeòi. fasten. wend.
3: Meeúmettis. id. im Salisb.

227. lpp.

1: ME. Mi
2: Metteliba. Straaff=Geld. unde atmest atmettinaht
3: zuwerffen, straffen, vid. Mettinaht.
4: Mets eine Jahr=Zeit. Litthu. & Curl.
5: Mi
6: Midsina. Streu wo die Schweine einschlaffen. Midsen. alij.
7: Midsinaht. ein schläffern, im Schlaffe bringen, wie
8: man den kleinen Kindern thut. Nahwes Meedsiò
9: tewis gaidu, nahz man saldi midsinaht.
10: Migga. ein Haasen=lager.
11: Migla. der Nebel.
12: Miglainsch, nebelicht.
13: Mikls, feucht, tas drehbes wehl miklas. die Klei-
14: der sein noch feucht. winna Semme miklahka neka`
15: Schi. Jenes land ist noch feuchter alß diß.
16: Mihkne, gelinde, a` mihksts.weichwetter Ne waid scho
17: Seem nekahdas Mihknes. diesen Winter ist kein gelinde
18: Wetter eingefallen gewesen.

227k. lpp.

1: Midsinama dseesma n. 32 v. 14. Gesangb.
2: an. 1764 L. M. Susanninen.

228. lpp.

1: Mi.
2: Atmihknaht. sich ent=laßen. winnam bij atmihk-
3: naht, es soll sich entlaßen. Ai ne bij Zeïïa
4: ne neeka`. denn es war gantz kein weg.
5: Mihksts. weich, mihksts Zaulis (tschaulis:) mihkzaula
6: pauts. ein weich Ey.
7: Mil
8: Mihla der Teig, so getreten, oder geknehtet wird.
9: a` miht treten.
10: Mihle ein Meuler. Ohglu Mihle ein Kohl=Hütte.
11: Mihleht. lieben cum compos.
12: Mihls, mihlsch, lieb angenehm.
13: Mihlinatees sich belieben.
14: Eemihlinatees lieb gewinnen. winsch to Meitu ee-
15: mihlinajees. Er hat dirne lieb gewonnen, us-
16: mihleht lieb gewinnen. Peemihlehtees, seine lust
17: an etwas haben. Peemihlejees ta Kunga^ hab
18: deine Lust am Herren.
19: Milst. verschim~ern. cum compos. Azzis apmilst ka ne
20: war redseht.
21: Milti pl. Mehl. Miltenes pl. Mehlbeere.
22: Milnis der Hand=Mühl=Stock. it: der Toback=Stock
23: Reibe=stock. it. eine Mörser=Reule. Gruh-
24: schamais idem.

229. lpp.

1: Mi
2: Milsis eine Riese, Milsa=Kauls ein Riesen Knochen.
3: Milsenis qs. mille arcens. Milsena Kauls ein
4: Riesen Knochen, Tas tahds ka Milsenis isaudsis
5: der ist wie ein Riese außgewachsen.
6: Mihna ein Rätzel a` minneht. atminni mannu Mihnu.
7: Raht mein Rätzel auff.
8: Minneht gedenken Atminneht idem. it. erinnern.
9: Kursch Neminnamais tew tur aiswedde, welcher,
10: des ich o# gedenken mag, hat dich dort hingeführet
11: Es tew to dohschu Minneschanas. it. par peemin-
12: neschana. Ich will dir diß zum Gedachtnis, an-
13: denken, geben
14: Mirkt. weichen. Neutr.
15: Mirt. sterben.
16: Miúa. borck. behrsina Tahss, leelai leepai
17: krijs, Eeglei Miúa. Tannenborck. (Mauna a`
18: Maukt) Ohsohla Miúa. Eichen=borck.
19: Sohbi apmis. die Zähne werden stumpff.
20: Sohbi apmiúeischi ar karstu wirrenu ja=at-
21: pluzzinaht. die Stumpffen Zahne muß man
22: wieder mit einem heißem Gerichte auff brühen. anfrischen.
23: Uhdens apmisejees, das Wasser ist beschelffert. schlerff.
24: Mihst pißen. es meeschu oder meesnu Gr. p. 166.
25: pa mischu to behrnu ismihsinaht, das Kind laßen außpißen.

230. lpp.

1: Mi.
2: hinc Mihtaw Mist wohnen Praes. es mihtu. Gr. vid. p. 166. it. auf=
3: hören.
4: Mist, ismist. außkom~en mit Speiß u. futter.
5: Miht. treten, es minnu. Gr. p. 125. Úirgs ir pahrminnis. das
6: Pferd ist über treten - über den Strang.
7: Mihtis pl. f. der Rück=Knochen. das Kreutz. die Knorpel
8: Miht. tauschen es miju. Gr. 127. 129. Sirgu west mittu. ein
9: Pferd zum Tausche führen.
10: Atmiht zurük tauschen, qs. atdoht. Tauschen wechsels weise eins vors ander{(eins vors ander}
11: Pahr miht. vertauschen.
12: Mittetees, oder Misttees, nach laßen, abstehen, Unter=
13: laßen, winsch mitt mittina. Eß entläst sich
14: nach gerade gar sehr. Ta Semme no leetus
15: Atmitt. die Erde wird von dem Regen weich.
16: entläst sich.
17: Mitteschana, das Nachlaßen. Unterlaßen
18: Peemist, bei jemandem wohnen, ablager halten.
19: haußmann sein.
20: Mitteklis. Mittamais. die Nahrung. Kas ir juhso
21: darbs in Mitteklis? was ist eure Arbeit.
22: Handtierung oder Nahrung.
23: Mittinaht. nähren, ernehren. Tehwu mittinaht
24: den Vater etc. Sawus behrnus to Gaddu
25: Ismittinaht ar Mais, seine Kinder das Jahr mit
26: brodt außhalten. winsch man to Úirgu is-

230l. lpp.

1: Misseht. irren. es úamiúúeja. ich vermischte mich skaitidams im Zehlen a` Vermischen Germ.
2: ismist oder issamist. Verzweifeln.

231. lpp.

1: Mi
2: mittinaja par Seemu, Er wintert mir das Pferd aus
3: oder helt mir das Pferd aus dem winter über.
4: Mittinajeetees. zu langen sich futtern, gütlich thun, wohl leben.
5: Mittinajatees draudsiòi langt zu, thut euch wohl
6: accom~odiret euch selbsten gute freunde.
7: Mirt. sterben.
8: Mirrejs ein sterbender
9: Apmirt weg=sterben. Tee Zahli wissi ap-
10: mirroschi. die Küchel sollen alle weg ge-
11: storben sein. Tew buhs mirtin mirst potius
12: mirt, du solt - muß - sterben.
13: Te mirst mirtuma^. es stirbet gar schnel sehr.
14: Pamirt beschwiemen. Ja winsch lezzahs
15: mirstus. dafern er sterben würde.
16: Tew buhs wahrgolanam mirt. du solt
17: mit großem qvienen sterben.
18: Mirkschkeht. mit den Augen winken.

232. lpp.

1: MO.
2: Mohstiht. bemanteln, vertuschen Haesitare Stam-
3: meln, Ne pareise issatziht. Nicht recht auß-
4: sprechen, o# herauß wollen. arrig winsch lasúija
5: pareisi? daschu wahrdu gan Mohstija.
6: ne warreija labbi atminneht. Ob er gut
7: laß? Manche Wörter vermantelt, stam-
8: let er genug. Winsch mohsta, er stamlet
9: Schis mohsta ne warr meessaju sazziht.
10: der Stamlet, kann nicht etc.
11: Mohst. Mohstees, Wachen.
12: Uhsmohst erwachen. Nomohst id/. Pats
13: nohmohdinatees. sich selbst erwachen.
14: Ko tu te mohdijees. was bistu so munter?
15: Nomohda. das Wachen. Winsch Nomohda
16: er ist wach.
17: Mohziht peinigen. Martern. Mohziklis. ein
18: Märterer.
19: Mohzitais id.

232l. lpp.

1: Mohki. Kaum. vid. Manc. Post. Ed. vet. Part. 1. p. 291. habet{h[abe]t} hoc vocab.
2: manuscriptum{m`.} Adolphi in Versione Sirac: c. 6. v. 7. Vertraue aber unter
3: tausend kaum einem.

233. lpp.

1: MU
2: Muddinaht, uffmuntern, auff bieten.
3: Mudscheht wim~eln. Uhdens tik pilns Sihwju, ka`
4: mudsch mudscheht. das wasser ist so voll fische
5: das Es wim~elt.
6: Muggura der Rücken
7: Muita der Zoll
8: Muitineeks der Zölner.
9: Muldiht rennen u. lauffen, raasen, sich laßen saur
10: werden etc. Es scho Nakti labbu esmu is-
11: muldijes ich habe dise Nacht wohl außgeraaset
12: - außgeArbeitet.
13: Murriht. Marachen mergeln.
14: murrizi. p. 137.
15: No murrinaht abmarachen abmergeln
16: Muhsa die bache bei Baliske u. Namanna die
17: machen bejde die Aa.
18: Muskuls ein bund. Muskulinsch ein bündlein.

233k. lpp.

1: Murda. fischkorb.
2: Murdi. Wassersprudel. Metaphor. Verrirrete
3: Reden.

234. lpp.

1: MU.
2: Muischa der Hoff.
3: Muhú. muhsu. unser. Muhúais der unser. (Nostras un-
4: ser angehörig) Lands=Mann. Tautees úweesch
5: Swesch. ein Auß=länder. frembdling.
6: Mussinaht. im Reden irren, irre machen. In Zweiffel
7: bringen. Ka tu manni mussina? es to labbaku
8: sinn neka tu? was irrestu mich? ich weiß es
9: beßer alß du.
10: Muschoht, den Mund geben. Muttes doht idem
11: unde Muttiht, Muschiòòu saukt, Mündchen
12: nennen, ruffen Mancel. post. part. 3. p. 160.
13: Kristus sawu Galwu no Kahrdams grib muhs
14: no leelas Mihlastibas skuhpstiht ka draud-
15: sinsch. draudsiòòu muhscho, wie ein freund
16: den andern halset - den Mund giebet.
17: Muhsch. m. die Lebens=Zeit. Esgribbu tew
18: to sawu Muhscha^ doht, tew in taweem
19: behrneem. Ich will dir das die Zeit meines
20: Lebens etc.
21: Muhscha. eine fliege.
22: Muhsch=mirris. fliegen=Schwäme. auff=
23: Kohlen gebraten, mit Milch beschmieret
24: ist den fliegen eine Gifft.

235. lpp.

1: MU.
2: Mutte der Mund, Muttite. idem kad buhs mutte
3: prett mutt. wenn Mund gegen Mund wird kom~en.
4: Mutt aisplehtihts skattitees, wirúu mit auff
5: gesperretem Munde etc angaffen. Mutt plah-
6: tiht angaffen, das maul auffsperren.
7: Muttuli. die blasen vom siedenden Wasser \/.
8: ar Muttuleem werd. es siedet wallet
9: in vollem Soode.

237. lpp.

1: NA.
2: Nabba, der Nabel.
3: Nagla. ein Nagel in der Wand.
4: Nagliòas. Kraut=Nägelchen.
5: Nags ein Nagel an fingern. Es úawis Naggis
6: Maisi pelnu, ich verdiene Mein brod mit den
7: Händen.
8: Atnadsis. ein Niht=Nagel.
9: Eenadsis. die Wurzel des Nagels im fleische
10: Ta Kurtiza isskrejusúi weenu Naggu ar
11: wisúu Eenadsi. die Wind=spiel hat einen
12: Nagel samt - mit den Wurtzel außge-
13: lauffen.
14: Naìigs. Naìihìs. drüst, frisch. hurtig. winsch
15: ir drohsch in Naggihìs, er ist drüst
16: Keck u. frisch.
17: Naise. die Krätze. f. pl.
18: Nakts. f. die Nacht. Es to Nakts Mellnumu sche
19: pahrgulleschu. Ich will mich hir benächtigen,
20: die Nacht über hier bleiben.
21: Pahr=naktim. eine Nacht umb die andere.
22: Nahkt. kom~en. vid. Gr. 167. cum compos.
23: Nams ein Hauß.

237k. lpp.

1: Naiki. adv. admodum, vehementer. sehr. Wend.
2: tas naiki úahp.
3: tewi ne weens panahks. dich wird niemand über=
4: treffen.

238. lpp.

1: NA.
2: Òamana, Namana. Namglis. die Mum~el bei
3: bauske, so in die Maus. läufft. Muhsa, leela
4: Uppe. die große bach. die Aa.
5: Nauda. Geld. winsch Nauda lehti ne isdohd.
6: ta ir wiòòam pee Úird peeaugusúi, Er
7: gibt o# leichte Geld aus, es ist ihm aus
8: hertz gewachsen.
9: Naúis. m. ein Messer. Atgreestees Naúis, ein
10: ungeschnitten, gelegt, stumpff Messer.
11: vide. Bahrds.
12: Nahsis f. pl. die Naaß=löcher. Sing. Nahús ein
13: Naaß=loch
14: Nasta eine last, a` nest. it. bürde.
15: Nateena Seííis. ein leinen=Strumpff.
16: Nahrizes. pl. Haarsehlen. Alij Ne reetes. id/.
17: Nahrizes{Nahzizes} wilkt, Haarsehlen laßen.

239. lpp.

1: NE.
2: Ne, nicht, ne=ba=wa. Eß ist mit nichten.
3: Neg? ob nicht? ein frag=wörtlein. Neg es tew
4: esmu úazzijis? hab ich dirs nich tgesaget.
5: Negehls. ein Tauge nicht. Nichten guts. Nichts Werth.
6: Kas ne labbi Nelga. ein duden dopff. ein
7: liederlicher Hallunke.
8: Neddeïïa eine Woche.
9: Needras, Rohr. Reet. Aschi. Meldi.
10: Nekrehts, Nekrehschnis, heßlich, scheußlich.
11: Neeks, nichtig, untüchtig. man ne gribbahs tahdu Neeku.
12: solche Eibelkeit verlange ich nicht.
13: Neekt. Zu nichte machen - gehen.
14: Nelle=wehl, geschweige dann
15: Òemt. nehmen, vide Jemt.
16: Nerihscha, ein Muhtwill - Nim~er=still.
17: Nehreht. isnehreht. das beste außsuchen
18: Neesaht. jucken.
19: Neeúa die Krätze.

240. lpp.

1: NE.
2: Nest. tragen.
3: Nestees. idem. Manna Úirds ne nessahs pee wiòòa
4: Mein Hertz vermag ihn nicht - trägt sich nicht
5: zu ihm. Ka kurram úawa Úirds nessahs
6: wie man sein Hertz antreibet.
7: Nehúe eine Tracht.
8: Nestulis ein Zuber=baum. Stange. Eine Trage,
9: das Holtz zum wasser tragen
10: Germ. Nehsdohks ein Schnuptuch, Naaßtuch, Schweißtuch
11: Azzu=drahnas - drehbes recte.
12: Nehtikkums. Netikkums, Untügend. Unachtsam-
13: keit. Trägheit, Unlust, Verdruß. Ta ir
14: weena noskumta leeta, ka Zilwehks úawu
15: paschu Nelaim, Netikkumu in Ne Sa=pra-
16: schanu nesinna. Kur tomehr weens Put-
17: ninsch, jeb Zahlitis tik no pautu isskilts
18: úawu Eenaidneeku to Wannagu pasihst in
19: preeksch to sargajahs etc.
20: Neweglis. Ungestalt. ungeschikt. heßlich. Zilwehks.
21: Lohps, kas ne leetis glehws. Ein Mensch
22: Thier, das ungeschickt etc:
23: Newiïïu, ohn gefehr, o# mit willen. ne wiïïu tas no-
24: tikke, das geschah ohngefehr o# mit willen.

240l. lpp.

1: Neschlawa. Geschenk

241. lpp.

1: Ni. NO.
2: Nikt, apnikt über drüssig werden Gr. p. 168.
3: Nihkt. unter=kom~en. unter -zu=nichte gehen.
4: Nihzejs, einer der von Tage zu Tage unterkom~et.
5: Nihkohna Weeta, beddre, ein Unglücks grube, das
6: verwehßliche Grab, ein Ort, da man nicht fort=
7: kom~en kann.
8: Nikschkis der Teuffel.
9: Nisch=schu, duz schu. lange, bringe, gib her.
10: Nihtas Nihtiòas.
11: NO.
12: Nohma heur=geld.
13: Nohmaht heuren, Sirgu nomoht ein Pferd heuren.
14: winsch man to Úirgu nohmojs. Er hat mir
15: das Pferd geheuret. Muischu nohmoht, nohmaht.
16: ein Hoff=heuren Arrendiren, handeln.
17: Nonohmaht. abhandeln, abheuren.
18: Noreeschi, haußwurtz. a` reest. Emburtees. id/.
19: No Praep. reg. Abl. von auß, ab, Gr. p. 241. no
20: bikkera auß dem Kelch. noluhgt. abbitten.
21: Nohst hinweg, weg, beiseit adverb.

241k. lpp.

1: Nirgoht. wend. ko tu sche nirgo. was
2: lachest du?

242. lpp.

1: NO. NU.
2: Nobars, Nobarra willna, kurtze vorJahrs
3: wolle. Alij Nobara. Zuhkam arri
4: jau noeet Nobarra. die VorJahrs=
5: haar (wolle) gehet den Schweinen auch
6: schon abe.
7: Nowaddejs. verschahbt.
8: Nudeht gribbeln. Wibbeln.
9: Nuhd=nuhdeht. es gribbelt und wibbelt
10: vor menge.
11: Nuihja Nuihja ein Prügel.
12: Nuihjineeks ein Schmarutzer, ein ungebetener Gast{(Gast}
13: der mit einem Prügel des Abends=komt.
14: Nuíía ein Ende brodts
15: Nulle=wehl? Nun aller erst.
16: Òurdiht. knurren, murren, wie ein bähr.

242l. lpp.

1: Nurkis. subst.

243. lpp.

1: O.
2: Ohdere futter unterm Kleide. it. vors Pferd
3: ohdere Ausu. ein futter haber.
4: Ohds. Ohdi Mücken.
5: Ohdse eine Schlange. Ohdsite idem.
6: ohga Ohdsiòòa beer - beerlein.
7: Ohgstaht, Ohgstiht. schnaufeln.
8: Ohgstohni. Spur oder Such=bienen. No ohg-
9: stohneem nahk tranni drahnen
10: Ohgsts. die vorder und hinter=Schaam.
11: Ohla. Ohliòa ein kleiner feldstein, Kieselstein it. Ey".
12: Ohlaht, ohlahtees schlaudern, winsch ohlahs
13: weens, ne nahk pee darbu, Er schlau-
14: dert allein, u. komt o# zur Arbeit.
15: Ohgle eine Kohle.
16: Ohlekts f. die Elle. Gen. pl. Ohlekschu. der Ellen.
17: ohmaht, in acht nehmen. Curl.
18: Ohma die Achtung. Ohma^ lihkt. Curl. jemt.
19: wohl behalten in Acht nehmen.
20: Ohres=Ratti. Rüst=wagen
21: Ohsa, Ohsiòòa. Ein Hand=Grieff. Öhr.
22: Ohrte. ein Orte thaler.
23: Ohsis. Ohsitis eine Esche. Ohscha, Klawa Kohks.
24: ein Eschen=baum, - Holtz.
25: ohstiht. apohstiht einen sicheren Ort oder Stelle,
26: stäte außsuchen, wie die bienen im Walde einen
27: baum außsuchen, darin sie ihr Honig zusam~en tragen wollen.

243k. lpp.

1: Ohgulaj. Stachelbeeren. Wend.
2: ehrkschki.

244. lpp.

1: O
2: ohsta. ein sicher Ort. stelle. deews man waddihs debbes=
3: ohsta.
4: ohst. richen. Úuns pehdas newarr úa=ohst tahs
5: jaw isdsissuschas. der Hund kann die
6: gefehr - Spur, o# mehr richten / richen, sie
7: sind schon erloschen.
8: Isohkschkiht. auß schnüffeln, isohgstaht id/.
9: Ohschnaht. Spüren mit richen.
10: Ohsols m. eine Eiche.
11: ohtrs. der ander. Ohtraini anders.

245. lpp.

1: PA.
2: P.
3: Pa. auff, durch, über. Praepos. reg. Acc. & Ablat.
4: ut pa Prahtam nach willen. Gram. p. 241 etc.
5: Pabahsts, was man wor unter leget, alß unterm
6: Haupt= füsse, Kopffe. Tonne etc. item
7: Pabalst idem.
8: Pagalle, Pagale. ein feur=brand. qs. pa gallam.
9: Paggasts, Pagasts. die Wakke. item ein ander
10: Stück=Land
11: Pagrabs. ein Keller, qs. paglabs a` glabbaht.
12: Pagubbu. gebükket. Adolph. p. 228. alii gubbu a` voce
13: gubbaht bücken. vid. gubbu et pagubbu. p. MSS. 147.
14: Padeklis, ein Nest=Ey= a` deht.
15: Padohms, ein Schatz. it. ein Raht Consilium.
16: Paduppe, das vom Wasser außgespülte, auß-
17: gehölte, Ufer, da das wasser unten weg-
18: fleust.
19: Weschi gull paduppe. die Krebse sitzen, liegen
20: in außgehöltem Ufer.

246. lpp.

1: PA.
2: Padusse unterm Arm, unter der Achsel.
3: Pahrwehrtiht, verkehren
4: Paipala ein Wachtel
5: Paisums. die Wasser=Stauung. Wasser=
6: Wachsung. Mums bij leels Paisums.
7: wir hatten einen Großen Sturm und Ge-
8: wäßer auß der See.
9: Pakkaï dahinten. Pakkalahm, idem. Ei
10: winnam pakkal, gehe ihm hinten nach.
11: winsch palikke pakkal. Er blieb hinten.
12: vid. p. Gr: 2422 Pakkal hinten, nach, hinter etc e' Praepos. Regens
13: Accus. & Abl. pakkal krehsla hinter
14: dem Stuhl Tas Pakkal dsinnehjs newa
15: tik tschakls ka` tas Behdseis, der hinten
16: nachjaget ist nicht so karsch etc alß der etc.

247. lpp.

1: PA.
2: Pakala, der Hinterste, Tas ne warr pakalu=
3: waldiht. der kann nicht mehr halten.
4: Puhti man pakala^. blahße lecke mir
5: die büchse.
6: Pahksts. f. eine Schote. Erbß=schoote.
7: Pakauús. f. der Nacken, das Genick. qs. pakaï=
8: Auúim{paíal=Auúim}. Uttu Pakauús. ein Lause=bung -
9: lauß=Angel.
10: Pakkaws ein Huhff=Eisen
11: Pakulas. die Heede. Werck? a`. Pakula
12: palleeks s. kulstiht.
13: Pakelle. das Hosen=band
14: Pakskis. die Norck. die Wand=Ecke.
15: Pakums. ein baur, der die Hofes=Auffsicht hat,
16: geringer alß Junkars, dem der Hoff=
17: befohlen ist. qs. Pakungs.

248. lpp.

1: PA.
2: Pallada. eine Eule. habetur Esaj xiii. 22 in Bibl. Lettic.
3: in aliis locis. e.g. Baruch 6. 21 et Esaj. 34. ii. Puhze. f. 5.
4: habetur.
5: Pallaks. Gulltas=Pallaks. ein bett=Laaken.
6: Palams. ein Eekelnahm. Alij. Palamis
7: a`. lammaht.
8: Paleeks, was übrig blieben. a`. likt. No teem
9: Paleekeem ne warr peeleet, von dem übrig
10: bliebenen kann nicht. etc. Tehwa Paleeks. hereditas
11: Pahlohda. die Überschwelle, a` Lohdaht. vel
12: Lehst.
13: Palts. f. Pelze. eine Pfütze. Pfuhl a`. pelteht.

249. lpp.

1: PA.
2: Pamats. was man unter leget. Eine Unterlage,
3: a`. mest.
4: Pamasch Pamaúchas. Sitte gewohnheit, art und weise. e.g.
5: wiòòam thada Pamaschas ir. id. e'. eeraddums.
6: Tief in Curland ist diß Wort Gebräuchlich{gebraüchlich}
7: Pamehglis. ein busch=mann, Gespenst, Ver=
8: Kleideter. Winsch ne bij pats tas ihstais, tas
9: tahds Pamehglis. Er war nicht selbst, es war
10: ein verstelleter, wie ein Gespenst. Kur tas Pa-
11: mehglis rohdahs, Tur Pehrkons sperr,
12: Kad winsch tohp aisjemts, Tad úadeg ta
13: Ehka, ja ne tad, ne úadeg. opinio Rusticorum
14: Curl. Superstiti etc.
15: Pampt, pemt. schwellen, geschwellen, Uhs=
16: pempis. auff=schwellen.

250. lpp.

1: PA.
2: Curl:1 Panta eine Reige. Glied. Ordnung
3: Diwi=padesmits Jahtneeki úeschi
4: lihdsam jahja uhs diwjam Pantam.
5: Zwölff Reuter, sechse ritten zugleich in
6: zwo Gliedern.
7: Papelles. Pappeln.
8: Paperdes. farren=Kraut. Alij Paparschi.
9: Pahr. über, drüber, von einander Regit Acc.
10: & Abl. vid. Gr. p. 241.
11: Pahr=kakku. zu viel. Winsch pahr kakku
12: darrijs. Er hat mir zu viel gethan.
13: Pahr=Mats, pahrmatti, pahrmuzzi, Apmutschi

251. lpp.

1: PA
2: ein Überwurff, Uber=Rock, Uber=decke. a.
3: wohl ein Mantel Palt oder - Regen=
4: Rock
5: Parahds, eine Schuld, a` Rahdiht.
6: Pahris ein paar
7: Par. für, wegen, zu, nach, vor. Regit Acc.
8: par manni, für mich, oder meinetwegen Gr. p. 242.
9: Paúaini. pl. bänder, Schnürchen. Linten, Hosen bänder a` seet.
10: Paúeknis. die Unterlage, die unterste balke am Gebäu.
11: der Grund=balk.
12: Paspahrne, das inwendige Teil des daches
13: paspahròo=Spalwas federn unter denen flügeln. Pflaum=fehdern{Pflaun=fehdern} vid. Duhòi.
14: Manc. p. 125. Part. 3. ed. vet. Post. Lett.
15: Paschobele ein Abschuur, die dach=treufe,
16: it. Vordach, Wetter dach. it. eine Läube
17: Pas=kaini pl. Paß=henff - Mutter=Henff.

252. lpp.

1: PA.
2: Pahtaga eine Peitsche
3: Pahts, Patais. Ein Reh=falter
4: Pats. m. Er selbst. Patti. f. Sie selbst. 41, 45. gr
5: I^pats. id/. i^pattiba. id/. f. I^paschiba.
6: Eigenschafft, Wesen, Essentia. Ipaschi
7: Eigentlich. Kad wiòòi itt ipaschi uhsjehmahs
8: nahkt. Wann haben Sie ihnen eigentlich
9: vorgenom~en, zu kom~en.
10: Pahtahri, Pahtahriòòi. Gebät Gebätlein
11: Rectius Luhgsnas úazziht, deewu pee-
12: luhgt. bäten. Ehdami Pahtahri. Vor=
13: Eß=gebät. Pa=Ehdami Pahtahri.
14: Nach=Eß=Gebät.

252l. lpp.

1: Deews pattape nahk, bett gruhte. komt langsam aber schwer.
2: vid. Manc. Post. ed. vet. p. 1. pag. 183. lin. 3.

253. lpp.

1: PA.
2: Paure eine Glatze, Platte
3: Plik=Pauris = Galwis. ein Kahl=Kopff.
4: Paudiht. Mancel. im liede. Wo Gott der Herr etc.
5: Paugas. Gunten von leder - Stroh. Schilff
6: Kum~et. (futter)
7: Paune Stirnknochen. Lange.
8: Pauts. ein Ey. it. Testiculus. Pauta dselta-
9: nums. der Ey"er=dotter. Pauta Baltums
10: das weiß im Ey, das Eyer=weiß.
11: Pawalgs Zugemüse zum brod a` Lithu.
12: walgiht essen.
13: Pawars ein Koch, a` wahriht.
14: Paweddeens. der faden in der Nadel a` west.
15: Paweddeens no Addatas is=schluka
16: (is=muzzis, a.) der faden gieng mir auß
17: der Nadel auß.

254. lpp.

1: PE.
2: Pee, pi: Bei. Praepos. reg. Accus. & Ablativ
3: p. 242. Gr. Adolphi.{A.} etiam Genitiv. plural. vid. Gr. p. 242. Tur ir pee=
4: úeets pee Zittu Wehrschu. dort ists bei
5: andern Ochsen angebunden. pee Kungu bei Hrn
6: Pehda, Päda. ein bund (außgeraufft) rohe flachs
7: ein Schaf=flachß.
8: Pehda. ein fußtapffe. Es wiòòu esmu pa-
9: nahzis uhs úiltam (karstam) Pehdam.
10: Ich bin Ihm auff frischem fuß nach kom~en
11: Wihram pehdaswehl ne bij atdsissu-
12: schas, winja jaw wihra mekle.
13: NB. Ich habe ihm uff frischer Taht er=
14: griffen.

255. lpp.

1: PE.
2: Papehdis. die fuß=Sohle. Hacke.
3: Peedarbs. die Vor=Ry"e.
4: Peedrokúne. Ein Ermel. Alij. Peedruksne. it.
5: Peedrukne. Peedrohkúnes uhs=brauziht,
6: atlohziht. die Ermel auf streiffen.
7: Peegahscham. für die Lange Weile. Tee tik-
8: kai peegahscham, die nur für die lange
9: Weile, für ein Ziefer - zur Zahl.
10: Tas Puiúens - Wezzais tanni^ Pulka^, tik-
11: kai peegahscham, ko tas warrehs
12: stradaht. der Junge - Alte ist dem

255k. lpp.

1: Peereúchanas wihse^ laúúiht. Salisb.
2: buchstabiren.

256. lpp.

1: PE.
2: Hauffen nur vor die lange Weile, was kann
3: der arbeiten.
4: Matth: 17 v 27. Peekohdiht.
5: Pekka, Pilze. Herren Piltzchen.
6: Peldeht, schwimmen.
7: Pelleht. Schimmeln. wiòòam úapelleischi pel-
8: leht pehrnaji Reeksti. die VormJahrige Nüsse
9: sind ihm verschim~elt.
10: Pelleks, fahlfarb. Mauß=Haarig, it. grauw
11: Pellekums die Graue.
12: Pelli Aschkes. die Schaaff=Garben: Mehra
13: Sahles. Rölich, in Pest=Zeiten hält mans in
14: Stuben, räuchert damit, trincket darüber

257. lpp.

1: PE.
2: Pelniht, verdienen
3: Is=pelniht par ik weenu. vor jedermann
4: verdienen, gnug thun.
5: No=pelniht. idem.
6: At=pelniht. wieder=verdienen - erwerben.
7: Ee=pelniht. anfangen zu verdienen - zu erwerben.
8: Is=pelniht. abverdienen.
9: Úa=pelniht zusam~en verdienen.
10: Uhs=pelniht. auff - zu verdienen.
11: Pelnitees für sich erwerben cum Compositis.
12: Pelna, Pelnums, Pelnijums, Nopelns. Verdienst
13: Nahrung Erwerbung.
14: Pelni. pl. Asche. Pelnu=Rusch=kis. Ein Aschen=
15: Predel.
16: Pelt, lästern, vernichten, lai wiòòu pell ka
17: pelldams, ne warr wiòòu ne weens pelt.
18: laß ihn vernichten, lästern etc. vocab: hoc
19: habet{h[a]b[e]t}. Manc. Part. 3. edit. Vet. Postill. p. 41. lin. 25.

257k. lpp.

1: Pehlais, ein lästerer. Wend.

258. lpp.

1: PE.
2: Peemeijis. qs. peemettis. Tuppiòa, kas tohp
3: peemesta pee stirbes jeb, abber kaudses.
4: Ein bei=Häufflein, das nicht in die Stirbe
5: oder Kuige gegangen ist, u. beigeworffen wird.
6: Peens. Milch
7: Peeni. Sonchen, Gänse, distel, Haasen=Kohl

259. lpp.

1: PE.
2: Pee#pe#s. pl. Kaam. Scheim. Mutter.
3: Appeepeis. bekaamet. h.e. wann sich bier
4: oder Essig verfangen u. oben eine Mutter
5: gesezt hatt.
6: Peepeesch plötzlich, Snel, schnell.
7: Peeplacku plat auf der Erden. Adolp. p. 228. Gr.
8: Pehrkons der donner. Pehrkonu=lohde. don~er=keil.
9: Pehrkons grausch. es donnert. Kad tas
10: pehrkona gaißs. vel{v[el]}. Gaiss ne buhtu, gan
11: tu dsirdehtu kahdus Wahrdus. Wenn
12: das donner=Wetter nicht wäre, du
13: soltest wohl etliche Worte hören
14: Pehrkone Hedrich. Wilder Senff. Ist ein
15: Unkraut im Som~er=Korn mit Gelben
16: blümchen.

260. lpp.

1: PE
2: Perreht. brüten. perrinaht. idem.
3: Perretaija, Perriga Wista. Eine brut=henne
4: arrig tawa Wista jaw perreht gribb? will
5: deine Henne schon brüten? hat deine Tochter
6: schon lust zu frey"en? Ist sie schon Mann=
7: lickisch= Nasch?
8: Perreklis. Ein Nest mit bruht=Eyer.
9: Leels Perreklis. Ein groß=brüht=
10: Nest voll Ey"er. Tee no weena Perre-
11: kla. die sind von Einem Gebrühtsell -
12: Gebrühte - auß einem Neste.

261. lpp.

1: PE.
2: Pehrt. bahden. Activ. cum composit.
3: Pahrpehrt durch baden. durch holen. Tas
4: tappa labbi pahrpehrts. der ward gut
5: durch geholet, it. durch streichen.
6: Pehreis ein bader. Pehreija eine bahderin.
7: Pehrschana das baden.
8: Pehrt. baden. Pirts. die badstube.
9: Eepehrt einbaden - anbaden - anfangen -
10: den anfang machen - zu aller erst - baden.
11: Garru Eepehrt, die Hitze ein=baden.
12: Is=pehrt. außbaaden.
13: No=pehrt abbaden
14: Pahr --- durchstreichen
15: Sa=pehrt zusam~en - zu Hause baden.
16: Pehrtees. Intrans. sich bahden Cum Compositis, ut Activ.
17: Pestaïïas, Z/ez/i, Z/ez/as. untaugliche Lumpen.

261k. lpp.

1: Peògeleht. quälen. Salisb. einen scheeren.
2: kas mahzetu peògeleht. Wer da
3: verstünde sich abzugeben. pinkeleht
4: im arrasch.

262. lpp.

1: Pi.
2: Curl: Pihkaht. Pochen. Curl.
3: Pihksteht. Pfeiffen.
4: Pihkste. ein Peiß=Kerr. ist ein fisch.
5: Pildiht. füllen peepildiht. erfüllen.
6: Pihladschi. Pihl=beer=holtz. Alij. Sehr=
7: mauschli. Pihladschu Ohgas. Pihl=beern.
8: Pihle, eine Zahme Ente. Mescha=Pihle
9: eine wilde Ente
10: Pihlekis ein Pfeiler
11: Pils=Úahts. eine Stadt.

262l. lpp.

1: Pikschi apraht. vid. i. Reg. c. ii. in Sum~ariis letticis. heftig bestossen.

263. lpp.

1: Pi.
2: Pilleht. trieffen
3: Uhs=pillis. auffwaßer
4: Pills f. ein Schloß. Pillihtis. dimin. it. burg. vestung
5: Pilns. voll.
6: Pilniba. die fülle. Tur buhs ta Preeka=Pilniba. dort
7: wird sein die Trostes=fülle.
8: Pihnes, Haar=flechten, Haar=locken it. die Holtzer,
9: da man Maltz aufftrocknet. Mahra=Pihnes -
10: Mahr=flokken - locken. ar trim Pihneem wiht.
11: mit 3. flechten flechten .
12: Pipenes. eine Kraut mit Gelben blumen, blühet
13: frühe im Vor=Jahr. die bauren sagen,
14: von des blüt soll lehpas. Huff=lattich
15: wachsen, welches falsch. Er blühet im
16: Vor=Jahr ohne blätter, nach der blüht,
17: und seine Stengel, kom~en erst die blätter:
18: dahero Stengel u. blätter nim~er zusam~en
19: zufinden.

264. lpp.

1: Pi
2: Pirtizas. das Gast=Mahl, wenns Kind zum ersten mahl
3: gebahdet wird, Kinder füsse essen. Es uhs
4: Pascham Pirtizahm uhsgahja. Ich kam gleich uffs baad
5: mahl.
6: Pirksts. ein finger. ar Pirkstu Gallineem úajehmis
7: man eedewwe.
8: Pirtskurrischi{Pirt. Kurrischi.} Rohte Reitzchen. Alij Rudmeeschi.
9: Pirmais der Erste, Pirma die Erste. item
10: Pirms der Erste, Pirmi behrni. die Erstlinge. vel.
11: erster Wurff.
12: Pipirkúchkis, pipirkschkitis. So viel man mit 3
13: drey"en fingern faßen kann, ein dreiling.
14: Pirts. f. eine badstube.
15: Pirst, fartzen, förtzen.
16: Pirdeens. ein furtz. Úmirdeens ein Stänker.
17: Pirscha. Pirdulis. ein fürtzchen. Úmirscha, Úmir-
18: dulis, ein Stank=faß, Stänker, ein Garst=ham~el
19: Unflaht.
20: Pisscha, Piß/ina. Eine Art -Krück=Enten.
21: Pihschli. pl. der kleineste Staub, auchwas vom Korn
22: abgehet im Werffen.
23: Piht, flechten cum Compositis.
24: Pihtnis ein geflochten Gefäß, Külmit.

264l. lpp.

1: Pirtischus turret. ist so viel. wan ein weib bei oder nach der gebuhrt
2: in einer badstuben oder sonst wo, sich entblösset, badet und gebieret
3: und Unterschiedliche Weiber gegenwertig sind, so sagen sie: redß Úeewas
4: Pirtischus turr. vid. Manc. Post. ed: vet: p. 223. Part. 1.
5: vid. meliorem s ignificatioe~m{s ig[ni]fica[ti]oe~m} ad latus sinistr. lin. 1. sub voce Pirtizas.

265. lpp.

1: PLA.
2: Pladda. ein Kuchen, oder dünn gebacken brood qs. fladen
3: Plaiskums. ein Mahl, oder flecken, flatz - Platz.
4: Reds, kahds leels Plaiskums tew ir. Siehe
5: was hastu vor einen Gersten fleck - Schmütz -
6: Smart. Eeksch teem Plaiskumeem tee Sirni
7: no ballohscheem apehsti. In den ledigen
8: Plätzen sind die Erbsen von den Tauben auff
9: gefreßen.
10: Plakstes. pl. Augen=lieder. Matti wiß=apkahrt
11: plaksteem. die Haar sind rund umb die
12: Augen=Lieder.

266. lpp.

1: PLA.
2: Plakkans Plat.
3: Plakt. Platt niederfallen. Sakkis úaplakku. der
4: Haase schlug sich nieder. Tee bija diwi Saííi. weens
5: teiju saplakku, ohters pallikkahs tuppis. da
6: waren (2.) Zweene Haasen. der eine schlug sich dar=
7: nieder, der ander blieb sitzen, hucken.
8: Plahns. dünne. To Plahnumu Tu essi nolehjis
9: Tee beesumi pallikuschi appakscha`. du hast
10: das dünne abgegoßen, das dicke bleibet
11: unten.
12: Plahte, da der Mühlen=Stock inne steckt.
13: weena Plahte wirssu ohtra appakscha`.
14: Ein Mühl=stock=loch=Holtz, über dem andern
15: Plahtiht auß=breiten, öfnen. Kam es eeschu par
16: ohtru sawas Muttes plahtiht. was darff ich vor
17: einem andern reden: Mein Maul auffthun
18: Is plahti likt. breit von einander legen.
19: Plattiht. idem. isplattita. ausgebreitet. Isplattijums. feste.
20: Gen. i. 6. ist gen. m. 1. declin.

267. lpp.

1: PLA.
2: Plaisiht. Alij. Plaisaht. bersten; alß eine Wand -
3: Maur - hand - brood.
4: Is=plaisaht, auffbersten. Isplaiúis, isplaiúuschas
5: isplaiúaischas Rohkas. außgeborstene Hände
6: Skippeles - Plaukste nolususúi. die Schauffel etc.

268. lpp.

1: PLA.
2: Plaudas. pl. Plauschi. Ein bressen:
3: Plaukts, ein brett, da man etwas auffleget -
4: Kam~er=Rücke. Item. Im~en=bret. Ka tahs
5: Bittes to Plauktu úasakkoischas. Wie die
6: bienen, das brett verhaartzt{verhaartz} haben. Tahs
7: Pelles patteem Plauktis lehka. die Mäuse
8: springen biß uffs brett.
9: Plaukschkeht. Plaukschkinaht. frolocken mit den Händen
10: Platschen. Klatschen. Plauksta. die flache Hand
11: Plaukstiòa. idem. ar Plaukstu úist. Gen. plur. Mit
12: der flachen Hand schlagen, klopffen, frolocken
13: Kad kahda Gehda notikst, tad Plauksta^hm
14: sittahs, gann ir no Lihkúmohschanas.
15: Plaukstees. die Schienen, Schiebern auffm Kopffe
16: Mancel. Plihkúnes, quod{q/} Letti dicunt etc.
17: Plaukt. auß=schlagen wie blätter
18: Plaukas. f. 4. pl die von Neuen wieder gewachsene Haare
19: so abgeputzet. Appaksch ta^ Awerste winsch
20: labbi eeplauke. Unter diesen etc:
21: Plaukas. f. pl. was im Weben abfält vom Kam Zä-
22: serlein, fäserlein.

269. lpp.

1: PLA.
2: Pïaut, mehen, mey"en. Eeplaut. den anfang
3: zu mähen machen, das Heu=anschlagen.
4: Pïawa. ein Heu=schlag. Wihse. Te winsch atradde
5: labbu Pïawu. da fand er einen guten Heu schlag
6: vel - beute gefunden.
7: Plahwaht, wallen, wellen, gehen, schweben.
8: Plahwinaht. i.e. Liddinaht.
9: Plahwa eine Scharte. Atzirteens.
10: Pïahwa. ein Schelferchen, klein Hülßchen etc.
11: Pïahwainsch. brüchig - borstig, schelfericht.
12: Plahwaina dsels. brockericht=Eisen.
13: Plazin ein Kuchen.

270. lpp.

1: PLE.
2: Pleekns. voll. mann Úirds itt pleekna, das
3: hertz ist mir gantz voll.
4: Plehscha eine blase=balg. Plehschinna. id.
5: Plehnes. pl. flock, Looder Asche.
6: Isplehneht. zerfallen. zu Asche werden.
7: wie Koht, Ohgle=ap=plehneissi.
8: Plehst, reißen, kaííe eeplehúe Rohku. die Katze hat
9: mich in die Hand geschram~et, gekratzet. id/. dehnen
10: breiten. Ne sehj úuhdaja^ Rudsus{Ruhsus} tik beesi, gann
11: winni plehtisees. Säe den Roggen im Miste o# so
12: dicke, er wird sich wohl breiten.
13: Plehweht, Plehwinaht, Plehwinatees, flattern
14: wie die Tauben u. Hüner.
15: Plezzi. pl. die Schultern. kam~eschi. die Achseln.

271. lpp.

1: PLi.
2: Pliksteht, mit den Augen flittern, Zwinckern.
3: azzis plikst. mit den Augen flunkern.
4: Plikschkeht, Plihkschkinaht, klatschen, ar
5: Pahtagu plikschkinaht, plikschkeht, mit
6: der Peitschen klatschen. - plikschkinaht
7: ar azzim.
8: mit den Augen flittern - wim~ern. im~er flunkern
9: die augen lider im~er auff u. zu thun.
10: Plikschkini. Teschel=Kraut
11: Plikstini pl. eine Kraut, wie Teschel=Kraut, wo das
12: wächst soll gut heu fallen.
13: Pliks. bloß, nackt. jaw gan pliks, jo pliku -
14: padarr. Er ist schon blooß, kahl genug, u.
15: er macht ihm noch kahler.
16: Plizze. eine magere Schwein=Schulter, oder Speck=seite.

272. lpp.

1: PLO
2: Plohdi. Curl. die flöse am Nezz.
3: Plokt, verschießen, verschwinden alß wasser: flot werden
4: Uhdens=Plohzis, das waßer ist gefallen,
5: geschwunden. Uhdens burbulis úaplohk.
6: die wasser=blase verschwindet vergehet
7: Plohksts. Plohsts. rectius. ein fähren oder floß.

273. lpp.

1: PLU.
2: Pluhds. fluht von wasser. dusmas Pluhds. Zorn=fluuten.
3: Pluhkstis. Sem. f. alij. Pluhkschni. pl.
4: Pluhst. sich ergießen, gan tas pluhdis,
5: das wird wohl am Tage kom~en.
6: Pluhstiht. sich reinigen, purgieren
7: Pluhschu=Sahles. purgir=Kraut
8: Pluhtas.
9: Pluhkt, abgehen, außfallen. Tee matti wiòòam
10: applam pluhkst, schim wissai noplukkuschi,
11: Jenem fallen die Haare mächtig auß, diesem sind Sie
12: gantz abgegangen.
13: Plukkata, ein kahler Kerl. qs. pluk=ada.
14: Plukschana das Haar=abgehen, außfallen -
15: No=plukt von sich selber vergehen, oder von
16: heißen waßer abgehen. Act.

274. lpp.

1: PLU
2: Pluppis. Plahpa. ein unnützer Wäscher, Schwätzer.
3: Pluttas. was von den Kaldaunen, abgeschrapet
4: wird. a` pluzzinaht. Es tew ta dohschu, ka`
5: pluttas lehks semme. Ich will dir so geben, das
6: dir die Kaldaunen etc.
7: Pluzzinaht. brühen. a` pluhkt. Sohbi kas no
8: skahbam Oh=gam ap=meesuschi tee ja-
9: pluzzinaht ar karstu barribu. die Zähne
10: die von sauren behren sind eiligen stumpff worden,
11: müßen mit warmer Speise wieder auff=
12: gebrühet werden. it. mit heißem wasser brühen.
13: Pluzzinatais. Ein brüter
14: Pluzzinaschana. das brühen

275. lpp.

1: PLU.
2: Ap=pluzzinaht, bebrühen.
3: At=pluzzinaht. Wieder=bebrühen.
4: Is --- auß ---
5: No --- ab.
6: Úa=pluzzinaht ver=brühen.

277. lpp.

1: PO.
2: Pohds ein Topff. ein Kessel im wend. item. ein Ll/b/. liß=Pfund.
3: Pohgis, pohguma=Ballodis. Eine RingelTaube.
4: Porgaht. die Strömlinge auß dem Nezze nehmen. Curl.
5: Tihklus porgaht. die Nezze außnehmen.
6: Pohstiht, verstören, zu nichte gehen. Pohsta gahjis
7: es ist zu nichte gegangen.
8: Krebs=gang
9: Pohst. zu grunde gehen,Tik tew pohst, ka es no
10: ta ne sinnu.
11: Pohst. reinigen, saubern, reeden, Reuten, gäten
12: Is=pohst. idem. jauns pohsums. Neue Rä-
13: dung. zum Acker oder Heu=schlag - Wiese
14: it. fische reinigen auffnehmen.

277k. lpp.

1: pohl. 3 pers. pres. v. pult.

278. lpp.

1: PRA.
2: Prast verstehen. Saprast wohl verstehen.
3: Sapraschana, der Verstand.
4: pahrpraschana. Kunst, überklugheit.
5: Prahts. das Gemüht. der Verstand.
6: Prahta kungs, Wihrs, ein Herr - Mann, von
7: oder mit gutem Verstande, gann tu jaw essi gudrs
8: in prahtneeks. du bist schon klug genug,
9: frudig genug, Saprahtneeks. Ein frudige
10: vernünfftiger Mensch.
11: Praulis. Ein Molmicht, vermoldert Holtz.
12: Praula=Gabbals. idem. Tas te eeprauleis,
13: eetrudeis, das ist da eingemolmet, vermo-
14: dert.
15: Praulainsch, Isprauleis, vermoltert, vermol-
16: met, verfaulet.

279. lpp.

1: PR
2: Preede. ein fichten - Tannen=baum,
3: Preedulis. ein fichten=Gehäge
4: Hosen
5: Preewite, apsehja. ein Strümpff=band Wenden.
6: Prezzeht. Handeln, Kauff=schlagen. it. frey"en.
7: Prezzineeks, ein Kauffmann, Händler. it. frey"er.
8: Prekkis. Meitei wihru prezzeht. Meitu laist
9: wihrohp. eet. eine dirne berahten, befrey"en
10: Apprezzihnata Meita, eine befrey"ete, berahtene
11: dirne. buhs man pehz weenas weenu mehr tezzeht,
12: gann es man Zittus warreschu prezzeht.

279k. lpp.

1: Pretti.
2: Eepretti. contra. Ges. 1764. n. 36. v. 9.

280. lpp.

1: PR.
2: Prussinaht, das Vieh, die Pferde beschrey"en, das Sie o#
3: weiter gehen. etc. mit anreden, das Sie stehen bleiben.
4: Prus. Pruts. das beschrey"en, ist das lettische Wort, da Sie
5: die Pferde etc. mit anreden, das Sie stehen bleiben, wird
6: schnarren thönig außgesprochen, wie tägl. zu hören ist.
7: der Teutsche sagt, O, oha.
8: PU
9: Pulks. ein Hauffen. Kaººja Spehks uhs diwi
10: Pulkis. Zwo Krieges=Heer. Diwi Pulki lihdsa
11: Zweene Hauffen neben ein ander.
12: Pulgoht unter die leute außbringen.
13: Is=pulgoht it. kas to ißpulgojis? wer hat
14: das unter die Leute gebracht. a` pulks.

280l. lpp.

1: Pukteht. Pochen.
2: úapulzinatees, jeb leela pulka^ úanahkt,
3: mit Hauffen zusammen kom~en.

281. lpp.

1: PU.
2: Pult - fallen, ar weenu Pulschanu pol ahra^. es fält alles herauß.
3: Pulkstens, Pulksteninsch, ein Glöcklein von Meetahn. item. Eine Uhre.
4: Pulkstinis. Pulkstiòu=Nams. ein Glock=Turm.
5: Pulgoht unter die leute außbringen. a`. pulks.
6: Puldeleht. fallen. deews, bes tewis buhs man
7: puldeleht.
8: Pubuli blasen, Schaum auffm bier. u.d.g.
9: Puhkas. pl. was man außfädmet, faßet item die
10: kleine federn u. Haar an den Vögeln, it. der fäsen.
11: Pudurkúnis, ein Hauffen Würme, Geschmeiß auffn
12: Hauffen liegen. bischu, tahrpu, pudurkúnis.
13: ein Klumpen - würffe - Würme, ein Würme
14: geräusch.
15: Pumenis, ein Holz=Schwam, so auß der Erden wächst.
16: Puhme. eine bäul. Curl. Pumpe. eine bäule zwischen fell u. fleisch
17: vom Stoß oder fallen it. ein leber oder Halß=geschwür
18: Pumps. eine bäule oder Gewächß. alij Pumpa
19: eine wehne. punne. vidi. Tulúna 496.

281k. lpp.

1: es pohlu. pullu. pullis.

282. lpp.

1: PU.
2: Puníis, der Pöddig, Rotz in der Nasen.
3: Punía=degguns. ein Rotz=leffel.
4: Punte, der berg im Mond, wenn er. 9. 10. 11. oder 19. 20. 21.
5: Tage alt ist, denn säet man nicht gerne.
6: Puppa. eine bohne. Ne lausi tas{Nelausitas} Puppas? R/.
7: Zerbrich nicht die bohnen.
8: Wai es ne redsu druwas.
9: Puppaji. bohnen=Stengel.
10: Pups. Puppi. die brüste, Zizzen.
11: Pup=Sihdihs ein Zizzen=Säuger.
12: Pup=kahris ein Zizzen=Nascher. Tam behr-
13: nam uhs eet puppa=kahris. dem Kinde ver=
14: langet nach der Zizzen.
15: Pupeúi. brand=Kron.
16: Pupehdis. ein Pofist.

283. lpp.

1: PU
2: Puhrs ein loff, ist ein Korn maaß.
3: Puhri. pl. Winter weitzen.
4: Purraschi. pl. Borsch. Pursis. Pursi. wahweriòòu
5: wird es an ander orten genennet.
6: Purns, das Maul, die flabbe, Schnautze, kakim, Sun-
7: nim ir Purns, der Hund - Katze - hat eine
8: flabbe Alij Purna.
9: Purni. ist ein Kohl=Kraut der bauren. Sunn=Purnis.
10: ein Hund=Maul= Ist ein Mohr.
11: Purpis. ein Plauderer. Wetz=Purpis - wez=
12: Plahpe. du alter Plauder=Tasch.

284. lpp.

1: PU.
2: Pusú. die helffte, pusú puschu gruhst, gröbl. stoßen.
3: Puschineeks, ein helfftener auffm Haaken landes.
4: Puschainais alij Puschainis et rectius. ein Ober=
5: hembd. Ehwerdeelis Germ.
6: Puschki. frentzeln. Puschkaini Zimdi Handschu mit frentzeln{(frentzeln}.
7: Pusúe ausúa deena. Halb=Tages=licht. Pusú=wal-
8: ku Swarki. ein halb vertragen Rock.
9: Pusúe eine Seite. Kreisúa Pusse. die lincke
10: Seite. Pa muhúa Pusúe, unsers Orts=
11: teilß. ohtra^ pusúe^. die affter=geburt.
12: Tahdais, Tahdai. Puß=lihds. so ins Mittel.
13: Puhst, blasen, wehen, pausten (item sich erhohlen, zusich selber
14: kom~en
15: Atpuhst. wieder Odem (.Athem bekomen.
16: Ee -- an Appuhst umblasen.
17: Is -- auß Atpuhst. herblasen
18: Nopuhst seuffzen. Ee -- ein --
19: Sa -- zusam~en Is -- auß --
20: Uhspuhst auff blasen, waehen No -- ab --
21: Puhschana Puhtischana das blasen Pee -- voll --
22: Zaur puhst durch wehen durch blasen sive bei ein ander blasen

285. lpp.

1: PU.
2: nahzi uhspuhti dohschu Plikki. Kom blaß uff, ich will dir ein Ohrfeige
3: geben.
4: Puhteis ein bläser, ir to Puhteis tik dauds úa-
5: puhtis, hat ihrer der Hencker so viel zusam~en
6: geschmießen. wella uhspuhsta=Úirds. ein
7: teuffelich auffgeblasen Hertz. Proverb.
8: Nopuhta, Nopuhtas pl. ein Seuffzer. it Nopuhschana
9: Puhtis. Puhúus. Puhschus. das Wind=blasen - Flatus
10: Peepuhtis, Peepuhtes. auffgedrungen,auffgeblasen.
11: Peepuhtees. sich auffblasen.
12: Newa mums ne kahdas Atpuhschanas, at-
13: puhtees. Wir können uns nicht erholen.
14: Puhslis. m. eine blaase. ein aufgedrungener Mensch.
15: Puhslitis. idem.
16: Putns, ein Vogel.
17: Putna=Nags. ein karger=filz.
18: Putnu=Pils. ein Ort, da sich die Schnap=hahnen
19: auff=halten. Putnu Teeúu pahr kahdu
20: likt pahreet, sive{s.} par weenu nonest.
21: To Semmas leegt. Einen Vogel=frei machen.

286. lpp.

1: PU.
2: P
3: Puttas. pl. Schaum.
4: Puttaht, schäumen. gan puttaja, es schäumet genug.
5: Puttekli. Staub
6: Putteht. stäuben.
7: Puttedam aiskehriga, gan putteja, es stäubet genug
8: Puttinaht. stäubern, Staub machen.
9: Puhkas. pl. was man außfädmet, fäßet. it: die
10: kleine federn u. Haar an den Vögeln it. das fäsen
11: Puhkainsch, mit federn bewachsen.
12: Ispuhkaht außfrenseln, außfäsenen, trenderen

287. lpp.

1: PU.
2: Puksteht. klopffen. Sirds tam pukst. das Hertz klopfft ihm.
3: Alij dicunt. Puksteht esse{ee~} impudens motio. l. pulsio.
4: sic etiam. pukstiht. murmuln, mum~eln. sed pukstiht
5: etiam impudens.
6: Puhstees. sich blaasen
7: Atpuhstees sich verPusten,
8: Atpuhte, Atpuhschana, das Verpusten. die Erholung{(die Erholung}
9: Eepuhstees einblaasen.
10: Is --
11: Nopuhstees. Seuffzen.
12: Peepuhstees. sich voll=blaasen.
13: Sapuhstees. sich zu Hauff verblaasen.
14: Puhschlaht, mit eins pausten, blaasen.
15: Tas Úirgs puhschla ar wehdru, das
16: Pferd - bauch schläget.
17: Puhschlatais ein Puuster.
18: Puhschlaschana. das Pausten. bauch=schlagen.
19: Úahls=Pusch=latais. Ein Saltz=Pauster.
20: Ap, puhschlat, bepusten

288. lpp.

1: PU.
2: duz/, pro dohtz/u. pro schur. pirkstu ap=
3: puhschlaht. Gib her den finger zu bepusten
4: Eepuhschlaht. ein pausten, bepausten.
5: Is=puhschlaht. außpausten.
6: Pee=puhschlaht - voll pausten.
7: Sa -- zusam~en --
8: Uhs -- auff. l. an pausten
9: Puhta, Schaur=weise. Puhtam uhsgahja
10: scho nakt, leetus. der Regen kam diese
11: Nacht schaur weise.
12: Puht. faulen.
13: Pueschi, ein Eyter.
14: Papua. Roggen=land, da man Roggen - säen soll.
15: die brache, brach=Acker=land. item metaph.
16: ein Schlaff=Sack. der oder die alzu viel schläfft.
17: Puhsnis. Ein Mist=hauff.
18: Puhsni gerottet=Mist. Meega Puhsnis.
19: Puze ein Eeule.

289. lpp.

1: Paaugas der badt. paaugas dsiht. balbie-
2: ra - augu dsennamajs. balbier. it. ejus Messer.
3: Skultamais Naúúis{Maúúis}. balbier Messer.

290. lpp.

1: L B. n. 243
2: Christoph Füreckers
3: Candidat des Predigtamts in Kurland
4: lettisch deutschen Wörterbuchs
5: zwey"ter Theil
6: R - Z.
7: Accenseor libris
8: Gustavi Bergmann.

300. lpp.

1: Q.
2: Qw
3: Qweeschis. Weitzen.
4: Qvehrzinaht, ein Kind schrey"ent machen, Zergen
5: schrey"en, it. ferckel qvieken.
6: Qvekschks. ein Jagt=Hund.

301. lpp.

1: RA.
2: Rads. ein Verwanter.
3: Raddiht, schaffen.
4: Radditajs. ein Schöpffer, oder das Schöpffen,
5: Raddiba. das Geschöpff.
6: Radsinaht sputen, zur Arbeit antreiben.
7: Rahdiht, Zeigen, weisen, wai buhtu wiòòi mannas
8: Naudas sinnaischi, kad zits Sagïis to nebuh-
9: tu uhs rahdijs. Was würden Sie von meinem
10: Gelde gewust haben, wenn o# einander dieb
11: euch verrahten hätte.
12: Uhs=rahdiht.

302. lpp.

1: RA.
2: Raibs, bunt, Raiba wista, eine bunte Henne.
3: Raidiht Curl. Eil=fertig im verschicken, Es wiòòu is=
4: raidiju. Ich habe ihn eilig verschicket.
5: Raggus. pl. f. ein Holtz=Schlitten.
6: Rags. ein Horn, Sobina^=Raggi. ein degen=gefäß oder Kreutz.
7: Raggi. die Regen=strahlen gegen der Sonnen, it. Rosen=stacheln.
8: Noragga. bibernel.
9: Rakstiht. schreiben, sticken, hölen, mahlen.
10: Ap. -- be
11: At. -- wieder
12: Ee ein
13: Is auß
14: Norakstiht ab - hin schreiben
15: Pee -- voll - auff
16: Sa -- zusam~en.
17: Uhs. -- an - auff. zu.
18: Raksti. die Schrifft, auch was sonst schön gestickt,
19: außgearbeitet ist. it. die Coloraturen
20: oder zierlichkeit im singen oder spielen. auch
21: im vogel=gesange.

302k. lpp.

1: Raidiht. loßlassen. Kas úwehti dsihwojis,
2: to Deews noraidihs lehti. absolviren
3: in dem Gesange Semms un wahjsch.

303. lpp.

1: RA.
2: Raiß alij Reis. ein=Maal. winnu Reis. jenes Maal.
3: ais=winnu Reis. nachjenem Mahl, vergangen.
4: Raisa, Mühe, Sorge - beküm~ernüß. it. Kindes=
5: Noht. Kas dohs Maises, raisatees. wer wird
6: brod geben, man muß sich selber darum be=
7: mühen, beküm~ern, davor sorgen,besorgen.
8: Raiúiht. lösen.
9: Atraisiht. wieder lösen
10: Is
11: Noraiúiht. ablösen, abschärtzen.

304. lpp.

1: RA.
2: Rakt. graben.
3: Ap=rakt. begraben.
4: At=rakt. wieder graben
5: Ee -- ein - oder anfangen zu --
6: Is -- auß --
7: No -- ab --
8: Pee -- voll --
9: Sa -- zusam~en--
10: Uhsrakt auffgraben.
11: Raks. ein Ziel. Grentze Curl. Raks. er wird
12: graben - haben die buchstaaben.
13: Sarks. ein Sarg.
14: Rahms, from, rectius Zahm, stille, bendig. from.
15: pius. it. labbs=Úirdigs - deewa behrns. deewa
16: zilwehks - deewa ïaudis - deewa bijahts.
17: deewa Tizzigs. from. Gotts=fürchtig.
18: Rahmiht, außschneiden, emasculare.

305. lpp.

1: RA.
2: Rammiht. Curl. rakt. begraben. Kad to rammihs.
3: wenn wird er begraben. Aprammihts tohp. er
4: wird begraben.
5: Randiht. einstucken, zerhauen. randiht malku
6: gabbalos. das Holtz in stücken zerhauen.
7: randiht. id/ qs. Rohbiht. holtz kerben, in die
8: qvehr - entzwei hauen, Malku gabbahlo^hs
9: rohbiht, Holtz in stücken schrooten, kerben.

306. lpp.

1: RA.
2: Rahptees, kriechen, rahpu eet. kriechen. Es zeïïis
3: Naggis buhtu rahpees. Ich wolte uff allen 4. oder
4: Vieren kriechen oder gekrochen sein.
5: Rahpulis ein Kriechling.
6: Rahpschana, das Kriechen.
7: Rast, Rastees. finden, sich finden, lohnen.
8: Rohdas es lohnet.
9: Raúma das gedey"en, wenns Korn gut lohnet. eeraddums
10: Ap=rast, gewohnen, gann winsch apraddihs
11: Ais=rast ent wehnen. es esmu jau aisraddihs.
12: jeb atjuzzis darbu. Ich bin der Arbeit
13: schon ent wehnet. Trihs tappa eemesti
14: ugguniga Zepli, zettri raddiúees, tas
15: zettortais bij deewa Enìelis. drei wurden
16: in den feurigen ofen geworffen, u. Viere
17: haben sich funden, der 4te war ein Engel Gottes.

307. lpp.

1: RA.
2: Rasúa, der Tau. Sahles uhdentinsch
3: Ap=rasúinaht. betauen.
4: Tatschu no=rassinoja gan labbi. Er war den=
5: noch ein feiner Tau=Regen.
6: Rassas Sahles Sinnaw. Löwen=fuß.
7: Raschìeht, reffeln, fäseln, Is=raschgeht
8: auß=reffeln, außfäseln. úa= ver
9: Raschìis ein Korb, da man Vögel oder Hüner ein=
10: setzet, oder fänget.

307l. lpp.

1: Raschens Ghimis. vid. Gen. 29 v. 17.pulchra forma. Hübsch. it. Gen. 39. 6.
2: qn~g) absolute. v.g. Joseph bija raschens.

308. lpp.

1: RA.
2: Raht, regieren, Zwingen,
3: behrnus norahts, ein gezwingeres Kind.
4: redsi, ka klusúu pallikke, siehe, wie stille bleibt es.
5: Es pats mahku sawus behrnus raht in Mahziht.
6: Ich kann selbst meine Kinder zwingen u. lehren.
7: Rats. Rittinsch. ein Raad. Uhs Rattu likt. auffs
8: Rad legen.
9: Ratti. pl. ein Waagen, Ratta=kaklis. ein Waage=
10: halß.
11: Rattinsch. ein Raader=Wocke. Meita^ es esmu
12: uhs Rattiòòu wehrpuúi, bett Úeewa^ wehl
13: ne. Kas sinna, ja ne buhschu aismirsuschi.
14: Alß ich noch eine Magd war, habe Ich auffm Rader=
15: Wocken gesponnen, weil Ich aber ein Weib bin, noch nicht
16: ein mahl. wer weiß obs Ichs o# werde vergeßen haben.?

309. lpp.

1: RA.
2: Rau! Ecce! siehe da! Interjectio pro raugi Siehe da.
3: Raudsiht. sehen, schauen, besichtigen. cum compositis.
4: winsch raugas uhs lepniba, Er siehet uff Hoffen
5: er macht sein Angesicht stolz.
6: Raudaht weinen, es raudaschu ich werde weinen
7: es rauschu, ich werde reißen.
8: Apraudaht beweinen
9: At -- wieder --
10: Ee -- anfangen zu--
11: Is. -- auß
12: Noraudaht be weinen
13: Pee. -- voll
14: Sa -- zusam~en --
15: Uhs. -- auff --
16: Rauda, das Weinen
17: Raudawa. eine wilde Ente.
18: Raudas pl. Sarkaòi, doosten, Wohlgemuht.
19: item. Hefen, Gest damit man ein=säuret. Raugs Saur=Teig. item ein Rülps.
20: Atraudsetees, atraudsinatees, auffgeben, auff=
21: rülpsen, einen Rülps=laßen.
22: Atraugatees, uhsdoht. idem. Atraugajahs
23: er rülpßet, räuffelt auff.
24: Raugs. Saure. it. das Gesicht auf einem Rohr. Sikts. f. Germ

309l. lpp.

1: Rauda=kohks. pyrus. Luthero. Maulbeerbaum. 1 Paral[ipomenon]{Parul.} 15. 14. 15.

310. lpp.

1: RA.
2: Raukt, einknütten, einziehen, das es schmaal wird, krümpfen
3: machen, zuspitzen, Raukums. das zugespizte, die zu=Spitze.
4: Raust, apraust verscharren, Ohglas apraust ar
5: pelneem, ka ne isdseest, die Kohlen unt
6: asche verscharren, das Sie nicht außlöschen.
7: Raut. reißen,
8: Aisraut entwischen. davon lauffen
9: Aisrautees ersticken, von Rauch oder feur
10: Atraut -- entziehen Geld oder lohn
11: Ee -- ein --
12: Is -- auß --
13: Pee -- voll.
14: Sa -- zusam~en
15: Uhs -- auff --
16: Sitt ar Patagu Atraudams. Schlage mit der
17: Peitschen u. reiß auß.
18: Raustiht, rücken, reißen. Tas ta tappa israustihts.
19: das ward so außgeruckt.

311. lpp.

1: RA.
2: Rahweht gätten, wy"ten, weeden, tas puppas
3: Rawehtinnas. die bohnen sein zu weeten.
4: Rahws. roht=Erdreich, so kalt=gründig
5: Rahwa=Puííes.
6: Rahzins eine Rübe, Rahzinitis. idem.
7: Rahzinischi. pl. idem. Leeli Rahzini drihds
8: iskurst. große Rüben werden bald welck.
9: in wendig hole, fors.

312. lpp.

1: RE.
2: Reebt, erzörnen, ergrezzen, ne úa reebt tu wiòòu, Ergretze
3: ihn nicht. Unde. Úoriba, Úorubs, Úoraibs. Un=
4: muht, Verdruß. Zwietracht. Tee ir Úoriba^, tee
5: ne eet kohpa. die sind in Zwietracht, die gehen etc.
6: winnam ir wez Úorubs us manni.Er hatt einen
7: alten Groll auff mich.
8: Sareebtees unter einander erzörnet werden, bei sich
9: selbsten ergretzet werden. Tas behrns tam Tehwam.
10: reebi, ka tas ne paklausúa. das Kind erzörnt, ergretzt
11: den Vater, das es nicht gehorchet.
12: Rehdiht, büßen, rechen=schafft geben, dafür antworten
13: winsch isrehdi muhsus grehkus. Er büsset für{f/}
14: unsere Sünde. ko mutte pelni, to muggura^
15: iszeesch abber isrehdu. was das Maul ver=
16: dienet, das büßet der Rücken. ko mutte
17: darr, to buhs muggura isnest. was der Mund
18: thut - macht, das muß der Rücken erleiden, er=
19: tragen. Gan winsch to isrehdihs, Er wird
20: es wohl entgelten - büßen müßen.
21: Rehdineeks. ein Riemer. Satler.
22: Rehdeht. Curl. verheirahten, außstatten
23: Reddeles. Curl. pl. eine Treppe. leiter.
24: Semgal. Pferde. röfen, rauffen.

312k. lpp.

1: no Rehdinji. vid. Manc. Post. P. 3. edit. vet. p. 64. l. 12.

313. lpp.

1: RE.
2: Redseht. sehen. redseschus, dsirdeschus, eijaschus dar-
3: riht, sehend, hörend gehend thun - machen.
4: Redsigs, Sehend. Neredsigs blind, der seiner
5: Augen beraubt ist.
6: Redsams sichtbahr, Neredsams. unsichtbahr.
7: cum Compositis.
8: Atredseht. wieder sehen.
9: Ee -- anfangen zu zu sehen (. ein sehen
10: Isredseht. erkiesen, außerwehlen.
11: No -- absehen.
12: Pee wohl --
13: Sa zusam~en
14: pa redseht vorher sehen, wicken. unde
15: Paragans Paragana{=na}. Ein wikker =rin. Kannu
16: Paredsetais. Ein Kannenseher, kucker.
17: Uhs redseht. auff sehen.
18: Redsejums, das sehen. Neredsejumu. Wegen des
19: gestrigen nicht sehen, schauen.

314. lpp.

1: RE.
2: Reisa. zitta` reisa` pirms schahs. jenesmahl, vordehm antea.
3: Manc. Post. part. 3. p. 42. lin. 15.
4: Reibt, apreibt. apreibinaht. düselicht machen.
5: Reekls. Unglück.
6: Reeksts. die Hasel=Nuß pl. Reeksti. Wahz=Semmes
7: Reeksti. Wallnüße.
8: Reekuscha, Reekschana. Ein Göps.

314k. lpp.

1: Reisiba. Ordnung. nereisigs unordentlich.

315. lpp.

1: RE.
2: Remdeht. stillen, trösten, zufrieden stellen.
3: Noremdeht. zu frieden geben.
4: Remmeúis. ein Zim~ermann.
5: Rehmens, der oder die Soot. kam ehdi úiltu Mais ar
6: úahli ta{úahlita}, tabba Rehmens dedsina, Sirdi eekremt
7: dedsini, tad nostahúees. Warum issestu warm
8: brod mit Salz, darum siehdet der Soot
9: Rehmens dedsina, der Soot siedet mir.
10: Rehmens nosta. etc. der Soot höret auff zu sieden.
11: Renges. Strömlinge. baltas Renges weiße - Sarka-
12: nas - Rohte - Rauch=Strömlinge.

316. lpp.

1: RE.
2: Rept. wachsen, alß eine Wunde, Schaade. Kahja úarep.
3: der fuß = wächst zusam~en (in den Schienen).
4: Reese, eine Riege oder Tagwerck. winnam sawas
5: Reeses Úuhde ja=wedd. Er muß seine Riege
6: mist voll führen. 30 fuder.
7: Reest, abfallen, ablösen, lösen. winsch sawus gauschas
8: asúaras Noreesch. Er vergist seine bittern Zähren - Thranen.
9: Es esmu daschu asúaru isreetis - noreetis pehz
10: winnu. Ich habe manche Thräne nach ihm gelaßen,
11: geweinet. Kahrpe noreesch. die wartze fält ab.
12: Kahrpe noreetuschi. die Wartze ist abgefallen.
13: abbas Kahjas tai Wistai gribbeja no - is reestees.
14: der Hennen wollen bejde füsse abfallen - sich
15: ablösen.

317. lpp.

1: RE.
2: Reet. bellen, Rehjeis ein beller, beißer, Zäncker.
3: Reetu, Úuns. Ein beißiger Hund, ein Zäncker.
4: hadder=Katze.
5: Retti, Rets, Rettam, rar, selten, seltzam. Es tewi
6: rettam redsu, Ich sehe dich selten.
7: Rettejumi Tormentill.
8: Retteht. gerinnen. Úarettehts Peens. geronnen Milch.
9: Rehta eine Narbe, Rehtainsch Narbicht.
10: Parehtaini waigi, etwas Narbicht ange-
11: sichte.

318. lpp.

1: RE.
2: Reetaht, machen, das die Kuhe die Milch läst zuschießen
3: Reeta gohúniòa.
4: Reezens, Reezins. Ein Schnit=brods halb durch
5: Aprikka, ein Schnidt rund herum durch gantz
6: durch. Nukka ein Ende - Kant -
7: Knaust brodts.

319. lpp.

1: Ri.
2: Rimbas. (Rihusas. Germ. qs.) Reithoosen, halbe hoosen,
3: Streifflinge, Strümpffe ohne füßlinge.
4: Riht. schlingen
5: apriht, ais -- ee -- pa -- no -- riht verschlingen.
6: sa=riht zusam~en hetzen. us=riht
7: Rihkle, die Kehle, a` Riht schlingen, eebahst
8: Rihkle^, in die Kehle stecken.
9: Rihks. ein Geschier, Zeug - hauß=Geräht, Sirga=
10: Rihki, Pferde Zeug. Rihka=Puhrs jaw
11: pilns, der braut=Schatz ist schon voll. Rihka
12: Meita, die Zeug=dirne - Magd. Ka`, abber kad
13: tai Rihka Meitai tee katliòi klabb, ta` tad
14: wiòa aplam runna, wenn der Zeug=Magd die
15: Kesseln so kloppern etc.

320. lpp.

1: Ri
2: Rikschu. im Trab, (. draab.
3: Rikts. Germ. ein Gericht an eßen etc.
4: Rimts, der wohl außsiehet, winsch ir jo rimts
5: jo turrigs, jo prischigs, schis tahds nokalts
6: Rimt. sich steuren.
7: Nenorimts. ein Waag=halß, der sich nichts sorgen läst.

321. lpp.

1: Ri
2: ta Rinde. eine Reihe, Reige. vid. Exod. 28. 17. f. 4. decl.
3: Rinkis. ein Kreiß.
4: Rippe. ein Trulle, kuller,
5: Norippinaht, abrollen, kullern.

322. lpp.

1: Ri.
2: Rist, Looß gehen, auff gehen, Tas Masìis ir isrisúis
3: der Knupff oder Knoote ist looß, auffgegangen.
4: it: sich zertrennen wie eine Naht.
5: Is=rist abfallen. von ein ander gehen, wie eine Haar flechte.
6: Rittiòa lohgs. Sem. danzis. Curl. der Rad=bogen
7: die Scheibe umbs - Rad. dsennamais Rattinsch
8: ein Karren, ar Rattiòu isdsiht. mit dem
9: Karren auß=karren.
10: Rittinaht, Rollen. Norittinaht abrollen, Sa-
11: rittinaht, zusam~en - auffrollen.

323{322}. lpp.

1: RO.
2: Rohbiht. kerben, uhsrohbiht. rohbus uhsgreest.
3: auff=kerben, auffschneiden.
4: Rohbums ein Kerb, Rohb=escha. eine Grentze.
5: Rohga. die ledige Roggen Ähre. Tu skittiúi rudsus
6: kult, in kulúi Rohgas. du wirst meinen Roggen
7: zu dreschen, u. wirst ledige Stroh=Ähren dreschen.

324. lpp.

1: RO.
2: Rohka die Hand. Rohkas Puiúis ein Hand=langer.
3: Parohki. du sitzest mir nicht zur Hand. Adver.
4: tu man ne úehd parohki. Tas Sirgs ir nah-
5: zis rohku no rohkas. diß Pferd komt von
6: Hand zur Hand. Irrag wiòòam kas pee Rohkas?
7: hat Er - vermag er etwas? Tahda
8: Rohziba, ka ikweenam taggad, Er hatt
9: so, wie itzt einjeder hatt - vermag.
10: winsch man mett ar Rohku etc er winckt mir
11: mit der Hand, ich solte fort gehen etc.
12: Rohkas=Nauda jadohd, ja grib atmiht. du
13: must Rau=Kauff geben, so du wilt zu-
14: rück tauschen. kam deews ko pee Rohku dew-
15: wis, tam ne buhs to weena Reisa^ Rihkle^
16: eebahst, in eegahst - eeriht - in eedsiht.
17: Wem Gott dhlr etwas gegeben hat, der muß nicht
18: alles auff einmahl im Halse stecken, u. gießen
19: verschlingen, hineinjagen.

325. lpp.

1: RO
2: Rohnis. ein Sehl=Hund. Rohòi Tauki Sehl=Spek.

326. lpp.

1: RO
2: Rohse die Roose Rohsite idem.
3: Rohta. Schmuck, Zierde. Lieberey", Zeichen.

327. lpp.

1: RU
2: Ruhdinaht. nachjagen, sich vorum bemühen.
3: Ruhdiht überjagen, überreiten.
4: Apruhdihts Sirgs, ein überjagtes Pferd.
5: Ruhdulis ein Müller=Fisch. Aland=bley"er. Rig.
6: Rudmeúis, Rudmeschu, Rohte Reitzchen.
7: Ruds. dunkel=Roht wie Rost. Ta wilna apruh-
8: dejschi. die wolle ist dunkel=Roht worden.
9: Rudsi der Roggen Rudsu Pukkes, Korn blumen. Rudsu
10: Úalmi Roggen=Stroh.
11: Ruggaji. Roggen Stoppeln, auch Stoppeln in Gemein.
12: Ruhgt. Zähren.
13: Ruhgums Ein Eingesäur vom gröbsten Roggen Mehl. item
14: ein Saur topff. ein Murrischer Mensch.

328. lpp.

1: RU.
2: Rukts. Krümpffen, Úaruzzis, zusam~en gekrumpffen.
3: Wehdars úaruzzis. der bauch ist zusam~en
4: geschrumpelt.
5: Rumba. die Knospen nach abgefallener blüte it:
6: die Naabe. oder büchse - bock am Raade. item.
7: ein wasser=fall. Rum~el. Kad Eewas Rumba^,
8: tad neewa labba meeschu Meeschu=úehschana.
9: Wenn der faul=baum knospen hat, denn ist nicht gut
10: Gersten säen. Seedini gribb tahda^ auksta^ gaiúa^ plaukt,
11: tahdai stahw aprumbahjschees. die blüht - blumen
12: wollen in solchen kalten Wetter nicht auß=schlagen
13: sie stehen so verkrumpffen. Tas Puiúis negribb augt,
14: winsch aprumbais. der Jung will o# wachsen, er bleibt so dick, alßlang.

329. lpp.

1: RU.
2: Ruhmite ein Räumchen. Úirds=Ruhmite.
3: Runnaht, reden. winsch ne runnajus ne mas, Er soll nicht
4: reden, wiòòa ne runnajoti ne mas. Sie soll o# reden.
5: Ais=runnaht im Reden ubergehen. ne weens wiòòu
6: war aisrunnaht. Keiner kann - gehet ihm über
7: im Reden.
8: Ap=runnaht
9: Ee --
10: Is --
11: Norunnaht -- abreden, bedingen. papreekschu{papreeschu} norunnaht vorher bedingen, abreden{(vorher bedingen, abreden}
12: Pee.
13: Pa
14: Sa.
15: Uhs runnaht. an reden.
16: Ruhniht Wallachen, außschneiden.
17: Ruhne ein Wallach

330. lpp.

1: RU
2: Runnas
3: Runnas=Kungs. ein land=Raht. Rahts=Herr, ein königl.
4: fürstl. Raht etc. deews dohd teem Runnas kungeem
5: lihdsigu norunnaschanu. vel. deews dohd teem
6: labbas lihdsigas Norunnahs turreht, labbi
7: úadohmahtees in Norunnatees. Gott gebeden
8: Rahts=Herrn gute glückl. Raht=schläge.
9: Rupis grob. etc.
10: Rupjumi isúijas, das gröbste im Mehl, so im sichten
11: nicht durch gehet.
12: Ruppullis. ein untüchtiges Krumholtz, das zuber bauen
13: undienlich.

331. lpp.

1: RU.
2: Ruhpt. sorgen, leid sein. Ne leekatees jums ruhpt.
3: lasset euch o# leide sein.
4: Ruhpums. Ruhpa. Sorge, beküm~ernüß. Tas ir goh-
5: digs Kungs, tas ta ruhpejahs par mums. das ist
6: ein Ehrlicher Herr, Er bemühet sich sehr unsert
7: wegen. Tas man deenu nakti ruhp. das ligt
8: mir tag u. Nacht im Sinn. beküm~ert mich stets.
9: Tas tam wairak ruhp, kad ohtram labbi
10: klahjahs. Eß ist ihm leid, thut ihm weh. Wenns
11: einem andern wohl gehet.

332. lpp.

1: RU.
2: Ruhsa. Mehl=Tau. Rost. a` ruhds.
3: Ruhseht. rosten.
4: Rusteht, färben, die erste Röhte=farbe geben.
5: Ruhta. Curl. eine Kuje Heu.

336. lpp.

1: SA.
2: Úa= praepos. Insepar: multa significat{signi[fica]t}: zu sam~en, zu haufe
3: zur - zu - mit.
4: Sahbaks. m. ein Stieffel. Sahbazinsch ein Stieffelchen.
5: Úahdinaht Curl. ansprechen.
6: Sagt. stehlen, man jasohg, ich muß stehlen, man ja=eet sagt. ich
7: muß stehlen gehen.
8: Kas wihscha rakt in art, tam ne tihk sagt in kahrt.
9: Wer gräbt und pflüget, dicht,
10: der stilt u. henget nicht.
11: Sagtees, für sich stehlen, sic & Coetera compos. Es esmu
12: dauds Sirgus úasadsees. ich habe viel Pferde
13: für mich zu Hause gestohlen
14: Sagt stehlen.
15: Ais=sagt bestehlen, diebisch entlehnen.
16: Ap sagt bestehlen.
17: At -- wieder stehlen
18: Ee -- ein stehlen.
19: Issagt außstehlen.
20: No sagt. weg stehlen.
21: Pa sagt. abestehlen. pahrsagt über stehlen
22: Pee
23: Saúagt zusam~en
24: Uhs -- auff stehlen
25: Es sakku tew ne sohgds, par tewim ees tas Úohds.
26: Ich sage dir still nicht, dich trifft sonst die Strafe
27: das Gericht.

337. lpp.

1: SA
2: Kad dahrsu in bittes eesohg tad tee wairs ne labbi
3: isdohdahs. wenn man garten u. bienen bestilt, so gedey"en
4: Sie o# mehr.
5: Saglis ein dieb, Saglis in Úajehmeis, weens tahds
6: ka` ohtrs. der Häler und der Stehler, begehen
7: gleiche fehler. der hehler ist so gut alß der
8: Stehler. Saglis dabbu sawu Algu. der dieb
9: hat seinen Lohn - bekomt seinen etc:
10: Sawa^ kakla^ zeetu walgu.
11: der dieb bekomt zu Spott und Hohn
12: am Halse einen Strick zu Lohn.
13: Sagschana, dieberey, das Stehlen.
14: Sadsigs diebisch,
15: Sadsejs. ein Stehler. Tahds tas Úajehm~eis, kahds
16: tas Sadsejs. Solcher ist der Heler, alß der rechte
17: Stehler.
18: Sahdsiba. diebstall.
19: Sagle. eine diebin.
20: Sagschu. diebischer Weise. sagschu pajehmis man-
21: nu Úakschu. Er hat diebischer weise meine Weepe
22: weg genom~en.
23: Saglis dabbu Sagla algu, abber Saglam Sagïa
24: Alga. Ein dieb bekomt diebisch lohn.

338. lpp.

1: SA.
2: úahkt. eeúahkum anfang.
3: Saimoht. verschmähen.
4: Úaime das Hauß=Gesinde.
5: Úaimneeks der Wirte. Saimneeze die Wirtin.
6: Úaistiht. binden, a` úeet. freq.
7: Úaistitais ein binder. it. Úehmannis, Úeenamais ein{in} bünder.
8: Úaiúchíi. pl. bänder. Nahwes Úaischíus plohsiht.
9: Úaite. f. ein band, Strick. Úaitite, Stricklein. bändchen
10: a` úeet. Gohws=Saite ein Kuh=Strick.
11: Saiwa die Strick=Nadel.
12: Úakahrnis, Úakahrni. die auß der Erden stehende
13: gegrabene Wurtzeln, von den verfallenen abge=
14: hauenen bäumen. (a` Úakne.)
15: Úakkas. das Kummet=Holz. Sakki.
16: Sakki fichten, gränen Hartz. Úakki, apdsirras Sahle.
17: Saííis. der Haase. Saííis jauz Pehdas, der Haase
18: macht Haaken. Abbeem Saíía=Ahda pa=
19: úlawahs. Sie sind alle beide eiferiges hertzen, haben
20: haasen Hoosen an, Saííis lihkums. der Haase
21: rahmet. Saííis steepjahs projam. der Haase
22: spannet auß, läufft ge=waltig.

339. lpp.

1: SA
2: Saíía Mehtrus. Alij Meeturs. ein Kraut. Saíía=
3: Skahbenes, Saur=Klee - Saurampffer.
4: Úakne. eine Wurtzel. Gen. pl. Úaknu. is Sakni, von
5: Grund auß der Wurtzel.
6: Úakstiht. streben. Gohdu, Mantu sakstiht. Nach Ehre
7: Haab u. Gut streben.
8: Úakta Ein breeze. eeúehds Úaktu. spanne das breeze
9: eespradseht, eewehrt, eeúegt Úaktu. Ein breez ein.
10: ein spannen. Úakumbaht zusam~en wickeln.
11: Úakumts auts, ein über ein ander gewikkeltes Tuch
12: ein fuß=tuch.
13: Salags, Salogs, Úchalga. Pol. Alij Apstahws
14: Apúargs. Eine Salva=qvardi. ein sicher
15: geleit. oder Wacht.
16: Saldahts. ein Solldaht. Saldahto^hs eet. sich unter halten{hal[ten]} laßen{(laßen}
17: Úallaka. ein Stind. fisch.
18: Úalst. es freuret. frieret.
19: Úalla, Úalna. frost. it. ein Holm. werder.
20: Úals. Alij Salus. eine Seite Speck. it. ein
21: Holm. Werder.
22: Úalnaiòsch grau, Schim~licht. Úalnaiòsch Úirgs
23: ein Eiß=grauer. Grauschim~el. Ein grauer.
24: Úalns. Úalnainsch Úirgs ein Schim~el. Úar-
25: kans Úalnainsch - ein Roht=Schim~el.

340. lpp.

1: SA.
2: Úalkt. inusit. Is=úalkt. hungern. winsc hlikke tew isúalkt.
3: Isúalkuúchi. verschmachtet verhungert
4: Úalkans, geil, wiederlich, Salkans Allus, wiederlich
5: geil bier.
6: Úaldigs angenehm. Schinni^ jauka^ úaldiga^ Pateizi-
7: bas dseeúmiòa.
8: Úalds süsse.
9: Úallinaht. qs. Úaldinaht. das Malz=Mehl - eine
10: brühe langsahm begießen, die Süssigkeit
11: außziehen.
12: Sahle, Graaß - Kraut,
13: Sahles=deweis ein Artzt.
14: Úahls. m. Saltz. wirts=Úahls, sweesta=Úahls.
15: gekocht=Saltz. butter Saltz. ist Lünbürger
16: Saltz.

341. lpp.

1: SA.
2: Saltis. ein Schlange. Salschna kohks.

342. lpp.

1: SA.
2: Úamischgetees, verrencken, verrücken.
3: sahms. ein Welze.
4: Úahni. pl. die Seiten. labbee in kreiúee Sahni.
5: die rechte u. linke Seiten.

343. lpp.

1: SA.
2: Sankis. ein Pfuhl oder Pfütze.

344. lpp.

1: SA.
2: Úapals. m. ein Alant=bley"er, Alij Rudulis.
3: Úappa. Sophia. item. ein Schiff=Steur.
4: Úarkans, Roht, Úarkans Sirgs ein Roht=Pferd.
5: Licht=fuchß. Sarkanas Raudas Rohter dost. Wohlgemuht.
6: Úarkt. noúarkt. erröhten (Gr. p. 181.) roht werden.
7: Kad no Rihta úarkst, tad leetus, kad
8: wakkara^ sarkst tad skaidrs gaiss, jagaida.
9: Ohgas jaw apúarka^s. apúarkstahs. die bären
10: werden schon reiff.
11: Úaºúch, Úaººi. Schweins=bürsten, borsten.
12: Sars. ein Zweig. Ast. Pasarri preeksch lohpeem
13: kleine Zweige vors Vieh. laub etc.
14: eeúarrotees. Äste bekom~en. it. reich werden. sich
15: bereichern, reich machen.
16: Úahrts. einbrenn=Scheiter=Hauffen,

345. lpp.

1: SA.
2: Úarma, Rauch, frost.
3: Úahrms. Lauge.
4: Sarni pl. därme, Gedärm.
5: Úahrni pl. die Weiber Monat=Zeit, die Weiber blume. it:
6: Eisen=Schlacken etc: winsch tik wahjs bija, ka
7: winsch ne spehja úawus Úahrnus isnest. Er war
8: so schwach, das Er sein Koht nicht konte hinaußtragen.
9: Úahrnanainsch, röhtlich. Ta wilna úahrnanaiòa die
10: wolle ist roht.
11: Úahtiba, Satsamkeit.
12: Neúahts. Nim~ersatt,
13: Neúahtneeks idem.
14: Neúahtigs Geitzig.
15: Neúahtiba. Geitz. Unvergnügsamkeit

346. lpp.

1: SA.
2: Úaudsiht, hegen, spaaren, verschonen.
3: Saudeht. vertilgen, a` Sust. verlustig machen, abhengig machen.
4: Saudehtais, Saudetajs ein Vertilger. Tas mihlais Kungs
5: Kristus irr muhsu Grehku=Saudetais. unser liber Hr. Xru~s
6: ist unser Sünden=Tilger. Kristus irr muhso Behdu Sau-
7: detajs. Xru~s ist unser Noht=Tilger. Kristus irr muhso Asúaru
8: Bauditais. Xru~s ist unser Thränen Trockner. Tatschu
9: es tam Muzzineekam, Stihpineekam weenu muzzu
10: saudeschu. Ich will doch dem Bötticher eine Tonne
11: blind machen, vor das bänden zu kurtz thun. Weens
12: ohtram palagu pasaudehjúchi, tapehz Tee te klab-
13: bata in teesúajahs. Einer hat dem andern ein laaken
14: untergeschlagen, deßwegen Zancken u. rechten Sie da.
15: wezzu teesúu ne buhs saudeht. Ein alt recht muß
16: man nicht abbringen.
17: Úaule, die Sonne. Úaul=Greeschi, Saules Pukke
18: Sonnen=Wende. Sonnen blumen.
19: Saules=Pohdinsch, schi Úaulite brihtiòòam, wiòòa
20: Úaule muhschiòam. bald vergehet diese Zeit
21: jene wehrt in Ewigkeit.
22: Úaule jaw labbi patezzejuschi. die Sonne ist schon
23: zimlich hoch gegangen Paúaule. die Welt. wiòòa
24: Paúaule, jene Welt, das him~el reich, Ewige leben
25: Paúaul lauschu, alle welt=leute, volcks. Tas
26: allus paúaul reibst, das bier räuscht sehr.

346k. lpp.

1: úaules weeschi. Sonnenblumen. Ges.
2: n. 36. 12.

347. lpp.

1: SA.
2: Úawja. eine Hand=voll. Úawiòja ein Handchen=voll.
3: Úaws, sein.
4: Úawahds ein sonderlicher.
5: Úawahdi. Saurup, besonderlich. absonderlich.
6: Tee astoòi desmits Úilki tappa úaurup likti.
7: diese 80. heringe wurden besonders geleget.
8: Sautis ein befreundter, Angehöriger. Tee manni
9: Úauschi, das sind meine befreundte. Es wiòjam tohs
10: Rudsus palaischu par lehtu Naudu ka Úautim
11: Ich habe ihm den Roggen vor geringes Geld gelaßen
12: alß einem Gefreundten.
13: Úauteht. behen, pregeln, Suttinaht idem.
14: es tew tohs Kaulus úautteschu, ka tewis buhs
15: peeminneht. Ich will dir die Knochen so prügeln,
16: das du daran gedencken solt. Sirnus úauteht
17: Katla^. Erbsen im Kessel pregeln, apúauteht
18: bepregeln. issauteht auß pregeln, noúauteht
19: abbehen. paúauteht. etwas behen. pahr sau-
20: teht. über pregeln - behen.
21: Sautrum Saknes Angelic. Wurtzel.

348. lpp.

1: SA.
2: Úaweenohtees sich vereinigen. Mescho^s Putni úaweeschas.
3: im busche paaren sich die Vögel.
4: Sazzitees, von sich sagen.
5: Úazziht. sagen. (cum Compos.) melden. Tee sakkahs deewu pasihstoschi
6: Sie sagen von sich- er kennen Gott.
7: Aissazziht mit worten vertreten.
8: entsagen, it. wieder sagen. absagen.
9: At sazziht auffsagen den dienst - das land etc.
10: Ee sazziht ein reden. Issazziht außsagen, außbringen.
11: Eesazziht eine sage von etwas machen.
12: No sazziht zum Ende sagen.
13: Pasazziht ansagen. Kas tew to paúazzis? wer hat dirs gesagt.
14: Pee sazziht anmelden.
15: Uhssazziht. bekennen, errahten, verrahten. (verrahten
16: winsch ir atsakkams. Ich muß ihm entuhrlauben,
17: fahren - gehen laßen. ar warru winnam pee-
18: sazziht? läst er sich auch rahten - sagen?
19: Manni ne weens tik lehti uhs Zeïïa^ aisjems, jo
20: zits kas ne uhssazzihs. Mich wird so leicht keiner
21: auffm wege unter weges ertappen, es möchte - es sei
22: denn das mich einer verrahte. ne ween kahrt
23: winsch ne warr uhssazziht. Er kans kein mahl
24: errahten.

349. lpp.

1: SA.
2: Úazzitais ein Sager, anmelder
3: Úazzischana, das Sagen.

350. lpp.

1: SCHA.
2: Schaggata. Eine Elster. It. der Ring, am bande in der Mühlen.
3: Schaggataht, plappern klappern, schellig sein.
4: Schaggus der Schluken, Schnucken. idem. Alij dseggus
5: dschegus. sic. Schaggus rausta. der Schlucken, oder
6: das Schnucken plagt mich.

351. lpp.

1: SCHA.
2: Schahkars, ein Wasch=Maul, plauderer, plapperer
3: Schahksti. das gehnen, Gahpen.
4: Schakahreht alij Schakareht. schwätzen, plaudern.
5: Schahrbiht, Scharbitees übermühtig sein. Ko tu
6: behrns te scharbees, was bistu Kind so übermühtig.
7: Schahklis. das gespaltene Holtz am hinterachß am Wagen{Wag[en]}. alii Treilnihús
8: Schawa, Geiba, Schaule. eine Töhrin, dwahllinne
9: Schawas mahz, das hochgahpen plaget mich.

351l. lpp.

1: plahze im arrasch.

352. lpp.

1: SCHAU.
2: Schaubiht. wanken, wackeln. Schaubitees sich
3: wackeln, daschadi Úeewai schaubahs prahts
4: weiber Sinn ist wankel hin. Manch weib ist sehr
5: wankel=mühtig.
6: Schaubinaht. das wasser bewegen, wie die fische in der
7: leiche - (. leeche
8: Schaudiht schinßen.
9: Schaurs. Enge.
10: Schautrs. ein Knüttel. ein Prügel oder Stock, damit
11: man die Kluìe oder wihte umbdrehet.
12: Úchaunas pl. Rohte Kieffen der fische.
13: Siwis Úchaunas plahta, die fisch sperren
14: die Kiefen von einander, Úiwis ne úenn
15: mirruschas Schaunas wehl itt úar-
16: kanas. die fische sein o# lange gestorben, die
17: Kiefen sein noch gantz Roht.
18: Úchauúchalas, das grauen, Erschüttern grüßlen
19: Schauúchalas pahr=eet in matti zeïïahs to dsir-
20: schoht. mir ging ein Grauen über, u. die Haare
21: stunden mir zu berge, in dem ich das hörete.

352k. lpp.

1: Schautrs Tilts. n. Knüppelbrücke.

353. lpp.

1: SCHAU.
2: Úchausmas. pl. bangigkeit. man úchausmas nahk. mir
3: wird bange.
4: Úchaut. schüßen.
5: Úchaut, schießen, schieben. wai taws schauts?
6: Ist dein geschossenes Tas meers apschau-
7: diht. wegen des friedens freuden Schöße thun.
8: winsch úchauj, bet preeksch kam winsch schauj.
9: Er behält alles vor sich, aber für wem behält
10: Ers. Mais Zepli^ úchaut. brodin den Ofen schieben
11: Putnus schaut. Cum Compositis.
12: Ais= Aisúchaut. alij Ahsschaut. Zurücke, Herwerts schießen oder schieben{(schießen oder schieben}
13: Apúchaut
14: At= vel Daúchaut. Selb. Herzuschieben.
15: Eeúchaut. einschieben etc. anschießen. mit
16: schießen erreichen, treffen, tas putns eeschauts
17: Isúchaut. außschießen
18: No -- ab oder todt schießen.
19: Pa -- etwas fort durch schieben.
20: Pahr -- uber schieben. durch entzwei schießen
21: tam putnam Kahja pahrúchauta. dem vogel
22: ist der fuß entzwei ge=schoßen.
23: Peeúchaut, bei, voll schieben ./. bei, genug schießen
24: Úa-- zusam~en - bei schieben, fügen, zu hauffe
25: Uhsúchaut. aufschießen - schieben. bisúu
26: usúchaut. ein Rohr beschießen
27: Zaur=úchaut. durch u. durch schießen oder schieben

354. lpp.

1: SCHAU.
2: Úchaujams. wornach man schiest, oder schiebet ein Ziel.
3: Úchaujamais, wo mit man schüßet oder schiebet
4: Úchauúchana. das Schießen oder Schieben. cum compos.
5: Úchaudiúchana, das öfftere Schießen
6: Úchauditais, ein Embsieger Schießer, Schütze.
7: Úchautees sich fort schieben. cum Compositis. Ap - at -
8: ais - ahs - ee - is - no - pa - pahr - pee -úa - uhs - hinuff.
9: Zaur úchautees. sich durch schießen, schieben. Es gann
10: eúmu isúchawees, Ich habe mich genug zuschoßen.
11: Bulschu=Schaudama. ein Pflitz=boogen.
12: Úchautawa ein Schieß=Spuhl.
13: Schautigs Zilwehks. ein Nim~er=Satt.
14: Schautinaht. schneiden. ausschneiden. Wehrúenu
15: schautinaht. einen Ochsen außschneiden -leichten.
16: Te tas galds úaschauts, da ist das brett zusam-
17: men gesezzet, geschoben.

355. lpp.

1: SCHAU.
2: Schaut alles vor sich behalten, it. trucknen, trocknen.
3: Schauts, dauds=Gribbetais. Ein nim~er=Satt.
4: Mißgönner, Tas tahds Schauts, baddigs
5: uhs úewi ween schaujahs, das ist ein solch
6: Nim~er=Satt. ein Hunger=leider. der ihm allein
7: alles gönnet etc. idem Schautigs. der alles allein
8: vor sich haben will - behält. winsch schauj?
9: bett preeksch kam, winsch schauj? Er geitzet,
10: aber für wem?
11: Úchaut trocknen laßen. Isúchaut außtrocknen.
12: Isschau tahs drahnas ahra. truckne die
13: Kleider auß draußen.
14: Schaudeht. trocknen.
15: Schaweht. trucknen.

355l. lpp.

1: in Viereckers liede:o^ gott ich tuh dir danken. voc. h/. invenies

356. lpp.

1: SCHE.
2: Úche, alhir, Úcheitan. id/. Úcheju paleek. bleibe nur hier.
3: Scheberkste. ein Kräutlein auß etc. Ta ka Sche-
4: berkste ïauna, das ist eine böse Sieben, ein Kräutlein
5: auß des Teuffels lust=Garten.
6: Scheberkle. Schebeklis. ein Sper - ein Stech=Eisen.
7: die fische zustechen.
8: Schehl. leid. auß Erbarmen, Mit leiden.
9: Ap= Ee= schehlotees. auß Erbarmen be=
10: weget werden.
11: Schehlastiba. die Gnade.
12: Schehloht sich erbarmen, gnädig sein.
13: Apschehloht sich erbarmen.
14: Schehligs gnädig.

357. lpp.

1: SCHE
2: Scheibt, schibt schihbt. apscheibis, apgeibis, apreibis
3: apschibbis. apgeibis abschilbis bedüßeln.
4: Schelminis. der Giebel. Alij Úelminis Gehwelis
5: Germ. der Giebel.
6: Schehwinaht, vexiren, gehey"en.

358. lpp.

1: SCHi.
2: Schibbeht. flunkern
3: Schibt. düßlig sein. Gr. 181.
4: Schigls. flügge, schnel, Tas bittes ir schiglas. die
5: bienen sein schnel
6: Schilbt. bedüßlen. wehl newa peedsehris
7: bet tikkai mas paschilbis, Er hatte sich noch
8: nicht betrunken, sondern nur ein wenig betrunken
9: erwärmet.

359. lpp.

1: SCHK.
2: Schkaudiht. Niesen, prusten.
3: Schkaudraiòúch. ungleich, uneben. schkaudraiòúch
4: Úeets, ein ungleich Sieb, das nicht rund, schkau-
5: draiòi eet ta malka zehrtoht. das gehet, spaltet
6: schraat ungleich.
7: Úchíelt. spalten. Gr. 182. Malku zettorkschneem
8: úchíelt. das Holtz in 4. Teilen spalten.
9: Úchíeedra. das bast an flachß=Stengel Alij
10: Schíeedri. die Härte am flachß, und
11: andern Kraut a` Úchíirt. Teem linneem
12: labba Schkeedra. abber luhks das flachß
13: hatt gute herten
14: Schkeene, der brust=Knochen: Sohsu Tehwiòòam
15: schaura = Schkeene Ein gänsericht hat einen schmalen brust
16: Schkepele, ein groß lang Spohn, der vom hauen
17: sich abspaltet.

360. lpp.

1: SCHKE
2: Schíehrsis. ein Qvähr=Holtz, oder Rigel
3: Schkehrúam, Schkehrscham. Qvär über qvär. Zwehrch.
4: Úchkehrscham atbildeht, über qvehr antworten
5: Úchíehrst. auffhauen, auffschneiden Gr. 183. it.
6: zu unnützen verzehren verthun. Es úchíehrúchu.
7: kam tas to ir isschkehrsis? warum hat Er das zu
8: unnützen verthan, verzehret. Puschu úchíehrst
9: mitten entzwei spalten. Tas Elles Gabbls to
10: labbibu ne warretu gads=kahrta^ ap=ehst,
11: ko tas te apschkehrsch. der Höllen brand
12: konte das Getraide das Jahr über nicht verzehren,
13: was Er zu Unnütze verthan.
14: Isschkehrst, verspillen, verthun, zu nichte
15: bringen Es isschkehrschu. praes. es isschkehrsu.
16: Imperf. abbim wepprischim ausúis ee-
17: schkehrstahs. allen beiden börgen die
18: Ohren einspalten - einritzen.

360k. lpp.

1: Schkehrberi Kirschen. Wend.

361. lpp.

1: SCHKE.
2: Schkettereht. zwirnen, das garn doppelt zusam~en
3: drehen.
4: Schkettatees sich narren, sich haben, ko te schkettees?
5: was narrestu dich? alij Schkettitees. angehen,
6: Muhtwillen treiben. Ko schkettees. was gehestu
7: zu Kehr. etc. schkettetees. alij.

361l. lpp.

1: kad mirstoht wiúúi prahti schkett. f/ empören. vergehen. n. 44. v. 9.

362. lpp.

1: SCHKi.
2: Schkihbs. Schieff, schieb, krum außm wege. Tee Ratti
3: eet úchkihbi. der waagen gehet krum außm wege.
4: Schkibbeht. beschnitteln, kohku schkibbeht, nodsennaht
5: einen baum beschnitteln, aus ästen, die äste abhauen.
6: Schkidrs. dün, undicht, bees dichte.
7: schkidrs audekls. undicht Leinwand.
8: Schkilbis. Hüner, Gänse etc. Maagen.
9: Schkilsts. m. Curl. ein breßen. it. dünne.
10: Schkilsta. die dünne.
11: Schkilt. feur schlagen. Gr. 182. it. außbrüten -
12: -- bringen. Wista Zahïus jaw isschíilluschi.
13: die Henne hat schon Küchel außgebracht.
14: Schkiltees picken, außkom~en, außkriechen
15: Isschkiltees. außkom~en, picken. piepen.
16: Zahïs jaw speeds jaw schkiïïas. das
17: küchelein piepet picket schon, kriechet{kriehet} bereit s heraus.
18: diwi Zahïischi isschkiïïuúees. Zwo Küchelchen
19: kom~en herauß.
20: Schkilt. anschlagen, ugguni schkilt. feur anschlagen
21: winsch ugguni schkill. er schlägt feur an.
22: Isschkillas, das Väterl. leib=gedinge, das Vater=
23: Recht, das Er für sich behält, oder ihm zu erkant
24: wird, bei abtretung des Landes dem Sohne.
25: alij Isschkihlas. die Erbschafft, das Zugeordnete Teil.

363. lpp.

1: SCHKi.
2: Schkihnajs. Schalija, Schalijs. Curl. eine Stange,
3: beugsamer Rücke, die Enten zuschlagen, oder das Obst ab=
4: zuklopffen a` schkiht. blaaden. vid. 403. Úkinniòe
5: Schkirba eine Ritze
6: Schkirsts. m. eine Küste, Kasten.
7: Schkihsts. reine
8: Schkihstiht & schkihkstiht reinigen.
9: Úchkihst, zerflüßen, zergehen, isschkihst starp
10: Naggeem. Unter Handen zergehen.
11: Úaschkihdi. Curl. ein Sack oder decke. die
12: man vorm Regen umb sich nimt, hengt.
13: Úchkiht, pflücken, blaaten, Pahkstis, Ap-
14: piòòus, labbas schkiht. Schooten, Hopffen
15: blätter pflücken, rupffen. cum compositis

364. lpp.

1: SCHKi.
2: Schkinneis, alij Schkinnais. ein Rupffer, Pflüker.
3: Apschkiht. beblaaden
4: Ee -- einpflücken.
5: Is -- auß --
6: No -- ab --
7: Pa -- etwas zu hauffe pflücken
8: Pahr -- über --
9: Pee -- voll --
10: Sa -- zusam~en.
11: Uhsschkiht auff=pflücken.
12: Schkihtees für sich pflücken, rupffen Sic & reliqva
13: Composita.

364k. lpp.

1: úchíist. úchíeetu. úchíittu. úchkittis.

365. lpp.

1: SCHKL.M.N. SCHKO.
2: Schklupsteht. lißpeln, alij Schlupsteht. besser.
3: Schklupstedams alij Schlupdedams runna.
4: er lißpelt im reden.
5: Schíohbiht, schieff machen, drehen, a` Schkihbs.
6: to mutt schkohbiht. das Maul verdrehen,
7: schieff machen.

366. lpp.

1: SCHL.
2: Schlaupi, Schlaupin. Schräge.
3: Schluhschkaht. Neut. schluhschkut. noeet. herab
4: schurren, schluddern vom berge, treppen.
5: Schlukt. glitzschen, schlipffen, gleiten. Eeksch. Leddus
6: schlukt. auffm Eise einbrechen. Wehdars is-
7: schluzzis, der bauch ist holl. Holl=leibig
8: Isúchlukt außglitzschen. noschlukt. abglitzschen.

367. lpp.

1: SCHM. SCHN.
2: Úchòahkt, schnarchen, schnauben.
3: Schòaht. Zischen, wie eine Schlange, Puhsten, wie eine Kuhe.
4: Schnaudsiht. die Hande ringen, wringen. Praesens, Es
5: schnaudsiju. Rohkas schnaudidams noschehlo-
6: jahs. Er wrang die Hände, u. beklagets.
7: Schòaugt würgen. bremsen. Gr. 185. Es schnaudschu
8: Schòauga die bremse, da man die Schweine mit
9: (bremset) würget, das Sienicht schrey"en.
10: Schnaukt. schnauben. Praes. es schnauzu. Gr. 185.
11: ich schneuze. v.g. die Naase.
12: Schòurkt, kuhrlosig eingezogen sein, werden{werde}. Gr. 185.
13: kahda úaschòurkuúi ta Tetteºa Mahtite, wie kuhr-
14: losig{kuhr[=]losig}, zusam~en gezogen ist die Kalkunische Henne.
15: Kam tu ta esúi úaschnurzis? warum bistu so kuhrlosig?
16: Schòore etc.

368. lpp.

1: SCHN. SCHO.
2: Schòore. Germ. Schnüre, da man die Kleider mit
3: besezzet. it. ein Richt schnur, wie die Zim~er u.
4: Mäur=leute gebrauchen.
5: Schnurgulas. pl. Rotz. Schnodder
6: Schnuzzis. der Rüssel.
7: Schohgs. Úchogs. ein Reisern, sträuchern Zaun.
8: Schohkle, lis. der Kinnbacken. Schohkli pl. die
9: kin~backen (alij Schaunj.) der fische. kieffern.
10: Schogles die Mandeln. Schohgles uhstuhsku-
11: schas. die Mandeln der Kinn=backen sind ge-
12: schwollen.
13: Schubbe Schubbite ein Gründling.
14: Schuburs. ein zakkicht Holtz. Schuburainsch. zak-
15: kicht.
16: Schugure. Stahrke. Germ. ein Storch. Melna
17: Schugure. ein schwartzer Storch.

369. lpp.

1: SCHU.
2: Schuk, schuk. ein Wörtlein die Pferde zu locken.
3: Schukst. klappern, prasseln, knacken, wissi kauli
4: schukst, kreschas, alle Knochen, praßeln
5: knarren. Schukst. Curl. Trotz sei dir?
6: Schuhkt. beben. Gr. 186.
7: Schullinaht, sabbeln, apschullinaht besabbeln.
8: Schuhplis eine Wiege. Schuhpla Behrninsch ein
9: wiegen=Kind.
10: Schurka alibi Z/urka. eine Razze.
11: Schuht trocken werden Gr. 134. lai wehl schuhst
12: drahnas, drehbes, laß die Kleider noch
13: trockenen.
14: Úchuht, nahen. Gr. 134. mans Úchuums. Mein
15: Nähe=Werck.
16: Úchuhte, Wihle. eine Naat. Saum. it. eine auf=
17: gelauffene Strieme von Schlägen oder Streichen.

369l. lpp.

1: Schults. 1. m. galle. Manc. habet Schultis. p. 126. Part. 3. it Úulschu
2: c. 32 - Deut. 33 vers. habetur{h[a]b[e]tur} Schults.
3: úchunnigs. ehrmigs. w.
4: schurbuls. im Wend. Schurguls im Salisb.

371. lpp.

1: SE.
2: Úebs. Spaht, Úebbu, adv. Spähte.
3: Úehdeht. sitzen, cum compositis.
4: Ap - At - Ee - Is - No - Pa - Pahr - Pee - Sa-
5: Uhs - zaur sehdeht.
6: Úeddli. pl. ein Sattel, a` sehdeht. Pa=úedlis
7: eine Sattel=unterlage.
8: Seddelneeks. Ein Sattler.
9: Úehdenaht, Act. sitzen.
10: Seedeht. blühen, cum Composit. Ap - at - Is -
11: No - pahr - pee - Sa -
12: Seedi, die blühte. it. Kaam. Situs. Tas allus
13: ir apseedajees, pa wirsúu. das bier ist von
14: oben gantz kaamicht. Rohkas=Seeds - hand=
15: Geld. Seedinsch eine blume. it. Hand=Geld.
16: Seedu=Nauda Gottes=pfenning. Geschenk. Pflege.
17: Seeds. ein büschel. eine blühte.
18: Seedeúchana. das blühen. noseedeht abblühen.

371l. lpp.

1: Úäddre. vid. Manc. Post. P. 1. p. 342. edit. vet. idem quod bahrge.

372. lpp.

1: SEE.
2: Úeekalas. pl. Speichel. Newa Úeekalas ko buhs wehrpt.
3: ich habe keinen Speichel was soll ich spey"en.
4: Úeekalaht, seiffern, geiffern.
5: Úeekalu=bahrda. Mutte, Geiffer=bahrt.
6: Úeeksts, Lager=Holtz, das zur Erden gefallen ist. úa-
7: truhdejs Úeeksts. verfaulet lager=Holtz. ver-
8: faulet Holtz, verfaulter und zur Erden gefalle-
9: ner baum.

373. lpp.

1: SEE.
2: Seema, der Winter. Seem=Zeeschi. Winter=grün.
3: Seem=Zeeschi. allerlei Winter=Kräuter{Winter=Kraüter}, so grünen.
4: Úeets. m. ein Sieb, Úeetinsch ein Siebchen it: ein
5: Schirmchen, das man vor die augen henget, wenn man
6: zu den bienen geht. it. das Nezz über der
7: brüchen, Kunga wehdra Úeetinsch. it. das
8: Sieben=Gestirn. luhku Úeets ein basten Sieb.
9: aschku Úeets. ein Haaren Sieb.
10: Úeetals. baººojams Wepris. Ein borg - Mast Schwein.

374. lpp.

1: SE.
2: Seììenes, die Erbsen Staaken, wo manSie auff=
3: trucknet.
4: Úekls, flot, floot, seichte, a` sikt. Laiwa^ uhs=ees Úekle^, das bood
5: wird standen. winsch Riga^ úawu Sirgu apúezzis, Er ist zu Riga
6: s. Pferd nach gekom~en, vide Úekt. spüren.
7: Úehkla. die Saat, Saame. Úehklas newa, nei arri
8: Muttes leekama^. ist weder zu säen noch zu eßen.
9: kein Saat= noch brod=Korn.
10: Úekme, Úekmite. beforderung oder fortgang. a` úektees sich spuden.
11: tew ne kahdas Úekmes newa, es will mit dir gantz u. gar o# fort, sich spuden, zaunen.
12: Úehkste. ein Vogel=kam.
13: Úekkums. ein Mist=Gabel. Schuburs. Curl. Daksch. idem.
14: Úehks. Graß, futter, vor Pferd, Kälber.
15: Úekt. spüren Gr. 186. nachspüren. Wiòòi tur lahzis
16: úekk. apúekk. uhsúekk. Sie spüren dorten einen
17: bähren auff - auß. Kaut to Úekki warrejs.
18: Úekkis. ein Spuhr.

375. lpp.

1: SE
2: úekt,1 wenn man die Spuhr konte spüren. kad buhtu
3: warrehjs uhsúekt. Wenn man konte darhinter
4: kom~en, - außforschen - außfragen.
5: Úektees. sich spuden, sich fordern.
6: Úehrkele. ein Zirkel, Úehrkeleht zirkeln, noúehrke-
7: leht. abzirkeln. Germ:
8: Úekschíeht, sudeln, apúekschíeht. besudeln.
9: Seldinsch. Úeldina=kohks. Spill=baum -Spindel=baum
10: Úelknihzes. pl. Saat=Stöck. Alij Sehkla=Nihze.
11: Úelliga, eine Peitsche. oder Eisern=Kette, die am Ende
12: einen eisernen oder bleiernen Knopff hat, forte` ein
13: Streit=Kolbe.
14: Selts, Gold. Seltnesúis. Vornehmer, einer der
15: da Gold träget.

376. lpp.

1: SE.
2: Selt. grünen, At=selt, von neuen -wieder - grünen, wieder be-
3: graasen. At=Sahle. Neu=Graaß
4: Ee=selt ein Graasen. Tee tik ilgi jalaista, ka
5: mehr eeseït, die müßen so lange begossen
6: werden, biß Sie Erkleben, bekleiben, begrünen
7: Sa=selt. begraaßen.
8: Semme die Erde. Semm=turris ein Gesinds Kerl.
9: ein Wirth der Land hatt. eesim atkal uhs Semmeem
10: laßet uns wieder auffs land gehen.
11: Semmeneeks. ein Landmann. Ein baur
12: Semmischki bäurisch, auf sein gut bäurisch.
13: Sems, niedrig, nicht hoch, Pasems etwas Niedrig.
14: Semmigs mit Erden, Ne jemm to Kohku, tas semmigs.
15: Nimm den Stock nicht, er ist mit Erden beschmuzt.
16: Semm=likka. Soll Simon Judae Abend sein, das Sie
17: den Seelen - Allerlei Korn auff=tragen zur Speise.
18: Hinc. Semm=likka uhslikt, kas no semmis audsis.
19: Semm=dega. Is=degas.
20: Semmoht, Semmotees. Niedriegen, erniedrigen, schis ir sem-
21: makas kahrtas, winsch ir mass augstahkas, dieser ist
22: etwas niedrigers=Standes, jener etwas höhers.
23: Úehmala, Ein Küwit. Küwitz, Kübitz. Kihwits Germ.

377. lpp.

1: SE.
2: Sehns. Sehniòsch. ein kleiner Jung.
3: Úehnalas. pl. Korn Hülsen.
4: Úehnes. Reitzken. kaut tu manni laidis Úehnes
5: eet. wenn du mich liesest Reitzken lesen.

378. lpp.

1: SE
2: Úehra, das Trauren, die Traurigkeit. Úehru es ehmu.
3: ich eße mit trauren, Úehru es dseººu, ich trinke
4: mit trauren. Úehru es apwelku. Ich ziehe mich mit
5: trauren an.

379. lpp.

1: SE
2: Úehrda, das oder der Hertz=Pohl am baum etc:
3: Úehrdenis, Úehrdeenihtis, ein Way"se. vid. Manc. Post. ed. v.
4: Part. 3. p. 106. in marg.
5: Úehrga eine Kranckheit, a` Úirgt. kräncken. vid. ibid/.
6: Sehrkúne, was befroren ist (im Vor=Jahr wann man über
7: den Schnee gehen kann) beschelffert. Tas Úneegs
8: ir ap sehrkúnehjs, newa irdens. der Schnee hat oben
9: eine Korste, ist befroren, nicht loose. unde
10: Sehrkúne Mehnes. der Mertz Monat. Martius.
11: Pielbärn= Piel=
12: Úehrmukschli. Qvitschen=baum. Qvitsch=beern, Wispeln
13: Úehrmauksch, Alij Pihlers=Kohks.
14: Úehrmulis. ein Hermelchen, weißer Wispelchen.

380. lpp.

1: SE
2: Úehrt auff oder voll stecken. cum Compositis. Ais - Ap -
3: At - Ee - Is - No - Pa - Pahr - Pee - Sa - Uhs-
4: Riju Eeúehrt. die Rije voll stecken.
5: Úesks. eine Ilke. Nilling -Hüner=freßer. Mescha
6: Úesks tas Melns, ein Wald Ilke ist schwartz, Úillas
7: Sesks tas úirms=úarkains. ist grau Roht=licht.

381. lpp.

1: SE.
2: Úehta, ein dorff -Gesinde. Úeht=lohschi. Úunnu=
3: Mehtras, Uhdra.
4: Úeht. säen. úehdinaht. säen laßen.
5: Úehtawa. ein Säetuch, oder Külmet, Gefäß.
6: At=seht.
7: Ap=seht.
8: Ee=seht.
9: No=
10: Pa=
11: Pahr=
12: Pee=seht. besäen, anstecken.
13: Sa=
14: Uhs=seht. auff die Helffte säen.
15: Zaurseht.
16: Uhssehjas pl. die Helffte=Saat, Korn=land.
17: No teem Abuleem dauds Nammus peeúehjuschees. Von
18: den Äpffeln sind viel Häuser angestecket (mit der
19: Pest) Peez=Padesmits Nammu. 15. Häuser.
20: Sehja=Puttns. ein braach=Vogel.

382. lpp.

1: SE
2: Úeet. binden cum Compositis
3: Ais=
4: Ap=
5: At=
6: Ee=úeet. ein binden. Aliud e'. Eesúeet. ihr wer-
7: det gehen. aliud. eeúeet. abber eesúeet
8: ihr seid eingebunden.
9: Is=
10: No=
11: Pa=
12: Pahr=
13: Pee=
14: Sa=
15: Uhs=úeet auffschürtzen,aufbinden.
16: Uhs=úeetees sich auff schürtzen - aufbinden.
17: Zaur=
18: Úeetauas. pl. die fuß=Tücher umb die Waaden. Úeetawas.
19: Kahjahs auti sind die fuß=blats=Tücher.
20: Apíillas. Curl.
21: At=úehja der Strick an der femer alij Stuhre

383. lpp.

1: SE.
2: Úez, úezzen Praepos. Reg. Acc. neben - ent - oder ent-
3: lang - vorbei.
4: Úezzen adverb. darneben, vorbei.

384. lpp.

1: Si.
2: Úchid=Skrihweris. der Accieß=Schreiber, a` Schihds
3: ein Jud, die es hand haben.
4: Sihdens, Erbsen und Weitzen zusam~en gekocht, Kuhzes Litaw.
5: Sihde, Sihdite. ein seiden Schwantz, roht=schwäntzchen.
6: Sihds, Seide.
7: Úihga. ein Schnepel. eine Ziege.

385. lpp.

1: Si.
2: Úijaht, Úiaht, sichten, Sieben
3: Is=sijahs alij Is=Sijas. außsichtliß, was im Siebe geblieben
4: Úikt, versiegen, verseyen. Ja nebuhs Lihdaka úasikkusi
5: tanni^ Palti^. wiús darbs buhs issizzis, alles
6: arbeiten ist vergangen.
7: Úihks, klein, Úihka. f. klein.
8: Úihksts. Zähe, karg. Úihkstulis. Ein karger=filtz.
9: Úihkstulis ein karger hund. ein drück=Pfenning.
10: Úihkt. verschwinden, verfallen, vertrucknen. Uhdens
11: newa ne mas úizzis, plazzis. das Wasser
12: ist o# ein wenig verfallen, vertrocknet.
13: Is=sihkt. außdorren, truckenen.
14: Sils. blaue. Sillu Azzi úist. ein blau aug schlagen.
15: Sillums. ein blaues=Mahl.
16: Sill=galwischi. braun=brunellen. u.a. ein ander Kraut.
17: Sillinaht blau färben. Nosillinaht. abblauen.

385l. lpp.

1: Silìalwas. Ges. 36. v. 12.

386. lpp.

1: Si.
2: Sihle. ein Eychel, Ecker, it. Meise. it. Marqvart.
3: Sihlineeks, Snitneeks, Paredsetais, Teeú=lehmis
4: Ein wahrsager, Zeichen=deuter, Wicker.
5: Sihleht. wahrsagen etc. wicken
6: Sihlitees. sich wahrsagen laßen - wicken laßen. es likschohs
7: sihlitees, ich will mir wahrsagen - wicken laßen.
8: Silkschi. Pferd=Zeug, Kum~elt. Curl.
9: Úillejs. ein Marqvart. Ú.
10: Úihls. der Heher, oder Holtz=schere.
11: Úils. Úille, Hey"de, Úilli seed. die Heide blühet.
12: Úilli mannas Kahsas baksta, Preedas Úarri
13: Wainaziò.

387. lpp.

1: Si.
2: Úilts warm. ne pammett (nepalleek) ne úilta
3: pee dwehseeles. Sie nehmens rein weg, laßen gar o#s.
4: Sihme. ein Zeichen. Ap=sihmeht. bezeichnen. ais -- ver-
5: siegeln. mit einem Zeichen verwahren
6: Sihmeht. Act. Zeichnen. cum Compositis. Ap= ahs= ee
7: no= pahr=
8: Sihmeschana. das Zeichnen ee=sihmeht ein Zeichnen. No -- ab --
9: Sihmitais.
10: Sihmetees sich zeichnen cum Compositis.
11: Sinnaht wissen. cum Composit. Ap= is= pa=
12: Sinnatais. einer der da weiß. wissu=Sinnatais ein=allwissender{ein=(allwissender}
13: Sinnahtneeks. ein Erforscher. alij, Sintineeks.
14: Es tahdehl neeka ïaunu apsinnohs. Ich bin mir
15: deß falß o#s böses bewust.
16: Is=sinnaht. wißen, kennen. winsch tohs wissus
17: is=sinna. Er kennet Sie alle. Man Nahwe
18: wiss bes sinnascham pee=ees. Ich werde un-
19: wißend sterben.
20: Siòòa. das wisúen. Scientia. Siòòadams Mahzitais ein=gelehrter lehrer{ein=(gelehrter lehrer}
21: pl. Sinnodami Mahzitaji. Siòòu doht, anmelden
22: wissen laßen.
23: Pasinnahtees. bekant sich mach. darri ar wiòòu pa-
24: siòòahs. mache dich mit ihm- oder ihr bekant -
25: bekent
26: Ap=Sinnaschana. das Gewissen.
27: Úirdsitis. Wahrgulis ein Kränckling.
28: Úirds. f. das Hertz. leht=Úirdigs. weich=hertzig. barm=hertzig{(barm=hertzig}
29: gruht=Úirdigs, schwer=mühtig. Melancholisch.
30: zeet=Úirdigs. hart=hertzig - hörig - näckisch{näcki[sch?]}
31: No Úirdschu. hertzlich. von Hertzen. mit ernst. etc.

388. lpp.

1: Si.
2: Úird=ehsts. küm~ernüß, Noht. Anliegen. Úird=
3: ehstees, Úird=ehstotees sich beküm~ern, hertze leid
4: haben, sich bemühen, sich grämen. Ne Úird ehstojatees
5: beküm~ert euch nicht. Úird=ehsto^hs buht. im hertz=leid sein.
6: Úirúnoht. Hertzen.
7: Úirgt. kränken. cum composit. Ais= Ap= At= Ee=
8: Is= No= Pa= Pahr= Pee= Sa= Uhs= Zaur=
9: winsch úehrg úehrtins. Er kräncket im~er fort.
10: Noúirgtees. verqvihnen, Úehrgonis, Newesúelis
11: ein Kränckling. unde
12: Úehrga eine Kranckheit. deews wiòòu gann isúirdsi-
13: nahs. Gott wird ihn wohl auß=kräncken laßen -wohl
14: gesund machen.
15: Sirgs. ein Pferd.
16: Sirga=Skabenes. Schmerbel. Pferde=Saurampffer -(it. guter henrich
17: Straups. Úirgs. ein Muhtig Pferd.

389. lpp.

1: Si.
2: Úiººjaht. streiffen. unde Úirrineeks ein Marode bruder.
3: ein Partej=gänger. vid. Manc. Post. ed. vet. Part. 2. 331.
4: Úiººotais (im Ruienschen) der da herum streifet
5: fenget u. brennet.
6: Úirms, grau. Úirmajs. Ein grauer.
7: Úirmoht. noúirmoht alt werden. Deews dohd
8: mannam behrnam ta` noúirmoht in nowez-
9: zoht. Gott laße mein Kind so grau und
10: alt werden.

390. lpp.

1: Si.
2: Sirnakúlis. eine Spinne
3: Sirneksla=tihts. Spinne=webe.
4: Sirnis, Sirni Erbsen. dobl. Sihrni, Sihni. Alij Mihksti,
5: Miltaini Úirni labbi, ne tee kas truúli. die weiche
6: Mehl=lichte Erbsen sind gut, o# die brockerichte.
7: Kad Sirnus gribb wahriht abber seht, tad buhs
8: tohs pluhdinaht, wenn man will Erbsen kochen oder säen,
9: muß man Sie senken, schwem~en. Zeeti naglaini Sirni.
10: Harte Erbsen. Tummigi Sirni werdoht. Mu -Mosichte
11: Erbsen kochen. Wannaga Sirni. Vogel=Wieken
12: eine Art Küchern.
13: Sirnaji. Erbsen=Stroh.
14: Úirschi. Hum~eln. Hörlitzen. die große Wespen.

391. lpp.

1: Si.
2: Úisúchana. das Schlagen, a` Úist.
3: Sissenis. ein Heu schreck.
4: Sisls, Sihsls. ein Stecken, Stab, it. ein Rad=Speiche{Rad=Speichel}.
5: Sihst. saugen. cum Compos.
6: Sihdekls. der Sog. Zuhkai mas Sihdekla, ta-
7: dehl ne isaugas Úiweeni. die Sau hat wenig
8: Sog, deßwegen wachsen die ferckel auch nicht
9: Tas kaííens taggad sihdijahs istaba^.

392. lpp.

1: Si
2: Úist. schlagen cum Composit. Ais= Ap= At= Ee= Is=No=
3: Pa= Pahr= Pee= Sa= Uhs= Zaur. Úissdams. schla-
4: gend, Úittams. einer der da soll oder muß geschlagen werden.
5: Winsch atsittu, it no Zeïïa dsihwo. Er wohnet vom
6: Wege ab.
7: Ap=úist. be=schlagen.
8: Ais=úist{Ais= --} zu oder weg --
9: At=úist{At= --} zu rücke, wieder entgegen --
10: Ee=úist{Ee= --} einschlagen. it. ein Schlag geben. es tikkai wiòòu mas
11: eesittu, ich schlug ihm nur einen einigen geringen Schlag.
12: paúitte pee Semmes Er schlug ihm zur Erden
13: Is=úist{Is= --} auß --
14: No=úist{No= --} her=ab -- zu boden --
15: Pa úist{--} nieder oder wund=schlagen it. Pasist Zauru{=Zauru} Galwu loch im Kopff.
16: Pahr úist{--} über oder von einander schlagen. pahrsittu Rohku. schlug mich über die Hand.
17: Pee úist{--} anschlagen
18: Sa úist{--} zusam~en
19: Uhs úist{--} auff= uhs=úist dibbenu. den boden auffschlagen
20: it: stihpas. benden, binden. bände auffschlagen.
21: Zaur.
22: Úistees sich schlagen cum Compositis.
23: Úihts. ein bären=spieß, winsch Úihtu noduhrees.
24: Er ist mit einem bären=Spieß erstochen.

393. lpp.

1: Si
2: Sihtars. Bernstein - Agtstein.
3: Úitteens. Úittens. ein Schlag.
4: Úitteis. ein Schläger.

394. lpp.

1: Si
2: Úihws. böß barsch.
3: Úiweenize, eine trächtige Sau.
4: Úiweens, alij Úuwans. ein ferkel. No mannam
5: Zuhkam ne weena Úiweenihze. Úuwanihze
6: von meinen Säuen ist keine trächtig

395. lpp.

1: SKA.
2: Skabarka, Skabarkiòòa. Ein Splitter.
3: Skabar=laiòsch. splitterich.
4: Skahbs. Saur. Eeskahbs Allus. säurlich bier.
5: Ta Misúa jaw Skahba mettahs. der Weert
6: beginnet schon säurlich zu werden.
7: Skahbenes. pl. Saur=Ampffer. Leelas Skahbenes
8: Münch=Rebarbara. Sirga Skahbenes. Grindwurtz

396. lpp.

1: SKA.
2: Skaiste ein bulwahn=Stock. ein Schwanker.
3: Alij Skester=Stock, alß eine Ricke.
4: Skaist. ergretzen. bittes apskaistahs. die bienen
5: ergretzen sich.
6: Skaitiht. Zählen, Skaitischana. das Zählen, Zählung.
7: cum Compositis.
8: Ap=skaitiht. umbher zählen.
9: At=skaitiht. wieder=zählen
10: Ee=skaitiht. ein zählen.
11: Is=skaitiht auß=zählen.
12: No=skaitiht abzählen{abzahlen}
13: Pa= -- zu --

397. lpp.

1: SKA.
2: pahr=skaitiht. über=zählen.
3: Sa -- zusam~en.
4: Uhs -- mit - auff=zählen.
5: Skaititees. sich selbst mit zählen.
6: Skaitischana. das Zählen
7: Skaita, Skaitama Raksta. die Zahl.
8: Skaitais. ein Zähler.
9: Skalgans, Skalganinsch. ein Spahn. Spohn.
10: a` Skelt. spalten.
11: Skalgana Behrns. Ein (nichts=werter) findling.
12: Skalsch. das sich gut spalten läst. Skalsch kohks
13: rutks. ein Spalt=Holtz - baum zum spalten.
14: Tas ir skalsch, tas newa greiss. das hatt
15: gerade Adern, läst sich gut spalten, ist o#
16: Krum.
17: Skalli. pl. Pergel. pl. Kühn=holtz=lichte.
18: Skaïsch. Curl. Schall. skaïïas Ausúis schalle Ohren
19: Skaïï. Schall. Ta Saííis gull Skaïï. der haase
20: liegt Schall. Germ.

398. lpp.

1: SKA.
2: Skanneht. klingen, lauten, läuten. cum Compos.
3: Ausúis peeskandinaht, die Ohren mit klingen
4: betäuben.
5: Skahrbiht, splittern,
6: Atskahrbiht, absplittern. Tas atskahrbijees.
7: das hatt sich abgesplittert, item Atskahrbiht.
8: At=kohstees, atskaldiht. Skahrbiht pretti
9: entgegen - wieder bellen. brum~en.

399. lpp.

1: SKA.
2: unde At=skahrbe. das Entgegen bellen. Es úuhtiju
3: Kalpu darbo^hs winsch man atskarbija. ich schickte den
4: Knecht zur Arbeit, er schnarchete mir entgegen.
5: Skardeli. Curl. Pferde Reddeln, Rauffen.
6: Skahrds. blech, balteis skahrds. weiß=blech.
7: Skaººji. pl. das voll ist. Tee Sirni skaººaini.
8: die Erbsen sein voller Schooten.
9: Skattiks. Curl. ein groschen.
10: Skattiht. schauen cum Composit.
11: pascha^ Waiga^. skattiht. von angesicht zu angesicht
12: schauen.

400. lpp.

1: SKA
2: Skaust. neiden, mißgönnen Es skauschu. ich
3: neide. Es skauda ich mißgönnete.
4: Skauìis. ein Miß=gönner.
5: Ap=skaust. be=neiden. Tu apskaudi mannu druwu,
6: wisúas mannas leetas du
7: beneidest mein feld - alle das meine.
8: At -- wieder --
9: Ee --. anfangen zu
10: Is -- auß --
11: No -- ab.
12: Pa -- zu
13: Pahr über
14: Pee -- vor voll neiden
15: Sa -- zusam~en
16: Uhs. mit
17: Zaur. durch u. durch.

401. lpp.

1: SKA.
2: Skaustawas. pl. der Wieder=Roß, die vor=
3: bugt.

402. lpp.

1: SKE.
2: Skremalis. der Wirbel an der Spille. it. ein Mühl=rad.
3: it. die Knie=Scheibe.

403. lpp.

1: SKi.
2: Skinniò. ruhte damit man das Viehe treibt. ein Reislein
3: Strauch, rühtlein etc. vid. Schkihnajs: eine beigsamer stok.
4: Úkiddrs, dünn. e.g. dünne Grütze, etc.

404. lpp.

1: SKN.
2: Sknidinaht, dünne machen.
3: At=sknidinaht wieder dünne machen, was dicke ist.

405. lpp.

1: SKO.
2: Skohbs, úihks. karg. vid. Mancel. Postill. ed. vet. p. 37.
3: videtur ibi sensus esse. Halßstarrig.
4: Skohla, die Schule. it. das Cohr in der Kirchen - Chorus.
5: it. eine Kunst.
6: Skohl=meisteris. ein Schul=meister. Alij. Skohlas
7: behrni=Mahzitais. Ein Kinder=lehrer.
8: Tas Sirgs darra wisúu Skohlu. das Pferd kann
9: oder macht alle Künste.
10: Skohneht. verschonen. pee Úeewischkam buhs tew ar
11: Gohdu dsihwoht: Ne blaustiht, aplam melst, tahs
12: gribbi skohneht.
13: Skorbt. düs düseln.
14: Apskorbt. bedüseln.
15: Skohrstiht, knicken, ein keeben, Tu manna^ Úirdi^
16: esúi eeskohrstihts. du bist in mein hertz einge-
17: hacket, eingekerbet.

406. lpp.

1: SKO.
2: Skotitees. sich putzen, läusen. Reds ka` tasBallodis
3: skotejas, skotahs. siehe, wie sich die Taube putzet
4: lauset. Tas Saííis, ka kakkis skotajahs, mas-
5: gojahs. Laisijahs, der Haase, putzet - laust
6: wascht, leckt sich wie eine Katze.
7: Skohtitees, sich schubben, krazzen, winsch skohtahs.
8: knohúahs, wiòòam buhs uttis. Er schubbet
9: sich, Er wird läuse haben.

407. lpp.

1: SKR.
2: is=skraidiht. auß=ren~en, Pferd bereiten.
3: Skreet. fliegen, flügen, Rennen. skreeschu. im vollen
4: Rennen, - fliegen - fluge.
5: Noskrejens, abschlägig, da der Schlitten leicht
6: umbschlägt.
7: Atskreedinaht pakal eiligst nachschicken.

408. lpp.

1: SKR. SKU.
2: Skubbinaht, fort=spuden
3: Skuhbstiht, küßen hertzen. Reds ka` tas Pahris ap-
4: skuhbstahs. siehe, wie sich das Paar küsset, hertzet
5: lekket.
6: Skudrs. die Omeise, Ameise.
7: Skuííis. ein klein dienst=Mägdchen.

409. lpp.

1: SKU.
2: Skuijas ein Grehnen=Strauch. schuijen.
3: Skulbeht. Skulbinaht. Curl. läuten, klingeln.
4: Skumt. (Gr. 191). traurig werden.
5: Noskumta, Úaskumta leeta, betrübt
6: werk. ein betrübt wesen.
7: Skummigs. traurig. deews man wairak Skumju zeïïas.
8: Skundeht, Murren, knurren, ungeneigt sein, haßen.
9: winsch uhs tewim skund. er brumt uff dich. winsch
10: uhs mannim skund. Er neidet mich, abber manni
11: skund. er haßet mich.
12: Skunditais ein Neidhart. Neidham~el. winsch ir
13: labbs Skunditais, Er ist ein rechter Neidhart.

410. lpp.

1: SKU
2: Skust, putzen mit dem Schehrmeßer
3: bahrdu noskust, den bahrt abputzen.
4: Skuttams. Nass. ein Schehr=Meßer
5: Skuttas. die Schütz=bretter an der Mühlen.
6: Skutteles. Schaaff=läuse it: des Viehes= das
7: hatt ihrer auch wohl im frühling.

411. lpp.

1: SLA.
2: Úlahbans, Schlap, Loy"e. Matt. Úlahbanas drahnas
3: schlap weiche Kleider, tas jaw úeen stipraki{stripaki}, tas
4: it úlahbans, der bindet schon stärker, fester, der
5: gantz loose, weich
6: Úladrabas. pl. Schnee u. Regen durch einander.

412. lpp.

1: SLA.
2: herumschläudern
3: Úlaistitees, schuulen, schaulen, ko tu te úlaistees pa
4: mallam. was schaulestu da herum.
5: Úlaista=Mazze. ein Schuul oder Schaul=fink.
6: Úlaista=Gabbals ein Slenderer, ein faullentzer.
7: Úlaists. idem. ein Schlinck=fister.
8: Úlakteht, schlachten, cum Composit.

413. lpp.

1: SLA.
2: Úlakteris, Meeúeneeks. ein fleischer, Knochen=hauer
3: Schlachter.
4: Úlakteúchana. das Schlachten.
5: Úlapsch. naß. Tee audekli newa úlapji, bet
6: wihksti. die lein=wand ist nicht naß, sondern
7: feuchte, schlapff.
8: Úlapstitees,úlapstitees. sich verkriechen.
9: Úlahpt. dürsten, dürstigsein. Cum composit.
10: man úlahpst. mich durstet.
11: Úlahpe. der durst. it. die Hitze, davon man fast
12: ersticken will. historiola. Mahmiòa mihla Úlahpe
13: (est nomen Servi) manni nomahz. R/. Atklahjees
14: Meitiòa atklahjees in dsessejees.

414. lpp.

1: SLA.
2: Úlaht. schleichen, Isúlaht. außschleichen. Reds ka` tas
3: kaííens úlaj pee ta balloscha. Siehe wie die
4: Katze nahe zur Tauben schleichet, lauret.
5: Úlaukt, melcken, jaúlauz. man muß melcken.
6: Úlauna. Wind. Ziska. Sem. hüffte.
7: Úlautawa, Úlauzene. ein Milch=Eimer - Spann.
8: Úlauziht fegen, jaúlauka. man muß fegen.

415. lpp.

1: SLA
2: Úlawa. Lob. Ruhm. Teem Muischneekeem dascham
3: labbam leels Gohds, bet maúa Úlawa. Man-
4: cher Edel=mann hatt große Ehre, aber schlechtes
5: Lob, Ruhm.
6: Úlaweht. preisen, rühmen. loben.
7: Úlazziht. sprengen, sprützen, netzen. Úlazzinaht
8: id. eeúlazziht. einsprengen, einspritzen Unde
9: Eeúlakkas. pl. was eingesprenget ist

416. lpp.

1: SLE.
2: Úleeka. ein Regen=Wurm. Úleekas welkas, die Regen würmer kriechen.
3: Úleekúniß. Sleeksnis. die unterschwelle.
4: Úlehgt. schlüßen. Úlohgaht, auff und zuschlüßen. Gr. 19.1
5: jo juhs to Úlohgaht, ihr schlüßete ja auff. u. zu.
6: Úley"is, Úlejia, ein Strich, so einer in die länge und
7: breite pflüget, biß an des andern. Gaººsch, ihs -
8: plats, schaurs Úlejis. Ein lang, kurtz - breit schmahl
9: Strich=Platz. labba Úlejia wehrtas jaw ir gattaws
10: walles wihra auguma augsts: der Wall ist schon
11: einen guten Pflug=strich lang, einen Mann hoch.
12: Úleet, lehnen, peeúleetees, sich woran lehnen.
13: winsch stahw pee pakschka peeúlehjees. Es stehet
14: bei - oder - an der Wand gelehnet.
15: Úleppen, heimlich, a` Úlehpt. verstecken, verbergen, verhelen.
16: Paúlehpt, idem. Noúlehpt, bei seite bringen verhelen.
17: Behrnu noúlehpt, ein Kind verhelen, verstecken.
18: vertuschen. Paúleppenes, die dünnige, die fühle

417. lpp.

1: SLE
2: Slehpt. verstecken Slehptees sich verstecken.

418. lpp.

1: SLi
2: Úlihdeht, gleiten, Úliddeht, glitschen, Úliddens
3: glatt uffm Eise, schliefferig, Úlischans.
4: Úlinks, Úlinkis, faul. ein fauler Schlingel, faullentzer.
5: Úlihps, Úlihpi, abhängig, abschlägig
6: paúlihpi vorwärts, liegend, hängend.
7: Úlihpt vorwerts gleiten. kad manna kahja
8: Úlihptu. Alß wenn mein fuß gleitet.

419. lpp.

1: SLO.
2: Úlohdsiht. beschweren mit last. ka tohs kapohstus
3: noúlohdsihs? wie will man den Kohl beschwären.
4: Apúlohgi tohs kapohstus? beschwäre den Kohl.
5: (h.e. thue ein rein bretchenuffs eingesäurte Kraut, u{u[.]}.
6: setze ein Stein daruff, so ist es beschwäret.)
7: Úlohgsnes, die dünne geschnittene Reiser, damit
8: die Körbe geflochten werden, a` Úlehgt.

419k. lpp.

1: úlohgs. last. Mehs daschu úlohgu neúúam. Ges. 51.

421. lpp.

1: SMA.
2: Úmadsenes. pl. der Mark, Gehirn, der Mark im
3: bein.
4: Úmags. schwer
5: Úmagganas. pl. das Zahn fleisch.
6: Úmaidiht, Úmaiditees, schertzen, lachen, es ar tewim
7: tikkai Úmaidiahs, tu mannis ne prattu. Ich
8: schertze nur mit dir, u. du verstundest mich nicht.
9: Úmaidischana. das Schertzen, lachen.
10: Úmakrs. das Kinn
11: Úmakt, dämpffen, stücken,verdämpffen. Tas Úiwis
12: apúmohk appaksch leddus, tam newa ne kahdas
13: atpuhschanas. die fische verdämpffen unterm Eise
14: sie haben keine lufft. Tee Sarni úaúmohk,
15: ar ko tad úahlihs? die Gedärme oderKal-
16: daunen kom~en an, womit wird man den saltzen.
17: Smakka ein Geruch
18: pa - sa=smazzihs - smuzzis, was da an-
19: gekom~en ist, garstich, ist übel richend.
20: Gaïïja Maise paúmakkuúsi. das fleisch - brod
21: ist angekom~en - richet übel - richend worden.

421l. lpp.

1: Lai mehs behda^s ne noúmohkam. Ges. 59. v. 3.

422. lpp.

1: SMA.
2: Úmalks, klein, kraußig. Kleinalß Staub.
3: Úmalks Úahls. Klein Saltz. Úmalka úihka Sahle
4: klein graaß. Úmalks=Audekls klein. rupisch --
5: grob leinwand. Úmalki sagruhst. zu staub
6: kleine stoßen.
7: Úaúmalzinaht, klein machen, Zergrausen. Zermalmen
8: Zerschneiden. Úmalkumi, was klein und grusicht
9: ist.
10: Úmaldsinaht. staub regnen. leetus úmalsina. es
11: staub=regnet.
12: Úmarscha. der Gestank, übel geruch. ko sinn,
13: kas mums pascheem buhs, gann úlimma Úmarscha
14: nahk. wer weiß, was von uns werden wird, es
15: komt keine gute Zeitung.

423. lpp.

1: SME.
2: Úmelgenes. pl. der Pulver=Staub - Grutz und
3: ander Staub.
4: Úmelksenes. Heusaamen. Säger=Späne. it.
5: feil=staub. Saag - hobel=Späne. Alij. Saìe
6: in Ehweeles Skaidas.

423l. lpp.

1: Im Mancelii Postill. edit. vet. Part. ii. p. 311. stehet dasWort úmildsinaht
2: welches vom hunden gebraucht wird, tas Úuns úmilkst. der hund günselt.
3: MS. hoc habet{hoc h[a]b[e]t} sub SM. smiksteht günseln. ich habe mich erkühnet
4: daselbst in edit. Nova. p. 318 zu sezzen úmelgsinaht a` úmelgenes, vom
5: Pulwer=staub, unde verbum zergrausen úmelgsinaht.

424. lpp.

1: SME.
2: Úmeekls. Schertz. Kurtz weil. it. Spott.
3: pa=Úmeeklam auß Schertz. oder Kurtzweil.
4: pa=Úmeeklim runnaht, auß Schertz=reden,
5: Úmeekla^ likt. zu Spott machen Smeekla^
6: jemt. verlachen.
7: Úmeeklis. lächerlich, der gerne lachet.
8: Smelkt, schmertzen, Tee Sohbi man smelz. die
9: zahne thun mir wehe. Kahja - wehdars
10: smelz, die füße, der bauch tuht mir wehe
11: úmelzis, smelkusi perfectum{perf.}
12: Smelt. schöpffen.
13: Úmezzeris ein Sau=Rüssel.

425. lpp.

1: SMi
2: Úmidrs, Úmuidrs it. Úmuidra Rihkste eine gleiche schwanke Ruhte
3: Úmidr Zilwehks, ein langer u. schwanker Mensch Regaler Mensch.
4: Úmidrs, gerahde, glat, Tas dischans úmidrs kohks.
5: das ist ein fein gerahde u. glat baum, ohne äste.
6: Úmiksteht, günseln{gnüßeln} wie ein Hund, wolff.
7: Úmilga, Schmiel=graaß im Korn.
8: Úmiltis. f. der Sand, Gen. pl. Smilschu.
9: Smilschu=kalns. ein Sand=berg.
10: Úmirdeht, stinken, übel riechen, heßlich riechen.
11: no gohdiga Zilwehka ne dsird, ne Úmird, kad
12: bestis tad úmird. wer andere beplaudert,
13: der wird wieder beplaudert.

426. lpp.

1: SMO. SMU.
2: Smukschkinaht, mit dem munde schmatzen.
3: kurtz weil treiben.
4: Úmurkaht. besabbeln. Eesmurkaht. idem. Eeúeet
5: juhs sahles úalasuhschas, pirti maßgatees.
6: gehet ihr Kraut lesen in der bad=stuben zu waschen?
7: Ja, so jemand sich bahdet, machet o# unrein, besabbelt
8: hir nicht.

427. lpp.

1: SNA.
2: Snaht.
3: Únaust schlum~ern, winsch únauschots oder aismidsis.
4: er stellet sich alß schlum~ert Er. vel. Er
5: läst sich dünken, alß sei er eingeschlaffen.

428. lpp.

1: SNE.
2: Sneegt, reichen, langen cum Composit. es wiòòu
3: ne warru eeúneegt, er ist mir zu hoch, ich
4: kann ihn nicht erreichen, erlangen.
5: Snerdse. ein doon=Pfaff. Alij. Úwilpis{Úwlpis}. Úwilpitis

429. lpp.

1: SNi
2: Únirjoht, pfeiffen, wie eine Ganß. Anser.

430. lpp.

1: SNO
2: Snohts. ein Schwager, Schweher item. ein Schwieger Sohn.

431. lpp.

1: SNU.

432. lpp.

1: SO.
2: Úohbs. ein Zahn, Preeksch=Sohbi förder Zähne
3: Sohbu=Nauda. Kuhmu=Nauda. Pahten=
4: Pfenning. Pahdes=Nauda - Germ. Úohbus greest. Zähne knirschen.
5: Tas Sohbes, kwehle, kwelde karsta suhrst.
6: Sohbinsch ein Meßer=Schahrte.
7: Úobars Úobarris ein Mit gesell.
8: Úobarriba, die Gesellschafft, dsersim uhs
9: Úohbarribu. laßet uns auff Gesellschafft
10: zusam~en trincken.
11: Sohbins. ein degen, a^ Sohbs. Sohbiòòi Schwertel
12: von den blättern. it: eine See=Narren Kolbe. Typha.
13: iswilkts Sohbins. bloß Schwerd.
14: Sohdaji, Alij. Úohdi. Ruß, Roff, Skurstenis
15: úaúohdajees, der Schornstein ist voll Ruß,
16: ist rustig worden.
17: Úohdiht, strafen, richten,
18: Úohds, das Gericht.

433. lpp.

1: SO.
2: Úohds. die beiden scharffen Eckenam beil
3: Sohds Sohdinsch ein Schlurffchen, dohd behr-
4: niòòam pee Sohdiòeem strehbt.

433l. lpp.

1: abbejus Úohdus. beide Kinbacken. ita legitur Deut. 18. v. 3.

434. lpp.

1: SO
2: Úoïis ein Schritt, Úohlis eet, Schritt für
3: Schritt gehen.
4: Sohma. Tasche, Waadsacke. Rentzel. ein dick
5: draff=Sack
6: Sohmiskli dihraht. einem Wilde, die Haut abstreiffen.
7: Sohúne. das Zünglein im breetzchen.

435. lpp.

1: SO
2: Sohús. f. eine Ganß, mescha Sohß ein wil-
3: der Ganß, kad Rudsu Asni leeli pra-
4: wi tohp, tad mescha Sohúis pawassara^
5: ahseet.
6: Úohwists ein bund, was zusam~en gewickelt.
7: Sohwisti die Windeln: Mancel. Postill. ed. vet. p. 54.

436. lpp.

1: SPA.
2: Spalla. die Schaale, der Grieff, das Hefft
3: Sohbina=Spalla. degen=Griff - Gefaß
4: Naúa Spalla. die Messer=Schaale
5: Spalwa. die feder. it. das Haar am Vieh
6: Thiere und Menschen ohne die Haupt=Haare
7: No Tehwas pusses man ne Spalwiòòas
8: ne pallizzis. Vom vater wegen, habe ich nicht
9: ein Härchen.
10: Spalwainsch. Häricht. härig.

437. lpp.

1: SPA.
2: Spaile der Strich so jemand abgemähet hat. it:
3: ein Netz= oder Netz=Gerähte. Ta manna
4: Spaile. das ist mein Netz=Gerahte:
5: vocab: hoc habetur{h[a]b[e]tur}. Part. 3. edit. p. 27. lin. 5. qs. Presse.
6: Germ. Spandags. der band=haaken, da die Tonnen=
7: bänder mit gezwungen werden.
8: Spahrdiht. stoßen. mit den füßen. hinter auß sperren.
9: Spahrs, e, dundurs. Ein bremse. Tee Spahri
10: dunduri Alkschnohs perrischees. die
11: bremsen sollen sich in den Ellern, Erlen
12: außhecken, außbrüten.
13: Spahrs Spahri. die Sparren Germ.

437l. lpp.

1: Wahle nostri dicunt einen strich auf der Wiesen den jemand abgemehet
2: Barre. aber einen Strich auf den Acker den jemand gemähet.

438. lpp.

1: SPA.
2: Spahrns. ein flügel,
3: Spahrni. floß=federn it. Spuººi. Spahr-
4: niòi. die floß=feder it. die auffstehende
5: reißende Reiser am Sträucher=Zaun.
6: Tas Schogs ir spuººniòsch.

439. lpp.

1: SPE.
2: Speegt, pfeiffen, wie ein Vogel. oder Mauß
3: kad kahdu putniòòu jeb Schurku speesch, tad
4: winsch speeds. Wenn man einen Vogel oder
5: Ratze drücket, den Pfeiffet er
6: Speekis ein Stecken. Staab. it. eine felge.
7: Spehks, die Stärcke, das Vermögen.
8: Speht. Vermögen, können. Tee sakka Sem-
9: me to ne spehjoti panest. Sie sagen die Erde
10: vermöge ihn nicht zuvertragen.

440. lpp.

1: SPE.
2: Spert. schreiten, schlagen wie ein Pferd. Ar weenu
3: Úohli ne warr saspert. mit einem Schritt kann
4: mans nicht abschreiten. Tas Sirgs sperr, das Pferd schlägt.
5: Speest. drücken, zwingen. cum Composit.
6: At=speestees. sich lehnen, stützen, auffm arm=
7: Stock.
8: Mugguras Atspeeschamais. Eine Rücken=lehne.
9: Kam itt peespeed tas dewe Behribas, kam ne pee-
10: speed, tas pallikke ta`. Unde
11: At=spaids eine Stütze. Hülffe. Te Rudsischi
12: te nu ween scho gaddu muhsu At=spaids
13: der Roggen ist nun diß Jahr unsere einzige Hülffe.

441. lpp.

1: SPi
2: Spihdeht, scheinen. Paspihdeschana. ein Gesichte. Visio.
3: Spihguloht, schim~ern. Spihgulo Úaulite, scheine
4: doch Sonne.
5: At=Spihdas=Stabbi. Sonnen=Strahlen.
6: Spihles. pl. die Speile, damit man etwas außspeilet.
7: Spindeleht. Spindeleht, sausen, sum~en, brum~en. Bittes jem
8: Seedus no{na} Salwiam spindeladamas. die bienen
9: nehmen u. tragen die blüte von den Salbey^en sausend.
10: Spilwa. ein Hopffen=blat. Häuptchen.
11: Appiòòu Spilwiòa. Hopffen=Köpffchen
12: dascham newa ne Spilwas Appiòu.
13: Mancher hat nicht ein Hopffen=Häuptchen.
14: Spilwa. die Seele, das leben in der feder
15: kiel.

441l. lpp.

1: Spigga. Spion, Kundschafter.
2: isspeegoht, ausspioniren.

442. lpp.

1: SPi
2: Spinseles. pl. eine Art bremsen.
3: Spirgt, Atspirgt, ermuntert erfrischet werden. erquicket{erq/cket}
4: Atspirdsinaht, erqvicken, erfrischen. eespirdsinaht. id/.
5: Spirgts. frisch, Munter, Nu tas bittes isspirgahs.
6: tanni Úaulite. Nun erholen sich die bienen wieder
7: dort in der Sonnen. Es ehdis dsehris tagadien.
8: mag spirgtaks tappis tudalin.
9: Spirkstis. f. Asche da noch feur inne ist.
10: Spirkstis rohkas Úadedschu mit glüender
11: flam~=asche die Hände verbrennen.

442k. lpp.

1: Ruth. c. 2. v. 16: no tham Spirtim. Von denen Haufen. fasciculi ma-
2: nuales. melius kohpiò. Zell Kohpiòòus. die Ehstländer, weil sie
3: mit Sicheln, so sie Zirpi und Zirpischi heissen, und bei Hand=
4: vollen nur die Ähren in gar kurzem Stroh schneiden, mögen
5: ihre fasciculos manuales, haben, wir haben gute Schooß voll.

443. lpp.

1: SPO
2: Spïauht. speien. apsplauht. bespeien
3: Spohgalas, pl. der Schweiß am Talg.

444. lpp.

1: SPO.
2: Spohsti. die Schlänge.
3: Spohstoht. spohstiht,
4: nospohstiht. schlengen. Es Irbus pauteem
5: nospohstija. ich schlengete eine Rebhun uff
6: den Ey"ern
7: Spohstoschana. das Schlengen. Tam ir labba Spoh-
8: staschana sawa^ Mescha^. Er hat gut schlen-
9: gen in seinem busche.

445. lpp.

1: SPRA.
2: Sprahdse, eine Spange, Gespe, Schnalle.
3: Spradschi Erdflöhe.
4: Sprahkle, der Aars, Hinterste. Sprahkls Úlauks
5: Ein Aars=wisch, atsprahkli eet. hinter= oder rück=werts gehen{gehe[n]}
6: Tu atsprahkli atskarru ween dsihwo, du spannest die
7: Pferde hinter dem waagen. arbeite mehr zu rück alß vorwärts.
8: Spraksteht, sprakschkeht, praseln, wie ein
9: brennend=Holtz.
10: Sprahgt. bersten, Sprehgaht. idem inde
11: Sprehgls. item funkeln
12: wie ein glüend=Eisen, wenn man daruff schlägt,
13: oder wie eine glüende Kohle, wenn man
14: darein bläset
15: Issprehgaht außbersten. Isspraaigschas
16: Rohkas, außgeborstene Hände. Tas leddus
17: ta` isspreegajs, ka griííu Maise, das Eiß
18: ist so zerborsten, wie buchweitzen=brodt.

446. lpp.

1: SPRA.
2: Spraust, klemmen, stecken, Úeena^ eespraust in
3: die Wand stecken - klem~en, Rohku saspraust, die
4: hand zusam~en klem~en, drücken.
5: Spraustees sich klem~en.
6: Sprauga, Spraugiòòa eine Sihpe, wasser=
7: abzug - abfluß. item. die Enge im Gründen
8: und Heuschlägen, da sich das wasser abzeucht,
9: flüßchen
10: S

447. lpp.

1: SPRE.
2: Spreeúli. die Steine, da Sie die Ofen mit welben.
3: Spreeúlize, der Spinn wocken. pee Spreeúli-
4: zes wehrpt. beim Spin=wocken spinnen.
5: Spreest, abmeßen, abschätzen, absprechen. Cum Comp.
6: Spreedejs ein Abschätzer.
7: Nospreest. absprechen. abschätzen.

448. lpp.

1: SPRi
2: Sprihdis. eine Spanne=lang.
3: Sprihdsinaht, mit der Peitsche klatzschen, platschen.
4: Spriggul ein flegel.

449. lpp.

1: SPRO.
2: Sprohga. ein Krauß=haar. Krause Wolle.
3: Sprohdsiòa. eine Krause=locke. ein krauß=haar
4: Sprohgainsch. Krauß, krausicht. Sprogaina Willa
5: Krause wolle. Sprogaini Matti krause haare
6: Sprohgis ein Krauß=Kopff. Sprohgis Suns
7: ein krauß=haarichter Hund.

450. lpp.

1: SPRU
2: Sprukschtaht, pruhsten, prausten wie ein Pferd.
3: Sprukt, davon streichen
4: Sprukstis vel Sprikstes. heiße asche, da noch feur
5: funckeln inne sind, newa wiss labba ohglu
6: sprikstes ween. Eß sind keine gute Kohlen, fun-
7: keln allein nur.

451. lpp.

1: SPU.
2: Spulgis. der Morgen=Stern. Auseklis Alij.
3: Prov. Spulga=Azzis, der frische gläntzende
4: klare augen hatt.

452. lpp.

1: STA.
2: Stabbule. eine flöhte.
3: Stabbuleht flöhten. pats Stabbul pats danzo Prov.
4: selbst flöhtet, selbst dantzet er.
5: pats auús, pats mutt, selbst redet, selbst antwortet Er.
6: Puhschla=Stabbule. eine Sack=pfeiffe.
7: Stabs. ein Pfost. a` stahweht.
8: Stabbi prett Úaul -Regen=Strahlen. Tee rah-
9: dahs uhs leetu bedeuten Regen.
10: Staggi. ein Kohl=Kraut.
11: Stahdiht, setzen, pflantzen cum Compositis
12: Stahdischana, das Setzen, das Pflantzen.
13: Stahditais ein Pflantzer, Setzer, Steller -
14: apstahdiht Stille halten
15: At=stahdiht. abschaffen abdanken.
16: Ee=stahdiht ein setzen. ein impffen - einpfropffen.
17: Is=Stahdiht. auß setzen.
18: No=Stahdiht. anhalten. stehen bleiben.
19: Pee=stahdiht. beisetzen.
20: Pahrstahdiht über setzen.
21: Sa=stahdiht. zusam~en setzen.
22: Uhs=stahdiht. mehr ordnen, setzen

453. lpp.

1: STA.
2: Apstahdinaht, stillen heißen.
3: Jauna Eestahdischana. das. N. Testament.
4: winsch apstahdijs Úirgus, in tad runnajs
5: Er hat heißen die Pferde stille halten, u. hatt
6: geredet. eestadijums. soll. heissen{heiss[en]} ein befehl.
7: apgraisischanas=eestahdijums. der befehl von der beschneidung{beschneid.}
8: Staipiht. strecken, cum Composit. At- is etc.
9: Staipiklis. eine Spinne, Staipikli pa Úehtam
10: mehtas, nu buhs úauss gaiús. die Spinnen spinnen
11: über die Zäune, nun wird dürr=Wetter werden.
12: Staipeekle. Genserich, weil sich die Wurtzel in die
13: Erde außbreitet.
14: Stappari, Haasen, Schaffs=Ziegen. loorbeer kehtel.

454. lpp.

1: STA.
2: Stakle ein Gabel, gabelchen. Alij dakscha. Takscha
3: Stahstiht. er zählen cum Compositis. At= Is= No=
4: Stahsti eine Zählung. Historia. Mellu=stahsti. fabula -
5: ein Gedicht. Lügen.
6: Starpan. Adver. darzwischen. Ne ei Starpan. gehe
7: nicht darzwischen. Starpan. idem. par Úeenu
8: Starpa^ nahk wehjsch, zwischen der Wand durch
9: komt der Windt.
10: Starp. Praepos. Reg. Gen et Accus unter zwischen. kam tu
11: starp, ar wiòòeem pinnees vel. Tinnees?
12: Warum mengstu - flichstu dich unter Sie. vel.
13: gehest mit ihnen umb. Starp Ahdas, zwischen oder
14: unter der Haut.

455. lpp.

1: STA.
2: Staht. minus usitatum, ut et Stahschana. derivativa
3: vero usitata. tamen{tn.} legitur. Staht. sezen, pflantzen.
4: Apstahòi. die weibl. verstopffung.
5: Staht. Aisstaht. vertreten, mit Worten verteidigen
6: Ap=Staht. umbherstehen, umb gehen.
7: Ahs=Staht. vor etwas stehen. gaiúmu ahs-
8: staht. vorm lichte stehen, das licht benehmen
9: At=Staht. zu rücke stehen. abweichen,
10: verlaßen, oder abtreten,
11: Ee=staht. einstehen. Pa=Staht bestehen bleiben
12: No=Staht. abstehen. Pahr=staht. vertreten.
13: Pee=staht. anstehen, herbei nahen. Sa -- zu hauffe stehen.
14: Uhs=staht. auff etwas dringen.
15: Stattiòi. stacketen.
16: Apstahschana. das Umbgehen
17: Ahs, aisstahschana. das Vorstehen.
18: At=stahschana, das Abweichen. Unterlaßen
19: Apstahtees fuß halten
20: No=stahtees stille halten. sich steuren.
21: Sa=Stahtees zusam~en treten.

455l. lpp.

1: Pee=stahws. ein Salwagvarde. vid. 339. Salags. Salogs. Úchalga. Apstahws
2: Apsargs. alles ein Salwa qvardi.

456. lpp.

1: STA.
2: Stattini, Stacketen
3: Stattiht, stellen. Stattitees sich stellen.
4: Stahweht. stehen{stehet} cum Compos. est Neutrum
5: Tas stahw uhs winnu paschu, das stehet uff
6: seiner{sr.} kappen.
7: Stahwu steil hinauff und Nieder. stehend, auffgericht
8: Stahweschana. das Stehen.
9: (ein Gebäu ohne dach)
10: Stahws. (die Wände des Gebäues) item ein Hembd
11: ohne Ermel. it. eine Kuy"e ohne Spitze.
12: Ap= vel - ahs= ais=stahweht. vertreten, verteidigen.
13: At=stahweht davon stehen. darbu atstahweht. die Arbeit verhorchen
14: No=stahweht. verstehen, Es mannus Kahjus esmu
15: nostahwejs. Ich habe meine füsse verstanden.
16: Pastahweht, bestehen, beständig sein.
17: Pahrstahweht überstehen. vertreten verteidigen.
18: Peestahweht, bei stehen. bei etwan stehen. Ko es
19: sche peestahweúchu, was werde ich hie vom stehen haben.
20: Sa=stahweht. lange stehen.
21: Uhs=stahweht. über weisen. sic verbalia=reliqva.

457. lpp.

1: STE.
2: Steebrs, der Stengel am Korn, graß, der Halm. item
3: der looff der büchse.
4: Rudsi stabbra jeb steebro^hs mettahs, der Roggen schosset.
5: Stebbeetees sich verwundern, Kreutzigen, segnen
6: Es stebbejohs, Tu stebbejees, winsch stebbejahs.
7: subjunctivus{s.} stebbis. dobl. Ich, du, Er verwundere sich. etc.
8: Stehdsineeks ein Piekenirer, Husúahrs
9: Stehga. eine Piecke, Spieß
10: Steltes ein Gezelt.

458. lpp.

1: STE
2: Stenderis ein Thür=Pfost. pl .Stenderi.
3: Stenkales. pferd=äpffel
4: Stenneht stehnen. verlangen, seuffzen, pehz tew muhúa
5: Úirds stenn, nach dir seuffzet unser Hertz.
6: Stehrbele, das unterste vom Rock oder Hosen, der
7: Stoß, Saum. wissus Stehrbeles tew pinz/u
8: pillas. i.e. Tu esúi wella Skohlas pilns. du
9: bist voll Teuffels=Kunst, Zauberey". vid. Manc.
10: Post. ed. vet. Part. 1. p. 497. nova edit. p. 481.
11: Stehrsteht, Sastehrsteht, Schünen, steiffen.
12: Manna Rohka tihri úastehrstejúi. meine Hand
13: ist gantz steiff.

459. lpp.

1: STi.
2: Stiklis. Glaß.
3: Stilbis. die Hand mit dem arm biß zum Ellbogen.
4: it. der fuß, biß an die büge. Knie. par paschu
5: Stilbi pahrsitte, Er schlug über den unter=Arm.
6: Stihgt. einschießen, das Pferd schießet ein. Sirgs stihg eekscha^.
7: lohps. eestidsis, das Vieh ist eingeschoßen, einge-
8: suncken im Morast.
9: Stihga, eine Rancke; Saite uff einer Geige.
10: Appiòòu Stihgas. Hopffen Rancken, kad tas
11: Stihgas jeb Spehles úajauschuschas, tad tas
12: ja istaisúa. Wenn die Saiten verstim~et
13: Stingrs. Steiff.
14: Stiprs. Starck.
15: apstiprinaht, bestätigen. Matt: 18 ver 16.
16: Strangs. muhtig, frisch. Strangs. Sirgs. ein muhtig Pferdt.

459l. lpp.

1: Stihpa. faßreif. stihpoht. mehle irr apstihpeta.

460. lpp.

1: STO.
2: stohstiht, Stohstitees, Stottern, stamlen, item. Stolpern
3: Straucheln, winsch ne mahk skaidri, winsch Stohpas.
4: winsch stohdidams, raustidams runna. Er kann nicht
5: reine reden, Er redet stottert, stamlend. vel. er stam~ert.
6: Ko te stohtees pa mallam. was schlenderstu da in alle
7: Winkel herum. Sirgs stohgahs, schaubahs. das
8: Pferd strauchelt wendet sich, bald hie, bald dahin
9: Stohte, der Haaken am Huff=Eisen. it. die Stalle.
10: STREE.
11: Strempt. praßeln, wie ein licht sprützeln.
12: Streegt. Curl. mukt. stihgt. Semg. einschießen, ein-
13: treten. Sirgs streeg, das Pferd schießet ein.
14: Sirgs ir eestridsis. das Pferd ist eingeschoßen.
15: Stragnis. Curl. Muklis. Sem. ein Sumpff.
16: Strihíis. eine Streiche -Spitze. Mehneúis Strihíi^, des
17: Monds=Spitze.
18: Strihpe. ein Streiff, strich. Melna Strihpe. ein Schwartz strich{(strich}
19: Struhbe. eine Höltzerne Tromehte
20: Struhga. eine Strause, Struse.

460k. lpp.

1: stobrs. der lauf von der flinte. aschku stobrs
2: ein Rohr. Schilf. bihschu stobrs. bie-
3: nenstock.

461. lpp.

1: STU.
2: Strups. Stumpff, abgekürtzt.
3: Struppikis. ein Strup - stumpffschwantz.
4: Struttas. pl. Eiter.
5: Stuidiht, wehren, steuren, Atstuidiht. abwehren.
6: Stulps. Stock=blind. Apstulpinaht. blenden.
7: Stumburis, Stumburi. die Stoppeln der feder, feder Stoppeln.
8: Stumdiht, schieben, stoßen, Nostumdiht, nogruhst, no-
9: stumt, abschieben
10: Stumt, stoßen, winsch ar to wezzo=Skohl=meisteru sa-
11: bahrees{sa[=]bahrees}, sastumdijes, úakawees. Er hat sich mit dem
12: alten verunwilliget, mit ihme Händel gehabt, u.
13: in die Haare gerahten.
14: Stuhplis. der Steiß, bürtzel, Steiß am Hune etc c'.
15: Stuhris, ein Ort=Ecke, Es ne eúmu to Stuhri bijis
16: ich bin des Ortes nicht gewesen, Semmes Stuhris. ein Stück=land, Ort=land
17: Stuhre, ein Stöhr. ist ein fisch, it. ein Steur. Ruder.
18: Straumulis. ein Stroom. Asúaru=Straumulis - Thrä-
19: nen=Stroom.

462. lpp.

1: SU
2: Sudditees, sich beküm~ern, sorgfältig sein
3: Suddischana. die Sorge Suddischana pehz plikkuma,
4: pehz ehschana Er hatt Sorge, wegen blöse wegen Speise.
5: Kam es sudditohs. warum solte ich mich beküm~ern.
6: Suhds. Mist, Koht.
7: Úuhdais. Mist=Acker, Leels=Suhdais groß=feld Mist=Acker.
8: Úuinatees. qs. Úchwinnatees. sich schubben, reiben, wie
9: ein Schwein an der wand.
10: Suhlaht, Alij. Z/uhlaht, Sihpern, sachte, sanffte durch=
11: dringen. Is=suhlaht auß=siepern.
12: Úumbis ein Uhr=Ochß Sumbra=Rags. Uhr=Ochsen=Horn.
13: Summinatees, Kundtschafft machen, sich bekant machen,
14: Summinajees ar wiòòu. mache Kundschafft mit ihm.

462k. lpp.

1: Úugga. vid. Ginta. p. MS. 130. leela Úugga, leela Ginta. grosser anhang.

463. lpp.

1: SU.
2: Úuit, viel. nu lihst itt úuit, nu regnets zu viel
3: Tam tahs naudas úuit, der hat des Geldes
4: zu viel.
5: Sukkaht, bürsten, kem~en, striegeln, Galwu, Sirgu
6: úukkaht, das Haupt bürsten -kem~en, das Pferd striegeln{striege[ln]}
7: Susúekklis die bürste
8: Ap=sukkaht bebürsten, bestriegeln.
9: Ais
10: At
11: Ee --
12: Is=sukkaht. außbürsten.
13: No
14: Pa
15: Pahr=sukkaht uber=bürsten.
16: Pee
17: Úa=sukkaht zusam~en=bürsten.
18: Uhs=sukkaht auff=bürsten
19: Zaur -- durch -- . Es esmu Sirgus
20: dischani apsukkais, ich habe die Pferde, hübsch
21: fein gestriegelt.

464. lpp.

1: SU
2: Úukkurs Germ. Zucker.
3: Úuhnas. pl. mohs. Moß. Suhnoht mit Moß betreten.
4: Úuhrs. barsch
5: Úuhrenes. pl. Flöhe=Kraut, Wasser=Pfeffer Persyllium.

465. lpp.

1: SU.
2: Úurbu nhe dabbuja. vid. Mancel. Postill. edit. veteri. p. 22.
3: Susteras. pl. Johannis=beer
4: Sust, sich verlieren. Neutrum{N.} is, no. pa=sust verlohren sein geben.
5: ward
6: Tas pasudde kaººa^. der ging im Kriege verlohren.
7: Pasuschana, das Verliehren, weg=bleiben. Alij Verdamnis.
8: Pasuddinaht Act. verdam~en
9: Pasuddinaschana. die Verdamnüß.

466. lpp.

1: SU.
2: Suhst, siepen, näßen, wie die Krätze thut.
3: Suhtiht, stelleht, senden, schicken. Tee sakka, ka winsch
4: tohp ahs= ais=suhtihts, sie sagen er werde verschickt-
5: gesendet.
6: Úutts. qvalm von Korn, wann die Riegen eingehitzet worden.
7: Úutta der Schmertz a` úuhst.
8: Suttis. ein Aal. gen. pl. Suschu.
9: Suttitis. ein Aalchen.
10: Suttens. ein halb gewachsener Aal.
11: Sutteninsch. ein kleiner Aal.
12: SWA.
13: Swalstiht, schokkeln
14: Swalstitees sich schockeln, winsch eet swalstidams.
15: er gehet schockelnd.
16: Swanniht. läuten. Swannitais ein Glocken=läuter, Glöckner. Kister
17: Úwahrgule, Úwahrgulite. Ein Messing=Glöcklein.

466k. lpp.

1: behdas=úutte^. Christophor Fürecker{C.F.}

467. lpp.

1: SWA.
2: Näber. ein Nabenbohrer.
3: Úwahrpsts. Ein bohr. Nebrig, neber. Úwahrpstinsch.
4: Úwars, das Gewichte.
5: Úwehrt. wägen. cum Compositis.
6: At=úwehrt. entwägen. es tew gann ne at-
7: swehrschu, ich werde wohl nicht so schwer sein
8: wie du. vel. ich werde dir die waage nicht halten.
9: Is=swehrt, außwegen, abwägen. Tik warreju
10: is=swehrtees, bohmja buhtu waijaga ar ko
11: isswehrt. Es konte sich kaum erheben, es
12: wäre ein baum von Nöten gewesen, damit
13: auff= ab zu wägen.
14: Úwelt, weltzen, rollen,
15: No=úwelt. abweltzen, Nosweltees sich weltzen, abrollen.
16: abküseln, abkullern,
17: At= pee=úwelt. hinzu=weltzen, rullen.
18: Paúwillu, halb stehend, halb=liegend.
19: Pa=swellu - abhängig, thal=hängig.

467l. lpp.

1: Adolphi in seiner Anleitung p. 199 dicit Úwelt sei glim~en.
2: habet m' hanc vocem. Manc. edit. vet. p. 370. P. 1. Postille.
3: úwehle, ubi Adolph. in imperfecto: Úwehle. glim~en.
4: q/ tamen{tn}o# concordat cum mente Mancelij. Melius ergo ibi úwehde.
5: er wurf ihn zu bohden. soll aber Úwelt heissen welzen, küseln
6: so kans sein. das ist David den Goliath geschleudert, das er
7: geküselt, oder sich zur Erden gewelzet.

468. lpp.

1: SWE.
2: Swehreht. glim~en. wisúa krahúns jau atsweh-
3: rejuúi. der Ofen glim~et nicht mehr. is= auß=
4: ee=swehreht. anglim~en
5: Úwehrs. ein Thier, Mescha=Swehrs ein Wild=Thier
6: Úehtas=Úwehrs. ein zahm=Thier -Zahm=Vieh.
7: Úweirs, glasicht, Sweir=azzis. Glaaß=Augen.
8: Úirgs ar Úweirahm Azzim. ein Glaß=äugig=Pferd.
9: Úweedri. Schweiß a` úwihst. Úweedruma=Sahles - Schwitz=Kraut.
10: Úweedrainsch. schweißig, schwitzig it wäßericht.
11: Sweedri pl. die Schweden. Sweedri, Sweedrus
12: sakka nahkoht, sakka Zellamees.
13: Swehreht, schweren. it. glim~en. Germ. Tas ir ap-
14: paksch wiòòa apswehrejees. Er hat ihn geschworen.

469. lpp.

1: SWE.
2: Úweiks. Sweika, gesund und frisch.
3: Úweigt. Úweizinaht, grüßen wilkom~en heißen.
4: winsch manni ar labbu Nuhju úasweizija
5: Er empfing - hieß - mich mit einem guten Prügel
6: wilkom~en
7: Sweijoht. fischen, qs. siwjoht.
8: Sweija, das fischen, fischerei.
9: Siwju=Sweija ein fisch=fang.
10: Úwehts. heilig
11: Úwehtihts ein gesegneter
12: Úwehtiht segnen ap --ge -- pahr -- über=segnen.
13: Swezze. ein licht, Úwezzu=Úarni. licht=putze.
14: licht docht. Gohda=Úwezze ein fackel.

470. lpp.

1: SWi.
2: Úwiííis. Tehr=holtz. Darwakúli. idem.
3: Úwiklis. eine beete. Beeten. Germ.
4: Úwilpe. eine Peiffe, flöhte.
5: Úwilpjoht pfeiffen, flöhten es Úwilpoju. ich flöte.
6: Úwilpeschana. das flöhten.
7: Úwilposchana. idem.
8: Úwilpeht, flöhten mit dem Munde der Menschen,
9: Vögel es úwilpu. winsch eeúwilpehs.
10: Úwilt, úwelt, schrögen, sengen. cum compositis.
11: Swillis. al Úwillis ein Aschen=Pregel, der sich besenget.
12: Noúwilt, Noswillinaht absengen.
13: Apswillinaht. besengen.

471. lpp.

1: SWi
2: Swihnas pl. die Schuppen.
3: Swirgsdi. groob steinigt=Land.
4: Swirgsts, sandicht, steinicht. Gen. da. f. Alij
5: Úwirgds. Swirgsda Semme, Steinicht -
6: Grandicht - Land.
7: Swihre. ein (weißer) brach=Vogel. kad balta{baltu} Swihre
8: skreen pa lauka, tad úneeg. Wenn der
9: weiße brach=Vogel draußen herum pflüget,
10: den schney"ets.
11: Úwirgis ein stein=beißer -Gründling.

471l. lpp.

1: Swirbuls, it. Swihgurs ein Sperling.

472. lpp.

1: SWi
2: Úwihst, schwitzen,
3: Úwihdums. das Schwitzen, pehz ta úwihduma lab-
4: baka buhs. Nach dem Schweiß wird es besser werden.
5: Úweedruma=Sahles - Schwitz=Kraut.

474. lpp.

1: TA.
2: Tabaks, Tabaka, Toback. Ta irr tahda Taba-
3: ziòòa labba dabbite. der Toback ist gelinde, nicht
4: scharff, das ist reiner Tobak, von gutem geschmack, gelinde.
5: Taiúiht. machen. qs. a` tehst. Úataisiht, zubereiten
6: zuschicken, winsch labbi úataisijees, er hat sich wohl
7: geschickt, zubereitet. ne istaisita. wüst und öhde. istaisita. fertig
8: Tahdeisch, Vergebens, umbsonst.
9: Taiúns, gerecht, gerade, wahrhafftig, taiúna walloda
10: die wahrheit oder wahr reden, taiúni wahrdi id.
11: Notaiúaht, recht=sprechen, recht fertigen.
12: Talle. den aller erst Adv.
13: Tahïu, Tahïi, weit, Tahli gribb sneegt, bet par
14: magguma japaleek. Sie wollen sich mit hervorthun,
15: weit langen, strecken, aber Sie müßen beim
16: kleinen bleiben. Winsch ta` dohma, Deews ir augstu
17: kungs ir tahïu. Er denket so, Gott ist hoch
18: der Herr weit.
19: Talks, Talck. die Korn, Roggen etc. Ernte bei
20: Hauffen uff einen Tag. Talku turreht, Schnitter
21: Meder halten.

475. lpp.

1: TA.
2: Tamehr, so lange. Tamehr juhs runnaúeet; kamehr mehs
3: uhsjemúim twaiku. so lange werdet ihr reden, biß
4: das wir uns werden ergretzen, erzürnen.
5: Tahma. ein Curländischer baur von den Semgallischen
6: so genant, weil Sie vor Allasch. allezeit -
7: tahm, sagen.
8: Tappinaht, bringen, zubringen laßen. winsch úakka
9: kad tu Sirgu tappinajs, er sagt, du habst dir
10: das Pferd (mit dem diebe) bringen, zu bringen laßen, it:
11: bestelt.
12: Tapt, werden, istapt. Zu danke machen, gefallen.
13: Ne weens Zillwehks dsihwo, kas wisseem
14: warretu istapt, kas wisúeem buhtu istizzis
15: Es lebet kein Mensch, der es also zu danke machen
16: konte, das Er jeder=mann gefiele. Es eúmu wiòòu
17: úatappees, úatizzees, ich bin ihm begegnet.

476. lpp.

1: TA.
2: winsch runnaja, darrija, gribbedams Kungam
3: istapt, Er redete, that alß wolte Er den heiligen{dhln} zu
4: danke machen.
5: Patapt, abkom~en, kad es patapschu, kad man
6: istiktees, wenn ich werde können abkom~en.
7: Tapprineht. Zeugen, testari. Deews mann Tappri-
8: neeks, ka es ne sinnu. Gott ist mein Zeug, das ichs
9: nicht weiß.
10: Tahrps. m. ein Wurm. Tahrpinsch. dim. Tahrps rah-
11: padams rahpajahs ka lahzis tahrpois.
12: der Wurm kriechet kriechend, wie ein bär mit -
13: - voll mücken u. würme.

476k. lpp.

1: Deews nahk pattappe, bett gruhte, langs. aber Schwer. Mancl. p. 183.

477. lpp.

1: TA
2: Tahús. Taber, dober, borck. Behrúa Tahús oder Tahsis
3: birken, Tafer.
4: Tauks, fest, feiste, Tauks Úaknes, fett, Schwartz
5: Woll=wurtz.
6: Taukschkeht. pregeln. Taukschketi Sirni. ge-
7: pregelte Erbsen.
8: Taupiht, schonen, spahren.
9: Pataupiht. bespahren, auffheben - hegen.
10: Taure ein blaase=horn. Taurinsch. id/. Tee baltee
11: Tauriòòi úaplauj tohs kahpostus, tad tahrpus
12: perrina. die weißen Som~er=Vögel, zwiefalter
13: bespey"en den Kohl, da heckt er würme.
14: Tauta. in die freunde. freunde Art. leelas
15: Tautas wista eine Henne grosser Art, von
16: ais
17: Großer Art. Kad manna Meitaahs=ees
18: tauta^hs, wenn meine Tochter sich befrey"en wird

478. lpp.

1: TA.
2: Tauta Meita. eine fremde dirne, die nicht befreun-
3: det mit freundschafft verwant ist.
4: Tautees ein frembder, der uns nicht verwant ist.
5: Tazzis. eine Wehre über das Wasser. Warse. id. Sem.

478k. lpp.

1: tautweetis.

479. lpp.

1: TE.
2: Teekt, überholen, überreichen, abreichen. Newarreji
3: tu to teekt, köntestu es nicht über holen, erreichen.
4: Teekt. gnügen peeteezigs. gnügsam. 1 Tim. 6. 6. Goldferbig sein, und
5: sich gnügen lassen. ghausigs. usitatius.
6: Teept, mit Worten streiten. ko tu par wiòòu
7: teepi, was streitestu seinet halben. Noteept
8: abstreiten, mit Worten.
9: Teepscha, Teepums. Ein Haabe=Recht.
10: Teerpt. Vertauben, erstarren. Teeús, Teeúa.
11: Teeús, Teeúa, das recht, die Warheit, it: ein
12: Gebiete Herschafft.

479l. lpp.

1: teeleht, usteeleht i.q. usteept

480. lpp.

1: TE
2: Teeúaht, richten, rechten. Deews mannu leetu
3: teeúahs. Gott wird meine Sache richten
4: Is=teeúaht, außrechten.
5: Bes=teeúis der nicht die Wahrheit redet, un-
6: wahrhafftig ungerechter.
7: Peesíirta behrna Teeúa. Tehwa Paleeks.
8: Tehwa krahjums behrneem. die Erbschafft -
9: Väterl. Verlassenschafft. Zik bija ta Audekla?
10: diwi kreklu Teeúa. Wie viel war lein-
11: wand dorten? Zu Zween Hembden.
12: Teeúcham, wahrlich
13: Teikt. rühmen. Tu manni uhsteiz. du rühmest,
14: erhebest mich.
15: Tehkaht, suchen laßen, nachfragen, Kungs tew tehka
16: der Herr fragt nach dir, läst dich suchen.

481. lpp.

1: TE
2: Tekkaht. herumlauffen. Aptekkaht. umbher=belauffen
3: Aptekne. ein Mägdchen. Schlüßerin - alij Aptekkune.
4: Tekka, Attekka. ein Schleiff=Stein.
5: Teldis, Telde. Curl. ein Karosse. ar trijeem
6: Teldeem brauze. fahret mit drey"en Karoßen.
7: Teïsch. ein Kalb. Telúch Sohbus greesch, tas ne
8: dsihwohs, das Kalb knirschet mit den Zähnen, es
9: wird nicht leben bleiben.
10: Teïïens, ein junges Stärckchen. Teïïenam Telsch
11: ein Kalb, hat wieder ein Kalb.
12: Tehrúeht, schwätzen.

481l. lpp.

1: Tehreht, istehreht. tehrmannis.

482. lpp.

1: TE.
2: Teúmens. das Euter
3: Teúúele: ein bötcher=beil. Krum=beil oder Haue.
4: Tehst, glat behauen. behobeln, Gurni ka notehsti.
5: die lenden sind so glat alß behauen, behobelt.
6: Ap= is= no=tehst. mit dem beil behauen.
7: Tezzeht. lauffen, Istezzeht außlauffen. hin-
8: außlauffen, sich erstrecken. kamehrt wiòòa
9: Noweddu istekk soweit sich sein gebiete erstrecket.
10: Aptezzeht. herum belauffen
11: Tezzinaht, lauffen laßen, nach lauffen laßen. Winsch
12: manni pee tewis tezzinaja. Er ließ mich nach
13: dir lauffen.
14: Tezzile. Tezzikle ein Schleiff=Stein.

483. lpp.

1: Ti.
2: Tigschna^. im Gedächtniß. Leekaht tigschna^, pa-
3: turreht Prahta^, lihds to laiku. behalt biß
4: uff die Zeit im Gedächtniß.
5: Tihkaht. lauren, trachten nachstellen ka Saglis
6: tihka winsch pehz mannas Naudiòas. Er
7: trachtet wie ein dieb nach meinem Geldchen.
8: winsch tihka sagt. Er lauret zu stehlen.
9: winsch man to istihkajs. Er hat mirs ab-
10: gelauret
11: Tihk, Eben das, tihk laiduschas bittes, tihk
12: ne laiduschas, kad wiòòas ta nowaikstahs
13: es ist eben das, ob die bienen schwermen oder
14: nicht, wenn sie sich so lumpen hudeln.
15: Tihkls. ein Netze. Tihklu aust. ein Netze knitten
16: stricken.
17: Tihkls. hurtig, munter, fleißig.

484. lpp.

1: Ti.
2: warreet{eet}
3: Tikt. gefallen. No wisseem kohkeem juhs warrat,
4: ka` tihkami ehst, ihr könnet nach eurem Gefallen
5: von allen bäumen eßen.
6: Istikt. zu dancke, zu gefallen thun. wiòòam
7: ne warr istikt, istapt. Man kann ihm nichts zu dancke thun.
8: Ne isteek, Es langet nicht zu. ko behda tu par
9: lauschu Mehl, kad tu deewam istizzi. was fra-
10: gestu nach der leute Maul, wenn du es Gotte nur
11: zu danke machest. istizzis. du hast zu danke gemacht.
12: Peetikt. übrig sein, genug haben. úatizzis. p. 475. vid.
13: Attikt, antreffen, anstoßen. lohde attikkahs
14: prett sarru, prett akmini. die Kugel traff
15: an strauch - ast - Stein.
16: Pattikt. gefallen. Tas tahm bittehm patik-
17: kams Strohps. der Stock gefält den bienen.
18: Gaspaschiò mihla darreet ar mannim ko
19: tihkami. liebe frau, thut mit mir, wie es euch
20: gefält. Es no ta ne sinnu. ich weiß davon nicht.
21: Tikku, tikkam, tikt kult. unauffhörlich schlagen.

485. lpp.

1: Ti
2: Tikkus, bißweiln. Zu weiln - denn. Bittes tikkus
3: baltahm kahjahm nahk tikkus dseltamahm
4: Zu weiln den kom~en die bienen mit weißen, zu-
5: weiln mit gelben füßen.
6: Tikkuúch. m. tikkuúi. f. hurtig. embsig. dischana
7: tikkuúi Meita. eine wackere hurtige Magd.
8: Tikkums. hurtigkeit.
9: Tillinaht, Hanff und flachß zum brechen aus-
10: breiten, beqvehmen.
11: Tilts, eine brücke, pa Tilta^ unter der brücken.

486. lpp.

1: Ti.
2: Tiereli^ eestidsis. vid. Manc. Post. ed. vet. Part. 1. 524. p. lin. 2. et Part. 2. p. 335. lin 13
3: .i.e. Ein sinkender Morast. den qväbbigt. ex Ore Hans feldmans. Tukkumensis.
4: soll ein Tukkumsches Wort sejn. Tiereli^ kuººa` warri tu úlehptees?
5: ein unwegsames gebröke.
6: Tirdiht, außfragen, ko tu wiòòute tirdi? was for-
7: schestu ihnen da auß? Kad tu tirdi, tad tew jauhs-
8: úakka. Wenn du außfragest, den muß man beken-
9: nen. Gann winsch manni tirdinaija, Er fragte mich
10: genug auß.
11: Tirpt. Vertauben, erstarren. Notirpt. id. Rohka
12: notirpuúi, die Hand ist vertaubet.
13: Notirpis verdaubet.
14: Tiººaht. mit guten Worten außfragen, ob ers gethan.
15: Tirraht. id. is= no=tirraht. auß= abfragen.

486k. lpp.

1: Tirgs. Markt. gadskahrtigs Tirgs. Jahrmarkt.

487. lpp.

1: Ti
2: Tihschu. mit Willen, vorsätzlich.
3: Ne tihschu, ne wiïïu, nejauschi, ohngefehr.
4: unvorsätzlich. unwillens, o# mit willen
5: Tihstiht. wickeln. einwickeln. Chru^s Úwahrko^s tihstihts.
6: Tiht. Winden wiòòi ap=kahrt lohpeem tinnahs
7: Sie gehen mit Vieh umb
8: Tihtawa. ein Garn winde.
9: Tihtiòi, filtz=Kraut. flachß seide. it. Winde
10: Zaun=Klocken.

487l. lpp.

1: Tihja. im Salisb. für Dahrte.

488. lpp.

1: Ti
2: Tihtiht. trotzen. winsch man tihta. Er trotzet mich
3: winsch tihtidams uhs manni greesch. Er komt
4: trotziglich uff mich. Tihti wiòòeems, in ne ei ehst.
5: trotze Sie, u. gehe nicht eßen. Weens ohtram
6: bija tihtijuúchi, einer hat dem andern getrotzet
7: Kam tu tihti? Wem trotzestu. Zits, zittam tih-
8: tahs sie trotzen einander. No tihtiht. abtrotzen.
9: Tiúls, lahm.
10: Tizziba. der Glaube.
11: Tizzis. m. Hurtig. tizzis wihrs. ein hurtiger
12: Kerl.

489. lpp.

1: TO.

490. lpp.

1: TRA.
2: Traks. doll, toll. unsinnig.
3: Trakkoht. dollen, tollesieren.
4: Aptrakkoht. verblüffen. über=blüffen. Tee behr-
5: ni tikkai tohp. aptrakkoti, die Kinder werden nur
6: über blüfft, unsinnig gemacht.
7: Trakkulis ein dolkopff. Toller Kautz.
8: Tramdiht. jagen. steubern, schüchtern a` tremt.
9: Tramsch. trammigs. Schüchttern. scheu.
10: istramdiht. zerstöwern, verschüchtern, außstäu-
11: bern.
12: Traipiht. notraipit ap= etc. beschmieren, besprengen be-
13: sprützen.
14: Traukt. spuden, beschleinigen.
15: Trausls. brock, brockericht. mürbe, a` truhkt.
16: Trauschls. brüchig. al. truúls. vid. truhkt.

490k. lpp.

1: Tranni Hummeln.

491. lpp.

1: TRE.
2: Trenkt. schüchtern. istrenkt. verschüchtern. te tahs
3: Siwis jau istrenkatas, da ist der fisch schon ver-
4: schüchtert.
5: Trellinaht. krecheln, krepeln.
6: Tremt. über halß u. Kopff=jagen.
7: Treekt. jagen, schlagen. Eetreezees zeïïoht, im heben
8: hat sichs gedrehet gedrehnet, geschüttert.
9: Treilnihús. Schahklis, das gespaltene Holtz ünterm
10: Waagen. forte. die Sprüßen.
11: Treúúeht, schwatzen, weißheit pflegen.

492. lpp.

1: TRi. TRO.
2: Trihs. drei.
3: Triadigs. dreifach.
4: Trihsuïïi. drey"=Zackichte=Heu=Gabel.
5: Trinnitis. dreilich. it. Zwilich. it: verblümt. Tu
6: trinniti ween runna, runna ween kahrschi. du
7: redest allein verblümt, rede auch eins verständlich.
8: gleich auß, ein fach
9: Trimda. ein Angst. Reds kur man trimda bija. Siehe,
10: was hätte ich für angst; wie schalt man uff mich.
11: Triht. wetzen. ap= no= istriht. be=ab= außwetzen - reiben.
12: TRO.
13: Trohkúnis. Ein Geräusch, Tumult. trohkúnoht. ein
14: Geräusche machen. Man tahds mas Sunnitis
15: kad tas trohkúno, tad behg Saííis prohjam. Ich
16: habe so ein klein Hundchen; wenn das ein Geräusch
17: macht, so läufft der haase fort.

493. lpp.

1: TRU.
2: Truhmus eine beule, Gewächß das nicht eitert
3: Mehra=Trums eine Pest=bäule.
4: Trukúnis, trukúnitis. ein Knohten, flachß Knohten.
5: Truhkt. Mangeln, gebrechen, fehlen. Neut. entzwei brechen
6: reißen. etc. wiòsch truhkst. er mangelt, fehlet.
7: man dauds truhkst. mir gebricht viel. ka warr
8: tew kahdas leetas truhkt? wie kann dir etwas fehlen?
9: man truhkst. mir gebricht. mangelt.
10: tas deegs truhkst. der Zwirn reist.
11: Truhkschana. das Gebrechen, Mangel
12: Truhkums. der Mangel. Truhkumu padarriht
13: abbruch thun.
14: Truhzeis, ein brecher. Säumer.
15: ee -- ein -- is. auß-- no truhkt ab=brechen -reißen
16: Patruhkt. ab oder loß brechen -reißen.
17: Pahrtruhkt. entzwei reißen.
18: Peetruhkt. Zu kurtz=kom~en. Mangel haben.
19: Tam Sirgam Eenaschi istruhkuschi. der Kropff ist
20: dem Pferde auffgebrochen, hatt ausgekröpffet.

493l. lpp.

1: TSCH. vid. p. 502.

494. lpp.

1: TRU
2: Satruhkt. Zer=brechen- reißen.
3: Uhs=truhkt. auff brechen - reißen.
4: Augons uhstruhke, das geschwulst bricht auff.
5: Puschu truhkt, entzwei brechen. hinc
6: Truhúls. trauúls, trauschls, brock brockerig, brüchig.
7: trauschla dsels, brockicht Eisen. trauúls kohks.
8: ein brockericht Holtz. baum. trauúls deegs,
9: brockericht Zwirn.
10: Truhkuma Sahle. wolfferlei, welche zum brechen
11: gebrauchet wird.
12: Truhzinaht. Act. versäumen, brechen oder gebrechend
13: machen. Es ne eúmu ne weenas deenas truh-
14: zinajs, ich habe keinen tag versäumet
15: Satruhzinaht Zerbrechend machen, oder Zerbrech
16: in allen Stücken. Tahs Grehku Úaites úatruh-
17: zinaht, den Sünden=Strick entzwei reißen.
18: Notruhzinaht abbrechen oder abbrechend machen, das es
19: abbricht.

494k. lpp.

1: is=truhzinahtaiji. Verstöhrer.

495. lpp.

1: TU
2: Tuhba. filtz - filtz=Mantel.
3: Tuksch, leer, ledig. Tukschi laiki, knappe Zeit.
4: Tukschumi die wüsten, der hole leib.
5: Tukt. leibig feist werden. praes. tuhku. Imperf. tukku.
6: perf. tuzzis. fut. tukschu. Jo lahzi lahd, jo lah-
7: zis tuhk, je übler gegönnet, je besser be-
8: kom~en.
9: Tukls, rund, feist, kas meeúu pilns, kam appali waigi
10: der voll fleisch, der ein rund gesichte hatt.
11: Tuhkt. schwären, geschwellen. Bitte peelaidehs
12: pee matteem, bet tudal atstahja,
13: ai ne tuhkst man, kaut ir kohduúi. ach es geschwilt
14: nicht, ob sie schon gestochen.

496. lpp.

1: TU
2: Tulks. ein dollmetscher
3: Tulkaht. dollmetschen.
4: Tulúna, punne eine beule, so dem Viehe vom Stooß
5: auffläufft, zwischen fell und fleisch. it. eine Ge-
6: schwür an der leber, oder im Halse, ein innerlich Ge-
7: schwür.
8: Tumma, die Grund=Suppen. kas sinna: nostahúees
9: kahda tumma. wer weiß vielleicht wird sich eine
10: Grund=Suppe setzen. Tahs Raudawas ne warr
11: úkreet, wiòòam tahs spalwas wehl stahw eeksch
12: tummahm, tumma^s. die wilde Enten können
13: noch nicht fliegen, Sie haben noch blut=federn.
14: Kad karsti wirrini tohs ausu miltus preekúch
15: Úuòòeem, tad puttra tohp tummigi, tummiga -
16: wird die Grütze dick.

496k. lpp.

1: galwa irr tulla. im Salisb. wüste.

497. lpp.

1: TU
2: Tumús, tumsch. finster. Lihds Melni tumúi, biß
3: uff den Spähten abend.
4: Tuppeht. hucken. cum compos. ap= ee= is= etc.
5: Tuppa. Ein kleiner Hauff.
6: Turr. dort. jeppin to turplik. möchte den
7: bißhin! was länger.
8: Turreht, halten. cum Compos.
9: Ap=turreht. abhalten. es wiòòu ne eúmu ap-
10: Ais. turrejs no Baúnizas, ich habe ihn
11: o# von der Kirchen abgehalten.
12: is turreht auß halten
13: no -- ab.
14: sa -- an.
15: uhs turreht auff halten.
16: Atturretees sich wehren, strem~en.

497l. lpp.

1: turplikam. Gesang 1764. n. 39.

498. lpp.

1: TU
2: Tu
3: Tuhst geschwellen, uhstuhst auffschwellen, uhstuzzis
4: auffgeschwollen
5: Tuhska ein Geschwollenes Geschwulst
6: Tüws, nahe, pee weenu tüwu pee eet. sich zu einen
7: nahen.
8: Tuwaks. der Nächste
9: Tuwaht sich nahen.

499. lpp.

1: TWA.
2: Twaiks. Schmauch. dunst, a` twihkt.
3: grikku gaººiòi dohd niknu twaiku, kur
4: Zillwehks warr apreibt in mirt. buch=
5: weitzen Grütz=Hitze gibt einen bösen dunst,
6: Schmauch davon ein Mensch kann bedüseln u. sterben.
7: twaiku usnemt oder zellt. streit anfangen. p. 475

500. lpp.

1: TWE.
2: Twersma. gluht.
3: Twert, ergreiffen, Alij Twehrt. aptwert. umbschließen - faßen.
4: Twerrums. Twerme, Schutz - Rettung.
5: Twertees sich wor an halten, sich retten. Wilks
6: pahr Essaru, pa leddu tezzedams dohmaja, te
7: buhs man twermes. der wolff lieff über die See
8: übers Eiß, u. dachte hier werde ich Schutz haben.
9: Ais= Ahstwert verhalten. Burwis aistweh-
10: ris leetu. der Zäuberer verhält den Regen.
11: Patwerwe. Patwehrums, Patwehrme die Zuversicht
12: id/. Rettung, Schutz. Zuflucht.

501. lpp.

1: TWi
2: Twihkt. hitzig und Roht sein. Alij dürsten. kad wissi kauli
3: twihkst, tad jau ne labbi. der gantze leib (alle Knochen)
4: erhitzt, hitzig, so ist es nicht recht umb mit einem
5: Reds ka` twihkst. Siehe, wie roht wird Er, schämet sich
6: no twaika notwihzis. Er ist vom Schmauche dampff
7: erhitzt, gantz roht worden. No Allus notwihzis
8: Er ist vom bier erhitzt, erröhtet.

502. lpp.

1: TSCH
2: Túchuhriúku e' adv. qvalit. vid. Adolphi. p. 228. Vorwerts aufm gesichte
3: alii scribunt Z/uhriúku oder Z/urriúku. in eademsignificatione{in ead. sgfc.} vid. p. 554.

504. lpp.

1: UB
2: Ubbags. Arm, unvermögen.
3: uhbele. eine Turtul=Taube. Maúais ballodis id. pruina.
4: uhdens. m. waßer
5: Uhdene. eine waßer=Mauß.
6: Uhdas. Curl. butten=angel.
7: Uhdra. eine Otter.
8: Ugguns. das feur
9: Ugguna Puííis Horn=fuß -feur=blume.
10: Ugguns=kurs rectius Kurs. der feur=Herd.
11: Ulla Curl. die Nabe am Rade. Rumba. Sem. id/.

505. lpp.

1: U
2: Uhpis. die Nacht=Eule, a^ Sono. die Ohr=Eule
3: wegen der am Kopff auffstehenden federn, der Kautz.
4: Uppe der bach, fluß.
5: Leela Uppe. die Aa. die grosse bach bei der Mitau
6: vid. Maúa Uppite. ein bächlein.
7: Urbs. Uhrs. das Holtz an der Hunde Kopffel, der Stock
8: Sie zu führen Uhra^ wedd Suòòus. Er führet die
9: Hunde beim Stock.
10: Urdiht. Urdinaht. purren. fort treiben. antreiben.
11: Zittu urda, patti gull, andere purret Sie selbst
12: liegt Sie.
13: Uríis. ein Krücken. Kruííis. Germ.
14: Urkschnaht. uff Krücken gehen.

506. lpp.

1: U
2: Uhsas. Hosen.
3: Uhsas. Uttis. filtz=läuse
4: Uhskalla. der Rung=Schämel. das Holtz da die Stäben
5: am Schlitten etc durchgehen.
6: Uúch. U. ein Wörtlein die Schweine zu treiben.
7: Usgah.! ist ein Hetz=Wörtlein, faß an, stichan?
8: Uts. f. die lauß, Zuhku Uttis. Schweins=läuse.
9: Utkaht. läusen.
10: Utkahtees. pro eeskaht. sich läusen.
11: Us. Uhs. praepos. reg. Acc. nach an zu, auff, uhs
12: Pilúatu, nach der Stadt. uhs Mugguru uff den Rücken.
13: Uhsma. Uhsmiòòa. Eine Muffe, qs. Uhsmaut, ab
14: uhs mauka.

508. lpp.

1: WA.
2: Wabbas. Zaun=Höltzer, Schlüsen, Schall gespaltene
3: oder runde Höltzer. Stöcker zu Garten Zäunen.
4: Waddaht, führen. a` west. wista Z/ahlus wadda
5: Waddiht je= begleiten. pawaddiht mirroni pa-
6: waddiht. eine leiche einen Todten begleiten.
7: Atwaddiht. zu rück fertigen.
8: Wads. ein Gebiete, Tas neewa mans Wads. das ist
9: nicht mein Gebiete
10: Waddus, eine Wahte, fischer=Netze.
11: No=wads, eine Grentze, so weit sich eines
12: Land strecket, gehet. it: ein Tagwerck
13: zu pflügen, mehen, schneiden, a` waddiht.
14: Nowadneeks. dem seine gewisse Grentze
15: eingewiesen.
16: Wadmalla, gewant=laaken, Tuch. Wadma-
17: las. Welleis. ein Walker, Tuch breiter
18: Wadmalas autais, Autitais. ein Tuchmacher
19: Wadmalas Schkehretais. Taiúitais ein
20: Tuch=Schärer, Tuch bereiter.

509. lpp.

1: WA.
2: Wadsis. ein Pfocken, Pfluge.
3: Waga. eine furche, fohre. Grahmatu waga
4: eine Reige, Zeile.
5: Iswagaht. wagas isdsiht. furchen treiben
6: furchen machen.
7: Wagols. ein baum=Käfer, forte: ein May"en Käfer
8: Waina. ein Gebrechen. Schuld. Ursach. ta tawa waina
9: das ist deine Schuld. Wainigs schuldigs tu esúi wainigs, du
10: bist schuld daran. wainoht. eewainoht beschädigen apwaino-
11: tees sich selbst schuld machen.
12: Wainaks. ein Krantz oder Bändel, wie die baur=Mägde
13: tragen. Tawa Mahúa puúchkainus ar Puiúeem mih-
14: dama, ismihje ir wainaku. deine Schwester tauschet
15: mit den Kerls ihren Krantz. bringet sich umb ihren Ehren=Krantz.
16: Gohda wainaks. der Ehren=Krantz. Gohda wainaks úwehtas
17: mahras. Sche taws Gohda wainazinúch, peemin mannis
18: walkodama.
19: recte` puschkains a` puschkoht. puschkaini zimdi fransels Handschuhe{Handsch}
20: forte, Kainus pro. Kaunus.
21: Waideht, ächzen, stehnen. Waidus uhs Waidu.
22: ein hertze=leid uffs andere
23: Waijaht. schüchtern, jagen. Iswaijaht aus-
24: jagen, verfolgen.
25: Wairs, wairak mehr.
26: Waiºoht, vermehren,

509l. lpp.

1: Waideúchana, das Klagen. To Nabbagu Waideúchanu pahr
2: Baddu un Truhkumu ar akminaiòu Úirdi dsirdeht, das
3: Klagen der Armen über Hunger und Mangel mit steinhartem
4: Herzen anhören.

510. lpp.

1: WA
2: Waiºotees. sich vermehren. Wairoschana die vermehrung
3: Wairums. das Mehrere. Masums. das Mindere.
4: Wairitees sich wachten, auswachten. winsch wairahs, Er
5: wachtet sich. kam juhs wairatees preeksch bitteem?
6: was wachtet ihr euch für den bienen.
7: Waiksts. albern. Alber=hafftig. it: dahks. eine rechte
8: affe, haase, Haasen=Kopff.
9: Waikstiht. affen. waikstitees. haasiliren.
10: Wakkars. der Abend, wakkar. gestern, aiswakkar ehe= oder vorgestern.
11: leela^hs nowakkare^hs, Spähte uffn Abend.
12: Wahkeht, wachen Úawahkeht. zusam~en suchen. Curl.
13: Wahkstitees.
14: Ka winsch te wakkar no wahkstijahs ar to
15: kuzzenu.
16: Wahks. ein deckel. Azzu=Wahki Augen=Glieder.
17: Wahst. bedecken. bedeckeln. Aiswahst mit einem deckel
18: bedecken, bestülpen. apwahst. bestülpen Aiswahst
19: to Spanni, Gresel Tihni. decke die Spanne
20: thue zu - bedecke es
21: Wai. Wehe! waimannas. Wehe=Tage
22: wai mannas úaukt. Wehe ruffen.
23: Waiúlotees sich vermehren. wird von jungen fasel gebraucht.
24: Waiúle, waiúligú wehl tahs blusúas tik drihs
25: eeweeta^hs, neba wiòòas tik waiúligas.

510k. lpp.

1: Waigsts. pl. Waigsti Schreckbilder. M.S.G.D.
2: Manns Jesus sche` irr úillite.
3: Wahloht. vid. Manc. Post. P. 1. p. 211. edit. veteri. sich wältzen ubi notandum
4: male hoc dici von denen Schweinen: Melius ex 2. Pet. 2. v. 22 wahrtitees
5: Pferde machen Wahleeklis. im Acker wan sie sich welzen.

511. lpp.

1: WA.
2: Waldiht. regieren.
3: úa=waldsinaht, beherrschen.
4: Walbihtees. walbitees sich verkriechen, ka` Úuòòs
5: zu winckel kriechen, herum schleichen. Reds ka`
6: winsch walbahs, ka Úuòòs, ne gribb eet
7: eekscha^, nahkt preekscha. Siehe, wie Er
8: herum schleicht, wie ein hund, will nicht hin-
9: eingehen, vorkom~en. Raugahs ween tahs Az-
10: zis walbidams. Er siehet allein mit den augen
11: weg bei seits.
12: Walgs. ein Strick, Walga kakls. ein dieb, ein
13: Wag
14: Strick halß. Weenu walgu wilkt, unter
15: einem dach, decke - liegen, an einem Seil -
16: Joche ziehen.
17: Walgoht. einen Vogel in der Schlinge fangen. ka
18: tee welk weenu walgu; Ta dabbu weenu algu.
19: Einerlei Arbeit, hat einerlei lohn.
20: Nowalgoht, Ap=walgoht. die Korn=Hauffen
21: mit Garn über=Ziehen, das die vögel dafür
22: scheuen.

511l. lpp.

1: - galgenschwengel.

512. lpp.

1: WA.
2: Walks. Walziòsch. Curl. Strauts, Strautinsch. Sem.
3: ein fluß. Stroom. Nikni Walki, nikna
4: leúchana kur muhk in awokúnaiòsch.
5: Walgums. Curl. ein Port oder Hafen, da die fischer
6: Kähne stehen.
7: Waïïa. Waïïam. sachte, was sachte. dsihwo eewaïïam so was sachte.
8: Walloda. die Sprache, Gerüchte. daschu Walloda
9: peezeïï ne pateeúi, es ist nur Gerüchte, nicht
10: warhafftig unrecht.
11: Wallodneeze. Eine Plauderin. Plaudertasche. Tahs
12: Úeewas tahdas Wallodneezes, die weiber
13: sind verplaudert. Tu esúi tahds wallodas=
14: apkahrt greesajs du bist solch ein Wort=Verkehrer.
15: Wallodneeks. ein Plauderer.
16: Wahlohdse, ein bier=hold - holtz - ist ein Vogel Kofia
17: Wahlogs. eine Wind=fahne, flagge
18: Wahle. ein Wasch=holtz.
19: Wahlites Narren=Kolben.
20: Walschíis ein heuchler, fuchß=Schwäntzer qs. falsch. Tam
21: ir walschía Úirds. Er hat ein falsch, heuchelerisch
22: unbeständig hertz.
23: Walschkeht. fuchßschwäntzen.

513. lpp.

1: WA.
2: Walkaht. nützen, gebrauchen, tragen alß ein Kleid. lai
3: walka wesúals, er vertrage nutze verbrauchen es mit
4: Gesundheit eewalkaht zu tragen - brauchen anfangen
5: iswalkaht außnützen, No walkaht verbrauchen
6: pawalkaht. etwas gebrauchen Úawalkaht. mit
7: ein ander verbrauchen uhswalkaht. noch oder drüber=tragen.
8: Walkaschana, das tragen, das gebrauchen.
9: Walsta. ein Reich, König reich
10: Walsts. 6. f. eine Herschafft Gebiete.
11: Walstas kohks (: Siúlis :) ein Zepter -Regier=Stab.
12: Walstiht, rollen, weltzen. a` Welt. Bluííi
13: walstiht pa lauku, den Block weltzen,
14: rollen, auffm felde.

514. lpp.

1: WA.
2: Wandiht. wenden, rühren.
3: Iswandiht. aus - durch rühren. Alß Korn- heu -
4: Maltz. Tas ja iswanda, ka ne isúuht man
5: muß es umrühren, das es nicht erhitze.
6: Wanki Klap=holtz.
7: Wahnags. eine große breite Schüssel.
8: Wannags. ein Haabicht. Wannags. preeksch
9: Durwim. der Haabicht ist auff der Hecke.
10: für der Thür. Eß ist gefahr vorhanden.
11: Wahrds. ein Wort. ein Nahme. Gohda Wahrds ein
12: Ehren=Titul. Puschu plihsts wahrds. ein
13: Zerbrochenes Wort. winsch ne puschu pleh-
14: stu wahrdu nerunna. Er redet nicht gebrochen
15: Úowahrdis. Úowahrschi. genante, gleichnahmige.
16: Ap=wahrdoht, besprechen. bezaubern wahr-
17: dis ar wahrdeem. mündlich.

515. lpp.

1: WA.
2: Warreht. können. deewam wisúas leetas warrinamas.
3: Gott sind alle dinge müglich.
4: Warrens. mächtig, warren Úeens. Kräfftig Heu?
5: Warrena Semme gut fett=Erdreich. Gann tee
6: Zahlischi eewarrinaúees. die Küchel werden wohl zu Kräfft
7: kom~en. wiòòi tik spehzigi, ka ne weens tohs warr
8: peewarreht. sie sind so stark, das sie niemand kann bewältigen.
9: Wahrduïi. ein Kohl=Kraut.
10: Wahrgs. der einen bittend plagt.
11: s forte sics.
12: warr===maks. ein Plaager.
13: Wahrigs, Zart, der leichte fühlet, was ihm
14: schmertzet.
15: Wahrgt. qvinen. Kräncken.
16: wahrgschana. das qvienen
17: Pawahrgt. unter kom~en, krafftloß werden. ableibigen{(ableibigen}.
18: Wahrgdeenis, der sich täglich plagen muß.
19: ein Kränckling.
20: Wahrgulis. id/: iswahrdsis, nonihzis.
21: Wahrstiht a` wehrt. Wahrstulis. Ein Eingang
22: vom Ricken, hecken.

516. lpp.

1: WA.
2: Wahrpatas. Qviecken. Pehden. Graaß. kur Gusch-
3: nas in lehpas aug, tur suhd labbiba, bet kur
4: wahrpatas aug, tur labba Semme, kad ta tohp
5: stippri wehrpta. Wo Pehden. Graaß etc:
6: Wahrpa ein Korn=Äher. Wahrpste. eine Spille.
7: Wahrtiht. sich sehlen. weltzen. winsch to pa Semme
8: wahrtidams kuhle. Er wältzet sich auff der Erden
9: herum.
10: Wasúaht, früchte bringen, grühnen. Tas
11: wasúas paliks kahda waisle.
12: Tas kohks gan ne wassahs, der baum
13: wird wohl nicht bekom~en, bekleyben, grünen.
14: Atwasúaht, von neuen grünen.
15: Atwasse. eine junge Sproße, Spröß-
16: ling id: Atwassite.
17: Wasúara der Som~er. Sirgs Úeptitas Wasúaras. ein Pferd
18: von. 7. Jahren, Wassar audsis. ein Kind so langsam wächst.
19: Warra Macht. Gewalt.
20: Waººsch Kupffer Gen. warra. Warra Bunga
21: die Heer=Paucken Seltenais Warrsch. Messing
22: Waººa Wihkúne. ein Regen=boogen a` waºsch et wiht.
23: aliud vero est.

517. lpp.

1: WA.
2: Wahrti eine Pforte. Thor. Kahju wahrti eine Noht=Pforte.
3: Wahriht, a` wirt. Neutrum{N.} Sieden. Kochen. katls jau wehrd.
4: der Keßel siedet schon. ap -- be. ee -- ein -- is. auß --
5: pa -- etwas kochen Úa -- versieden. uhs -- uff, zaur -- durchsieden
6: wirrens. ein Gerüchte, Kochels.
7: Wahwere. ein Eich=Horn. kas wezze wahwere
8: ta guddre wiòòa stahw pee kohka pee-
9: glauduúees. was ein alt Eichhorn, das stehet
10: klug u. schmieget sich an den baum.
11: Wahweriòòi. Porsch, ist ein Kraut
12: Wahteht allu. bier faßen. Germ.
13: Wahzele, eine Pudel mit einem deckel a`
14: Wahks, eine bedeckte Pudel.
15: Wahzis, wahzi, wahzisch, Herbst=Hüner.

517l. lpp.

1: ak ne leez nowahrta^. laß dir nicht zu wider
2: sey"n. im lied, Immanu=el tu augstais deews.
3: Wahzina. L. M. Gesangb. ab anno{a.} 1764. n. 31. v. 13.
4: Schrein. úirds wahzina.

518. lpp.

1: WA.
2: Wahriht, wahrit. kochen. Act. wahrinaht. id. katla^.
3: im Kessel kochen.
4: Wahrischana das kochen
5: iswahriht außkochen.
6: No wahriht. abkochen.
7: Peewahriht, vollkochen.
8: Úawahriht. zu hauffe kochen.
9: Pawars. ein Koch.
10: Paware eine Köchin.
11: Pawarniza ein Schleeff - oder Koch leffel, Kell
12: it. die Küche - feur=herd.

518k. lpp.

1: Wastlawje. Stenden. fastnacht.
2: Wistelaws. im Salisb.

519. lpp.

1: WE
2: Weedeht. blicken, Tik warr úaweedeht. man kans kaum
3: erblicken. absehen, ersehen, mit dem Gesichte ablangen.
4: Wehdras, der bauch, winsch wehdaru atgahsis staiga, Er
5: gehet gebrüstet, steckt den bauch im gehen hervor. Weh-
6: dras appaksch kahjahs. der ball unterm fuß.
7: Pawehderes. die wolle unterm bauch.
8: Wedga. ein Eisen, damit das Eiß zerstoßen wird.
9: Wehdsele eine Qvappe. Pa weenu Zaurumu
10: es to Wehdsele guhpa, ohtru winna^ is-
11: gahja, an dem einem Ende wolte ich die
12: Qvappen fangen, am andern giengen Sie hinaus.
13: Wehgeht wincken, es wiòòu atwehìeja ar Rohku
14: ich winckte ihm mit der Hand.
15: Weegls. leichte.
16: Weens, na. einer, eine. Weentullis. Einsahmer Vogel - .
17: (Úaweenohtees sich vereinigen
18: est Adj. mob. Weenmullis. ein unten und oben gleich dickes Holtz
19: Kohkam, kam dauds Sarru, tas isaug teewuma^,
20: kohks. forte` kam neewa dauds Sarru tas weenmullis. ein
21: baum der viel äste hatt, wächst unten dick, der nicht
22: viel äste hatt, gleich dick. Weena^ Reúnuma^ gleich
23: dick. Weenmullis Zillwehks. Ein mensch der
24: gleiche dicke ist unten und oben. Úchi Blasíe
25: platta, winna weenmulla. diese flasche ist
26: breit, jene gleich dicke.

520. lpp.

1: WE.
2: Weeúis, Weeús. ein Gast. Weesúi. Gäste. Anomalon{An} tur pee-
3: kriht. dauds weeúis. da kom~en viel gäste.
4: Weestees, gedey"en an einem Orte, von Weeta. Ta ir
5: labba Weeta, te Weeúchas. das ist ein guter Ort,
6: da gedey"ets. Gan tahs bittes paschas Úa-
7: weeschas. die bienen Kohwern sich wohl selbst.
8: auff dem Orte ein. lai tahs Muúchas úawee-
9: tuúees, laß sich die fliegen nur einge kowert
10: haben. úawairotees sich vermehren. Ta Sahle
11: eeweeúchas, das Kraut kowert sich ein. par
12: teem kaººa laikeem tee Wilki úaweetu-
13: úchees, die Krieges=Zeit über haben sich die wölffe
14: an dem Ort sehr eingekowert, vermehret.
15: Weeta. ein Ort eine Stelle, weetineeks, der an
16: eines andern Stelle komt, einen andern ab-
17: löset.

521. lpp.

1: WE.
2: Wehjsch. der Wind. Rihta=Wehjs. Rihteens. Oost wind.
3: Pus deenas wehjsch. deena widdus Wehjs. Südwind
4: leelajs Wehjsch, Juhras wehjs. westwind. See-
5: melis. Nordwind. Tahrpeenis. Tahrpinsch. Süd=oost.
6: Launaja Wehjs. Süd=west. Pluhdenis, Pluhdu=Wehjsch.
7: Puhmenis Nord=west. Pus=rihteens, Nord=Oost.
8: Wehjsch. der Wind. Wehja=auts, der Segel.
9: Úmags wehjsch puhúch, buhs mihksts, Es wehet
10: ein schwerer wind, es wird weich werden.
11: Wehji=kaòòepes, ist einKraut mit weißen blümchen
12: rohten Wurtzel, wächst im Roggen=land.
13: Wehja=Úlohtina. Mistel. Kensel. Úitt nu
14: wehju ar duhr. Proverb. hin ist hin, nun ists vergebl.
15: Pluhdu wehjsch. Nord west. Pumenis Nord=
16: west - westen. Kad pumeni^ Meeschus jeb
17: Kweeschus úehj, tad aug pupeschi.
18: Wehleht, gönnen, wünschen. Tas schim, tas
19: winnam no Tehwa tappa nowehlehts
20: dieß ward diesem, dieß jenem vom Vater
21: vermacht. Pawehleht, befehlen. Germ.
22: Newehleht. Newehletais. ein Mißgönner.

521l. lpp.

1: Wähzinaht. Manc. Post. p. 18. edit. Vet. Winken, warnen, dräuen

522. lpp.

1: WE.
2: Wehligums. Über=Muht. Wehl tage.
3: Welde, das legen des Getraides. Meeschi Welde^ mettahs
4: der Gersten will sich legen. Stalti Meeschi, bett welde^
5: gull. es ist prächtig gersten, aber er ligt geleget.
6: Wellene. ein Tropffe.
7: Wels. Welns. der Teuffel, Welna=Zilwehks.
8: ein Teuffels=Mensch.
9: Wehls. Spähte, wehlu Adver. späte.

523. lpp.

1: WE.
2: Welt. waltzen. aiswellees- vel ahs=wellees sich weg=
3: waltzen. Tur. Saííis pahr kalnu aiswehlehs
4: dort weltzte, schieb sich der Haasen übern berg.
5: No weltees sich abweltzen. Tas Nasis ir noweh-
6: lees. das Meßer hatt sich umbgeleget. Tas Krauk-
7: klis{Krauk[=]klis} eeúchauts ne warreja aisskreet, bet tuººu
8: walstijahs. die Raabe ist geschoßen, konte o# wegfligen,
9: sondern weltzet, würffet sich dorten, klopfft sich dorten.
10: Welti. adv.
11: Wemt. sich er brechen, übergeben.

524. lpp.

1: WE
2: Wenteris. ein Setz=Korb. ein Garn=Sack.
3: Wehra^ jemt. in acht nehmen. Jem tu to ikli wehra^, das
4: sei dir gesagt; nim du das wohl in Acht.
5: Wehrkulis, Ehrkulis. ein Wocken.
6: Wehrmelis. pl. Wermuht. Germ. Wehrmedes.
7: Wehrst. abkehren, abhalten, aus kehren. ausdrehen. Winsch
8: man Bisúu wehrse. no Rohkas, Er drehet mir
9: das Rohr aus der Hand. Gann ne gribbeju doht
10: bet winsch man to ka wehrst iswehrse, ich
11: wolte schon genug nicht geben, aber er hat mirs abgedrungen
12: apwehrst umbgeben. Ïaudis to Nammu irr
13: apwehrsuúchi{apwehsuúchi}. die leute haben das hauß umbgeben.

525. lpp.

1: WE.
2: Wehrweht{Weh[r]weht} werben. Kaººa Wihrus wehrweht. Soldaten werben.
3: Wehrweschana. die Werbung. das Werben. ap=wehrweht{ap=wehweht}. bewerben{be--}
4: Wehrwetais. ein Werber. Eewehrweht. einwerben.
5: iswehrweht - auß -- no -- abwerben. Úawehrweht{Úawehweht}
6: zusam~en werben.
7: Wehrweetees für sich werben. úawehrweetees für{f/} sich zu hauffe werben
8: Wehrúis. ein Ochse. Wehrscha=Mehles Ochsen=Zunge
9: it. Thal=lilien, Mey"en=blümchen al. wesch=ausúi
10: Wehrúma. die lohe.
11: Werwe Werwes pl. Germ. die farbe. Wenden{w}
12: Werweht. farben. werwehschana, das färben. Wer-
13: wetais. ein färber.
14: Wehrpt. Spinnen.
15: Wehrpeklis. die Spinnerey", das Spinnen. ar úa-
16: wu Wehrpekli pelnitees, sich mit Spinnen er-
17: nähren.
18: Wehrt, öffnen. Durws stahw pawehººu. die Thüre
19: stehet etwas offen ais=wehrt, zu machen, at-
20: wehrt, auff=machen, öfnen. pee -- zu -- is -- aus --
21: pa -- etwas öfnen. Úawehrt zu machen.
22: Wehrtitees, Curl. Greestees. Semg. sich wenden kehren
23: Dasch Behrns ne wehrtahs pehz Tehwa
24: in Mahtes. manches Kind artet seinen Eltern
25: nicht nach. iswehrt oder iswehrstees ver-
26: wandeln. Iswehrschana. die Verwandelung

525l. lpp.

1: Muhs is tahm Wehrsmehm rauúi. Ges. 51.
2: atwehrschana offenbahrung. e.g. Rom. 8. 19 die offenb. der Lieder gottes.
3: konte auch wohl heissen Apschkaidroschana. oder paradischana.
4: ändern
5: Pahrwehrtitees sich umkehren. Matth: 18 v 3.

526. lpp.

1: WE.
2: auß=artung. Eewehrt. ein ahrten. Ta Slim~iba ee-
3: wehrtahs. die Krankheit klebet. Tahs Awis ee-
4: wehrtahs. die Schaaffe arten ein. ap=wehrt auß=arten
5: Tahs apwehrtahs, sie arten auß, es iswehrstohs. ich
6: arte auß.
7: Wehsda. Nuja. ein Prügel.
8: Wehsis. ein Krebs. it. der Koht, Knochel.
9: Wehsch auschi, lilien=Convallien. Tahl=
10: lilien. Mey"en=blümchen.
11: Wesis ein Zugedeckter Korb, ein gedeckter Korb.
12: Wehsch, Lufft, wind, Wehsch gaiús. eine
13: kühle Lufft.
14: Wehúma. ein lüfftlein. Wehja=Wehúma ein
15: kühles=lüfftlein.
16: Wehsts. 6. Decl. f. die bottschafft.
17: Wehsts. ein bohte. úawehstiht. zusam~en ruffen.
18: úawehstitees, sich ein ander Kund geben. gann
19: winni paschi úawehsti=tees, Sie werden einander
20: wohl Kundschafft geben.

526k. lpp.

1: Wehschokïi. Ges. n. 36. v. 12.

527. lpp.

1: WE.
2: Weúúeleht. gesund machen
3: Weúúels. Wesúals. gantz gesund. Wesúeligs allus
4: gesund bier. Zaur atúlehgtam wesúalam
5: durwim. durch Veste verschloßene Thüren.
6: Weschìeris. ein Korb, daman Hüner oder Vögel mit
7: einsetzet, oder fänget.
8: Wezz, alt. Wezzenes. die alten bienen Tee=
9: Wezze, die alten Vater und Mutter, die El-
10: tern{El[=]tern}. Ee wezzeetees, älter werden. Kad tee
11: Runz/i ewezzeúees, tad tee reeúees. wenn die
12: Kater älter werden, den werden sie sich beißen.
13: Wehzinaht, wehdeln, a` Wehss ar Astu weh-
14: zinaht{weh[=]zinaht}. mit dem Schwantze wehdeln. Auti=
15: iswehzinaht. ein Tuch außwehen.

528. lpp.

1: Wi
2: Wihbotnes. pl. beifuß.
3: Widdus. die Mitte, das Mittel.
4: Widdejadi. so ins Mittel, ka ir ar behrneem, jau
5: atstahja drudsis? wie ist es mit den Kindern,
6: hat Sie das fieber verlaßen. R/. ne warri teikt,
7: nei pelt, tahdai widdejadi, ich kanns o# loben
8: nicht tadeln, es ist so ins Mittel
9: Widdukleem itt tukúch irr. die Mittelsten sind
10: gantz ledig.

529. lpp.

1: Wi.
2: Wihkúne. eine Art Weiden, da das Vieh im
3: Winter gerne von frist, bittere oder
4: schwartze wasser Weiden.
5: Wihksts, feuchte, schlappe, weich. Tas Úeens
6: wehl wihksts. wilksts, das Heu ist noch
7: feuchte.
8: Wihle ein Naat, Saum
9: Wihleht säumen, Apwihleht. besäumen.
10: Wilkt, Ziehen, Zögern, gaººi ilgi welkahs es
11: zögert sich lange. unde
12: Wilzigs. Zähe, was sich Ziehen läst. Tas Wasks
13: wilzigs, das wachß läst sich ziehen. drup-
14: pens - brock kericht.
15: Wilzens. ein Zug.

529l. lpp.

1: Waººa Wihkúne. reegen=bogen.
2: Wihzinaht. schwingen. Lai taws karrogs
3: wihzinahjahs Sihlo ! im liede Zion preezajees,

530. lpp.

1: Wi
2: Wilks. ein Wolff. Wilzinsch. ein Wölffchen. Wil-
3: zeeni. junge wölffe. Wilks tawi wilks pee
4: auschu.
5: Wilk=azzis. ein bär=Wolff. kad teem Wilk=azzeem
6: tahs meestis (tahs strehíis) uhseet, tad tee tekk.
7: Wenn den bär wolffen die flaage ankomt, so
8: lauffen Sie.
9: Peewilktees pee kannes. hin zur Kannen schleichen.
10: Peewilktees hin zu schleichen,
11: Úawilkt zusam~en ziehen. Úawilzis staiga, Er
12: gehet so kuhrlosig. Úawilktees. sich zusam~en ziehen.
13: Wilka drihzeíle eine Hecke, ein Wilder=Rosen=stock.
14: Wilkahbele eine Hecke.
15: Wilksts. schlap, feuchte, das noch nicht gantz trocken ist.
16: Wilku=Sohbini. Schilf, den die böttiger gebrauchen.
17: Willa, Wilna. die Wolle.
18: Willane eine Weepe. Willanite padusúe, ka
19: willane, ta buhs úegtees, ka teek apkahrt.
20: ein jeder muß sich strecken, nach seiner decken.
21: Pawillas. die kleinen federn an Vögeln, Pflaumfedern
22: daunen.

531. lpp.

1: Wi
2: Wilne. eine Art der besten Reitzchen. Wilnite
3: apwilejúees.
4: Wilnis. Wilòi. die Wellen. Juhras wilni.
5: die Meeres=Wellen.
6: Wilt triegen. Tas bittes wiïï walgo to, te wiòòu
7: no krahtina^ ahra^.
8: Apwilt. mit betriegen, an sich bringen - ab=
9: spanstig machen. winsch to meitu apwihle
10: Er hat die dirne betrogen, getäuschet.
11: Wiltus. Wiltiba der betrug,
12: Wilts. betrüglich.
13: Willinaht, apwillinaht. abgehey"en, abfeicheln.
14: Wihns. Wein. Wihna=Stihgas. eine Wein=Rebe -Ranke
15: Trauben
16: Wihna=kohks. Wein=Stock. Wihna=Ohgas{=Ohgas} - Wein beere
17: Winíïoht. unlustig sein. Zaudern, schauchlen{schauhlen}, winsch win-
18: íïohdams{win[=]íïohdams} eet pee darba. Er gehet faul zur arbeit
19: suchet winkel=zöge, löcher, will o# gern daran gehen
20: Winíïotais. ein lauser. Zauderer, faullentzer.

532. lpp.

1: Wi
2: Wimba. ein Wemgal. Sebris. Curl.
3: Wimda ein Zwick boor.
4: Windulis, windelis. Seim=honig. Honig=Seim.
5: Winduls. Curl. ein brun=Haake.
6: Wingrs. hurtig, frisch, wackar, Courage.
7: Wihrs. ein Mann, Kerl. a` wirss. wirúu oben, über.
8: eewihrotees zum Manne werden.
9: Wirs. praepos. Reg. Gen. auff, oben. Wirúu oben,
10: no wirúu von oben. No debbes wirsu, vom
11: Him~el herab. Oben von Him~el.
12: Wirúu adver. droben.
13: Wirkne. eine Reige, Rige, wie Korallen an der
14: Schnur. Ges. n. 53. Jesus nahzi paliga^.
15: Wirúes. Miehren, Hüner=darm it: Wirúas. alij.
16: Wirúneeks. ein Com~andirender. weil nun derselben unterschiedliche{unterschiedlihe} sind.
17: so pflegen die bauren einen Unter=officirer zu nen~en Puß=Wirsneeks,
18: einen Höheren. leels=Wirsneeks, einen General. Wiß=Wirsneek.
19: so sollen die Luhgsch Bauren. sie Nen~en, wie ich selbst gehöhret. /.
20: Wirwe ein Strick. pl. wirwju.

533. lpp.

1: Wi
2: Wirt. Neutrum{N.} it. wahriht. Sieden, Kochen. Apwirt besieden.
3: eewirt. ein sieden. is wirt. auß sieden. Kochen. pawirt.
4: etwas Kochen. pahrwirt über kochen. peewirt zu sieden.
5: Úawirt. versieden, uhs wirt. auff kochen Zaur wirt.
6: durch=Sieden.
7: Wirrens. ein Gerichte. Kochels.
8: Wirrinaht. freq. mit eins sieden. wirrinaschana.
9: das stäte Sieden, Kochen.
10: Wisa. Schelffer=Eiß, ufer=Eiß. newa ais-
11: úallis, tikkai apwihseúees, es ist nicht zu-
12: gefroren, es ist nur beschelffert, eiset.
13: Wisbulis. Schir=ling Kraut. Wolffs=Milch=beer.
14: Eisen=Kraut, kad to ohgu weenu paschu
15: ee=ehd Meita, tad ne buhs wiòòai úawu
16: laiku behrnu buht. Opinio Lettorum.
17: Wihseht. aart haben, schöne stehen. drahnas tik
18: dischani klahjahs, ka wiss wihseht. die
19: Kleider laßen schön, das es nur art hatt.

533l. lpp.

1: Wisas ness.

534. lpp.

1: Wi.
2: Wisinaht, schurren, hutschen. schluddern.
3: Wisinatees, sich hinab schurren, hutschen.
4: Nowihsinaht, hinab schurren Nowihsinatees
5: sich hin ab schurren auffn brette etc. Schlitten.
6: Pawihsinaht etwas schurren.
7: Wiús. alles.
8: Wists. ein Hun. Pawists. ein Hermophrodita.
9: Wista. die Henne, wista irr preeksch pauta jeb
10: pirms ka` pauts pehz raddischanas, bet pauts
11: ir preeksch wistas pehz wairoschanas. die
12: Henne ist ehe alß das Ei. der Schöpffung
13: nach, das Ey ist ehe alß die Henne der Ver-
14: mehrung - fort pflantzung nach.
15: Wihst, welcken, verdorren. Nowihst verwelcken.
16: Wihstitees sich. Krüm~en. Reds ka ta Tschuhúka wihstahs
17: in Lunzina ar asti. Siehe, wie sich die Schlange krüm~et
18: und mit dem Schwantze wehdelt, zappelt.

534k. lpp.

1: iswihsinatees für{f/} ausbreiten. im liede
2: Zion preezajees.

535. lpp.

1: Wi
2: Wiht. flechten.
3: Wiakls. das Stricke machen.
4: Wihtols. eine Weide, Weiden=baum.
5: kasas wihtoli. No kasas wihtoleem darra
6: Kluhgas, tee ir Úihksti. von bach=weiden
7: macht man Weeden, die sind Zähe.

536. lpp.

1: Wi
2: Wizzinaht. Schu=rigeln. Tas Úirgs tappe labbi
3: iswizzinahts, istezzinats aus= abgerennet
4: isgrohsits, isdihdits. isdisschats, isskraidits.
5: Ka tas gahja wizzu wizziòus, puttu puttiòus.
6: Es gieng, das es. nur staubete.
7: Wizzis. ein Spitz=ruhte von bachweiden.

538. lpp.

1: ZA
2: Zahbele. eine Zobel, melna Zauna.
3: Zaksteht, raßeln. Knirren. Zakst Zaksteht labbiba tik
4: sauúa, das Getraide raßelt gantz, so dürre ist es.
5: Zahksteht, Knirschen, Knarschen,
6: iszahsteht. durchauß knarren, mürbe werden. Tas
7: leddus iszahstejs, schïuhk eekscha^, das Eiß ist
8: zerknirschet ist mürbe, man bricht und schießet ein.
9: Zaugans, locker, Nu tas eeraudsets eeúals jo zau-
10: gana ne ka pirmis, Nun ist das der eingestelte
11: Brant wein - Maltz, lokerer, alß zuvor
12: will nicht gären.
13: Zaukstas Kohl, der nicht Häupter hat, Schnid=Kohl.
14: Zaukstauris. Dobl. Paschag. Anneb. das Holtz=Stange
15: daran der ofen wisch, qvaast gebunden ist, die Ofen=
16: Stange.

539. lpp.

1: ZA.
2: Zauna. ein Marder
3: Z/aur. durch Praepos. reg. Acc.
4: Zaur hindurch adverb.
5: Zaurs Adj. durch, leek, Ta muzza zaura, ta tekk.
6: die Tonne ist durch, ist lek, die läufft. Zaura
7: Semme Land, das kein Mist hält.
8: Zauras Sahpes, Seiten Stechen. Colica. darm=Gicht.
9: Zauras=Úahpes=Sahle. Marien distel.

540. lpp.

1: ZE.
2: Zehdiht. luttinaht. Zärteln, verziehen.
3: Zeekuris. ein dann=Apffel.
4: Zegums. ein Knopff, oder der Zopff am Pferde Úedlu ze-
5: gums. ein Sattel Knopff
6: Zeelawa, ein wibstertz, bachsteltze.
7: Zelms. eine Stubbe, von abgehauenen baum.
8: Zehlens, ein gespanne, so viel man arbeitet pflüget
9: vom Morgen biß zur Mahlzeit, von der Mahlzeit
10: biß zur Vesper=Zeit, und von dem biß zum Abend
11: Tas ir weens Zehlens. das ist ein ein Gespann,
12: tas ohtrs, tas treschs. das ander, das dritte Ein=
13: gespan. Weena Zehlena pïaujams (. plahwams. ein
14: ein gespan im Mehen.

540k. lpp.

1: Zeeziòs. 1/2 külmit.

541. lpp.

1: ZE.
2: Zels. ein strich Garn, Zwirn auffn klauen, kläuel
3: dohdeet diwi Zellus deegu, gebet zween strich
4: Zwirn.
5: Zeïúch der Weg.
6: Zeïïmallas pl. weg breiten. am weg.
7: Zeïï= abber Sem=Tekka. ein land streicher.
8: Zelt, heben, an oder auffrichten. Dumpi zelt. ein
9: auffruhr anrichten.
10: Zellejs. ein auff heber, an richter, it: ein über=
11: setzer. Ehku Zellejs. ein baur, der etwas bauet
12: Zelschana, das bauen, anrichten, auffrichten.
13: iszeltees auffstehen.
14: Zehlens. eine bürde, die man heben kann.
15: Pazeltees, sich erheben, auffrichten. Pats
16: iszehlehs, bet patti wehl lohti ne-
17: wesúala guïï. Er ist auffgestanden des laagers
18: genesen, sie aber liegt noch schwer zu bette.

542. lpp.

1: ZE
2: Ehkas atzelt nohst. ein Gebäue abbrechen abbauen
3: Ais=zelt weg heben. Atzelt zurücke heben weg heben.
4: Eezelt ein heben, einsetzen.
5: Nozelt abheben, absetzen. pazelt auffheben - auff oder anrichten{(oder anrichten}
6: Pahrzelt, überheben. Peezelt. Erheben auffwecken
7: Úazelt beisam~en heben. uhs=zelt, hinaußheben.
8: Zeltees sich erheben. Cum Compos. Coeteris.
9: Zept, brahten,
10: Ap=zept. bebrahten, Mass ap Zeppuschas
11: tahs Úaknes
12: Zeppinaht panna^. in der Pfannen brahten, pregeln.

543. lpp.

1: ZE.
2: Zenkstas. pl. Windau{Wind.} lohzekli. Sem. die Knie=
3: Kehle. die Knie=büge.
4: Zenstees, wornach trachten, streben, sich sehnen.
5: Zenútees{Zenúees}, gegen halten, wiederstreben, nach trachten.

544. lpp.

1: ZE.
2: Zeppure. ein Hutt, ne luhko, raugi tu wihru
3: pehz .(. pee Zeppures. Prov. Unter einem
4: schlechten hut, steckt viel weißheit.
5: Seemas Zeppure. eine Mütze.
6: Plikka Zeppure ein Hut.
7: Mallam Atúeeta in atlohzita Zeppure. ein
8: auffgeschlagener, auffgekrümpffter Hutt. ein
9: Hut mit der Krümpffe.
10: Zept braten, vid. pag. preced.

545. lpp.

1: ZE
2: Zehrmas. bauch=Würmer, Spuhl=würmer
3: Zerreht, hoffen, meinen
4: Zerriba. die Hoffnung ar leelahm Zerrahm
5: dseedaht, jeb runnaht: mit großer Andacht
6: singen reden.
7: Zers. die Strümpffel, Stubchens von abgehau-
8: enem Sträuchern, Stauden. Tas Zers (kruh-
9: ma=Zers) wehl tehju .(.teju eeksch
10: Semmes. die Wurtzeln Strumpeln sind noch
11: in der Erden. alij Zehrs. ein Stämchen. +
12: Zerru, Zerro. Trotz! Zerro jeb tihscho Teh-
13: wam brahïam. Trotz dem Vater, dem Bruder

545l. lpp.

1: +. lied. 28. lätt. Gesangb edit. 1764

546. lpp.

1: ZE.
2: Zoris. das Gad, der hintere, hinterste, dohd tai par vid. 552
3: Zori, gib ihr übers Gad, über die: weist du doch wohl?
4: Zeest. leiden. Pazeest. müßen ent behren apzeest. überstehen, winsch
5: ir apzeetees, er hats überstanden, achts nicht mehr,
6: fragt o# mehr darnach. enthalt sich.
7: Zettri. Viere. Zettorkschneem puschu Schkelt. in
8: vier=Teile zerspalten.
9: Zeetums. das gefängniß. Kerker. a` Zeest leiden,
10: jeb zeets{zets}. feste.
11: Zeetuma=Wihrs. ein Gefangener.
12: Zeetum=neeks. der Stock=Meister.
13: Zeetuma=ïaudis gefangene Völker

547. lpp.

1: Zi.
2: Zihkoht. wancken, wippeln, wibbeln. wissur pa lauku
3: zihko zihkoht. es wancket viel volks, es wim-
4: melt draußen.
5: Zihsteht, knarren, wie ein Waagen Rad, oder Thür.
6: Zihkstitees, sich mit einem ringen, ar Nahwi Zihkstitees,
7: Zihnitees, mit dem Tode ringen.
8: Zihkstahs. Zihkstas. burtzel, bürtzel=Kraut, Grentzel
9: Zillas, brach=Acker, Zillas art, brachen, brache pflügen.
10: Zillaht, setzen. (: an andern Ort:) a` Zelt. Rudsu kas
11: úalijuúchi pahrzillaht. den beregneten Roggen umb=
12: setzen.
13: Zimds. eine Handschuch. duhraini Zimbdi. daum-
14: linge. Plaukstoni. fäust=linge.

547l. lpp.

1: Zilts.
2: ne Zilts. nichts. Salisb.

548. lpp.

1: Zi.
2: Zinnis ein Hümpel. alß da. dsehrwenes oder Kraans=
3: behren uffwachsen. Mas Zinnis leelu Úeenu wesmu
4: apkahrt gahsch. ein klein Hümpel, wirfft ein
5: Groß=fuder Heu umb.
6: Zinnaiòa pïawa. ein Hümplichter Heu schlag. wiese.
7: Zihpsles, Zihpslas. die Sehnen.
8: Zirkúnis. Zirkschni. die bügung unterm leibe.
9: Zirksni. die großen Wespen, die die bienen freßen.
10: Zirpt. scheren, wie wolle.
11: Zirpis ein Sichel.
12: Zirris, Zirritis, it. Zirws. ein Axt, beil, it. eine flitte.
13: Aúúina=laischina dsels. ein Aderlaß=Eisen - Lancette.

549. lpp.

1: Zi
2: Zirst, hauen, winsch tappa apzirsts, Er ist mit ei-
3: nem abgehauenem baume zu Tode geschlagen.
4: Zirwiúki oder Zirrischki mett. wird gebraucht wan es so friert,
5: daß alle Wände knakken: ar úalst? friert es? R/. Zirwisch-
6: ki mett. die Wände knakken, so frieret es.
7: Ziska. die Hüffte, die Keule.

550. lpp.

1: Zi
2: Zisúa. Streu.
3: Zitts. ein ander

551. lpp.

1: ZO.
2: Zokars, Zokari. pl. die drelligkeit des Garns,
3: das zusam~en gelauffen,

552. lpp.

1: ZO.
2: Zoris. das Gad, der hintere, hinderste, dohd
3: tai par Zori. Gib ihr übers= Gad, über
4: die? weistu doch wohl. it. p. 546.
5: Zozeris. Zschozscheris. ein Nadel futter
6: Zozinsch.

553. lpp.

1: ZU
2: Zuk Curl. Trotz!
3: Zuhka. eine Sau, Schwein. Zuhka raggu gribb,
4: kasa raggu ne dohd. Er wilß andern gleich
5: thun, und kann nicht.
6: Zuhku pipperis. Hasel=wurtz.
7: Zuhk, Zuhk, oder zu, zu. ist ein Wörtlein die
8: Schweine zu ruffen.
9: Pus=Zuhka, pus=Zuhzis. ein halb gewachsen
10: Schwein. halbwächßling.
11: Zuhzenes. die Schwartzen=Heidelbeere: die unter
12: den blauen wachsen. al. Mihsenes.
13: Zukkurs. Curl. der gipffel, wipffel eines bau-
14: mes oder berges Nogallis. idem. pascha
15: Nogalli^, alij. passcha. Zukkara^. recht an.
16: der Spitzen.
17: v. p. 555. Pus=Zuzis, puszuze, einer der mit offenen
18: augen schläfft.

554. lpp.

1: ZU.
2: Zuhkslas, pl. Hümpel, da Heide wächst, da die
3: Schlangen zu wohnen pflegen
4: Zurksta. ein Maur, oder Spier Schwalbe
5: Zurrisku gulleht, auff den Knien liegen, mit den
6: Ellbogen auff der Erden und Angesicht zwischen
7: den Händen. Kad wehderas úahp, tad jagull
8: Zurisku. wenn einem der bauch wehe thut, den
9: muß man auff der Knien, und Elbogen mit
10: dem Gesichte liegen. Adolphi p. 228. Gram~: hat Túchuhriúku
11: vorwerts aufm gesichte liegen

555. lpp.

1: ZU.
2: Zutscheht, schlaffen, wie ein Kind.
3: Zutsch, schlaff=liege.
4: V. p. 553. Pus=zutschis, puszutsche. einer der mit halben
5: oder offenen Augen schläfft.